News

Teclast T50: LTE-Tablet für 179,99€

Teclast begleitet uns nun schon länger und bot mit der T-Reihe zu Beginn die typischen China-Import-Tablets. Jetzt veröffentlicht man das Teclast T50, welches für einen Preis von 179,99€ einiges mitbringt und trotz einiger Einsparungen konkurrenzfähig bleibt.

Teclast T50 Tablet

Technische Daten des Teclast T50

NameTeclast T50
Display11 Zoll, 2000 x 1200 Pixel, 212 ppi
ProzessorUnisoc T618 Octa-Core @ 2 GHz & 1,8 GHz
GrafikchipARM Mali G52 GPU
Arbeitsspeicher8 GB
Interner Speicher128 GB, mit microSD erweiterbar
Hauptkamera20 MP
Frontkamera8 MP
Akku7.500 mAh mit 18W Power Delivery
Konnektivitätac-Dual Band WiFi, Bluetooth 5.0, USB-Typ-C, GPS, LTE (Band 20)
BetriebssystemAndroid 11
Abmessungen237,5 x 142,5 x 7,5 mm
Gewicht510 g

Teclast T50 leider ohne 120 Hz

Die Teclast T-Reihe hält sich mitunter bis heute, da der Hersteller schon früh angefangen hat relativ modern aussehende Tablets herzustellen. Auch das Teclast T50 ist da keine Ausnahme, auf den ersten Blick ist es fast als iPad Air-Kopie erkennbar. Das liegt vor allem an den relativ dünnen Bildschirmrändern und dem größtenteils kantigen Design, nur die vier Ecken sind natürlich abgerundet. Verarbeitungstechnisch setzt man auf ein 7,5 mm dünnes CNC-gefrästes Aluminium-Gehäuse, das Gewicht liegt bei 510g. Auf der Rückseite ist die 20 MP Kamera zu finden, vorne steckt eine 8 MP Frontkamera im Bildschirmrand. Beides sind Sony Sensoren.

Teclast T50 Rueckseite

Das Display misst 11 Zoll in der Diagonale, womit es minimal größer als das Xiaomi Pad 5 ist. Wie bei diesem handelt es sich auch hier um ein IPS LC-Display, welches eine Auflösung von 2000 x 1200 Pixel bietet. Die 212 ppi Pixeldichte sind somit leicht unterdurchschnittlich, aber noch vertretbar. Anders als die 350 nits Helligkeit, die zu wenig sind, um das Display draußen gut ablesen zu können. Leider verzichtet man auch auf eine höhere Bildwiederholrate und bleibt bei den bekannten 60 Hz.

Teclast T50 Display

Neben dem Bildschirm ist für den Konsum von Videos oder Spielen natürlich auch der Sound entscheidend. Dafür integriert das Teclast T50 gleich vier Lautsprecher mit einem Verstärker-Chip und zwei Mikrofone dürfen auch nicht fehlen.

Mit 8 GB RAM und 128 GB speicher

Angetrieben wird das T50 von dem Unisoc Tiger T618 Octa-Core-Prozessor, der schon in vergangenen Teclast-Modellen zum Einsatz kam. Der hat mit 2 GHz Taktfrequenz zwar durchaus genug Power für Alltagsaufgaben und leichtere oder sogar anspruchsvolle auf niedrigeren Grafikeinstellungen, aufgrund des 12nm Fertigungsverfahren ist er aber nicht so energieeffizient wie aktuelle Prozessoren. Dazu kommen 8 GB RAM und 128 GB Massenspeicher, der immerhin per microSD-Karte erweitert werden kann. Damit hat man das gleiche Setup wie schon im Teclast T40 Pro. Ein Schritt nach vorne und die Wahl eines aktuellen SoC wären wünschenswert gewesen.

Teclast T50 SPeicher

Der Chip wird nämlich eine Auswirkung auf die Akkulaufzeit haben. Die Kapazität fällt mit 7500 mAh ebenfalls durchschnittlich aus, kann jetzt aber immerhin mal mit 18W über Power Delivery schnell geladen werden. Die Laufzeit dürfte sich aber auf ca. sechs bis acht Stunden Displayzeit beschränken, womit man, je nach Nutzung, alle zwei bis drei Tage aufladen muss. Die Akkulaufzeit hängt natürlich auch von der Nutzung des integrierten 4G/LTE über den Dual-SIM-Schacht, Dual-Band WiFi, Bluetooth 5 und GPS ab, womit das Teclast T50 auch zur Positionsbestimmung genutzt werden kann.

Teclast T50 Akku

Vorinstalliert ist zudem leider nur Android 11, noch nicht das aktuelle Android 12. Dieses sollte relativ unberührt bleiben, ein Updateversprechen auf zukünftige Android-Versionen gibt es zu dem ungünstigerweise nicht. Enttäuschenderweise fehlt hier auch der Widevine Level 1 Kopierschutz, sodass man Netflix und Amazon Prime-Video leider nur in SD-Qualität, nicht in HD schauen kann. YouTube-Videos von China-Gadgets kann man natürlich trotzdem in Full-HD schauen. Wer das unbedingt benötigt, sollte einen Blick auf das ähnlich teure realme Pad werfen.

Teclast T50 kaufen?

Für 179,99€ bekommt man bei dem Teclast T50 einiges an Tablet geboten: ein großes Display, einen ausreichenden Prozessor, verhältnismäßig schnelles Laden, viel Speicher und einige Anschlussmöglichkeiten. Tablet-Preise sind kompetitiv, unter 200€ gibt es wenig „gute“ Optionen. Am T50 sind vor allem der etwas ältere Chip sowie Android 11 inklusive Widevine Level 3 zu kritisieren. Wer darauf aber auch verzichten kann, bekommt mit dem Teclast T50 genau das, was man da von erwartet und nicht mehr. Ein realme Pad im ähnlichen Preisgebiet bietet weniger Speicher, ein kleineres Display und den leicht schwächeren Prozessor, dafür aber Widevine Level 1.

Wer mag, kann sein Glück versuchen und hier am Gewinnspiel zum Teclast T50 teilnehmen. Der Gewinner wird am 10. August bekannt gegeben.

2358c311f93e40eeb03ed3a734986041 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von snuppi
    # 08.08.22 um 17:45

    snuppi

    Leider ohne Update .

  • Profilbild von momi
    # 08.08.22 um 20:12

    momi

    weiß jemand wo ich schöne Kopfstützen Halterungen bekomme?
    Möchte 2 solcher Tablets kaufen und hinten im Auto verbauen

    • Profilbild von Tekace
      # 08.08.22 um 20:48

      Tekace

      Überall, z.B. hier

      Lamicall Tablet Halterung Auto, Universal Tablet Halterung – KFZ-Kopfstützen Halterung für 2020 iPad Air Mini 2 3 4, Pro 9.7, 10.2, 10.5, Samsung Tab, Smartphone und Tablet mit 4.4~11 Zoll – Schwarz https://amzn.eu/d/dpXhqXv

  • Profilbild von gordnshumway
    # 09.08.22 um 00:46

    gordnshumway

    schade wegen des widevine Level…. ansonsten gefällt es mir optisch nämlich echt gut. aber ich schaue zuviel Netflix als das ich mich mit der geringeren Auflösung zu Frieden geben könnte

  • Profilbild von Politronic
    # 09.08.22 um 09:43

    Politronic

    Ist das Gerät bestellbar, die Links für Amazon oder Aliexpress funktionieren nicht?

  • Profilbild von Gast
    # 09.08.22 um 09:51

    Anonymous

    Teclast ist in der Vergangenheit schon mehrfach negativ aufgefallen. Von denen sollte nichts beworben werden

  • Profilbild von Max
    # 11.08.22 um 10:42

    Max

    Ich finde es bei Telcast immer sehr lustig wie die beworbenen Tablets auf den Render-Fotos aussehen und dann später in wirklichen Produktfotos. Da kommen zu den Displayrändern gefühlt 3-5mm hinzu.
    Auch wenn man letzteres in der Preisklasse natürlich auch erwarten kann.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.