Test

Test: Xiaomi Mi Notebook Pro mit 12/256 GB für 999,99€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Das Xiaomi Mi Notebook Pro mit Intel Core i7, 16 GB RAM und 256 GB SSD gibt es aktuell für 999€ bei Geekmaxi aus dem DE-Lager mit dem Gutschein rAUmt2FJ. 

Die Ähnlichkeit zu Apple bleibt und so kommt nach dem Mi Notebook Air nun das Mi Notebook Pro, das mit deutlich besseren Specs das bisher stärkste Gerät des Herstellers ist. Wir haben das Gerät auf Herz und Nieren getestet – Hier erfahrt ihr alles zu den Stärken und Schwächen des Notebook Pro, und wann sich der Kauf für euch lohnt.

Xiaomi Mi Notebook Pro

Xiaomi hat mit seinem Laptop Debüt 2016 ordentlich vorgelegt und die meisten chinesischen Notebook Hersteller „mal eben“ alt aussehen lassen. Ich selbst nutze die 12,5″ Variante des Notebook Air seit über einem Jahr und bin sehr zufrieden, das Ding läuft einfach!

Mit dem Xiaomi Mi Notebook Pro füllt Xiaomi nun die Lücke, die mit den bereits vorhandenen Notebooks noch nicht geschlossen werden konnte: großer Bildschirm, viel Power mit aktueller Hardware, und trotzdem einigermaßen portabel nutzbar. Im Test nehmen wir uns die Xiaomi Mi Notebook Pro i5 + 8GB RAM Version vor, welche uns von GearBest für unsere Tests zur Verfügung gestellt wurde.

Das Mi Notebook Pro ist im Gegensatz zum Mi Notebook Air (12,5 und 13,3 Zoll) nur in 15,6 Zoll erhältlich, allerdings gibt es den Laptop in gleich drei verschiedenen Hardware-Ausführungen.

Technische Daten der verschiedenen Versionen: 

ModellXiaomi Mi Notebook Pro  i5 + 8GBXiaomi Mi Notebook Pro  i7 + 8GBXiaomi Mi Notebook Pro  i7 + 16GB
Displaygröße15,6 Zoll 15,6 Zoll 15,6 Zoll
ProzessorIntel i5-8250U [email protected] 1,6-3,4 GHz i7-8550U Quad-Core @ 1,8-4,0GHz i7-8550U Quad-Core @ 1,8-4,0GHz
Arbeitsspeicher8GB DDR4 RAM 8GB DDR4 RAM 16GB DDR4 RAM
Interner Speicher256 GB PCIe-NVMe-SSD 256 GB PCIe-NVMe-SSD 256 GB PCIe-NVMe-SSD
GrafikchipNVIDIA GeForce MX150 2GB GDDR5 NVIDIA GeForce MX150 2GB GDDR5 NVIDIA GeForce MX150 2GB GDDR5
Akku8000 mAh 8000 mAh 8000 mAh
Abmessungen360,7 x 243,6 x 15,9mm 360,7 x 243,6 x 15,9mm 360,7 x 243,6 x 15,9mm
Gewicht1,95kg 1,95kg 1,99kg
BetriebssystemWindows 10 Home Windows 10 Home Windows 10 Home
Preis~770€~950€~1100€

Für einen direkten Vergleich zum vermeidlichen Vorbild des Xiaomi Mi Notebook Pro haben wir uns bei der IT ein MacBook Pro der in 2016 erschienenen Generation geborgt.

Verpackung und Lieferumfang

Die Vermutung, dass sich Xiaomi im Bereich seiner Notebooks von Apple inspirieren lässt, bestärkt auch auch das Xiaomi Notebook Pro auf den ersten Blick.

Xiaomi Mi Notebook Pro Verpackung
Welche Verpackung gehört zu welchem Notebook? 😀

Xiaomi Mi Notebook Pro Verpackung 3 Xiaomi Mi Notebook Pro Verpackung 1Xiaomi Mi Notebook Pro Verpackung 2

 

 

 

 

Ähnlich schlicht und auf das Wesentliche beschränkt: Die Verpackungen beider Laptops machen einen edlen Eindruck und auch wenn Xiaomi hier wohl ein bisschen beim großen Vorbild abgeguckt hat, konnte ich es kaum erwarten den Laptop endlich auszupacken!

Wie auch beim Xiaomi Mi Notebook Air ist der Lieferumfang sehr mager, neben einem Netzteil (US-Stecker), einem USB-C Ladekabel und einer Bedienungsanleitung auf Chinesisch ist kein weiteres Zubehör dabei.

Xiaomi Mi Notebook Pro Lieferumfang
Eine Bedienungsanleitung auf Englisch wäre wünschenswert

Verarbeitung, Design und Vergleich zum MacBook Pro

Während das Xiaomi Mi Notebook Air im klassischen Apple Silber angeboten wird, hat sich Xiaomi beim Notebook Pro für eine „Space Grau“ Imitation entschieden, welche im Vergleich zum Original noch etwas dunkler ist.

Xiaomi Mi Notebook Pro Schreibtisch
Lazy Mug und Xiaomi Stift: die Gadgets die jeder Arbeitsplatz braucht 😀

Auch bei der Pro-Version kommt kein Plastik zum Einsatz, sondern ein hochwertiges Alu-Case. Die verwendeten Materialien müssen sich keinesfalls hinter einem Mac verstecken.

Xiaomi Mi Notebook Pro Farbe
Xiaomi verzichtet auch hier auf ein großes Logo auf der Rückseite

Worin sich das Xiaomi Mi Notebook Pro jedoch vom Apple MacBook unterscheidet sind die Kanten und Rundungen. Während der Mac eher „weich und rund“ daher kommt, ist der Xiaomi Laptop eher „eckig und scharfkantig“, was mir persönlich gut gefällt!

Mit den Maßen 36 x 24,4 x 1,5 cm bei einem Gewicht von knapp unter 2kg (1,95kg offiziell) ist der Laptop bei weitem kein Leichtgewicht und recht groß. Für das alltägliche Pendeln zum Arbeitsplatz wäre mir das Xiaomi Mi Notebook Pro persönlich zu groß und zu schwer. Je nach Leistungsanforderungen ist die 12,5″ oder die 13,3″ Variante des Xiaomi Notebook Air für mich die bessere Wahl.

Dies ist jedoch Geschmackssache und natürlich auch eine Frage der benötigten Hardware, welche sich im Xiaomi Mi Notebook Pro wirklich sehen lassen kann, aber dazu später mehr! Im Vergleich zur 15,4 Zoll Variante des MacBook Pro ist der Xiaomi Laptop mit 15,6 Zoll noch ein Stück länger und marginal breiter, in der Höhe tut sich nichts.

Xiaomi Mi Notevbook Pro Maße im Vergleich
Rechts ist der Größenunterschied zwischen MacBook und Xiaomi Notebook Pro gut sichtbar

Tastatur und Touchpad

Bislang setzte Xiaomi mit der Tastatur noch eine Abgrenzung zum typischen Apple Notebook Design, da bei den Xiaomi Mi Notebook Air Geräten die Tastatur und das Alu-Case die gleiche Farbe haben (Silber). Mit der Pro-Version kippt Xiaomi diese Abgrenzung zum Apple-Design auf und färbt die Tastatur in bewährter MacBook-Manier schwarz ein.

Xiaomi Mi Notebook Pro Tastatur
Der Tastenabstand beträgt 3 mm

Die Tastatur verfügt allerdings über deutlich größere Abstände zwischen den Tasten, welche ein angenehmes Tippen ermöglichen. Wie zu erwarten ist die Tastatur nur im englischen QWERTY-Layout zu haben.

Xiaomi Mi Notebook Pro Tastaturgröße
Das Tastatur-Feld des Xiaomi Mi Notebook Pro ist erkennbar größer und das Touchpad kleiner

Die Haptik der Tastatur gefällt mir gegenüber der des Xiaomi Notebook Air besser. Beim Xiaomi Mi Notebook Pro wackeln die Tasten überhaupt nicht und haben einen angenehmen Druckpunkt.

Die Tastatur-Beleuchtung ist leider nicht stufenlos dimmbar, sie kann per F10-Taste lediglich ein- und ausgeschaltet werden. Ist sie eingeschaltet, und die Tastatur wird nicht genutzt, schaltet sie sich nach 15 Sekunden automatisch ab. Sobald dann eine beliebige Taste gedrückt wird, schaltet sie sich sofort wieder ein.

Xiaomi Mi Notebook Pro Tastenbeleuchtung
Die Tasten werden sehr gleichmäßig ausgeleuchtet

Das Touchpad des Xiaomi Mi Notebook Pro hat die Maße 13,1 x 9,3 cm, was zwar kleiner ist als das des MacBook Pro 15,4″, für meine Begriffe jedoch völlig ausreichend. Es unterstützt Multitouch-Gesten mit bis zu vier Fingern, welche in den Windows-Einstellungen individualisiert werden können.

Xiaomi Mi Notebook Pro Touchpad
Der Fingerabdrucksensor befindet sich rechts oben auf dem Touchpad

Der Fingerabdrucksensor funktioniert erstaunlich schnell und vor allem zuverlässig, hier gibt es nicht zu meckern. Auch die Position des Sensors halte ich für sinnvoll. Durch den Unterschied der Oberfläche ist dieser leicht zu ertasten und beeinflusst andererseits die Mausbewegungen nicht.

Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten

Während das MacBook Pro über vier universelle Thunderbolt 3 Ports verfügt, geht es am Xiaomi Laptop vielfältiger zu. Dieses ist mit insgesamt sieben Schnittstellen ausgestattet, dabei handelt es sich um zwei USB-A 3.0, ein HDMI und ein 3,5 mm Klinkenanschluss auf der linken Seite. Dazu kommen außerdem zwei USB-C Ports und ein SD-Kartenslot auf der Rechten.

Xiaomi Mi Notebook Pro Anschlüsse rechts
Die Anschlüsse auf der rechten Seite des Xiaomi Notebook Pro im Vergleich zum MacBook Pro

Leider fungiert nur der rechte USB-C Port als Ladeanschluss bzw. mit einem Adapter als zusätzlicher Displayausgang für einen hochauflösenden Bildschirm – sehr schade. Für mehr Freiheiten hätte ich mir einen ladefähigen USB-C Port auf jeder der beiden Seiten gewünscht.

Positiv ist jedoch die SD-Schnittstelle, welche gerade für das Überspielen von Foto- oder Videomaterial direkt auf den Laptop einfach praktisch ist. Unterstützt werden SD-, SDHC- und SDXC-Karten. Das Xiaomi Mi Notebook Air verfügt nicht über eine solche Schnittstelle.

Xiaomi Mi Notebook Pro Anschlüsse links
Die Anschlüsse auf der linken Seite des Xiaomi Notebook Pro im Vergleich zum MacBook Pro

Auch gut gefällt mir, dass sich Xiaomi erneut für eine vollwertige HDMI-Schnittstelle entschieden hat und nicht für eine Mini oder Micro Variante. Die Micro-HDMI Schnittstelle meines Surface ist durch das Gewicht des Adapters und des HDMI-Kabels ziemlich schnell ausgeleiert, das wird mit dem  Xiaomi Mi Notebook Pro nicht passieren. Im Laptop sind auch ein W-LAN 802.11 a/b/g/n/ac Dualchipsatz, welcher 2,4 GHz und 5,0 GHz Netzwerke unterstützt, und ein Bluetooth 4.1 Modul integriert.

Wie lange hält der Akku des Xiaomi Mi Notebook Pro?

Xiaomi gibt die Kapazität mit 8000 mAh und einer Laufleistung von 7-8 Stunden an. In der Praxis wird dieser Richtwert natürlich von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie etwa die Energieeffizienz Einstellungen, Bildschirmhelligkeit oder den ausgeführten Programmen.

Xioami Mi Notebook Pro Akku
Laut der Aufschrift des Akkus handelt es sich „nur“ um 7900 mAh

Während unserer Tests hielt der Akku bei den sparsamsten Energieeinstellungen, dunklem Bildschirm und einfachem Internet surfen bzw. Office-Anwendungen etwa 9 Stunden durch. Bei rechenintensiven Anwendungen, hellem Bildschirm und maximaler Leistung war der Akku hingegen nach etwa 4,5 Stunden leer. Dank 1C-Quick Charge ist der Akku bereits nach 35 Minuten zu 50% aufgeladen, der gesamte Ladevorgang nimmt ca. 90 Minuten in Anspruch.

Der Netzstecker des Xiaomi Mi Notebook Pro

Für die Pro Version des Notebooks hat Xiaomi ein neues 65 Watt Netzteil entwickelt, welches deutlich kleiner ist, als die vorherigen Netzstecker von Xiaomi Mi Notebook Air 12,5 “ und 13,3″.

Xiaomi Mi Notebook Pro Netzstecker
Das Netzteil ist kaum größer als eine Handfläche und braucht nur wenig Stauraum

Auch neu ist, dass die Pole eingeklappt werden können. So ist es im Prinzip ausgeschlossen, dass diese während des Transports verbiegen – eine clevere Sache!Xiaomi Mi Notebook Pro Netzstecker

Was bleibt ist die optische Ähnlichkeit zu Apples Netzteilen, auch wenn diese im Vergleich deutlich größer sind.

Xiaomi Mi Notebook Pro Netzteil Vergleich
Das Apple Netzteil gehört zu einem MacBook Pro 15,4″ 2016

Was sich Xiaomi ebenfalls abgeschaut hat, ist das abnehmbare USB-C Kabel, so wie man es von den neueren MacBooks kennt. Gerade bei dem Xiaomi Notebook Pro ist dies durchaus sinnvoll, da bei einem eventuellen Kabelbruch nicht direkt ein komplett neues Netzteil fällig wird, was in Deutschland nicht all zu leicht zu kriegen sein wird.

Xiaomi Mi Notebook Pro Netzteil mit USB-C Kabel

Das Display

Das 15,6 Zoll große Full HD Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf und weist keinerlei Pixelfehler auf. Während wir allerdings bei der 12,5″ Version des Xiaomi Mi Notebook Air mit einem Full HD Bildschirm sehr zufrieden waren, hätte dem größeren Xiaomi Mi Notebook Pro durchaus auch eine höhere Auflösung gut getan. Die Bildschärfe fällt bemerkbar schlechter aus, als von Smartphone oder einem MacBook gewohnt.

Xiaomi Mi Notebook Pro Bilschirm Pixel
Der Bildschirm lädt beim genauen hinschauen durchaus zum Pixel-zählen ein

Der Kontrast von 925:1 und die Helligkeit von 300 cd/m ist jedoch in Ordnung. Bei niedrigeren Helligkeitseinstellungen neigt auch die Pro-Version zu starken Spiegelungen, hier hat Xiaomi leider nicht nachgebessert. Im Test sind die Spiegeleffekte des MacBook Pro allerdings auch nicht geringer ausgefallen.

Geschützt ist das Display durch Corning Gorilla Glas 3. Die Scharniere, mit denen der Bildschirm an der Unterseite des Laptops verbunden ist, sitzen fest und sorgen dafür, dass dieser im gewünschten Winkel positioniert werden kann. Der Bildschirm kann aufgeklappt werden, ohne das der Laptop auf der Unterseite festgehalten werden muss. Dies stellt für mich auch immer wieder ein schönes Qualitätsmerkmal dar.

Verbaute Hardware – was steckt drin?

Neben Prozessor und Arbeitsspeicher bleibt die Ausstattungen der drei Versionen des Notebooks identisch. Unsere Version ist mit einem Intel i5-8250U Quad-Core @ 1,6-3,4 GHz ausgestattet. Ein energiesparender 15 Watt Notebook Prozessor der 8. Generation „Kaby-Lake-Refresh“. Dieser wurde erst Ende August vorgestellt und ist somit brandneu. Auch der i7-8550U Quad-Core @ 1,8-4,0GHz, der in den beiden anderen Versionen des Xiaomi Mi Notebook Pro verbaut wird, gehört dieser neuen Generation an.

Somit ist das Xiaomi Mi Notebook Pro der erste Laptop des Herstellers, in dem Quad-Core Prozessoren verbaut werden. Bei den entsprechenden Vorgängern im Xiaomi Mi Notebook Air, welche der Skylake und Kaby-Lake Familie angehören, handelt es sich noch um Dual-Core Prozessoren. Unsere Version des Mi Notebook Pro verfügt über 8GB DDR4 RAM des südkoreanischen Herstellers Samsung, welcher leider auf dem Mainboard verlötet und somit nicht erweiterbar oder austauschbar ist.

Die GeForce MX 150 mit 2 GB GDDR5 VRAM wurde bereits in der zweiten Generation des Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 Zoll verbaut und ist leistungstechnisch das mobile Gegenstück zur GeForce GTX 1030. Sie gehört allerdings eher zu den günstigen Grafikkarten, von denen keine krassen High-End Leistungen erwartet werden dürfen. Jedoch ist sie in jedem Fall besser als die Intel On-Board Graphics UHD 620. Im Vergleich zur Geforce MX 940, welche in der ersten Generation des Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 Zoll verbaut wurde, ist die Leistung der Grafikkarte um 37% gestiegen.

Xiaomi Mi Notebook Pro Hardware
Hier beschriftet: Die Anordnung der einzelnen Bauteile auf dem Mainboard

Die 256 GB große 256 GB PCIe-NVMe-SSD stammt ebenfalls von Samsung und ist im Gegensatz zum Arbeitsspeicher nicht verlötet! Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein  zweiter, freier M.2-SATA-Anschluss, an dem bei bedarf eine zweite SSD eingesteckt werden kann. 

Xiaomi Mi Notebook Pro LTE Modul
Xiaomi Mi Notebook Pro 2. Generation mit LTE Modul?

Ein LTE-Modul oder Sim-Karten Slot gibt es leider nicht, allerdings wäre ein solches grundsätzlich auf dem Mainboard vorgesehen.

Lüftersystem – so bleibt das Notebook cool

Das Xiaomi Mi Notebook Pro ist nicht dauerhaft aktiv gekühlt. Schaltet man den Laptop ein bleiben die Lüfter zunächst aus und werden nach Bedarf zugeschaltet, um CPU und Grafikkarte auf optimaler Betriebstemperatur zu halten.

Xiaomi Mi Notebook Pro Rückseite ohne Case
Das Notebook wird sowohl passiv als auch aktiv gekühlt

Angesogen wird die kühle Luft über die Unterseite und durch einen Schlitz zwischen Ober- und Unterseite wieder ausgegeben.

Xiaomi Mi Notebook Pro Lüftung
Im Case des Laptops befinden sich Lüftungsschlitze

Die Luftzufuhr ist meiner Meinung nach nicht optimal durchdacht. Nutzt man ihn beispielsweise auf dem Schoß sitzen die Lüfter genau an den stellen, wo man ihn auf sein Knien abstellt. Dies könnte die Luftzufuhr negativ beeinflussen. Während unserer Tests hatten wir mit Überhitzung allerdings keine Probleme.

Bei Apple hat man da eher mitgedacht. Hier wird die Luft an den kurzen Seitenrändern angesogen. Eine Stelle, die eher weniger dafür anfällig ist blockiert zu werden.

Apple MacBook Pro Luftzufuhr
Durch die abgerundete Unterseite ist eine Blockade der Luftzufuhr beim Macbook nochmal geringer

Performance & Benchmark

Obwohl Xiaomi mit dem Mi Notebook Pro in erster Linie vermutlich keinen Gaming-Laptop auf den Markt bringen wollte, sondern einen starken Arbeitsrechner, mit dem auch Video-Schnittarbeiten etc. vorgenommen werden können, haben wir es natürlich nicht nehmen lassen auch ein bisschen zu spielen. Im Vorfeld haben wir einige Benchmark-Tests durchgeführt, welche die solide Leistung des Laptops widerspiegeln.

pcmark basic
Das Xiaomi Mi Notebook Pro erreicht hier einen guten Wert

Im 3DMark erreichte der Laptop einen Score von 1073, welcher sich, für ein Notebook dieser Preisklasse, durchaus sehen lassen kann.

Im Geekbench 4 CPU Test schafft der Intel i5-8250U Quad-Core einen Single-Core Score von 4151 und einen Multi-Core Score von 13901 Punkten.

geekbench Prozessor Xiaomi Mi Notebook Pro

Die integrierte Intel UHD 620 Graphics schafft einen Score von 21.611, welchen die externe GeForece 150 MX, mit einem Score von 41.453 glatt verdoppelt.

geekbench GeForce MX 150
Benchmark Score der externen Geforce Grafikkarte

 

geekbench Intel UH D620
Benchmark Score der internen Intel Graphics

Kann mit dem Laptop aktuelle Games zocken?

Grundsätzlich können wir diese Frage mit „Ja“ beantworten. Je nach Spiel müsst ihr, für ein ruckelfreies Spielerlebnis, die Grafikeinstellungen zurückschrauben. Unter anderem haben wir auf dem Xiaomi Mi Notebook Pro das im März erschienene Playerunknown’s Battlegrounds getestet.

PUBG ScreenshotGespielt haben wir auf niedrigsten Grafikeinstellungen bei 1920 x 1080p. Erstaunt hat uns, dass die CPU-Auslastung einigermaßen human und verhältnismäßig kühl geblieben ist. Trotzdem wurden in diesem, zugegebenermaßen bescheiden optimiertem, Spiel keine konstanten 30 fps erreicht.

Zusammengefasst kann man sagen, dass das Xiaomi Mi Notebook Pro in unserer Version immer noch kein High-End Gaming Laptop ist. Wer aber gerne zockt und mal keine lust hat seinen Tower durch die Gegend zu schleppen, kann mit Grafikeinbußen auch einen Abend auf dem Xiaomi Mi Notebook Pro spielen.

Infinity by Harman: Marken-Lautsprecher im Notebook Pro

Schon beim Mi Notebook Air setzte Xiaomi auf Marken-Lautsprecher von AKG, die im Tests vergleichsweise gute Resultate lieferten. Beim Notebook Pro wechselte der Hersteller allerdings zu Infinitiy Lautsprechern, welche zur noch bekannteren Marke Harman gehören.

Xiaomi Mi Notebook Air Infinity Lautsprecher
Sogar im Inneren gibt es ein Markenbranding der Lautsprecher

Im direkten Vergleich zu den AKG Boxen im Xiaomi Mi Notebook Air hören sich die Infinity Lautsprecher noch einmal besser an und sie können definitiv mit dem MacBook mithalten. Das Alu-Case fungiert als guter Klangkörper und sogar Bässe sind, für Laptop Lautsprecher, durchaus vorhanden.

Xiaomi Mi Notebook Pro Lautsprecher
Die Lautsprecher-Öffnungen befinden sich auf der Rückseite

Alles in allem kann man sich unterwegs ohne Probleme einen Film oder Musik über die Lautsprecherboxen des Xiaomi Mi Notebook Pro anhören, ohne dass man sofort anfängt aus den Ohren zu bluten – was bei einem Laptop meist leider die Ausnahme ist.

Fazit

Leider hat sich Xiaomi nicht für einen 2K-Bildschirm entschieden, welcher dem Notebook meiner Meinung nach wirklich gut gestanden hätte. Außerdem hätte es mich gefreut, wenn das Laden sowohl von der linken, als auch von der rechten Seite möglich wäre. Auch das alte Lied der QWERTY-Tastatur bleibt bestehen. Für mich persönlich ist eine solche Tastatur kein Argument, da ich während des Tippens nicht auf die Tasten schaue, für andere mag dies wiederum ein Ausschlusskriterium sein.

Das Xiaomi Mi Notebook Pro ist insgesamt in Anbetracht des Preis-Leistungs-Verhältnis ein guter Laptop. Wenn ich an die anderen Notebook Hersteller aus China, wie Jumper oder CHUWI denke, kommt absolut keiner an die Material- und Verarbeitungsqualität von Xiaomi dran und auch auf dem heimischen Elektronik-Markt wird es schwer einen vergleichbaren Laptop in dieser Preisklasse zu finden. Xiaomi pflegt anscheinend gute Kontakte zu sämtlichen Bauteil-Herstellern, da die verbaute Hardware auf dem aller neusten Stand der Technik ist und keine veralteten Prozessoren, wie man es von anderen Herstellern kennt, verwendet werden.

  • Material- Verarbeitungsqualität
  • Preis- Leistungsverhältnis
  • aktuelle Hardware
  • Quickcharge
  • Garantie bei waren aus China
  • „nur“ Full HD Bildschirm
  • Spiegeleffekt des Bildschirms
  • Gewicht

12,5″ vs. 13,3″ vs. 15,6″ – welches ist das richtige für mich?

Xiaomi Mi Notebook Air 12,5 Zoll

Das Xiaomi Mi Notebook Air 12,5 Zoll ist meiner Meinung nach gerade für Leute interessant, die viel unterwegs sind. Surfen, Office- Anwendungen, E-Mails versenden, Videos- und Filme streamen oder kleine, ältere Spiele sind für das Notebook, welches nur 1,07 kg wiegt kein Problem. Auch die rein passive Kühlung hat den Vorteil, dass unterwegs kein Staub an die Hardware gelangt.

Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 Zoll

Auch das Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 Zoll ist mit einem Gewicht von 1,3 kg noch für Pendler geeignet, bietet gegenüber der 12,5 Zoll Variante schon mehr Power. In der größten Version bietet es vielte Features, die auch das Mi Notebook Pro hat, wie einen Fingerabdrucksensor und mehr Anschlussmöglichkeiten gegenüber der 12,5″ Version.

Xiaomi Mi Notebook Pro

Hierbei handelt es sich für meine Begriffe um einen Businessrechner, der meistens am Arbeitsplatz stehen bleibt. Aber im Falle des Falles doch mal mit nach Hause, in den Urlaub oder auf für einen Zocker-Abend mitgenommen werden kann. Mit einem Gewicht von knapp 2 kg wäre mir der Rechner allerdings zu schwer und zu der Größe von 15,6 Zoll zu unhandlich, um in täglich von A nach B zu transportieren. Im Gegenzug können mit ihm auch aufwendige Grafikarbeiten oder andere Programme, welche relativ hohe Rechenleistungen erfordern, ausgeführt werden.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (159)

  • Profilbild von hihi
    # 13.11.17 um 10:30

    hihi

    Ich finde das zu teuer! Vor allem wenn man bedenkt, dass die aus China versandt werden (Garantie und Gewährleistung).

  • Profilbild von Towelie-Handtuch
    # 13.11.17 um 15:09

    Towelie-Handtuch

    Gearbest at his best ! Vor über einem Monat bestellt und immer noch nichts da. Tracking scheint nicht zu funktionieren. Der Support hält einen hin und auf diversen Foren häufen sich die Gerüchte Gearbest treibt irgendwelche Grauzonen Spielchen um kosten zu sparen. Und solange alle ihre Kommissionen bekommen rät einem keiner der "Unabhängigen Blogs" 😉 das man lieber wo anders schauen sollte. Statt dessen wird nur gelobt alla BuyBait. Das war das letzte mal mit Gearbest.

    nicht falsch verstehen das Xiaomi Notebook pro ist trotzdem ein gutes stück

  • Profilbild von asasdf
    # 13.11.17 um 21:48

    asasdf

    Ein laptop ohne Nummernblock? wie sinnlos ist das bitte?

    • Profilbild von Simplicissimus
      # 05.12.17 um 14:36

      Simplicissimus

      Ein klobiger Nummernblock am Notebook? Wie sinnlos ist das bitte?

  • Profilbild von Ede Kakam
    # 14.11.17 um 04:36

    Ede Kakam

    Danke für den den tollen Test. Könnt ihr auch mal ein Linux drauf testen? Also ein Mint oder Ubuntu würde reichen?
    Danke im Vorfeld.
    Mit freundlichen Grüßen

  • Profilbild von OSM
    # 14.11.17 um 09:05

    OSM

    @hihi: Mein Dell hat auch keinen Nummernblock, der VAIO davor auch nicht und bei Macs suchst du auch vergeblich. Das habe ich nie als Problem empfunden.

  • Profilbild von Bubblebraker
    # 19.11.17 um 12:42

    Bubblebraker

    Ist der Betrieb in der EU überhaupt erlaubt!

  • Profilbild von Bubblebraker
    # 19.11.17 um 12:50

    Bubblebraker

    Nebenbei bemerkt, passt bei dem Preis die Konfiguration von 16GB Ram nicht mit einer "kleinen" 256GB SSD zusammen und es bleibt die Unsicherheit bei der Garantie. Und dann muss man unter de.gearbest.com bestellen, damit überhaupt ein Hauch einer Chance für eine Inanspruchnahme der Garantie besteht. Und wer ist diese ominöse Firma in Spanien? Die ist doch schnell mal gelöscht und wir stehen wieder alleine da. Oder hab ich da was überlesen?

  • Profilbild von nurmüll
    # 05.12.17 um 13:08

    nurmüll

    An alle Schlaumeier die hier was von 10 Finger Tippen oder Layout umstellen schreiben.
    DAS BRINGT NICHTS
    Das englische Tastaturlayout hat weniger Tasten als das deutsche, defacto fehlen welche.

  • Profilbild von Anton
    # 05.12.17 um 13:19

    Anton

    Ist das 12,5 Model momentan günstig zu haben?

  • Profilbild von Gerechtigkeit
    # 05.12.17 um 16:26

    Gerechtigkeit

    Intel ist einer der größten Unterstützer der rassistischen israels und daher Müll

  • Profilbild von honk
    # 05.12.17 um 19:27

    honk

    Ganz ehrlich wie kann man einen Nummernblock als Sinnlos erachten?
    Ist das wichtigste überhaupt.
    Außer man benutzt den Laptop zum Spaß, wer damit ernsthaft arbeitet braucht den Nummernblock dauernd

  • Profilbild von Perry Hotter
    # 05.12.17 um 19:30

    Perry Hotter

    @nurmüll: Auf einer englische Tastatur sind weniger Tasten vorhanden??? Aufrichtige Frage: Echt???

  • Profilbild von Quin
    # 13.12.17 um 18:00

    Quin

    Wer sich aktuell bei gear best ein derart teures Ding bestellt liebt den Nervenkitzel!
    Schon jetzt kann man doch überall lesen, dass die Leute wieder 4-5 und noch mehr Wochen auf ihre Ware warten.
    Da würde ich mein Geld lieber in Bitcoins investieren, das ist sicherer!

  • Profilbild von wadlstrumpf
    # 13.12.17 um 18:29

    wadlstrumpf

    Gab's heute übrigens auch für 637€.

  • Profilbild von wadlstrumpf
    # 13.12.17 um 18:31

    wadlstrumpf

    Wer ein deutsches quertz siliconcover haben möchte, möge sich bitte an den Händler "powforward" auf AliExpress wenden und Nachfrage diesbezüglich signalisieren. Für Spanisch gibt's schon eins….

  • Profilbild von Fil
    # 16.12.17 um 09:31

    Fil

    @Gerechtigkeit: informier dich Mal wer aller Israel Unterstützt. Dann wirst du schnell merken, dass du noch wenig besitzen wirst du Troll.

  • Profilbild von Fil
    # 16.12.17 um 09:35

    Fil

    Frage 1: wie arbeite ich mit einer englischen Tastatur Ausführung?
    Frage 2: weiß wer welcher Stecktyp fur das LTE Modem das Mainboard besitzt?
    Es gibt ja einige bei Ali zu kaufen, auch von Huawei und zte. Also scheinbar was brauchbares.
    Danke für die Info.

  • Profilbild von Andreas
    # 17.12.17 um 10:43

    Andreas

    > Ich habe mein Macbook Air verkauft und dachte mal 400 Euro kann man risikieren für das 12er Modell, es gab ja auch schon genug Test zu dem Gerät. Insgesamt finde ich das Gerät gut und mal die Macbooks ausgenommen wird es unmöglich fürs gleiche Geld oder etwas teurer was gleich gutes zu finden. Ich hätte auch noch qwerty Asus Zenbook bekommen können für rund 550 Euro neu, da hat mir das Xiaomi dann doch mehr zugesagt.
    Grösster Vorteil ist die Handlichkeit, es ist genau so gross wie mein Acer Low Budget mit 11.6" und daher sicher ideal wenn man auf Reisen geht.
    Grösster Nachteil ist dann doch der Bildschirm im 16:9 Format, 16:10 oder sogar 3:2 sind viel vorteilhafter für produktives Arbeiten.
    > Garantie: ich hatte schon bein einem Toshiba und einem Macbook 17" einen Garantiefall, beim Toshiba kam es genau so defekt von der Reparatur zurück und beim Apple ist die Kulanz miserabel. Da sind die Gummifüsschen abgefallen und ich sollte die ganze Bodenplatte für mehr als 200 Euro tauschen.
    > qwerty Layout: Mit 10 Fingern schreiben zu können ändert gar nichts. Es ist sogar ein Nachteil, weil man ja intuitiv tippt und unendlich viele Vertipper hat. Problematisch wird es dann noch wenn man noch andere Rechner hat mit qwertz
    > Lautstärke ist recht hoch, war ein Unsicherheitsfaktor weil in keinem Test betrachtet oder sogar verglichen mit den Macbooks
    > Problem mit dem Netzteil Adapter habe ich einfach lösen können mit einem Haargummi

    Insgesamt kann man zu dem Preis das Gerät sehr empfehlen. Auch die 13" und 15" erscheinen mir aufgrund ihrer Rechenpower und der sehr guten Grafikkarte (in Relation zum Preis) empfehlenswert.

    Kommentarbild von Andreas
  • Profilbild von Bubblebraker
    # 29.12.17 um 10:00

    Bubblebraker

    Definitiv zu teuer, wie ich jetzt herausgefunden habe.
    Acer Swift 5 mit 8.Generationen Prozessoren und 8GB RAM für 999€ (i5 und 256GB SSD) und 1199€ (i7 und 512GB SSD) bei 970gr Gewicht, Touchscreen, Nachrüstbarkeit einer 2. m2.ssd (80mm), beleuchtete Tastatur, volle Garantie, deutsche Tastatur, 3xUSB 3.0 (davon 1x Type C), HDMI (groß) und SD Karten Slot
    Swift 5 SF514-52T-599X Blau NX.GTMEG.004
    i5-8250U, 256GB SSD, UVP 999,00€
    https://www.acer.com/ac/de/DE/content/model/NX.GTMEG.004

    Swift 5 SF514-52T-81VK Blau NX.GTMEV.003
    i7-8550U, 512GB SSD UVP 1.199,00€
    https://www.acer.com/ac/de/DE/content/model/NX.GTMEV.003

  • Profilbild von reiseli
    # 09.01.18 um 09:25

    reiseli

    Hatt jemand einen Tip für gute Tasten aufkleber um das deutsche Layout zu haben 😉

  • Profilbild von ibanez1130
    # 09.01.18 um 12:27

    ibanez1130

    Ich hab meinen gestern bekommen und wollte fragen, ob ihr auch das Problem hattet, dass bei der Neuinstallation von Windows das Touchpad nicht mehr geht! Vermutlich muss ich den Treiber nach der Installation nachrüsten, aber ob das normal ist?

    • Profilbild von Tim
      # 11.01.18 um 10:10

      Tim CG-Team

      Das Touchpad ging nach der neuinstallation, allerdings keine Mutitouch Gesten, dafür war der Treiber notwendig 🙂

    • Profilbild von Seba
      # 11.01.18 um 11:24

      Seba

      Bei mir funktioniert das Touchpad ink. Multitouch Gesten, ohne einen Treiber installiert haben zu müssen.
      Sprich Windows hat sich den geholt.

  • Profilbild von Alaniel
    # 11.01.18 um 07:24

    Alaniel

    Interessantes Teil, ABER: wirklich interessant wird es für mich erst, wenn das Garantieproblem gelöst ist und es das Gerät mit einer ECHTEN QWERTZ-Tastatur gibt. Wenn ich schon Beträge ausgebe, die fast an Apple heranreichen, dann will ich in diesen Punkten auch keine Kompromisse eingehen, ansonsten tut es auch ein deutlich günstigerer Windows-Schleppi oder ich kaufe direkt ein Macbook…

  • Profilbild von Roesboed
    # 12.01.18 um 10:22

    Roesboed

    Sehr interessante Laptops, wird vielleicht Zeit dass es die hier einfach regulär zu kaufen gibt. Mit QWERTZ und der "normalen" Absicherung der Gewährleistung die man dann hier beim Kauf hat kann ich mir vorstellen, dass die Geräte auch mit einem höheren Preis immer noch sehr guten Absatz finden werden.

  • Profilbild von maxberlin
    # 21.01.18 um 17:29

    maxberlin

    Gibt es gerade ein Angebot für die i7 8gb Varainte?

  • Profilbild von maxberlin
    # 23.01.18 um 14:43

    maxberlin

    Wenn man bei der i7 16gb Varainte Warenhaus G-W-16 wählt zahlt man nur 931.38€. Ohne Gutschein!

  • Profilbild von wadlstrumpf
    # 23.01.18 um 15:17

    wadlstrumpf

    Windows gibt's noch? 😎 bei Linux leider immer noch kein Fingerprint Sensor. Sonst läuft alles prima.

  • Profilbild von LkPJ
    # 01.02.18 um 17:36

    LkPJ

    jcVB

  • Profilbild von Schicksal
    # 02.02.18 um 07:32

    Schicksal

    Schade. Die Displayauflösung ist bei dem Preis ja nicht sooo verwunderlich, aber bei solch einem Preis (der für die Leistung meiner Meinung nach gut ist) möchte man doch nativ eine einheimische Tastatur haben.

    • Profilbild von Tim
      # 02.02.18 um 08:14

      Tim CG-Team

      Das wünschen sich viele, allerdings bezweifle ich, dass das von Xiaomi, CHUWI, JUMPER & co. in der nächsten Zeit realisiert wird 🙁

  • Profilbild von Gast
    # 05.02.18 um 15:59

    Anonymous

    Bestellt es euch einfach aus der EU… Warte jetzt schon zweieinhalb Wochen auf das Notebook und es ist immernoch irgendwo in China. Gearbest schwächelt in letzter Zeit mit Germany-Express

  • Profilbild von Tallii
    # 06.02.18 um 12:34

    Tallii

    Hallo liebe xiaomi fans,

    Die Frage wurde bestimmt schon 1.000 mal gestellt. Aber wie funktioniert die Garantie Abwicklung wenn ich ein Problem mit dem 1.000 Euro Laptop habe.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.