News

Blacklisting final aufgehoben: Xiaomi nicht mehr auf schwarzer Liste der USA

Im Streit um das Blacklisting von Xiaomi in der USA haben sich das amerikanische Verteidigungsministerium und Xiaomi nun geeinigt. Die USA entfernen Xiaomi von der schwarzen Liste! Dadurch entfallen etwaige Handelsbeschränkungen, die ab November 2021 hätten in Kraft treten sollen. Im März hatte ein Gericht in Wahsington das Blacklisting bereits vorübergehend aufgehoben, jetzt ist die Entscheidung aber final.

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass die US-Regierung Xiaomi auf eine schwarze Liste gesetzt hat. Die Begründung: Xiaomi arbeitet mit dem chinesischen Militär zusammen. Darauf hin hat Xiaomi geantwortet, solche Verbindungen und bestritten und das US-Verteidigungs- und Finanzminsterium angeklagt. Mit Erfolg wie sich nun zeigte.

Es gibt also eine Entwarnung, bisher ist soweit alles erst einmal gut gegangen und wir als Konsumenten brauchen erst einmal keine Sorge zu haben, dass Xiaomi Smartphones bald Google-Dienste fehlen könnten.

Wie Reuters berichtet, hat die Trump-Administration kurz vor Ende der Amtszeit Xiaomi, einen der größten Smartphone-Hersteller weltweit, auf die schwarze Liste gesetzt. Droht Xiaomi nun das Huawei-Schicksal?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was bedeutet die schwarze Liste für Xiaomi?

Das US-Verteidigungsministerium ordnet Xiaomi als eine „Communist Chinese military company“ ein, also ein „kommunistisches“ Unternehmen, welches mit der chinesischen Regierung zusammenarbeitet. Wir erinnern uns an Huawei, die ebenfalls auf der schwarzen Liste gelandet sind und weiterhin nicht mit US-amerikanischen Unternehmen wie Google oder Qualcomm zusammenarbeiten dürfen. Seitdem müssen Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste erscheinen. Huawei ist nämlich zusätzlich auch noch auf der „Entity“-Liste gelandet, eine schwarze Liste, die den Handel mit ausländischen Firmen untersagt.

Das gilt bisher nicht für Xiaomi. Das Blacklisting bedeutet für einen der größten Smartphone-Hersteller weltweit, dass US-Firmen nicht mehr in Xiaomi investieren dürfen. Bereits investierte Unternehmen müssen ihre Anteile zudem bis zum 11. November 2021 veräußern. Das schließt allerdings nicht aus, dass Xiaomi nicht ebenfalls noch auf der besagten „Entity“-List landen könnte. Wer im Besitz von Xiaomi Aktien ist, hat eventuell bemerkt, dass die Aktie über 10% gefallen ist. Das ist als logische Konsequenz bei einer solchen Meldung einzuordnen.

Xiaomi Store Logo

Xiaomi ist nicht das einzige chinesische Unternehmen, welches nun diesem Investment-Bann unterliegt. Auch der Flugzeughersteller Comac sowie sieben weitere chinesische Unternehmen wurden auf die Blacklist gesetzt. Auch der Drohnen-Hersteller DJI wurde vor kurzem zu dieser Liste hinzugefügt. 

Xiaomi reagiert: Offizielles Statement

Das kam schnell. Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden des Blacklistings von Xiaomi seitens der USA hat sich der Smartphone-Hersteller zu Wort gemeldet. Das Statement ist mittlerweile sogar auch auf Englisch nachzulesen. In dem offiziellen Statement nimmt das Unternehmen zur Kenntnis, dass man nun zu der Liste gemäß Artikel 1237 des National Defense Authorization Act hinzugefügt wurde. Man beteuert aber auch, dass man sich „immer an die geltenden Regeln und Gesetzte gehalten hat“ und alle „Services und Produkte nur für den kommerziellen Gebrauch gedacht sind“. Des Weiteren bestätigt man, dass man entgegen den Vorwürfen nicht mit dem chinesischen Militär zusammenarbeitet oder gar davon gesteuert wird. Außerdem hat man angekündigt, dass man entsprechende Maßnahmen ergreift, um die Interessen der Firma und Investoren zu schützen.

Xiaomi Statement Englisch

Anklage gegen das US-Finanz- und Verteidigungsministerium

Wie Bloomberg berichtet wehrt sich Xiaomi gegen den Vorwurf der USA ein „chinesisches Militärunternehmen“ zu sein und verklagt das US-Finanz- und Verteidigungsministerium. Vor kurzem hatte die USA Xiaomi auf eine Blacklist gesetzt und damit US-amerikanischen Unternehmen verboten in das chinesische Technologieunternehmen zu investieren und alle Anteile bis November 2021 zu veräußern, da es sich bei Xiaomi um ein Militärunternehmen der chinesischen Regierung handeln würde.

Xiaomi gibt in der Anklageschrift zu verstehen, dass man durch Aufnahme auf diese Blacklist einen irreparablen Schaden befürchtet, sollte der Investitions-Bann durchgezogen werden. Xiaomi nennt das Blacklisting verfassungswidrig und möchte den Vorwurf zurückweisen. Dafür hat man Klage beim United States District Court im District of Columbia eingereicht.

Dass Xiaomi das nicht auf sich sitzen lässt, kommt wenig überraschend. Schon im Statement vor zwei Wochen hatte man angekündigt, dass man geeignete Maßnahmen in die Wege leiten wird.

USA & Xiaomi einigen sich: Von Blacklist entfernt

Nach Xiaomis Anklage gegen das Blacklisting hat ein Gericht in den USA die Anklage bewilligt und das Blacklisting temporär aufgehoben. Nach einiger Zeit hat das US-amerikanische Verteidigungsministerium die Entscheidung nun finalisiert und Xiaomi als Unternehmen von der schwarzen Liste entfernt. Damit entfallen alle etwaigen Handelsbeschränkungen, die es US-Investoren ab November 2021 verboten hätten, in das Unternehmen zu investieren.

Einschätzung

Noch mal gut gegangen! Nun sind nur noch Huawei und DJI (und weitere chinesische Unternehmen) auf der schwarzen Liste, womit nun einige der größten Tech-Unternehmen Chinas betroffen sind. Wie „final“ das Entfernen von der schwarzen Liste ist, lässt sich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen. Die Regierung kann ihre Meinung schließlich jeden Tag ändern. Aber soweit ist erst einmal alles gut!

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (174)

  • Profilbild von Omibus
    # 15.01.21 um 09:07

    Omibus

    Die wichtigste Frage: Aktien jetzt nachkaufen?

    • Profilbild von SebastianKirsch
      # 15.01.21 um 09:10

      SebastianKirsch

      Würde mich auch interessieren ob das Sinn macht

    • Profilbild von whity.t.whiteman
      # 15.01.21 um 09:12

      whity.t.whiteman

      Ich warte noch… Es ist wie immer eine 50:50 Chance aber kurzfristig könnte da noch weiteres Abwärtspotenzial bestehen, vor allem wenn jetzt doch der ein oder andere sicherheitshalber Gewinne mitnimmt.

    • Profilbild von AlanShezar
      # 15.01.21 um 09:12

      AlanShezar

      Diese Frage habe ich mir auch gerade gestellt. Xiaomi Aktien kaufen, da sie jetzt günstiger sind und darauf spekulieren, dass es unter Biden wieder rückgängig gemacht wird…

    • Profilbild von Pir4niA
      # 15.01.21 um 09:13

      Pir4niA

      Wenn Sie ganz am Boden angekommen sind nachkaufen 😉

      • Profilbild von Gast
        # 15.01.21 um 09:41

        Anonymous

        Woran willst denn erkennen dass sie ganz unten ist?

        • Profilbild von BAM BAM
          # 29.01.21 um 11:31

          BAM BAM

          Ich habe jetzt erst für 3.07€ nachgekauft. Gegen November rutschen sie eventuell nochmal aber nicht mehr viel.

    • Profilbild von Finnxy
      # 15.01.21 um 09:13

      Finnxy

      Kann dir niemand so genau sagen. Wenn es dabei bleiben sollte kauf nach. Wenn die US Regierung sich aber in den nächsten Tagen überlegt die Maßnahmen auszuweiten ähnlich wie bei Huawei hat Xiaomi ein riesen Problem

    • Profilbild von micha1gl
      # 15.01.21 um 09:15

      micha1gl

      Wer investiert ist, abwarten ob sich mit Biden etwas ändert. Nachkaufen erst wenn eine klare Linie erkennbar ist.

      Kann nächste Woche in beide Richtungen gehen. Wer gerne 50/50 Wetten oder Glücksspiel versucht kann gewinnen …

      • Profilbild von Steven
        # 17.01.21 um 19:03

        Steven

        Wo kauft ihr die Aktien? Und irgendwo hab ich gelesen das man nicht die ausgelagerten aus den USA kaufen soll sondern drauf achtet die China ansässigen

    • Profilbild von Kev
      # 15.01.21 um 09:22

      Kev

      @Omibus: Die wichtigste Frage: Aktien jetzt nachkaufen?

      Naja, jetzt wird man wohl erst mal verkaufen sollen. Schließlich werden jetzt viele aus Panik verkaufen und der Kurs in den Keller rutschen. Dann kann man günstig nachkaufen.
      Ist aber nur meine persönliche Einschätzung.

      • Profilbild von Halunke
        # 15.01.21 um 14:58

        Halunke

        Du machst noch nicht so lang in Aktion oder?

        • Profilbild von Halunke
          # 15.01.21 um 14:59

          Halunke

          Sorry, "Aktien"

    • Profilbild von Philipp Ottmann
      # 31.01.21 um 18:41

      Philipp Ottmann

      ich überlege mir ob ich die Aktien verkaufen soll.
      Um die Handys oder den playstore mache ich mir recht wenig sorgen, zumal es ja auch bei xiaomi gute Custom-ROMs gibt.

  • Profilbild von Sven
    # 15.01.21 um 09:08

    Sven

    Die USA dürfen nicht mehr in Xiaomi investieren? Wen juckts?
    Die großen Investoren sind doch eher die Chinesen selbst, nicht die Amis…

  • Profilbild von Schoscho
    # 15.01.21 um 09:08

    Schoscho

    Meine armen Xiaomi Aktien 😒

  • Profilbild von Finnxy
    # 15.01.21 um 09:10

    Finnxy

    Und wann ist der BBK Konzern dran?

  • Profilbild von extasetux
    # 15.01.21 um 09:11

    extasetux

    Ich find es zum 🤮. Ich hoffe, dass sich das reguliert…

  • Profilbild von Conrad A.
    # 15.01.21 um 09:12

    Conrad A.

    War klar, das wird jedem chinesischen Hersteller passieren der an einem amerikanischen Techriesen in einem Segment vorbeizieht. Auch ne Form von Protektionismus.

  • Profilbild von Pir4niA
    # 15.01.21 um 09:12

    Pir4niA

    Gut, dass 8% meines Portfolios Xioami Aktien sind *cries in spanish*

  • Profilbild von Bastian
    # 15.01.21 um 09:13

    Bastian

    Diese doofen Amerikaner. Alles was gut läuft und nicht von Ihnen ist muss nach ihren Augen scheise sein.

  • Profilbild von Momo047
    # 15.01.21 um 09:13

    Momo047

    Für die Geräte die auf dem Markt sind gilt das doch nicht 🤔 nur für die nach dem Beschluss raus kamen bzw. Produziert werden.

  • Profilbild von djf666
    # 15.01.21 um 09:15

    djf666

    Fassen wir mal zusammen: Die zweitgrößte Volkswirtschaft, die Kapitalismus propagiert, versucht ihren wirtschaftlichen Einfluss aufrecht zu halten, indem sie Firmen der größten Volkswirtschaft mit einen Bann belegt, sofern sie eine zu gute kapitalistische Entwicklung nehmen. In meinen Augen ist diese amerikanische Bananenrepublik ihrem Untergang geweiht, wie einst andere große Imperien. Das klingt nach Verschwörungstheorien. Am besten ich kaufe jetzt noch ein paar chinesische Aktien und lerne Mandarin.

    • Profilbild von Conrad A.
      # 15.01.21 um 09:20

      Conrad A.

      Das ist keine Verschwörungstheorien, sondern Protektionismus. Hat die USA schon immer so gemacht, damals in der Autoindustrie bei Toyota heute eben bei Techriesen wie Huawei und Xiaomi, da werden noch einige folgen.

    • Profilbild von Chinafreak
      # 15.01.21 um 09:22

      Chinafreak

      Ich glaube, Deutschland geht viel eher in Sachen Wirtschaft unter. Aber werden wir ja sehen. Durch Biden wird das noch viel schlimmer.

      • Profilbild von negritolindo70
        # 15.01.21 um 10:22

        negritolindo70

        🤦🏾‍♂️🤦🏾‍♂️🤦🏾‍♂️

        • Profilbild von Gast
          # 15.01.21 um 15:54

          Anonymous

          @negritolindo70

          Du kapierst echt gar nichts..

    • Profilbild von AxelSiegler
      # 15.01.21 um 10:09

      AxelSiegler

      Wie überall geht es auch beim Protektionismus um Gegenseitigkeit: die Frage heißt also, schützen die USA ihren Binnenmarkt mehr als China seinen – und die Antwort ist ganz klar: NEIN! Nur dass freilich über letzteren kaum berichtet wird! Natürlich wären es besser, wenn beide abrüsten, vor allem China – bis dahin haben aber die USA noch ungeheuren Nachholbedarf, um mit dem chinesischen Protektionismus gleichzuziehen!

    • Profilbild von Gast
      # 16.01.21 um 20:11

      Anonymous

      @djf666: Fassen wir mal zusammen: Die zweitgrößte Volkswirtschaft, die Kapitalismus propagiert, versucht ihren wirtschaftlichen Einfluss aufrecht zu halten, indem sie Firmen der größten Volkswirtschaft mit einen Bann belegt, sofern sie eine zu gute kapitalistische Entwicklung nehmen. In meinen Augen ist diese amerikanische Bananenrepublik ihrem Untergang geweiht, wie einst andere große Imperien. Das klingt nach Verschwörungstheorien. Am besten ich kaufe jetzt noch ein paar chinesische Aktien und lerne Mandarin.

      Gefährliche Sache!
      1. die chinesische Regierung kann jederzeit Aktienkurse direkt beeinflussen.
      2. die chinesische Regierung beeinflusst die chinesischen Unternehmen direkt
      3. die chinesische Regierung will die Welt beeinflussen
      4. die chinesische Sprache ist die schwierigste der Welt
      Z.B. hat das Wort Li 9 Bedeutungen. Sagst Du in China was falsches, „wirst Du verschwunden werden“ (Wo ist „Jack Ma“?)

      Ah noch was, hat aber nichts mit Deinem Post zu tun:
      Das chinesische Agieren haben wir dem Unrechtbewustsein der Briten zu verdanken (Königin Viktoria und die Opiumkriege)

  • Profilbild von Michél
    # 15.01.21 um 09:16

    Michél

    Meine Aktien werde ich behalten, bin bei 1,50 eingestiegen und bin bei über 100%.
    Aber langsam drehen die Amis durch.

    • Profilbild von Ente2507
      # 15.01.21 um 10:02

      Ente2507

      Habe das Weihnachtsgeld in Aktien investiert. +10% in 2 Wochen und jetzt halt wieder -10% ist im Endeffekt in Ordnung. Meinst du die werden noch weiter sinken oder war es das schon?

  • Profilbild von Nikinuss
    # 15.01.21 um 09:16

    Nikinuss

    Habe auch Aktien von Xiaomi. Es ist schade dass der blöde Trump, bevor er den "Löffel" abgibt, noch wie ein Kleinkind im Porzelanladen wüten muss. Das beweist wieder einmal seine Unfähigkeit.

    • Profilbild von Chinafreak
      # 15.01.21 um 09:20

      Chinafreak

      Werden wir sehen, wer unfähiger ist. Trump ist meines Erachtens mit Abstand besser. Und im halben Jahr auch ihres Erachtens. Wenn ihr wüsstet, was auf uns zukommt.

      • Profilbild von KeinNamengefunden
        # 15.01.21 um 09:31

        KeinNamengefunden

        Das ich nicht lache.
        Das Trump besser als Biden ist glaubst du doch selbst nicht.

        • Profilbild von canbiz
          # 15.01.21 um 09:36

          canbiz

          Biden ist ein bekannter Kriegstreiber, auch schon unter Obama. Es können gute 4 Jahre werden, aber auch ganz finstere 4 Jahre.

      • Profilbild von xfinkelx
        # 15.01.21 um 09:32

        xfinkelx

        Na mal gut, dass du es schon weißt

      • Profilbild von baine
        # 15.01.21 um 09:38

        baine

        Und als Bundeskanzler hättest du am Liebsten den Wendler. An Biden wäre nur das Alter von Nachteil, alles andere macht der besser als Trump.

      • Profilbild von Tommy
        # 15.01.21 um 18:42

        Tommy

        So wird es kommen.
        Leider informieren sich die Mehrzahl der Leute über Bild und Tageschau. Man sollte sich aber schon mal Gedanken darüber machen wenn 98 % der Berichterstattung (Staatsfunk weil nicht neutral berichtet wird) negativ über Trump berichten und ob damit nicht ein bestimmtes Ziel damit erreicht werden will.
        Schauen wir mal wenn der nächste Krieg wieder beginnt.Ich tippe auf Iran.

        • Profilbild von Simplicitas
          # 17.01.21 um 03:45

          Simplicitas

          Unter deinem friedvollem Trumpeltier wurde das erste Mal der Abwurf einer GBU-43/B befohlen. Der größten (nicht nuklearen) Bombe die das amerikanische Waffenarsenal zu bieten hat. Auch bekannt unter dem Akronym MOAB. Bis dahin war dieser Waffentyp eher ein Symbol zur Abschreckung. Und das Trumpeltier machte den Einsatz solcher Kriegsmittel in seinem Wahn einfach salonfähig? Wie friedliebend. Das hat sich nichtmal der Kriegstreiber Bush getraut.

      • Profilbild von Frostkoettel
        # 01.02.21 um 18:24

        Frostkoettel

        Absolut korrekt. Die mediale Darstellung und eben seine persönliche Art sind bzw waren nachteilig, das alles macht jedoch ein Biden in seinen Taten nicht besser. Man erinnere sich an Obama , den Mann der mit den meisten geführten Kriegen in seiner Amtszeit den Friedensnobelpreis bekam. Auch hier erleben wir eben nicht alles und bekommen gezeigt was wir gezeigt bekommen sollen. Alternativ informieren ist wichtig, scheint hier aber einigen zu widerstreben. Passt halt nicht in eine glücklich Welt;)

    • Profilbild von Mikel
      # 15.01.21 um 19:39

      Mikel

      Die Bidden Regierung wird womöglich generell viel härter durchgreifen….

  • Profilbild von Gast
    # 15.01.21 um 09:22

    Anonymous

    Vielleicht besinnt sich Xiaomi ja jetzt mal wieder drauf nicht alle 2 Wochen ein neues Modell rauszuhauen 🙂

    • Profilbild von Greta Cwik
      # 15.01.21 um 11:53

      Greta Cwik

      Jetzt hauen die erstrecht ganz viele Smartphones raus, bevor die irgendwann auf ihren neuen keine Google Dienste mehr haben.

  • Profilbild von Duc
    # 15.01.21 um 09:32

    Duc

    Amerika ist nicht das Zentrum der Welt. Habe zugeschlagen. Die Zeit ist auf unserer Seite.

  • Profilbild von DerCheckMan
    # 15.01.21 um 09:44

    DerCheckMan

    Hoffe die setzen sich ein neues Ziel und hauen ein eigenes Betriebssystem raus,also z.B. Formen die MIUI dazu um, wäre schon nice,find ich

    • Profilbild von KlausDieter
      # 15.01.21 um 11:42

      KlausDieter

      Wenn es nur so einfach wäre.

    • Profilbild von Halunke
      # 15.01.21 um 14:17

      Halunke

      Das Betriebssystem, das ist die Betriebssoftware eines Rechners, in diesem Fall eines Smartphones. Da gibt es im Moment iOS und Android (eigentlich Linux). Xiaomi setzt auf Android. Das ist so und das bleibt so, es gibt da kein neues Betriebssystem. Niemand haut mal eben ein neues Betriebssystem raus. Ob du als Launcher MIUI oder den Microsoft Launcher oder Asina nimmst, das ist nur das UI, das Betriebssystem ist immer das gleiche.

  • Profilbild von Luckboy
    # 15.01.21 um 09:50

    Luckboy

    E klar wann wer besser is als appel xiaomi bleib ich trotzdem treu xiaomi für immer bleibt so schaut das ihr ein eigenes Betriebssystem in China hin bekommt dann ist schluss mit dem Amerika terror

    • Profilbild von Halunke
      # 15.01.21 um 14:56

      Halunke

      Selbst du würdest kein quelloffenes Betriebssystem gegen ein proprietäres aus einem totalitärem Land tauschen wollen. Das weißt du nur jetzt noch nicht.

      Ich kann euch da wirklich nicht verstehen! Amerikanische Unternehmen kapern ein quelloffenes Betriebssystem und stricken ihre Services drum herum, so dass sie Provisionen für kostenpflichtige Inhalte abgreifen und Daten ausspionieren. Wenn die die dann verweigern (Huawai), dann schreien alle wie doof: "Ohne Google Play total unbrauchbar, Huawai ist ohne Google Play und Pay nur wertloser Elektroschrott!". Ihr solltet euch freuen! Endlich mal Smartphones, an denen US-Mittläufer nicht automatisch an euch mitverdienen und nicht jeden eurer Schritte aufzeichnet. Statt dessen der Ruf, dass China das nun übernehmen soll! Naja, die Überwachungstechnologie, die haben sie ja schon mal, das bisschen Shop-Technik für einen App-Store, das können sie von Ali nehmen.

      Zu Konsumenten erzogenen Menschen kann man nicht helfen!

  • Profilbild von Mmm
    # 15.01.21 um 09:51

    Mmm

    Das hat mit Kommunismus – Kapitalismus nichts zu tun. Ganz klar. Die wirtschaftliche Konkurrenz wird versucht, dadurch geschwächt zu werden.

  • Profilbild von Reinhardt
    # 15.01.21 um 09:56

    Reinhardt

    Die Amikonsorten sind einfach nur bekloppt, Sie glauben Sie wären die Größten!!!

  • Profilbild von Gast
    # 15.01.21 um 09:56

    Anonymous

    An alle China Hersteller helft zusammen und bringt alle zusammen ein Betriebssystem zum Laufen ihr seit größer und besser meine Unterstützung als Kunde habt ihr auf geht's es kann nicht sein das Amerika das Monopol hat auf Smartphone und taplett Betriebssysteme

    • Profilbild von Thomas
      # 16.03.21 um 15:39

      Thomas

      Wundert mich schon lange das die seit den Aktionen gegen Huawai nicht schon damit angefangen haben. So naiv kann man ja wirklich nicht sein zu glauben das wenn der eine große Chinese weg ist einfach der nächste unbescholten nachrücken kann.

  • Profilbild von Christian Wöhrle
    # 15.01.21 um 10:01

    Christian Wöhrle

    Meine Meinung: je größer die Anzahl der in Ungnade gefallenen Unternehmen und je stärker die Restriktionen desto höher die Gefahr dass sich ein starker Gegenpol bildet. Ausgrenzung und Abschottung hat noch nie gut getan. Zumindest nicht im großen Stil.

  • Profilbild von Christian Wöhrle
    # 15.01.21 um 10:01

    Christian Wöhrle

    Um die eigenen Interessen zu wahren muss man auch dafür sorgen dass man selbst als Partner attraktiv bleibt

  • Profilbild von Michel86
    # 15.01.21 um 10:13

    Michel86

    Wo lässt Apple noch Mal seine Produkte Produzieren.
    Wenn jetzt die Chinesen Sagen Apple ihr dürft hier nicht mehr Produzieren oder andere Amerikanische Hersteller die ihre Produkte in China fertigen lassen.
    Was würde Passieren, Apple würde auf einmal nicht mehr viel liefern können. Andere Amerikanischen Unternehmen würde es gleich gehen.
    Ich hätte da als Regierung Mal Apple auch auf so eine Schwarze Liste gesteckt.
    Aber dann geht China natürlich auch Millionen Einnahmen weg.
    Aber das wäre die sinnvollste Massnahme. Oder was sagen andere User?

    • Profilbild von Dam
      # 15.01.21 um 10:59

      Dam

      Es gibt noch Indien und neulich Afrika, da wird die Produktion verlagert

    • Profilbild von Simplicitas
      # 16.01.21 um 03:34

      Simplicitas

      Da würde alleine schon Taiwan Peking was husten. Und wir reden hier ja nicht nur von Apple, sondern der gesamtwirtschaftlichen Handelsbeziehungen zu den USA und damit von einem jährlichen Auftragsvolumen im zwölfstelligem Bereich. Alleine an den Vertragsstrafen würden hunderte chinesische Unternehmen pleite gehen. Und selbst ohne würden viele Millionen Chinesen schlagartig ihren Arbeitsplatz verlieren. Sagt dir das Wort „Bürgerkrieg“ etwas?

  • Profilbild von Name
    # 15.01.21 um 10:24

    Name

    Warum bedenkt hier niemand, was die chinesische Regierung alles so für einen Sch*** macht? China sollte wirklich durch Sanktionen mal stärker bestraft werden für die Lager, die Zensur, Hongkong und vieles weiteres. Ich habe letztens noch eine Doku auf ZDF info gesehen, wo sich ein Frau umgebracht hat, weil die chinesische Regierung ihr grundlos eine Zwangsenteignung ihres Hauses angeordnet hat, um die Stadt mit High-Tech Häusern zu vergrößern, die toll aussehen, aber sich die Leute nicht leisten können und sich somit alle vom Dach stürzen. Und das ist kein Einzelfall, das passiert massig. Menschenrechtsmäßig letzter Müll, aber Hauptsache günstige Gadgets. Dagegen sind die USA doch nichts!

    • Profilbild von FoundYeti
      # 15.01.21 um 10:47

      FoundYeti

      Mit der selben Argumentation sollten von anderen Ländern alle großen Firmen in Deutschland / EU Länder sanktioniert werden. Diese haben die finanziellen Hilfen für 3. Weltländer um die Hälfte gekürzt, nachdem was vorher schon zu wenig war. Was Daimler, Bosch, VW etc. dafür kann? Nix, aber egal…

      Der derzeitigen Administrativen in den USA geht es darum, die Macht zu behalten und nicht komplett ins Hintertreffen zu geraten.

    • Profilbild von voy1093
      # 15.01.21 um 11:15

      voy1093

      Trump hat durch seine Sanktionen mehr seiner Wirtschaft im Land geschadet als den Chinesen. Nach Aussage seines ehemaligen Wirtschaftsministers gehen mehr als 200.000 Arbeitslose auf sein Konto.

    • Profilbild von Elina
      # 15.01.21 um 15:27

      Elina

      Anscheinend labern hier welche so ein dummes Zeug! Die chinesische Regierung hat in Hongkong niemanden getötet als die jungen leute das Parlament in Hongkong gestürmt haben, und ins Kapitol??? 4 LEUTE!! Und außerdem, denen deren Haus weggenommen wird werden andere Häuser wo anders angeboten. Also wie dich lesen den Artikeln(oder was anderes) nicht richtig durch oder nehmen nur die negativen sachen heraus und plaudern sie überall herum sodass man denkt, dass china nur böses macht. Was ist mit den freiwilligen Ärzten in italien die die chinesische Regierung dorthin gebracht hat? Was ist mit den masken nach Europa? Ohne die chinesische Wirtschaft, wären manche Unternehmen schon längst pleite.

      • Profilbild von Bims
        # 16.01.21 um 11:07

        Bims

        Das China so viel gutes für die Welt tut, war mir nicht bekannt. Erzähl das mal Jack Ma.

  • Profilbild von Christvayne
    # 15.01.21 um 10:42

    Christvayne

    America first? Am Ar….! Ich denke die Konkurrenz aus china ( oder auch indien) sind der Monopolstellung Amerikas leid und sind schon vor jahren den Technologien kampf angegangen. America hat in diesen punkt viel verpennt und Kundenwünsche ignoriert. Jetzt kommt der wirtschaftliche hammer weil die selbst nich viel gebacken gekommen. Kindergarten! Hormony OS wird hoffentlich der beginn einer wende

  • Profilbild von Amlimit
    # 15.01.21 um 10:48

    Amlimit

    Protektionismus schadet mittel und langfristig nur den Amerikanern. Nur Wettbewerb fördert Innovation und hält die eigenen Firmen konkurrenzfähig. Nur der dumme Trump kapiert das nicht. Ich hoffe, das hier Biden weitsichtiger denkt und die Aktionen wieder zurück fährt.

    • Profilbild von camerakind
      # 15.01.21 um 12:24

      camerakind

      Das halte ich für ein Gerücht. Deutschland verkauft sich selbst aus, hat wichtige, innovative Unternehmen an China verkauft, das heißt, wir dürfen bald teures Geld für deutsche Produkte bezahlen. China würde nie ausländischen Unternehmen gestatten, chinesische Hightech Unternehmen zu 100 % zu übernehmen, das geht immer nur zu Mehrheits- Jointventures zu Chinas gunsten, und ganz ehrlich? Das ist gut so! Der dumme deutsche Michel hat das nur noch nicht verstanden und verramscht deutsche Industrie und deutsches Know-how nach Asien… Traurig, aber wahr.

      • Profilbild von Thomas
        # 16.03.21 um 15:43

        Thomas

        Nachdem wir hier bald eh alle in Höhlen wohnen brauchen wir die Firmen ja auch nicht. Die werden bald alle nur noch in China sitzen und ich als deutscher würde lieber in einem Land entwickeln indem nicht so massiv von oben alles sabotiert wird.

  • Profilbild von Jsn
    # 15.01.21 um 11:09

    Jsn

    Tja Apple kackt immer mehr ab und da muss der Ami natürlich den härtesten Konkurrenten ausschalten und alle Anderen machen schön mit. GEGEN ALLE US SANKTIONEN IN DER WELT!✊

  • Profilbild von toto
    # 15.01.21 um 11:30

    toto

    Nichts wird passieren. Keine Sorge. 😀

  • Profilbild von Flacco
    # 15.01.21 um 11:31

    Flacco

    Ist redmi auch betroffen???

    • Profilbild von Thorben
      # 15.01.21 um 16:08

      Thorben CG-Team

      @Flacco: Gute Frage. Ich weiß nicht wie sehr die beiden Marken auf dem Papier zu unterscheiden sind.

      • Profilbild von Datei
        # 15.01.21 um 18:31

        Datei

        Soweit ich weiß gar nicht… Läuft beides unter dem gleichen Konzern …

        Finde es bedauerlich dass die Entscheidung eines Landes so sehr wiegt. Gerade wenn Mann bedenkt das amerikanische Unternehmen wie z.B. Cisco erwiesenermaßen mit dem Amerikanischen Geheimdienst Kooperieren..

  • Profilbild von Pattr
    # 15.01.21 um 11:34

    Pattr

    Genau … Wenn dann müssten die ganz China auf die schwarze Liste setzen. Ne mal im Ernst was soll das bringen ? Außerdem hat Xiaomi aus dem Huawei Fall gelernt und arbeitet ganz anders ….

  • Profilbild von Uwe Goldhan
    # 15.01.21 um 11:38

    Uwe Goldhan

    Wenn dem Trump nichts Intelligenteres einfällt, als wild Lügen und Thesen als Tatsachen hinzustellen und seinen Gegnern nur Knüppel zwischen die Beine zu werfen schadet das der Weltwirtschaft insgesamt. Ein Zurück zu nationalen Insellösungen, wie er es sich vorstellt, um seine Wirtschaft zu schützen ist wegen der enormen Verzahnung aller Wirtschaftszweige weltweit unvorstellbar.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.