Unterputz Steckdose mit USB-Anschluss für 22€ bei Amazon

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Steckdosen sind im Haushalt ein weniger beachtetes Thema. Hauptsache der Ladeanschluss passt und man bekommt Strom zum Aufladen oder Benutzen der Geräte. Seit kurzem bekommt man jetzt auch Steckdosen mit USB-Anschluss, aber lohnt sich ein Einbau oder sollte man doch lieber seinem alten Ladeanschluss treu bleiben?

Steckdose mit USB-Anschluss in Benutzung

Ganz normal?

Die Steckdose mit USB-Anschluss sieht nicht sonderlich anders aus als die herkömmlichen Stecker. Sie ist weiß und misst eine Größe von 8 x 8 x 5 cm. Wobei man auch nicht vergessen darf, dass der Elektronikkasten hier mitzählt, welcher nach der Montage in der Wand verschwindet. Auf der Vorderseite findet man neben der bekannten Ladebuchse, ein USB-A und ein USB-C-Anschluss. Diese ragen links und rechts wie kleine Ohren vom Steckdosenanschluss weg.

Man bekommt auch andere Ladeanschlüsse mit zwei USB-A-Steckplätzen oder direkt als Doppelsteckdosen mit zwei USB-A-Anschlüssen oder einem USB-A-Anschluss und einem USB-C-Anschluss. Der Steckdosenanschluss hat eine Type-C Norm, welche unter anderem für Deutschland gilt. Auf der Vorderseite ist sie somit ohne Schutzverkleidung sowohl in der Länge, als auch in der Breite 5,5 cm lang.Steckdose mit USB Anschluss Groesse 1

Mehr Anschlüsse = Mehr Power?

Strom bekommt die Dose über einen der beiden USB-Anschlüsse mit 14 Watt und kann mit beiden USB-Anschlüssen in Betrieb maximal 17 Watt liefern. Ich finde hier die Bezeichnung kann ihr Gerät schneller aufladen etwas falsch gewählt, wenn man bedenkt, dass Netzstecker mittlerweile sogar bis zu 120 Watt bieten können. Ich finde, den Spruch kann verschiedene Geräte gleichzeitig aufladen passender.

Mit den verbauten USB-Steckplätze hat man den Vorteil, dass man direkt drei verschiedene Anschlüsse zur Verfügung hat. Somit spart man sich Zeit den richtigen Ladeanschluss zu suchen und braucht keine extra Steckerleiste, bei wenigen Geräten.

Steckdose mit USB-Anschluss komplatibele GeraeteAuf Seiten wie Amazon gehört der Stecker mit 4,4 Sternen bei über 1000 Bewertungen zu einer der bestbewerteten seiner Art. Dadurch bekommt man viele Rückmeldungen von Käufern und kann nützliche Tipps sammeln.

Neue Steckdose und mehr Aufwand?

Die Montage ist nicht sonderlich anders, als bei einer normalen Dose. Wenn ihr euch dennoch unsicher seid, lasst die Arbeit lieber einen gelernten Fachmann machen. Misst vor der Installation die Tiefe aus, weil die Steckdosen mit USB-Anschluss etwas tiefer als die normalen ausfallen können. Achtet vor der Montage daran, dass ihr den Strom abgeschaltet habt und überprüft das mit einem Strommessgerät, wenn ihr keine Lust auf eine neue Frisur habt.

Schraubt im Anschluss den Blendenschutz der alten Steckdose ab und löst die Krallen. Danach könnt ihr das Gehäuse vorsichtig herausziehen und die Kabel lösen. Beim Verbinden der neuen Kabel muss zuerst der Schutzleiter mit dem gelb-grünen Kabel verbunden werden. Danach könnt ihr den neutralen Leiter und den Leiter anschließen. Auf der Rückseite sieht man die entsprechende Markierung mit einem N und einem L. Diese müssen mit dem blauen (N) und dem schwarzen Kabel (L) verbunden und können mit einer Schraube festgezogen werden.

Zuletzt kann das Gehäuse wieder in die Wand gesetzt und mit der Wand verschraubt werden. Danach wird der Rahmen und die Blende aufgesetzt und mit der Steckdose in der Mitte verschraubt. Zuletzt kann der Strom angeschaltet werden. Auch hier wäre eine Strommessung zur Kontrolle von Vorteil.

Einschätzung

Die Steckdose mit USB-Anschluss gefällt mir gut, endlich mal bekommt man mehr Möglichkeiten seine Endgeräte zu laden und ist nicht immer darauf angewiesen das richtige Ladegerät zu benutzen. Äußerlich sieht man abgesehen von den Anschlüssen keinen Unterschied zu der normalen Steckdose. Die Montage unterscheidet sich dementsprechend auch wenig, bedenkt aber das tiefere Steckdosengehäuse der Steckdose mit USB-Anschluss.

Ich finde es schade, dass die Ladeleistung über USB mit nur 14 bzw. 17 Watt deutlich geringer als die des normalen Anschlusses ist. Somit sind die USB-Anschlüsse eher etwas zum Aufladen für die Nacht anstatt dem Laden für zwischendurch.

Der Preis von knapp 20€, ist für eine Steckdose mit USB-Anschluss günstig. Im Baumarkt sind diese, wenn sie aufzufinden sind, wesentlich teurer. Dennoch sollte man aber auch nicht vergessen, dass eine normale Steckdose halb so teuer ist und für viele immer noch ausreicht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (29)

  • Profilbild von DerWiener
    # 10.01.22 um 10:18

    DerWiener

    Schade, dass es immer noch Menschen gibt, die in Zeiten der Klimakrise an der globalen Resourcenverschwendung festhalten …

  • Profilbild von DerWiener
    # 09.01.22 um 16:21

    DerWiener

    Was zieht das Netzteil im Leerlauf? Sowas wird leider kaum beachtet, dass hier ein Netzteil dauerhaft unter Spannung steht und Strom verbraucht. Wo man vor einigen Jahren noch darauf geachtet hat, dass man fernbedienbare Geräte nach dem Gebrauch vom Netz trennt (beispielsweise durch eine abschaltbare Steckerleiste), geht man jetzt wieder dazu über, Geräte zu kaufen, die permanent am Tropf hängen? Und das zu Zeiten, wo es gescheiter wäre, Strom zu SPAREN als ihn nutzlos in Wärme umzuwandeln?

    Sowas würde ich niemals kaufen. Wenn ich meine USB-Geräte nutze, dann bin ich mir nicht zu blöde, ein Netzteil einzustecken.

    • Profilbild von Gast
      # 20.01.22 um 08:54

      Anonymous

      Richtig! Klimawandel fängt bei jedem einzelnen an.
      Das bisschen zusätzlichen Stromverbrauch wie oben beschrieben: 1€ im Jahr ist doch keine Belastung für einen Haushalt?
      Hochgerechnet auf alle verkauften und eingebauten Steckdosen und andere Geräte, die ständig Strom ziehen wundert mich nicht die Forderung nach neuen Atomkraftwerken.
      Es gibt übrigens auch kleine Ladegeräte, die mittels Sonnenenergie Kleingeräte versorgen.
      Habe selbst eins bei greenpeace gekauft.
      Funktioniert gut, aber nur bei reichlich Sonne.

    • Profilbild von Christian
      # 09.01.22 um 18:16

      Christian

      Also daß, was ich durch den Austausch von Glühlampen durch LEDs gespart habe, gebe ich gerne für meine beiden dauerhaft eingesteckten Netzteile ein.

  • Profilbild von Wolf
    # 09.01.22 um 11:29

    Wolf

    Will wir ja alle wissen, wir aussagekräftig Amazon-Bewertungen bei einem chinesischen Produkt sind…

  • Profilbild von Christian
    # 09.01.22 um 11:23

    Christian

    Habt ihr die Steckdose wirklich installiert oder einfach nur die Beschreibung gelesen?

    Die meisten dieser Dosen passen nämlich nur mit extremem Kraft Aufwand in eine herkömmliche UP Dose.
    Mit 55 mm Durchmesser innen ist das fast nicht machbar.

    • Profilbild von ich bin
      # 09.01.22 um 11:32

      ich bin's Nummer 4

      habe 8 davon eingebaut, habe aber im Haus überall tiefe UP Dosen und mit der Installation keine Probleme gehabt, wie ich unten schon geschrieben habe, nix zum Schnellladen, aber Handy über Nacht voll machen klappt super, oder für USB Kleinkram für die Kinder. musste in den letzten Jahren 2 tauschen, weil das interne USB Netzteil defekt war. ich bin super zufrieden.

      • Profilbild von Christian
        # 09.01.22 um 18:14

        Christian

        Genau diese oder irgendwelche anderen?

        • Profilbild von ich bin
          # 10.01.22 um 10:07

          ich bin's Nummer 4

          die von Action mit 2100mAh.

  • Profilbild von Hugo
    # 09.01.22 um 09:35

    Hugo

    Bei Aldi letzte Woche für 7€ gekauft

  • Profilbild von HansA
    # 09.01.22 um 00:32

    HansA

    ich hätte gerne noch eine DECT Steuerung über die Fritzbox mit drin. dass das "eingebaute" Ladegerät immer Strom zieht halte ich auch für unvorteilhaft – auch wenn es nur ein halbes Watt ist und pro Haushalt vielleicht nur 5-10 Dosen verbaut werden würden, bei 80 Millionen Menschen mit Steckdosen zu Hause und auf der Arbeit🙈🙈🙈
    in anderen Ländern soll es ja regulär Steckdosen mit Schalter geben – da kann man das Netzteil mit Kabel drin stecken lassen!

  • Profilbild von Gast
    # 08.01.22 um 21:05

    Anonymous

    Was halt fehlt ist WiFi und Google Home und Alexa…
    Wenn schon Unterputz dann bitte auch gleich richtig.

    • Profilbild von Henning
      # 10.01.22 um 09:53

      Henning CG-Team

      Hey,
      momentan muss man sich leider entscheiden, ob man lieber eine verbaute WLAN-Steckdose will oder mit zusätzlichen USB-Steckdosen. Beides wäre in jedem Fall sinnvoll.
      Liebe Grüße 🙂

  • Profilbild von Tobi
    # 08.01.22 um 19:44

    Tobi

    Ohne TÜV Siegel usw eher Mist

  • Profilbild von Gast
    # 08.01.22 um 19:38

    Anonymous

    Ich habe mir mal die negativen Bewertungen durchgelesen….. Ich lasse eine Bestellung lieber sein

  • Profilbild von Manu
    # 08.01.22 um 18:57

    Manu

    Das ganze bitte als echten quick Charge dann wird vielleicht nen Schuh draus

    • Profilbild von Henning
      # 10.01.22 um 09:50

      Henning CG-Team

      Hey Manu,
      ich seh es ähnlich wie du. Momentan lohnt sich einfach der Aufwand für eine Ladegeschwindigkeit von 18 Watt nicht. Wenn man wesentlich schneller über die USB-Anschlüsse laden könnte, würde ich eine Zukunft an solchen Steckdosen sehen.

  • Profilbild von Zanza
    # 08.01.22 um 18:24

    Zanza

    Verbrauchen die USB-Ports permanent Strom? Bei den Steckdosenverteilern mit USB Ports ist das ja leider immer so.

    • Profilbild von Preacher
      # 08.01.22 um 18:41

      Preacher

      ca. halbes Watt (gemessen)
      macht ca. 1€ Stromkosten im Jahr

  • Profilbild von Gast
    # 08.01.22 um 17:15

    Anonymous

    Was zieht den diese Dose so an Eigenverbrauch im Standby?
    Könnte schnell teuer werden wenn man viele davon einsetzt.

  • Profilbild von gRaSmOnStEr
    # 08.01.22 um 17:09

    gRaSmOnStEr

    • Profilbild von pN777
      # 09.01.22 um 14:14

      pN777

      Aber KEIN USB-C dabei!

    • Profilbild von KlausDieter
      # 08.01.22 um 18:57

      KlausDieter

      Action ist gefühlt das Offline Wish.

      • Profilbild von Gast
        # 08.01.22 um 21:04

        Anonymous

        Action ist Wish…
        Also sprichwörtlich. Alles, was es da gibt, gibt es viel billiger auf Wish…

    • Profilbild von Bullwai
      # 08.01.22 um 18:11

      Bullwai

      mit wie viel Watt lädt der ? hab in der Beschreibung nicht gesehen .

      • Profilbild von ich bin
        # 09.01.22 um 11:21

        ich bin's Nummer 4

        max. 2100mAh bei 5V. sieht man auf dem Bild, wenn man Ran zoomt. ich habe die seit Jahren im Einsatz. Sind halt perfekt wenn man das Handy oder ähnliches über Nacht laden möchte, oder man betreibt darüber Nachtlichter für die Kinder oder anderes was wenig Leistung braucht. so spart man sich die extra Netzteile.
        Zum Schnellladen taugen die nix, aber wenn man Nachts Zeit hat 👍.
        habe 8 davon im Einsatz, müsste über die letzten Jahre 2 tauschen weil das interne USB Netzteil defekt war.

        • Profilbild von HaJo
          # 09.01.22 um 19:00

          HaJo

          Klugscheißmodus an
          2100 mA, nicht 2100mAh. Strom wird in Ampere gemessen. Die Ah gibt es nur als Batteriekapaziät, wobei dies nicht der elektrischen Kapazität entspricht.
          Klugscheißmodus aus

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.