Preisupdate: Die Xiaomi Mi 4K Drone für 423,19€

Zur Zeit ist die Xiaomi Mi 4k Drone auf TomTop für 423,19€ erhältlich. Falls ihr lieber über GearBest und per Germany Express bestellt, gibt es zur Zeit auf der deutschen GearBest Seite ein Angebot für 444,99€.

Sie ist lange überfällig: Bereits bei der ersten Ankündigung der Mi Drone hatte Xiaomi eine 4K Kamera angekündigt, diese war aber bis jetzt nicht erhältlich. Statt dessen musste man mit der 1080p-Version Vorlieb nehmen. Wer von der Drohne begeistert ist, sich aber bisher nicht mit Full HD zufrieden geben wollte, darf nun aufatmen.

Xiaomi Mi Drone 4K

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet Gearbest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Abgesehen von der Kamera besitzt Xiaomis Quadcopter aber auch in dieser Ausführung die gleichen Eigenschaften. Für mehr Informationen dazu, schaut einfach in unseren Testartikel zur Mi Drone. Dort findet ihr alles Wissenswerte zur Montage und zur Steuerung der Drohne.

Xiaomi Drone 4K Ankündigung
Mit dieser Meldung kündigte Xiaomi das Release an

Wünschenswert wäre es daher aber auch, würde Xiaomi die Kamera gesondert verkaufen. Da sie ohnehin abnehmbar ist, würde das sicher vielen Besitzern der Drohne mit 1080p-Kamera entgegen kommen. Bisher sieht es danach aber nicht aus, und auch die Full-HD-Kamera gab es bisher nicht einzeln zu kaufen. Nur für die Kamera eine zweite Drohne kaufen ist dann doch etwas viel verlangt, bleibt aber die einzige Möglichkeit.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

84 Kommentare

  1. Profilbild von Schomi
    Solange es Xiaomi nicht schafft zumindest Englisch in seine Apps und Produkte zu integrieren, ist diese Marke in meinen Augen vollkommen überbewertet.
    • Profilbild von Sandra
      Ich benutze sehr zufrieden ein Redmi 3s (zuvor Redmi 2), ein Miband 2 (zuvor Miband 1S) und eine Waage. 🙂
      Smartphone läuft mit originaler Global Rom, vollständig auf Englisch / Deutsch, auch die Mi Fit App ist Englisch (Deutsch nicht getestet, weil ich Englisch als Standardsprache eingestellt habe).

      Von mir aus ist Xiaomi daher nicht überbewertet 🙂

  2. Profilbild von Matthias
    Da MediaMarkt und Saturn in ihren Tiefpreisschicht Angeboten auch immer gute Yuneec Typhoon Angebote um die 600€ haben und das ohne Risiko mit nachverzollung, Ärger mit dem Zoll bezüglich CE Kennzeichnung oder generell versandrisiko und ohne Garantie bin ich irgendwie von Xiaomi abgekommen. Finde die einfach für 400€ dafür zu teuer.
  3. Profilbild von Christian
    Für 600€ findest du eine 4k Drohne mit Gimbal usw zu teuer?
    🙊
  4. Profilbild von Schwoob
    Die dji phantom 3 advanced liegt bereits in der gleichen Preisregion. Xiaomi ist einfach zu spät dran. Ausser sie kann etwas was wir noch nicht wissen
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Julian
    Hat jemand eine Idee, wo es Ersatzteile für die Mi Drone gibt? Habe schon von mehreren gehört, dass Sie die Kamera geschrottet haben…
  6. Profilbild von Simplicitas
    Solange Xiaomi keine deutsche Niederlassung hat, würde ich persönlich Abstand von den Mi Quadcoptern behalten. Weder eine Garantie noch einen Gewährleistungsschutz zu haben ist für Elektronikspielzeuge, die eine hohe Fehleranfälligkeit haben und bei der bereits geringe Softwarefehler oder Hardwaredefekte fatale Folgen haben können (fly-away, Absturz…), inakzeptabel.
    Ganz davon ab an potentielle Käufer:
    Vergesst nicht eine entsprechende Haftpflichtversicherung für Modellsport abzuschließen. In Deutschland seid ihr als Modellflieger verpflichtet eine solche zu haben. Und die Mi Drohnen sind bereits groß genug um teure Schäden zu verursachen. Beispiel: Wenn eine Mi Drohne durch einen Defekt/Fehler „ausbüchst“, auf einer Straße abstürzt und auf ein Auto schlägt, wodurch der Fahrer vor Schreck das Lenkrad verreißt und im Graben landet, haftet ihr mit eurem Privatvermögen, wenn ihr nicht entsprechend versichert seid. Die normale Haftpflicht springt hier nicht ein – es sei denn es wird explizit in der Police der Flug mit Modellfluggeräten erwähnt. Ein Blechschaden kann sich bereits schmerzhaft auf den Inhalt des Portemmonaie auswirken. Von Personenschäden möchte ich gar nicht erst sprechen.
    Im Falle eines Defekt hilft es dann auch nicht mehr, dass man sich vorgenommen hatte besonders vorsichtig zu sein und aufzupassen. Gegebenenfalls reagiert der Copter nicht mehr, die Flugbahn lässt sich nicht beeinflussen und das Ding fliegt sonstwohin.
  7. Profilbild von Valentin
    Ich habe jetzt schon eine Xiaomi mi Drone (1080p), doch leider habe ich letzte woche die Kamera geschrottet.
    Wäre sehr cool wenn man sie einzeln kaufen könnte, weil jetzt eine neue Drohne kaufen ist etwas zu teuer.

    Valentin

  8. Profilbild von Chinaman
    @Simplicitas: nicht zu vergessen, dass man eine Genehmigung benötigt. Einen Copter zB in einem Wohngebiet steigen zu lassen ohne Genehmigung ist strafbar. Wer zudem erwischt wird, wie er filmt, der hat mit noch hätten Strafen zu rechnen, da Eingriff in die Privatsphäre.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Simplicitas
      Da hat du wahrlich nicht unrecht. Das wird aber kommunal sehr unterschiedlich behandelt. Als erste Richtlinie sollte man sich eine ICAO Karte besorgen um möglicherweise vorhandenen Flugverbotszonen auszuschließen. Anschließend gilt es zu prüfen wo und zu welchem Zwecke man fliegt (privat/kommerziell, öffentlicher Raum/privates Grundstück etc.). Und gegebenenfalls sind dann Aufstiegserlaubnisse einzuholen, Luftfahrtamt, Tower, Ordnungsamt und/oder Polizei zu informieren bzw. entsprechende Genehmigungen einzuholen.
      Um das an china-gadgets.de und deren Flüge in der Leverkusener Fußgängerzone beispielhaft zu skizzieren:
      Sie brauchen eine Haftpflichtversicherung für kommerzielle Nutzung, brauchen für ihre Redakteure Aufstiegsgenehmigungen für NRW (kann man bei der Bezirksregierung Düsseldorf beantragen, kostet jeweils 250€ für 2 Jahre) und müssen vor jedem Start auf dem Balkon ihres Büro das örtliche Ordnungsamt bzw. die Polizei informieren. Bei Flügen über 100 Meter Höhe oder bei Flügen nach Sonnenuntergang müssen sie weiterhin für jeden Start eine Einzelaufstiegsgenehmigung (Bearbeitungsgebühr in NRW: 80€) beantragen.
  9. Profilbild von Chinaman
    @Simplicitas: mein Nachbar musste 318,– Strafe zahlen. Ich habe ihn angezeigt. Er hatte gefilmt. Sechs stöckiges Haus mit Hof und einigen Balkonen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass in München einiges passiert ist und die Strafen höher sind. Letztes Jahr ist ein Depp mit seinem Copter an den Fernsehturm und hat Schäden verursacht.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Wilfried
      Solche Nachbarn, die nur darauf warten ihre Mitmenschen bei jeder sich bietenden Gelegenheit anzuschwärzen benötigt kein Mensch. Ist aber offensichtlich nicht verwunderlich in einem Land, in dem es mehr Hobbyjuristen gibt als pragmatisch orientierte Menschen. Ich bin hier im Wohngebiet auch schon geflogen weil ich mal mein Häuschen von oben sehen wolle. Aber ich habe vorher mit meinen Nachbarn, die potenziell überflogen werden sollten, gesprochen. Von denen hat keiner aus Prinzipienreiterei die Zustimmung abgelehnt. Im Gegenteil, die waren begeistert und haben sogar darum gebeten auch von ihrem Häuschen eine Luftaufnahme zu bekommen. Sowas regelt man hier auf dem kleinen Dienstweg, also untereinander und bettelt nicht bei irgendwelchen Behörden für jeden Mist gegen Geld um Zustimmung.
      So kann man Nachbarschaft auch leben, Aber dazu muß man darauf bedacht sein mit seinen Mitmenschen gut auszukommen und nicht warum auch immer darauf aus sein seinen Mitmenschen das Leben möglichst effizient madig zu machen. Aber irgendwie sind viele Leute mit ihrem eigenen Leben offensichtlich so derart unzufrieden, daß sie nichts anderes im Sinn haben als ständig Ärger zu machen. Ich wünsche daher weiterhin viel Spaß mit dem aktuell und ggf. zukünftig angeschwärzten Nachbarn. Das muß ja ein tolles Wohnerlebnis sein…
      Was diese Spinner angeht, die im Stadtgebiet oder in Flughafennnähe fliegen angeht, da stimme ich allerdings zu, null Toleranz. Aber das ist nicht damit zu vergleichen wenn man senkrecht über dem eigenen Grundstück aufsteigt um ein Luftbild von zu Hause zu machen und den Nachbarn dabei auch einen kleinen Gefallen zu tun.
      • Profilbild von Jan O. Nym
        Du sprichst mir aus dem Herzen. Zudem haben die Gerichte in meinen Augen besseres zu tun, als jemanden zu verknacken, weil er Karl Arsch`s Grundstück/Haus überflogen hat.
    • Profilbild von elknipso
      Du bist ja ein ganz toller Nachbar wie man ihn sich wünscht…. wirklich das Letzte sowas.
  10. Profilbild von Simplicitas
    Ich wäre auch nicht stolz darauf jemanden angezeigt zu haben, sofern dieser niemanden aktiv gefährdet hat, versichert ist, nicht in einer Flugverbotszone herumeierte und nicht so tief flog bzw. aktiv Leute verfolgte, sodass man sich um die Privatsphäre sorgen muss. Auch wenn Copter mittlerweile mit recht guten 4K Kameras daherkommen ist für gewöhnlich ein Weitwinkelobjektiv drauf und aus 100m Höhe sind sowieso nur noch wenige Details erkennbar. Da sucht man das Gespräch und klärt die Sache freundlich mit dem Piloten, zumal unter Nachbarn. Wenn das Nachbarschaftsverhältnis schon vorher gestört war, ist es natürlich schwieriger.
    Naja, und in einer Großstadt zu fliegen ohne zumindest das Ordnungsamt zu informieren ist halt dumm. Gut, generell in Großstädten ohne nennenswerten Grund zu fliegen ist dumm.

    Tja, wir leben in einem streng bürokratischem Land. Und natürlich sind die Regelungen gerne mal absurd. Und natürlich wird gerne die Hand aufgehalten und überzogene Bearbeitungsgebühren für Aufstiegsgenehmigungen abkassiert.
    Für dein kleines Beispiel: Nach Vorschrift hättest du für deine Aufnahmen eine offizielle Aufstiegsgenehmigung benötigt, weil du gestartet bist um Bilder von deinem Haus aufzunehmen. Wärst du nur zum Spaß geflogen (Hobby) und hättest dabei zufällig ein Bild geschossen das dir gefällt, wäre keine Aufstiegsgenehmigung nötig gewesen. Bis zu dem Moment, an dem du deinem Nachbarn angeboten hattest, ihm auch Bilder von seinem Haus zu übergeben. Ab dann hättest du wieder eine Aufstiegsgenehmigung benötigt.
    Und ja, das klingt genau so bescheuert, wie es ist.
  11. Profilbild von rene1240
    hat jemand Erfahrung mit dem shop rcmaster ?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Giovanni
    Bei Aliexpress gibt es für 240 Euro die Cam (Gimball) als Ersatzteil…
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Giovanni
    Hier der Screenshot
    Kommentarbild von Giovanni
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Valentin
    Die Drohne gibt es jetzt auch bei banggood:
    http://www.banggood.com/de/Xiaomi-Mi-Drone-WIFI-FPV-With-4K-30fps-1080P-Camera-3-Axis-Gimbal-RC-Quadcopter-p-1057057.html
    Da soll sie ab dem 22.03. verfügbar sein, der Preis ist momentan bei 510,22€ wenn man den Gutschein mit 10% auch auf die 4k Version einlösen kann, bezahlt man nur noch ca. 450€ + evtl. Steuern.
  15. Profilbild von Frogger
    Nur zur Info:
    Das Teil kommt ohne jedes CE-Zeichen, ohne Konformitätserklärung und auch ohne deutsche Anleitung.
    Wer also keine „zoll-sichere“ Versandart nutzt, sollte Ärger und höhere Kosten einplanen.
  16. Profilbild von RTZR
    @Schomi: Mir tun die Leute leid, die mit Leuten zu tun haben, die andere wegen solchen Lappalien privat anzeigen. Das gilt sowohl für Bekannte als auch Verwandte. Kopf hoch und ich denk an Euch, grüsse auch nach Bayern
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast
      Wenn mein Nachbar durch meinen Garten fliegt, muss er damit rechnen. Sorry, das geht einfach nicht. Und das ist für mich ärgerlich und keine Lappalie. In meinem Garten will ich Ruhe und nicht von Dritten gefilmt werden. Sollte er mich fragen und mir die Drohne vorführen, sieht die Sache möglicherweise ganz anders aus. Was in dieser o.g. Geschichte voraus ging, wissen wir nicht. Möglicherweise muss einem der Gefilmte leid tun.

      Aber man sollte langsam wissen, dass man auf fremden Grundstücken mit einer Drohne nichts verloren hat.

      • Profilbild von elknipso
        Bevor man dann aber gleich anfängt seine Nachbarn anzuzeigen sollte man vorher alle anderen Möglichkeit, wie zum Beispiel einfach mit ihnen zu reden, ausgeschöpft haben.
  17. Profilbild von RTZR
    Achso und seid Dezember gibt es die App un Englisch. Bin sehr zufrieden
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Valentin
    Bei Gearbest gerade super Preis:
    http://www.gearbest.com/rc-quadcopters/pp_363299.html?wid=21
    486,05 € mit Coupon: „RC18OFF“
    Und kein Zoll bei „Germany Express“ Versand 😀

    Super Preis!!

  19. Profilbild von froggie
    @frogger: sorry du hast keine Ahnung. Alleine xiaomi verlangt 405€ für das Teil… GearBest muss auch verdienen und dann kommt Transport noch dazu… gibt nichts geschenkt
    • Profilbild von Frogger
      Im Gegensatz zu dir Checker habe ich zumindest eine Mi Drone.
      Wenn du meinst dass der Preis so toll ist, kauf sie dir doch. Ich hindere dich bestimmt nicht daran.
  20. Profilbild von Stromann
    Ich finde die ja geil, aber der Akku kostet knakkige 100€!!! Oder gibt es da vielleicht Alternativen, von denen jemand weiß?
  21. Profilbild von Couponman
    Coupon ist abgelaufen 🙁
  22. Profilbild von Der Franke
    Wie schwer ist das Teil eigentlich? Ab zwei Kilo ist nach der neuen Idee des Bundes ja eine Nachweispflicht über Kenntnisse notwendig. Auch muss die Drohne mit einem feuerfestem Aufkleber des Besitzers versehen werden. Es gab gestern dazu von c’t auf der CeBIT ein schönes Video. Hier ist man schnell im Strafrecht und nicht nur bei einer Ordnungswidrigkeit! Daher bitte vorher informieren. Gleiches gilt für notwendige Versicherung dazu usw.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von RTZR
    1400 g. Übrigens meint mein
    Allianzvertreter das haftpflicht das deckelt. Der akku hat 5500 mAh und wiegt 900 g. Kein wunder dass der teuer ist.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Frogger
      Der Akku hat 5100mAh, 17,4V und wiegt 460g.
    • Profilbild von Simplicitas
      Zur Sicherheit würde ich trotzdem die Police prüfen, ob es explizit aufgeführt wird. Zumal du den Versicherungsnachweis sowieso beim Flug mitführen musst. Also lass die einen entsprechenden Nachweis von der Allianz ausstellen, den du immer mitführen kannst. Dann kann dir auch kein Polizist ein Bußgeld wegen nicht vorhandenem Versicherungsnachweis auferlegen (das Bußgeld beträgt sonst rund 50€).
      • Profilbild von Simplicitas
        PS: Für die Xiaomi Quadcopter würde die Allianz allerdings nicht haften. Da kein CE Zeichen vorhanden, darfst man sie in Deutschland nicht fliegen und damit kann sich dann auch die Allianz weigern für Schäden aufzukommen (Thema Fahrlässigkeit und vorsätzliches Selbstverschulden).
      • Profilbild von elknipso
        Ganz wichtig ist auch die Formulierung was versichert ist!
        99,9 Prozent aller privaten Haftpflichtversicherungen decken im Basistarif keine Drohnen ab.
  24. Profilbild von RTZR
    Frogger hat recht beim akku mea culpa die drone hat 900 gramm
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von jenser
    Kannst du die Änderungen näher definieren?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Carsten
    hat noch jemand einen gültigen Coupon?
  27. Profilbild von Carsten
    Hat keiner mehr einen Coupon für die Drone bei Gearbest?
  28. Profilbild von :Steven:
    Die Drohne ist doch eh gerade nicht lieferbar. Ich habe vor am 24.3. bestellt und noch immer ist nichts verschickt worden…
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Antiker
    Hmmm welche ist jetzt besser diese oder die Phantom? Ich brauche Entscheidungshilfe…
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  30. Profilbild von Schwoob
    Dji und yuneec funktionieren mehr oder weniger sicher. Bei der Xiaomi gibt es noch keine Erfahrungen. Ist vergleichbar mit der Phantom 3 professional. Die kostet zur Zeit etwa 750 €. Knapp 500€fur einen chicen Briefbeschwerer wäre halt extrem unwirtschaftlich.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

84 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)