Wemax Dice ausprobiert – Portabler Beamer für 513€

Portable Beamer können für manche Anwendungsfälle sehr praktisch sein, weil sie einem eben auch mehr Flexibilität bieten. In diesem Fall haben wir uns den kleinen, aber sehr kraftvollen Wemax Dice näher angeschaut. Die Marke ist uns schon von zwei weiteren Modellen bekannt und steht meist für sehr gute Qualität, die sich auch dementsprechend gut bezahlen lässt.

Wemax Dice Beamer

  • Wemax Dice Beamer
    • bei Wemax für 513,48€
    • Halloween Sale: die ersten 50 Bestellungen erhalten eine 120″ Leinwand und Tripod dazu
    • Versandkosten entfallen

Technische Spezifikationen

ModellWemax Dice
Typ4-channel LED (DLP)
Auflösung1920 x 1080p
Bildformate1.2:1
max. Bilddiagonale40 – 120″
Helligkeit700 ANSI Lumen
Kontrast350:1
Stromverbrauch<90W (Standby: <0.5W)
AnschlüsseBluetooth, USB 2.0 , HDMI 2.0 , Wi-Fi
Maße155 x 125 x 160 mm
Gewicht2.2kg
Lautsprecher2 x 5W DTS-HD and Dolby Audio Speaker
Akku16000mAh

Klein, aber nicht Federleicht

Mittlerweile hatte man ja nun doch schon ein paar Beamer hier in seinen Händen, insbesondere die kleinen portablen Beamer müssen dann ja auch mal durch die Gegend getragen werden. Im Falle des Wemax Dice war ich beim Auspacken schon davon überrascht, wie wuchtig dieser dann doch sehr kleine Kasten eigentlich ist. Doch zunächst zum Lieferumfang. Neben dem Beamer selbst gibt es ein Stromkabel, mit CN-Stecker, eine Fernbedienung, eine Anleitung und ein Microfaser-Reinigungstuch.

Wemax Dice Beamer Lieferumfang

Das Design ist sehr schlicht in Dunkelgrau gehalten, mit hellbraunem Tragegriff. Zur Front und Rückseite befinden sich die Lüftungslöcher, zu den Seiten sind die beiden 5W DTS-HD & Dolby Audio Lautsprecher integriert.

Wemax Dice Beamer Lueftung Lautsprecher

Der kleine Würfel ist 155 x 125 x 160 mm groß und wiegt 2,2 Kilogramm. Außerdem befindet sich im Inneren ein 16000 mAh großer Akku, der per Kabel in ungefähr 4 Stunden vollständig aufgeladen werden kann. Dieser hält dann in der Regel um die drei Stunden. Alternativ unterstützt er auch OTG, so dass ihr euer Smartphone damit laden könnt.

Wemax Dice Beamer Portabel

700 ANSI Lumen & starker Sound

Natürlich ist beim Beamer das Innere deutlich interessanter als das Äußere. Der Wemax Dice weiß in diesem Fall nicht nur mit guter Verarbeitungsqualität zu überzeugen, sondern auch mit einer soliden Leuchtkraft von 700 ANSI Lumen.

Wemax Dice Beamer Thorben YouTube Licht an

Wemax Dice Beamer Thorben YouTube Licht aus

In unserem YouTube-Studio schafft er ein sehr klares Bild an der grauen Wand, bei grellem eingeschaltetem Licht ist alles sehr gut erkennbar, in der Dunkelheit weiß er aber erst recht zu überzeugen. Die Farbgebung des Bildes ist im Film-Modus auf jeden Fall sehr kräftig, da sieht der Thorben doch fast sonnenverbrannt aus. Leider mit der Kamera auch nicht immer allzu leicht einzufangen.

Wemax Dice Beamer Bildschirmdiagonale

Aus circa einem Meter Entfernung schafft der Beamer es auf eine Diagonale von ungefähr 50 Zoll. Insgesamt kann er von 40 bis 120″ Diagonale projizieren und mit der integrierten 4-point Keystone Korrektur schafft der kleine Beamer auch ein klares Bild aus eher ungewöhnlichen Winkeln an die Wand zu werfen.

Wemax Dice Beamer Lautsprecher

Rechts und links sitzen wie erwähnt die beiden 5W DTS-HD & Dolby Audio Lautsprecher im Gehäuse. Während des Tests im YouTube-Studio war die Tür leicht auf, Kommentar vom Audio-Experten Tim beim Vorbeigehen „der klingt wirklich gut“, das ist auch mein Eindruck. Natürlich ist das nochmal was anderes, wenn man wirklich draußen unterwegs sein sollte, die Lautsprecher bieten aber definitiv eine solide Basis für einen guten Sound.

Android Betriebssystem mit Chromecast-Integration

Der Wemax Dice basiert auf Android 9.0 und hat bereits ein paar Apps, wie zum Beispiel YouTube vorinstalliert, der Rest kann über den Play Store nachinstalliert werden, außer Netflix, das gibt es nicht so über den Play Store zu laden. Dafür gibt es aber Amazon Prime, RTL+. Disney+, DAZN, eigentlich alles andere, wo man so drüber schauen möchte. Der Installationsprozess ging sehr schnell und der Beamer spielt währenddessen schon fast einschläfernde Aufzugmusik, die aber irgendwie schön ist.

Außerdem ist Chromecast integriert, damit ihr direkt von eurem Smartphone, Tablet oder PC über den Beamer streamen könnt. Mittels des Google Assistant ist auch die Steuerung per Sprachbefehl möglich, den entsprechenden Button findet ihr auf der Fernbedienung.

Klein, aber mit überzeugendem Bild & Ton

Für seine Größe bringt der Wemax überraschend viel mit, erstmal wiegt er mehr, als man auf den ersten Blick denkt, dann schafft er ein wirklich schönes Bild an die Wand zu werfen und schlussendlich kommt seitlich tatsächlich ordentlicher Sound raus, der sogar sehr laut sein kann. Wer also bereit ist das Geld in die Hand zu nehmen und Bedarf an einem portablen Beamer hat, der bekommt mit dem Wemax Dice ein qualitativ hochwertiges Gerät. Wer auf die Portabilität verzichten kann und etwas weniger Geld ausgeben möchte, der kann sich den Wanbo T6 Max mal anschauen.

0491808b93d1465b80442f0f5a9b1a0d Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Max M.
    # 02.10.22 um 22:25

    Max M.

    Jetzt zu Halloween eine Grillparty am Abend im Wald veranstalten und zum Abschluss auf Leinwand Blair Witch Project schauen. Gibt ein unvergessliches Erlebnis.
    P.S.: Glühwein nicht vergessen!

  • Profilbild von alexmaximus
    # 02.10.22 um 22:50

    alexmaximus

    habe ich etwas überlesen, oder ist die Lautstärke des Beamers so schlimm, das man Sie nicht erwähnen sollte !?

  • Profilbild von NtR
    # 03.10.22 um 05:17

    NtR

    ich besitze den Beamer seit ca. 1,5 Jahren. mich wundert es immer wieder, daß der so wenig besprochen wird. das Bild ist top, der Sound ist sehr gut und die Helligkeit überzeugt. Auch ist er wirklich angenehm leise. Ich hatte 2 andere, kleine Beamer vorher getestet. die schlägt er um Längen (Nebula etc.).Ist allerdings aber auch gegenüber denen der größte. Aber zum Thema Mobilität vs. Qualität+Bild gibt es kaum eine Alternative zu diesem Preis.
    In YouTube gibt es auch ein paar entsprechende Rezensionen (nicht in Deutsch). Das einzige, was nervt (das haben aber alle Kunststoff Linsen Beamer): man muss nach 30min auf jeden Fall noch mal per Autofocus nach regeln, da die Linsen aus Kunststoff zu wärmeempfindlich sind und das Bild mit zunehmender Erwärmung des Beamers unscharf wird. Wenn man Zeit hat, dann den Beamer Aufwärmen lassen. ansonsten halt mal per Autofocus nach justieren. Schwer Empfehlung!

  • Profilbild von gordnshumway
    # 03.10.22 um 09:39

    gordnshumway

    der dice ist doch der inoffizielle Nachfolger des xgimi cc aurora, welcher mir jahrelang treue Dienste geleistet hat. nach 3 Jahren fing dieser aber mit festklemmenden Spiegelchen an (bekanntes dlp Technik Problem) welche sich in weiße tote Pixel im Bild zeigten.
    da xgimi vor 4 Jahren hier noch nicht in der breiten Masse bekannt war gab's hier in Europa auch niemanden der das reparieren konnte. deswegen bin ich damals weg von der dlp Technik und bin im Wohnzimmer auf Epson umgestiegen und im Schlafzimmer auf meinem kleinen süßen wanbo t2max (ja, es ist einfach der fast perfekte Schlafzimmer Beamer😉)

    meine Frage die ich jetzt habe. wie sieht denn dieses Problem heutzutage aus? sind die Single dlp Chips heutzutage nicht mehr ganz so anfällig? denn der dice oder der xgimi Elfin haben es mir doch schon sehr angetan und mir juckt es in den Fingern mir einen zu kaufen.

  • Profilbild von E.T.
    # 03.10.22 um 21:49

    E.T.

    Ich besitze den "Wemax Go Advanced" und kann diesen nur weiter empfehlen. Ein echter Laser-Beamer (FHD, native 1920×1080), sehr flach und klein, passt in die Tasche (gut, in eine etwas größere :). WiFi eingebaut, Bluetooth ebenfalls (praktisch für einen externen Speaker für mehr Bass oder Bluetooth-Kopfhörer für mehr Ruhe), interner Lautsprecher ist zwar auch vorhanden, aber den kann man vergessen. Eingebauter Akku (reicht für ca 1-1,5 Stunden). Auto Keystone-Korrektur und automatische Schärfe-Einstellung. 600 Lumen – sehr gutes und farbenfrohes Bild im abgedunkelten Raum. Der Lüfter ist deutlich leiser im Vergleich zu LED/LCD-Beamern. Nimmt man wahr nur beim Einschalten, danach nicht mehr. Android ist drauf. Youtube, Chrome läuft, online Videostreams werden ruckelfrei abgespielt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.