News

Xiaomi verbietet Google-Installationen auf China-Versionen ihrer Smartphones

In der Regel erscheinen Xiaomi-Smartphones wie das Xiaomi Mi 11 zuerst in China und einige Wochen bis Monate später in Europa. Unter anderem deswegen sind Xiaomi-Smartphones als so genannte China-Imports auch bei vielen von euch beliebt. Zumal das Flashen oder das Nachinstallieren von Google-Diensten relativ einfach ist. Anscheinend verbietet Xiaomi nun aber das Nachinstallieren von Google Mobile Services. Bedeutet das das Ende für den Import der China-Versionen?

Xiaomi Mi 11

Was wir wissen

Wie mehrere chinesische User in Foren berichten, konnten sie nach dem Update auf das neue MIUI 12.5 Betriebssystem (beta) keine Google Mobile Services mehr auf ihrem Gerät installieren. Xiaomi hat auf diese Probleme reagiert und klargestellt, dass der Hersteller es aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr erlaubt, Google-Dienste wie den Google Play Store selbst per .apk zu installieren (Sideload). Das betrifft dabei aber anscheinend nur Geräte, die nicht hierzulande, sondern eben in China veröffentlicht wurden. Zum Beispiel das Redmi K30 Ultra oder das Redmi 10X 5G. Ob das auch Smartphones wie das Xiaomi Mi 11 betrifft, die auch als Global Versionen erscheinen, ist bisher unklar. Ganz normale Global Version, also jegliche hierzulande gekauften Geräte, betrifft das nicht!

Die China-Versionen von Xiaomi-Smartphones erscheinen seit jeher ohne Google-Dienste, kommen also ohne Play Store oder YouTube aus. Das liegt daran, dass Google und sämtliche Dienste in China gesperrt sind. Im Fall von dem Xiaomi Mi 11 ist es zum Beispiel trotz China-Version möglich seinen Google-Account zu hinterlegen, da das Google Framework vorinstalliert ist. Mit dem hinterlegen Google-Account und einer Play Store Installationsdatei aus dem Internet kann man trotzdem einen zertifizieren Play Store nutzen.

Xiaomi Mi 11 Google Account hinzufuegen
Eigentlich lassen sich die Google-Dienst auch auf China-Versionen von Xiaomi leicht nachinstallieren.

Bis jetzt treten die Probleme also nur in China auf. Auf eben diesen China-Versionen, die teilweise zum Import angeboten werden. Ob dieses Verbot zum Beispiel über eine Positionsbestimmung oder VPN aufgehoben werden kann und ob es wirklich nur „China-exklusive“-Smartphones von Xiaomi betrifft, ist bisher unklar. Den Ende des Imports von China-Versionen muss das also nicht bedeuten, zumal man das Problem mit dem Entsperren des Bootloaders und einer Global ROM oder Xiaomi.eu ROM eh umgehen kann. Das erfordert aber etwas mehr Zeit sowie Expertise. Außerdem scheint es nur tendenziell günstigere Geräte zu betreffen.

Einschränkungen für hier gekaufte Smartphones bedeutet das natürlich nicht. Im Gegensatz zu Huawei werden Xiaomi-Smartphones auch trotz Blacklisting weiterhin mit Google-Software ausgeliefert! Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (26)

  • Profilbild von Arne Banane
    # 02.02.21 um 11:27

    Arne Banane

    Puhh, ich hab das Mi 10… Glück gehabt

    • Profilbild von Secu
      # 02.02.21 um 11:53

      Secu

      Das Leben ist ein Glücksspiel geworden in allen Bereichen! 🤦‍♂️

  • Profilbild von Tozupi
    # 02.02.21 um 11:55

    Tozupi

    Also nix ist sicher! Ich hab auf das 11pro spekuliert. Jetzt muss man unter Umständen bangen, "kastriert"zu werden.
    Oh man

    • Profilbild von Thorben
      # 02.02.21 um 12:32

      Thorben CG-Team

      @Tozupi: Nunja, mal abwarten. Als Global Version wirst du damit ja keine Probleme haben und angeblich soll es auch Handys mit Prozessoren der Snapdragon 8xxer Reihe komischerweise nicht betreffen. Müssen noch abwarten.

  • Profilbild von Gast
    # 02.02.21 um 12:21

    Anonymous

    Absolutes No-Go und somit raus. Auf meinem Handy entscheide ich immer noch selbst welche APK ich installiere und welche nicht!!

    • Profilbild von Pitti
      # 02.02.21 um 16:28

      Pitti

      Richtig, ein absolutes no go…

      -GOOGLE ist somit bei mir raus! –

      Gibt heute nicht nur Google… Wird Zeit sich den Giganten ab zu gewöhnen, bevor er noch mehr monopol aufbaut!

      Wenn Google anfängt Druck auf zu bauen, wohin soll das führen?

      Letztendlich sind wir jetzt gerade noch nicht zu Abhängig, so daß wir auf alternativen Ausweichen können!

      Es ist und bleibt wichtig, OpenSource zu behalten, wie die Bedeutung ist…. Open source!

      Google fängt langsam an zu nerven.

      • Profilbild von Gast
        # 02.02.21 um 17:10

        Anonymous

        @Pitti: Richtig, ein absolutes no go…

        -GOOGLE ist somit bei mir raus! –

        Gibt heute nicht nur Google… Wird Zeit sich den Giganten ab zu gewöhnen, bevor er noch mehr monopol aufbaut!

        Wenn Google anfängt Druck auf zu bauen, wohin soll das führen?

        Letztendlich sind wir jetzt gerade noch nicht zu Abhängig, so daß wir auf alternativen Ausweichen können!

        Es ist und bleibt wichtig, OpenSource zu behalten, wie die Bedeutung ist…. Open source!

        Google fängt langsam an zu nerven.

        Aber Google verbietet dir nicht APK also manuell installierbare Apps zu installieren sondern die Chinesen machen das! Weil sie dir ihre Spysoftware aufzwingen wollen

        • Profilbild von Thebat
          # 02.02.21 um 19:44

          Thebat

          Ja, das ist bestimmt der Grund. 🙄

        • Profilbild von Pitti
          # 02.02.21 um 20:36

          Pitti

          Das stimmt so nicht,die USA verbietet es mit Gesetzen.Die Chinesen sind gezwungen zu reagieren.Das sind Folgen des Google monopols

        • Profilbild von N04X
          # 02.02.21 um 21:56

          N04X

          Glaubst du das ernsthaft?

        • Profilbild von Senf
          # 05.02.21 um 14:38

          Senf

          Oehhhh…..Nein!

          Das ist diesmal wirklich die chinesische Regierung.

    • Profilbild von Thebat
      # 02.02.21 um 17:01

      Thebat

      Entscheidest du auch, welche Teile in deinem Auto verbaut werden? Oder beugst du dich dem TÜV?

  • Profilbild von BAM BAM
    # 02.02.21 um 12:36

    BAM BAM

    No problem, da ich nur Global Smartphones kaufe.

  • Profilbild von Reinhard Schäfer
    # 02.02.21 um 12:44

    Reinhard Schäfer

    Vuel interessanter wäre ja, ob auch der Bootloader Unlock damit für die China-Modelle nicht mehr möglich ist, da man sich ja sonst das Xiaomi.eu-Rom mit allen Diensten flashen könnte. Wenn das nicht mehr möglich ist, hätte sich vermutlich auch die Mehrzahl der Importe erledigt.

  • Profilbild von Tony
    # 02.02.21 um 14:42

    Tony

    Free Uyghur…

  • Profilbild von YCC
    # 02.02.21 um 18:10

    YCC

    Lohnt es sich überhaupt noch heutzutage die Xiaomi Smartphones zu importieren? Die werden doch quasi überall angeboten und so viel teurer sind sie auch nicht, besonders da immer wieder Aktionen von mi.com Deutschland oder Smartphonewoche xy bei Saturn/Mediamarkt etc. Ganz zu schweigen von Kundensupport gesehen, macht es mmn eh kein Sinn mehr sie zu importieren.

    • Profilbild von Gast
      # 02.02.21 um 21:00

      Anonymous

      In den China-Shops, die meist schon längst importiert haben und man es entweder aus der EU oder sogar direkt Deutschland verschickt, sind die Handys deutlich günstiger zu bekommen (selbst „Mega-Schnäppchen” von Mediamarkt&Co sind noch mindestens 30€ teurer).

      Bezüglich Google Play Store, den versuche ich schon länger komplett zu vermeiden, dort bekommt man quasi nur Schrott-Apps mit tonnenweise Werbung angezeigt, eine vernünftige Filteroption fehlt und ich hab keine Lust, hunderte Apps zu durchleuchten um eine zu finden, die ohne Werbung auskommt, nicht verbuggt oder ein Sicherheitsrisiko ist, und dann auch wirklich das tut, was man erwartet (Beschreibungen sind ja Katastrophe)…

  • Profilbild von Cockaigne
    # 02.02.21 um 22:37

    Cockaigne

    Dann beginnen jetzt die Chinesen die global Versions nach China zu importieren?

  • Profilbild von Abendlaender
    # 03.02.21 um 04:38

    Abendlaender

    Wieso werden hierzulande nicht TikTok&Co. so gesperrt wie die Chinesen Google, Facebook & Co. sperren!!?

    • Profilbild von Anonym
      # 03.02.21 um 18:23

      Anonym

      Und das soll was genau bringen?

    • Profilbild von Gast
      # 04.02.21 um 15:25

      Anonymous

      @Abendlaender: Wieso werden hierzulande nicht TikTok&Co. so gesperrt wie die Chinesen Google, Facebook & Co. sperren!!?

      Auf zum Gegenangriff!

      • Profilbild von Anonym
        # 04.02.21 um 17:17

        Anonym

        Ahja. Und dass Xiaomi sich vielleicht selbst für diesen Schritt entschieden hat, um den Import von günstigeren China-Geräten zu erschweren kommt euch dabei nicht in den Sinn?

        • Profilbild von Senf
          # 05.02.21 um 14:40

          Senf

          Oehhhh…..Nein!

          Das ist diesmal wirklich die chinesische Regierung.

  • Profilbild von Lenk
    # 03.02.21 um 20:51

    Lenk

    Urrgh, das wird ja immer verrückter… Warte noch drauf das die auch noch den Bootloader dauerhaft sperren…

  • Profilbild von philipp81
    # 16.05.21 um 08:12

    philipp81

    Hab mir gerade das Xiaomi Redmi K40 gaming edition importiert und habe genau dieses Problem. Einiges konnte ich schon beheben bzw umgehen so wie YouTube zb. Aber anderes geht bist jetzt gar nicht vor allem was den Bereich zocken betrifft wie Minecraft,critical ops oder cod….

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.