Test

UGREEN Nexode 140 Watt Ladegerät für 102€ – Viel Power für mehrere Endgeräte

Das UGREEN Nexode Ladegerät mit 140W bekommt ihr gerade für 101,99€ bei Amazon, wenn ihr den 15% Rabatt aktiviert. Wem die kleinere Variante auch reicht, der kann das 45W Ladegerät bei UGREEN für 33,19€ mit dem Gutschein 9057317 bekommen.

Mit immer besseren Ladestandards und Smartphones, die sich immer schneller laden lassen, braucht es auch entsprechende Netzteile/Charger, die diese Standards auch unterstützen. Für Laptops braucht es ohnehin stärkere Ladegeräte. Eines davon ist der Nexode-Charger von UGREEN, der bis zu 140 Watt Leistung liefert.

UGREEN Nexode 140 Watt Charger 5

Warum überhaupt ein so starkes Ladegerät?

Vor ein paar Jahren noch war es komplett normal, Handys über Nacht aufzuladen, einfach deswegen, weil es fast gar nicht anders ging. Laden mit 5 oder 10 Watt dauert bei einem leeren Akku auch schon mal zwei bis drei Stunden. „Fast Charging“, als schnelles Laden, bezeichnete dann alles ab 18 Watt, weil das eben schon einer Verdoppelung oder Verdreifachung der Ladegeschwindigkeit gleichkam. Mittlerweile ist das anders. Zwar laden viele Menschen ihr Smartphone immer noch über Nacht (laut Erhebungen bis zu 50% in Deutschland). Nötig ist das aber eigentlich nicht mehr, denn bei vielen neuen Smartphones ist der Akku auch mal in einer halben Stunden von 0 auf 100% geladen, was man durchaus mal eben zwischendurch ohne lange Wartezeit erledigen kann.

Ladegeräte mit 18 oder 20 Watt werden zwar immer noch als Fast Charging bezeichnet. Längst gibt es aber Handys, die mit 50, 65 oder sogar 100 Watt aufgeladen werden können. Die höhere Leistung ist nicht der einzige Indikator für die Geschwindigkeit, aber der wichtigste, und als Richtwert durchaus geeignet. Mehr Leistung in Watt bedeutet schnelleres Laden.

UGREEN Nexode Charger Serie
Der Charger ist Teil von UGREENs Nexode-Serie.

Laptops hingegen brauchten schon immer mehr Power als ein Handy. Hier geht es gar nicht primär um die Geschwindigkeit; es braucht schon 30 oder auch 60 Watt, um den Akku überhaupt laden zu können. Zuletzt kann man eben über ein starkes Ladegerät – sofern es mehrere Anschlüsse hat – auch mehrere Geräte gleichzeitig an einer Steckdose laden.

Ein starker Akku braucht das passende Netzteil

Nun ist schnelles Laden eine tolle Sache, das beste Smartphone aber nützt einem nichts, wenn man nicht das passende Ladegerät dafür hat. Und es soll ja durchaus vorkommen, dass dem Gerät nicht mal mehr ein Netzteil beiliegt. Hat der Charger, den man verwendet, mehrere Anschlüsse, dann kann man außerdem mehrere Geräte gleichzeitig laden.

UGREEN Nexode 140 Watt Charger 1

Damit sind wir dann auch beim UGREEN Nexode. Es handelt sich dabei genau genommen um eine ganze Reihe von Ladegeräten, die von 20 Watt bis 100 Watt reichen. Die 140-Watt-Version ist die größte und die, die wir uns hier mal anschauen. Hier gibt es insgesamt drei Ausgänge, nämlich zwei USB-C-Ports und einen USB-A-Port. Die Ausgangsleistung unterscheidet sich dabei: Der USB-A-Ausgang liefert bis zu 22,5 Watt und ist vor allem für weniger energiehungrige Geräte wie Kopfhörer und Smartwatches gedacht, deren Ladekabel oft auch noch mit USB-A-Stecker ausgestattet sind. Die beiden USB-C-Ausgänge liefern bis zu 100 bzw. eben 140 Watt (28V/5A). Wichtig: Benutzt man beide Ports gleichzeitig, ist die Leistung auf jeweils 65 Watt begrenzt.

Das Ladegerät unterstützt mehrere Protokolle, darunter Power Delivery bis einschließlich PD 3.1 und QuickCharge bis einschließlich QC4+. Ein MacBook Pro soll in 30 Minuten voll geladen sein. Beachten muss man, dass auch das Endgerät das entsprechende Protokoll unterstützen muss, um von der höheren Ladegeschwindigkeit profitieren zu können. Eine Übersicht über die Kompatibilität gibt der Hersteller auf der Produktseite bei Amazon.

Wofür eignet sich das Gerät?

140 Watt sind nicht gleich 140 Watt. Der Charger unterstützt maximal 5 Ampere und kommt auf die versprochene maximale Leistung bei gleichzeitiger Spannung von 28 Volt. Damit können Geräte, die mit höherer Stromstärke arbeiten, schonmal nicht voll davon profitieren. Die hohen Ladegeschwindigkeiten einiger Xiaomi-Handys beispielsweise benötigen 6 oder mehr Ampere. Auch an meinem eigenen realme-Smartphone erreiche ich nicht die theoretisch möglichen 65 Watt.

UGREEN Nexode 140 Watt Charger 3
Zwei oder drei Geräte gleichzeitig packt das Ladegerät mit Leichtigkeit.

Am MacBook Pro hingegen komme ich bei mittlerem Akkustand aber auf bis zu 100 Watt. Auch mein Dell-Notebook lässt sich mit dem Ladegerät problemlos laden. Während also nicht alle Smartphones ihr „Fast-Charging“ mit dem UGREEN Nexode voll ausnutzen können, ist es vor allem für Laptops gut geeignet.

UGREEN Nexode 140 Watt Charger 4
Laden am MacBook, hier mit 80-90 Watt

Auch mehrere Geräte gleichzeitig anzuschließen ist ein Anwendungsfall, den ich in den letzte Tage mehrfach genutzt habe. Da jeder einzelne Ausgang des Netzteils vergleichsweise viele Leistung bietet, muss man hier keine Abstriche machen und kann Laptop, Smartphone und ein weiteres Gerät problemlos gleichzeitig laden.

Einschätzung

Ich habe bis jetzt noch nicht viel zu Verarbeitung gesagt. Die ist, soweit ich das beurteilen kann, aber gut. Das Netzteil fühlt sich wertig an und ist mit den nötigen Schutzmechanismen vor Überspannung und Überhitzung ausgestattet. Auffällige Wärmeentwicklung konnte ich auch nicht feststellen. Daher bin ich insgesamt mit dem 140-Watt-Charger von UGREEN sehr zufrieden.

Ich glaube aber auch, dass er für die meisten Anwendungsfälle schon viel zu viel bietet. Aufgrund der oben genannten Einschränkungen wird man die maximale Leistung selten bis gar nicht ausnutzen. Vor alle, wenn man keinen Laptop hat, der mehr als 100 Watt unterstützt, und auch kein besonders schnell ladendes Smartphone, dann reicht einem womöglich auch der 100-Watt-Charger von UGREEN, der etwas günstiger ist und je nach Version sogar einen USB-C-Slot mehr bietet. Und das Modell mit 45 Watt ist dafür sogar noch deutlich kleiner und lässt sich auch eher mal einpacken.

72ff0e2a177e4bd0bf1a77a128f01ccb Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von Moepper
    # 10.12.22 um 03:26

    Moepper

    Der Preis ist heiß ! 👁️👁️

  • Profilbild von Sipp
    # 10.12.22 um 14:31

    Sipp

    Nett, dass du Messgeräte verwendet hast. Mich würde aber wirklich einmal interessieren was so ein Gerät an Strom verbraucht wenn nichts angeschlossen ist. Jedes Netzteil verbraucht ja etwas. Steigt der Verbrauch hier?

  • Profilbild von Max M.
    # 10.12.22 um 16:55

    Max M.

    Das Bild fehlt im Artikel:

    Kommentarbild von Max M.
  • Profilbild von Sinneswandel7
    # 12.12.22 um 08:34

    Sinneswandel7

    104€ ? viel zu teuer !

  • Profilbild von Muster Maxmann
    # 22.01.23 um 13:12

    Muster Maxmann

    104€ für einen stromadapter??? Jetzt drehen sie alle durch… das ist doch nicht mehr normal 🤯

  • Profilbild von daniel123456
    # 22.01.23 um 20:25

    daniel123456

    🤣 100+ für ein Netzteil ich kann nicht mehr. Der Elektriker in mir kann nicht aufhören zu lachen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.