Test

Yeelight Arwen 450C YLXD013-C smarte Deckenleuchte mit RGB für 85€ (EU-Lager)

Die Yeelight Arwen Deckenlampe konnte uns im Test überzeugen und macht richtig was her. Aktuell bekommt ihr die kleinere 450C schon für 84,96€ bei Banggood mit dem Gutschein BGbf020e aus dem EU-Lager. Die hier getestete 550C Variante kostet aktuell 102,21€ bei Banggood mit dem Gutschein BG35449d aus dem EU-Lager (CZ). Durch den EU-Versand ist die Lampe schnell da und um Importgebühren müsst ihr euch keine Sorgen machen.

Die neue Yeelight Arwen 550C YLXD013-C Deckenleuchte kommt, wie die etwas kleinere Yeelight YLXD50YL, mit einer schicken indirekten RGB Beleuchtung, Google/Alexa Unterstützung und Fernbedienung. Auch die Montage gestaltet Yeelight ziemlich smart!

Yeelight 550C YLXD013 C Design

Technische Daten

NameYeelight Arwen 550C YLXD013-C Deckenleuchte
Größe598 x 102 mm
Gewicht2080 Gramm
FarbenRGBW
Farbtemperatur2700K – 6500K  + indirekte RGB
Lumen4000
Output220V
ExtrasWifi IEEE 802.11 b/g/n 2,4 GHz, Bluetooth 4.2, App-Bedienung,
Dimmbar, Steuerung durch Alexa, Google Home

Lieferumfang

Viel ist bei der Yeelight Arwen 550C nicht dabei, neben Bedienungs- und Installationsanleitung liegen Schrauben und Dübel bei und eine kleine Fernbedienung bei. Für diese wird eine Knopfbatterie benötigt, welche nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Yeelight 550C YLXD013-C Karton

Es ist im Grunde also alles dabei, um die Lampe sofort an der Decke anbringen zu können, wenn ihr entsprechendes Werkzeug parat habt.

Design & Verarbeitung

Zum Design der Yeelight Arwen 550C gibt es gar nicht so viel zu sagen. Sie ist rund, hat die Maße von 598 x 102 mm und der Lampenschirm besteht wie bei allen Yeelight-Lampen aus einem leichten Kunststoff.

Im Vergleich zur etwas kleineren Yeelight YLXD50YL gibt es aber doch einen nicht unerheblichen Unterschied. Während man bei dieser den Lampenschirm abnehmen kann, quasi die „Grundplatte“ mit den LEDs und Steuerungshardware unter die Decke schraubt, ist es bei der Yeelight Arwen 550C YLXD013-C etwas anders.

Yeelight 550C YLXD013-C in Verpackung

Bei dieser ist der Lampenschirm mit LEDs und Hardware ein geschlossenes Bauteil, das sich nicht öffnen lässt und auch nicht mit der Decke verschraubt.

Stattdessen schraubt man eine kleinere Grundplatte an die Decke, in die die eigentliche Lampe eingerastet wird. Das macht auf der einen Seite die Installation ziemlich idiotensicher und einfach, andererseits schade, dass man auf die eigentliche Hardware nicht wirklich zugreifen kann.

Yeelight 550C YLXD013-C Teile
Die Leuchte wird einfach in die Deckenplatte eingesteckt

In Sachen Verarbeitung habe ich an der Yeelight Arwen 550C nichts auszusetzen. Wie von Yeelight zu erwarten gibt es keinerlei Material oder Produktionsfehler – sehr gut!

Hardware

Auch wenn wir sie nicht richtig sehen können, sind in der Yeelight Arwen 550C insgesamt 84 Warm- und Kaltweiß LEDs verbaut. Welche ein Spektrum von 2700K (Warmweiß) – 6500K (Kaltweiß) wiedergeben können.

Die Leuchte besitzt dabei eine Leistung von 50 Watt bei 220V 1A und erreicht eine maximale Helligkeit von 4500 Lumen, was ich als ziemlich hell erachte und den Wert der Yeelight YLXD50YL um 1500 Lumen steigert. Somit ist sie laut Hersteller für eine Raumgröße von bis zu 30qm² geeignet. Unser Modell ist in einem etwa 15qm² großen Raum installiert, womit sie helligkeitstechnisch fast schon der totale „overkill“ ist.

Etwas schade finde ich, dass Yeelight bei einer neuen Deckenlampe auf ältere drahtlos Verbindungsmöglichkeiten setzt. So unterstützt das verbaute WiFi Modul leider nicht mal AC WLAN, sondern nur den b/g/n Standard. Auch beim Bluetooth Modul ist es „nur“ der ältere 4.2 Standard.

Das tut der Funktionalität zwar nichts, dennoch finde ich es etwas komisch, dass man sich hier gegen aktuelle Standards entschieden hat – eine Kostenfrage? Wäre immerhin möglich.

bei AliExpress kaufen »

Montage – smart & einfach

Hier hat sich Yeelight für die neuen Modelle Yeelight Arwen 450C YLXD013-B und Yeelight Arwen 550C YLXD013-C tatsächlich etwas sehr Anwenderfreundliches ausgedacht, wie ich finde.

Wie bereits kurz angeschnitten besteht die Deckenleuchte aus zwei Teilen. Zum einen die Lampe an sich, zum anderen eine kleinere Grundplatte, die an der Decke verankert wird und für die Stromzufuhr zuständig ist. Da das ganze ziemlich handlich ist, ist die Montage auch für eine Person ohne fremde Hilfe gut zu bewältigen.

Yeelight Arwen 550CYLXD013 C Stromanschluss

Die Grundplatte ist mit einer Menge Aussparungen ausgestattet, sodass ihr gegebenenfalls einige bestehende Löcher in der Decke wiederverwenden könnt. Zudem kommt der Stromanschluss ohne Lüsterklemme aus. Die Stromleitungen können hier einfach eingesteckt werden, ähnlich wie man es vielleicht von einem Lautsprecher kennt.

Yeelight 550C YLXD013-C unter der Decke

Ist die Grundplatte an der Decke befestigt und die Stromkabel entsprechend eingesteckt, muss das Leuchtmodul nur noch an aufgesteckt werden – fertig. Die Installation der Yeelight Arwen 550C YLXD013-C hat so gerade mal etwa 10 Minuten gedauert – ziemlich smart.

Yeelight App

Nach der Montage könnt ihr die Deckenleuchte mit der Yeelight App verbinden. Dafür müsst ihr einfach die Yeelight App öffnen und unter „Gerät hinzufügen“ nach der Lampe suchen.

Erforderlich ist ein Handy mit Android 4.4 bzw. iOS 9.0 oder neuer.

Dies geschieht erstmal via Bluetooth, habt ihr sie gefunden und ausgewählt, übermittelt euer Handy das Passwort des WLANs, mit dem euer Smartphone verbunden ist, automatisch an die Yeelight Arwen 550C Deckenleuchte. Et Voilà nach spätestens 1-2 Minuten ist sie im Test in das heimische Netzwerk integriert.

Yeelight app 1

Wollt ihr die Lampe resetten und mit einem anderen/neuen Router verbinden, muss man die Lampe über den Lichtschalter 5 Mal hintereinander ein- und ausschalten. Anschließend beginnt die Lampe zu pulsieren, was den Werksreset bestätigt.

Funktionen

In der Yeelight App gibt es eine Menge Funktionen und Möglichkeiten, mit denen ihr das Licht der Yeelight Arwen 550C individualisieren könnt. Neben einfachen Funktionen wie das Ein- und Ausschalten der Lampe, könnt ihr hier auch die Helligkeit und Farbtemperatur anpassen.

yeelight app 2

Zudem ist es möglich, Zeitpläne einzurichten und einen Timer einzustellen. Zudem kann hier ein Nachtmodus konfiguriert werden, der das Mondlicht imitieren soll. Diesen kennen wir auch schon von der Yeelight YLXD50YL.

Schaltet ihr die Lampe über den Lichtschalter aus, merkt sich die Lampe das zuletzt konfigurierte Licht und verwendet dieses bei erneuten einschalten. Es sei denn, es ist in der App ein Standardlicht definiert, dann verwendet die Yeelight Arwen 550C dieses.

Natürlich ist es neben dem Standardlicht auch möglich, verschiedene „Szenen“ zu konfigurieren und diese im Anschluss als Favoriten abzuspeichern. So kann schnell und unkompliziert zwischen verschieden Lichtstimmungen, die euch zusagen, gewechselt werden.

Das Hauptleuchtelement und die RGB-LED-Streifen können über die App natürlich auch separat angesteuert werden. So ist es möglich, auch nur das indirekte Licht zu verwenden, während das Hauptlicht komplett ausgeschaltet ist.

Fernbedienung

Yeelight Arwen 550CYLXD013-C Fernbedienung

Mit der Fernbedienung können einige Grundfunktionen ausgeführt werden. Dazu gehören:

  • Helligkeit verändern
  • Farbtemperatur verändern
  • Modus wechseln
  • Ein- und Ausschalten

Fazit

Yeelight macht mit ihren smarten Lampen einfach einen guten Job. Das trifft auch auf die neue Yeelight Arwen 550C zu, die mir im Test ziemlich gut gefällt.

Sie profitiert von der ausgereiften Yeelight App, die viele Individualisierungsmöglichkeiten bietet und ist zudem auch für eine einzelne Person leicht montierbar. Preislich ist sie dabei – für eine Lampe ihrer Art, Größe und Funktionsumfang – absolut im Rahmen.

Wer eine smarte Deckenleuchte dieser Größe sucht, dem kann ich die Yeelight Arwen 550C nur empfehlen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (23)

  • Profilbild von Gast
    # 28.05.21 um 19:48

    Anonymous

    Die habe ich schon ein paar mal im Auge gehabt. Leider waren die Gutscheine bzw. das Kontingent dafür schnell weg. Die letzten gab es für ca. 75-80€
    Und Overkill für kleine Räume finde ich die jetzt nicht, da man wie du schon schreibst sein Standard Licht einstellen kann. Hat für mich sogar einen Vorteil, das wenn ich mal mehr Licht brauche es ohne zusätzliche Lampe zur Verfügung habe (zb. im Bad beim Rasieren)
    Das Mon+Ambiente Licht möchte ich beim TV gucken nicht mehr missen. (Die 650)

    • Profilbild von Gast
      # 28.05.21 um 20:03

      Anonymous

      @Anonymous: Die habe ich schon ein paar mal im Auge gehabt. Leider waren die Gutscheine bzw. das Kontingent dafür schnell weg. Die letzten gab es für ca. 75-80€
      Und Overkill für kleine Räume finde ich die jetzt nicht, da man wie du schon schreibst sein Standard Licht einstellen kann. Hat für mich sogar einen Vorteil, das wenn ich mal mehr Licht brauche es ohne zusätzliche Lampe zur Verfügung habe (zb. im Bad beim Rasieren)
      Das Mon+Ambiente Licht möchte ich beim TV gucken nicht mehr missen. (Die 650)

      Für 75-80€ finde ich die okay.
      120€ ist aber imho zu teuer.

      So viel hab ich ja fast für meine 650er bezahlt.

  • Profilbild von DonP
    # 28.05.21 um 20:02

    DonP

    Welchen Ra-Wert hat die Lampe?

  • Profilbild von Gast
    # 28.05.21 um 20:27

    Anonymous

    Die größere ist ja fast der Nachfolger von der 650, nur ca. 5cm kleiner. Die 650 habe ich im Wohnzimmer, die 50YL im Bad und die 480 im Schlafzimmer. Die 50YL kann ich nicht weiter empfehlen da sie brummt. War nicht nur bei mir so, da ich aber mein Geld zurück bekommen habe und behalten durfte habe ich die im Bad aufgehangen. Da stört es mich nicht.

  • Profilbild von Gast
    # 28.05.21 um 21:21

    Anonymous

    Was ich im Artikel noch vermisse ist, das die auch als Lichtwecker ganz gut funktioniert. Mit dem Sonnenaufgang Modus ganz nett 😁 Auch kann man die Lampe mit Mi Band Koppeln. Ist aber aus meiner Sicht zu vernachlässigen, da die dann nur ausschaltet wenn man bei Licht einschläft.

    Kommentarbild von Anonymous
  • Profilbild von Fremder
    # 28.05.21 um 21:41

    Fremder

    wird der Dimmschalter unterstützt? weiß daß zufällig jemand.

  • Profilbild von Bärnd
    # 29.05.21 um 14:12

    Bärnd

    Danke für den Test bzw Artikel. Ein paar Infos fehlen aber. Die "base" gibt es seit der ersten Yeelight Ceiling Light. Die heißt mittlerweile 320. Die 480 und 650 waren die Nachfolger und haben die gleiche Base. Das ist absolut spitze zur Montage.
    Bei der 650 lässt sich per longpress mit der BT Fernbedienung übrigens auch der RGB Ring schalten bzw steuern.
    Leider spinnt meine 650er seit ca einem Jahr, sodass ich sie komplett aus dem WLAN nehmen musste. Gearbest hat natürlich auch kein Bock irgendwas zu machen, da sie mittlerweile über 2 Jahre alt ist. Kennt jemand das Problem? Die Lampe (650) geht nach wenigen Stunden bis einigen Tagen einfach offline, lässt sich auch per BT Fernbedienung nicht mehr steuern und braucht einen Reset per Lichtschalter. Selbst jetzt ohne WLAN Verbindung spinnt sie ca 2-3 mal im Monat. Echt ärgerlich. Die 480 läuft einwandfrei.

    • Profilbild von Gast
      # 29.05.21 um 16:52

      Anonymous

      Von den 480 gibt es 2 verschiedene, damit meine ich jetzt nicht mit oder ohne Sternchen. Teste doch mal deinen Router, setzte den auf Werkszustand. Vielleicht hilft es ja. Auch die App würde ich mal de/ neu installieren. Auch die Reste von der App löschen. Das würde ich so versuchen.

  • Profilbild von Bärnd
    # 30.05.21 um 20:14

    Bärnd

    Danke für deine Tipps. Habe leider schon sooo viel ausprobiert. 3 verschiedene Router. Lampe mehrfach gelöscht und Lampe selbst mehrfach resettet. Kann mir nichts anderes mehr vorstellen, als dass die Lampe nen Schuss hat, also der "smarte" Teil.
    Aber warum die beiden Lampen nicht mehr gleichzeitig laufen, kann ich auch nicht nachvollziehen.

  • Profilbild von Bärnd
    # 30.05.21 um 20:16

    Bärnd

    Noch eine Frage zu der hier vorgestellten Yeelight Arwen: Diese lässt sich nur auf dem EU Server anmelden? Oder auch auf dem China mainland server?
    Danke!

    • Profilbild von Gast
      # 25.07.21 um 20:46

      Anonymous

      Normal ist das Latte, ich habe 4 verschiedene Modelle und da ist es egal. Die Arwen habe ich noch nicht

  • Profilbild von Leo
    # 11.06.21 um 07:51

    Leo

    Gutschein lässt sich nicht anwenden, hatte jemand erfolg?

  • Profilbild von Gast
    # 25.07.21 um 16:06

    Anonymous

    Die 550 würde ich für 85€ nehmen. Um die 100€ sind ja schon fast Standard mit Gutschein aus der EU. Gab es zumindest in letzter Zeit sehr häufig

  • Profilbild von Steza
    # 25.07.21 um 16:41

    Steza

    So eine ähnliche Lampe, habe ich zum PRIME-Day von der Marke "Torkase" für 39,99 € erworben. Bis auf die Fernbedienung, dass selbe Prinzip. Läßt sich über Alexa und App steuern. Über Alexa aber leider nicht so vollständig…also Licht nach unten und indirektes RGB-Licht als Kommando nach oben geht nicht bzw. zusammen. Entweder ich will das Licht nach unten, oder ein RGB-Licht nach oben…beides zusammen funktioniert nicht mit Alexa, aber das reicht mir so auch schon.

    • Profilbild von Gast
      # 25.07.21 um 20:42

      Anonymous

      Die Funktion bei der 650 möchte ich bei Filme gucken nicht mehr missen. Das Mondlight mit der seperaten Ambiente Deckenlicht hat schon was. Beides lässt sich mit der Fernbedienung oder App gut einstellen. Sprachsteuerung funktioniert auch gut, mit kleinen Einschränkungen. Lichtwecker Funktion wurde leider in der App bei der 650 gekillt. Bei den kleineren Lampen funktioniert es aber noch.
      Das sind ja, so wie ich es sehe, die direkten Nachfolger von der 650

  • Profilbild von Frieder
    # 25.07.21 um 16:59

    Frieder

    1A bei 220V ergibt 50 Watt? Na sowas.
    sollte, glaube ich, von Homeassistant unterstützt werden. Ich habe wahrlich schon genug Apps und Fernbedienungen, da finde ich so eine Info wichtig.

  • Profilbild von wolfsjeger86
    # 25.07.21 um 18:19

    wolfsjeger86

    Moin. Wie hoch ist denn die Schutzklasse? Weil mit nichts geworben wird, nehme ich mal an IP20?

  • Profilbild von Goofy
    # 26.07.21 um 17:19

    Goofy

    Weiss jemand ob die 450C & 550C auch brummen? Würde mir gerne beide kaufen.

    • Profilbild von Tim
      # 28.07.21 um 09:37

      Tim CG-Team

      Ein Brummen konnte ich bislang nicht wahrnehmen, und ich bin da recht empfindlich

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.