Test

Erster Hi-Res ANC Over-Ear: 1MORE SonoFlow für 79,99€

Der 1More SonoFlow ist der erste kabellose ANC Over-Ear des Herstellers! Dadurch, dass Amazon TaoTronics & Co. gekickt hat, wurde die Produktvielfalt und dadurch der Konkurrenzkampf in diesem Bereich zuletzt deutlich geschmälert. Das kann nie gut für uns Konsumenten sein. Endlich haben wir hier neue Konkurrenz für Soundcore & Co!

1More SonoFlow ANC Over Ear

ANC In-Ears schon länger im Portfolio

Es hat mich schon gewundert, warum 1More diesen Schritt nicht schon viel eher gegangen ist. Während man erst jetzt den ersten ANC Over-Ear auf den Markt bringt, ist man im ANC-In-Ear Bereich bereits lang und durchaus erfolgreich tätig. So haben mich die 1More NeoBuds Pro Hybrid-In-Ears im Test klanglich sehr überzeugt und auch das ANC kann sich sehen lassen!

Die aktive Geräuschunterdrückung ist zwar nicht auf Top-Niveau, gegen Sony kommt aktuell einfach nichts an, aber mit Soundcore & Co. kann man sich im Bereich der ANC-In-Ears durchaus messen!  Daher freut es mich, dass 1More nun endlich auch im Over-Ear Segment angreift und wieder ein bisschen mehr Bewegung in den Markt kommt.

Verpackung & Lieferumfang

Der 1More SonoFlow kommt in einem bedruckten Karton, in dessen Inneren neben einer Bedienungsanleitung eine schicke, mit Textil überzogene Transportbox steckt. Darin wiederum finden sich der Over-Ear selbst, sowie ein USB-C Ladekabel und ein Klinkenkabel.

1More SonoFlow Lieferumfang

Optisch unauffällig aber wertig!

In Sachen Design hat man sich, anders als beispielsweise Apple mit den AirPods MAX, nicht etwas total Verrücktes einfallen lassen, sondern bleibt bei Bewährtem. Der 1More SonoFlow ist nur in dunkelgrau mit schwarzen Polstern erhältlich und besteht größtenteils aus leichtem Kunststoff. So ist der Kopfhörer mit einem Gewicht von nur rund 250g angenehm leicht und rund 50g leichter als der Soundcore Space Q45, was sich positiv auf den Tragekomfort auswirken sollte.

1More SonoFlow Schriftzug

Farbliche Akzente setzt 1More im knalligen Rot. Diese finden sich während des Tragens unauffällig in den Hörerinnenseiten. Sowohl Klinkenanschluss, als auch USB-C Anschluss sind mit derselben Farbe markiert. Der Kopfbügel ist zudem mit Metall verstärkt und kann auf jeder Seite etwa 3 cm ausgezogen werden.

1More SonoFlow Anschluesse

In Sachen Verarbeitung und Material habe ich nichts am 1More SonoFlow Over-Ear auszusetzen. Der Kopfhörer macht einen guten, wertigen Eindruck. Er ist tadellos produziert und es gibt keinerlei Produktionsfehler, sehr gut!

Klang der 1MORE SonoFlow Over-Ears

Technisch sind die 1More SonoFlow Over-Ears, wie die meisten wireless Over-Ear-Kopfhörer, mit einem dynamischen Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 40 mm ausgestattet. 1More spricht hier von einer „Diamond-like-Carbon“ Membran. Wie immer wollen die Hersteller mit dieser etwas kryptisch wirkenden Material-Wahl sagen, dass die Membran besonders reißfest ist und dadurch besonders gute Schwungeigenschaften mit sich bringt.

1More SonoFlow Treiber

Abgestimmt wurde der Kopfhörer von einem gewissen Luca Bignardi, der anscheinend vier Grammys gewonnen hat, Glückwunsch! Auch Soundcore schmückt sich gerne mit preisgekrönten Audio-Ingenieuren, meist mit 20 von ihnen gleichzeitig, die Angeber. Aber auch das sagt wenig über Klangqualität aus und ist keinesfalls ein Garant für ein audiophiles Klangbild.

Im Test liefern die 1More SonoFlow ANC Over-Ears einen beachtlichen Tiefton. Auch tiefe Subbassfrequenzen werden kraftvoll wiedergegeben, sodass mir der Kopfhörer mit elektronischer beziehungsweise allgemein bassbetonter Musik Freude bereitet. Auch im Mittelton ist die Performance grundsätzlich sehr solide sowie im Hochton. Ich denke etwa 80%-90% der Kopfhörer Nutzer, die überwiegend Spotify oder mp3-Datein verwenden, werden mit dem 1More SonoFlow klanglich absolut zufrieden sein.

Im Vergleichstest mit dem Soundcore Space Q45 liefert der etwas teurere Over-Ear ein paar mehr klangliche Details, die beim 1More SonoFlow eher in der Masse untergehen. Zudem ist das Dynamik- und Raumgefühl des Klangs etwas besser. Aber auch der Soundcore Kopfhörer ist ein Mittelklassemodell und klanglich keineswegs auf dem Level, beispielsweise eines Sony WH-1000 XM5.

1More SonoFlow und Soundcore Space Q45

So sind die Unterschiede und der Mehrwert durch das leicht bessere Klangbild aus meiner Sicht so marginal, dass, wenn man den Kopfhörer auf den Klang reduziert, man beim 1More SonoFlow meiner Meinung nach durchaus vom besseren Preis-Leistung-Verhältnis sprechen kann!

Aktive Geräuschunterdrückung

Dazu kommt aktive Geräuschunterdrückung, die wie auch bei den In-Ear Kopfhörern unter der Marke „QuietMax“ vermarktet wird. Hierbei handelt es sich um hybride ANC-Technik mit innen- und außenliegenden Mikrofonen.

bei Amazon kaufen »

Im Test ist die aktive Geräuschunterdrückung gut, berücksichtigt man den Preis von unter 100€, meiner Meinung sogar sehr gut. Der 1More SonoFlow unterdrückt Störgeräusche auf einem sehr ähnlichen Level wie der Soundcore Space Q45. Beide Kopfhörer reduzieren monotone und gleichbleibende Umgebungsgeräusche, wie beispielsweise den ÖPNV gut.

Weniger monotone Geräusche, wie beispielsweise Stimmen, im Test waren es beispielsweise Ansagen im ICE, werden weniger gut gefiltert und sind trotz eingeschaltetem ANC deutlich präsenter hörbar, wenn auch gedämpft.

1More SonoFlow ANC

Trotz mehrerer Wochen Nutzung und häufigen direkten Vergleichens lässt sich für mich nicht zweifelsfrei feststellen, ob nun das ANC der 1More SonoFlow oder der Space Q45 das bessere ist. So bleibt mir nur zu dem Schluss zu kommen, dass hier beide Kopfhörer etwa gleichwertig solide performen.

Gegen die aktive Geräuschunterdrückung der Top-Hersteller, wie beispielsweise von Sonys WH-1000 XM5, können diese Mittelklasse-Modelle nichts ausrichten. Gerade bei weniger monotonen Geräuschen haben die teuren Flagship-Modelle weiterhin einen beachtlichen ANC-Technik-Vorsprung.

Tragekomfort & Headset

Der 1More SonoFlow Kopfhörer bietet im Test einen sehr guten Tragekomfort. Mit seinem recht geringen Gewicht von rund 250g wird er auch nach längerer Tragezeit nicht unangenehm. Zudem empfinde ich auch die Ohrpolster mit Memoryfoam als angenehm. Das Material legt sich gut um die Bügel meiner Brille und drückt dabei dennoch nicht zu fest. Auch ohne eingeschaltetes ANC schirmt er so gut von der Außenwelt ab.

1More SonoFlow mit Brille

Als Headset ist der 1More SonoFlow allerdings leider nur bedingt brauchbar. Zu Hause, beziehungsweise allgemein in ruhigen Umgebungen, lässt sich damit schon telefonieren. Draußen beziehungsweise sobald Störgeräusche vorhanden sind, ist es für Gesprächspartner aber durchaus anstrengend dem Gespräch zu folgen.

Bedienung & App

Der 1More SonoFlow Over-Ear ist mit insgesamt vier Bedienknöpfen ausgestattet. Ein zusätzliches Touchpanel auf den Hörerrückseiten gibt es nicht. Auch sind die Funktionen der Knöpfe nicht in der 1More App individualisierbar.

Neben ANC-Knopf, mit dem zwischen ANC, Transparent-Modus und normalem Modus ohne ANC gewechselt werden kann, gibt es einen Play/Pause Knopf und eine Lautstärkewippe.

Durch ein doppeltes Drücken des Play/Pause Knopfs wird außerdem der Sprachassistent aktiviert. Etwas verwirrend ist, dass hingegen der Norm durch ein Gedrückt-Halten des Leiser-Knopfs der nächste Titel und durch das Gedrückt-Halten des Lauter-Knopfs der vorherige Titel gewählt wird.

1More Sonoflow App

Die weiteren App-Funktionen sind relativ übersichtlich gehalten. Es gibt einen Equalizer mit 12 Presets, sowie einen manuellen Regler-EQ, der als eigenes Preset speicherbar ist. Unter dem etwas kryptisch klingenden Punkt „Experimentelle Einstellungen“ lässt sich zudem Multipoint aktivieren. Insgesamt ist die App nicht ganz so sauber ins Deutsche übersetzt. So finde ich auch die Bezeichnung „Anhörungsmodi“ für die verschiedenen ANC-Modi etwas ulkig.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch die Möglichkeit, Software-Updates auf dem 1More Sonoflow zu installieren, eine In-App Kurzanleitung zum Over-Ear und ein paar White Noise Sounds unter „beruhigende Klänge“.

Bluetooth & Reichweite

Die 1More SonoFlow Over-Ears sind mit einem Bluetooth 5 Modul ausgestattet, dass im Test eine solide Verbindungsstabilität auf rund 15 Metern auf freier Fläche bietet. In geschlossenen Räumen ist es wie immer etwas weniger, in Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Hindernisse.

Das verbaute Bluetooth-Modul unterstützt neben dem AAC- und SBC-Codec auch den hochauflösenden LDAC-Codec. Einen signifikanten klanglichen Unterschied zwischen AAC-Codec mit iPhones und dem LDAC-Codec unter Android konnte ich nicht feststellen.

1More SonoFlow Klinkenkabel
Leider gibt es auf Kopfhörerseite eine kleine unübliche 2,5 mm Klinke

Neben kabelloser Bluetooth-Verbindung ist der Kopfhörer auch mit einem Klinkeneingang ausgestattet. Allerdings schaltet sich der Over-Ear mit dem Einstecken des Kabels aber automatisch ab. So ist das ANC leider nicht via Kabelverbindung nutzbar, schade!

Marktführende Akkulaufzeit

Der neue ANC Over-Ear von Soundcore, der Space Q45, ist noch nicht lange auf dem Markt. Dabei war die Laufzeit eines von zwei Alleinstellungsmerkmalen, auf die die gesamte Werbekampagne aufgebaut war. Mit viel Tamtam hat man sich mit bis zu 50 Stunden Laufzeit gebrüstet, immerhin 20 Stunden mehr als die Konkurrenz von Sony!

1More SonoFlow laufzeit

Nun stellt sich 1More einfach hin und verspricht 70 Stunden Laufzeit, das sind mal eben geschmeidige 20 Stunden mehr. Im Test stellte sich jedoch heraus, dass sich der Wert von 70 Stunden auf die Laufzeit ohne eingeschaltetes ANC bezieht, während Soundcore den Wert mit ANC angibt.

So ist die Laufzeit der beiden Kopfhörer sehr ähnlich. Im Test bei gemischter Lautstärke von 50%-70% und eingeschaltetem ANC konnte ich eine Laufzeit von rund 45 Stunden erreichen. Immer noch ein Top-Wert und definitiv konkurrenzfähig!

Fazit – ein runder Kopfhörer!

Der 1More SonoFlow ist für den ersten ANC Over-Ear des Unternehmens ein sehr guter Start! Wie es beim Preis von unter 100€ zu erwarten ist, ist er natürlich kein Top-Modell, sondern in der guten Mittelklasse einzuordnen. Dabei bietet er für die Preisklasse eine wirklich gute aktive Geräuschunterdrückung. Dennoch ist ein Vergleich mit beispielsweise Sonys WH-1000 XM5 ziemlich unrealistisch, da liegen noch einmal Welten dazwischen.

Klanglich ist er sehr solide, Soundcores Space Q45 liefert zwar noch einen Hauch mehr Details und ein etwas besseres Raumgefühl, in Anbetracht des preislichen Unterschieds würde ich aber dennoch zum 1More SonoFlow in der Preisklasse von unter 100€ greifen. So gravierend sind die feinen Unterschiede nämlich nicht und einen audiophilen Menschen werden beide nicht zufrieden stellen.

  • Gewicht + Tragekomfort
  • Klang und ANC in Relation zum Preis
  • Handy-App
  • Laufzeit
  • Headset
  • Übersetzung der App
  • Bedienung Anfangs ggf. verwirrend

Wer einen günstigen Bluetooth Over-Ear mit ANC sucht, der bekommt hier einen runden Kopfhörer mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis!

201de9b1bfa043f5978bdd979c2eb57f Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (26)

  • Profilbild von baucheh
    # 14.09.22 um 17:07

    baucheh

    was ist den bei dem Q30 passiert?

  • Profilbild von Sveni
    # 14.09.22 um 17:12

    Sveni

    Da bin ich sehr gespannt! Ich hatte schon mit den Q45 geliebäugelt!

  • Profilbild von hanste02
    # 14.09.22 um 17:43

    hanste02

    was für 1more neobuds😂😂
    Ändert das Mal lieber schnell.Ihr meint bestimmt die 1more Evo.

  • Profilbild von hanste02
    # 14.09.22 um 17:47

    hanste02

    ganz ehrlich.Soundcore ist echt eine super Audiomarke,habe auch selber mehrere Produkte von ihnen.Aber ANC wie bei den comfobuds pro,oder die Sound signature von 1more können sie nicht bieten. Wenn 1more hier ihre Stärken weiterhin beweist,dann hat soundcore ein echtes Problem.Vkr allem da 1more nun auch endlich auf Amazon und co erhältlich ist

  • Profilbild von Thomas M
    # 15.09.22 um 06:33

    Thomas M

    Lieber Tim, wenn man nur China Ware rezensiert sollte man vorsichtig sein bevor man Blödsinn schreibt. Neben Sony sind Bowers & Wilkens und Sennheiser mittlerweile auf dem gleichen Niveau. Sony überhaupt zu erwähnen gegen eine China Gurke ist lächerlich.

    • Profilbild von Tim
      # 15.09.22 um 10:14

      Tim CG-Team

      Hi Thomas, wie viele der aktuellen Kopfhörer hast du denn ausprobiert? Wenn man das nicht beruflich macht sollte man vorsichtig sein, bevor man Blödsinn redet 😉 Bezogen war diese Aussage im Übrigen nur auf das ANC, nicht auf den Klang, wie du bestimmt auch richtig gelesen hast.

      Liebe Grüße!

      • Profilbild von Gast
        # 15.09.22 um 10:27

        Anonymous

        ER braucht es nicht beruflich machen, diese Ergebnisse liefern andere wo getestet wird, wie z.B. Hifi.de und andere.
        Kritik sollte man annehmen können!

      • Profilbild von Gast
        # 17.09.22 um 22:55

        Anonymous

        Ihr macht das beruflich? Eieiei, da wird einem ganz anders. Nur noch Denglisch und erfundene Begriffe bei euch zu finden.

  • Profilbild von Gast
    # 15.09.22 um 10:26

    Anonymous

    Hast heute beim Schreiben etwas von so ner Drama-Queen wenn man deine Erlebnisse irgendwann mit einem Soundcore bedenkt.
    Aber Thomas M. hat schon wahr, dieses mit Markenherstellern zu vergleichen ist minderwertig. Es gibt auch andere, welche die wirklich testen, also nicht nur Probe hören, da tauchen Soundcore und co. sehr, sehr, sehr weit hinter Sony und anderen auf. Da ist nichts aus China vorne, da sind sogar Jabra und andere besser.

    Und wer unbedingt China will der sollte nun auch nicht auf dich hören und auch deine Aussage mit 50 Stunden ist lächerlich. Bei Amazon gibt es sooooo viele andere Marken aus China und schon vor 3 Jahren gab es welche von Eksa die 60 Stunden geschafft haben und das bei Amazon und billiger als Soundcore.

    Könnte daran liegen, dass du/ihr nur noch 2-3 Marken im Blick habt? Wie wäre es einmal mit überm Tellerrand schauen und andere Marken kaufen und testen, äh, sorry, ausprobieren? Halt mal selbst kaufen statt auf Testobjekte zu warten!!!
    Würde euch auch etwas glaubhafter machen und glaubt mir, Amazon hat viel mehr Marken bei OE-Kopfhörern als nur Soundcore und diese nicht chinesischen Marken die du kennst!!!

  • Profilbild von Gast
    # 15.09.22 um 11:12

    Anonymous

    Und bevor es heißt auch ich hätte keine Ahnung und das nur weil ich andere Hersteller als deine heiß geliebten Soundcore und 1More nenne:

    Mixcder E9 Over-Ear Bluetooth Kopfhörer, Faltbare Kabellose Noise Cancelling Kopfhörer mit Aktiver Geräuschunterdrückung, Typ-C Schnellladen, Weiche Protein-Ohrpolsters, 60 Stunden Spielzeit(Schwarz)

    Die haben sogar Aptx und die kosten gerade mal 65,99€ und da gibt es dann gerade noch einen 20% Gutschein und bei 3277 Bewertungen gibt es eine 4,5.

    Gut, die Q45 von Soundcore haben erst 100 Bewertungen, liegen aber bei 4 Sternen und kosten viel mehr.

    Abgesehen davon glaube ich nicht an Bewertungen, jeder hört halt anders und es ist Amazon, testen und notfalls zurück.
    Aber ich würde dann lieber mein Beispiel testen was sogar Aptx hat und auf 60 Stunden kommt und mit Gutschein dann nur 52,79€ kostet als die Soundcore die fast 3x so viel kosten.

    Aber natürlich habe ich auch keine Ahnung, ich mache es ja auch nicht beruflich, so wie du auch. Ein Fazit, eine Einschätzung kann aber auch ich abgeben.

    Und dieses Beispiel beweist, die Akkulaufzeit ist nichts besonderes. Es gibt sogar welche die sollen 100 Stunden schaffen 😉

    Und nur ein Modell suchen und unten kommen Vorschläge und die Auswahl ist riesig und es braucht nicht unbedingt noch etwas von 1More. Man sollte lieber anderen Marken auch eine Chance geben, diese die nicht von CG gefördert werden. Wozu kann man es zurück schicken? Und es kann sich lohnen, bessere Daten, bessere Ausstattung und dann noch mehr als 50% günstiger als das was CG vorstellt.

    Ernst gemeinte Frage!!!! WARUM TESTET IHR NICHT AUCH EINMAL ANDERE???

    • Profilbild von Adam
      # 05.10.22 um 17:56

      Adam

      Vermutlich weil die anderen Hersteller keine “Aufwandsentschädigung” für einen “Test’ zahlen, so wie es Soundcore hier bei einem Test gemacht wurde.

  • Profilbild von Gast
    # 15.09.22 um 20:00

    Anonymous

    Wo kann man die Kopfhörer bestellen? Die Usa Seite liefert nicht nach D.

  • Profilbild von deangelo
  • Profilbild von Klaus Klausen
    # 17.09.22 um 19:10

    Klaus Klausen

    Kleiner Ersteindruck:
    Bei der Verarbeitung gewinnt der 1more recht deutlich. Er ist wertiger, besser verarbeitet und die besseren Materialien.
    Knöpfe wackeln und klappern nicht. Auch haben diese einen angenehmeren Druckpunkt. Die Polster sind weicher und sitzen angenehmer.
    Beim Komfort sitzt der 1more auch etwas besser. Wobei hier beide absolute Ohrensofas sind.

    Beim Klang wird es schwieriger. Sind beide in den Standard Einstellungen, gewinnt der 1more.
    Nutzt man den EQ, kann man aus dem Q30 recht einfach etwas mehr potenzial raus holen und dem Kopfhörer einen brauchbaren Klang entlocken.
    Das ist beim 1more auch möglich, allerdings nicht über die eigene 1More App. Denn die besitzt nur vorgefertigte Equalizer Einstellungen. Hier musste ich beim Smartphone eigenen EQ nachhelfen.

    Was ich bisher sagen kann ist, dass der Q30 recht basslastig ist und schnell zu sehr scharfen SZ Lauten neigt. Es kann also schnell anstrengend werden.
    Der Sonoflow ist hier etwas zahmer im Bass und auch etwas wärmer im Klang. SZ Laute sind weniger anstrengend.

    ANC: Puh.. sind praktisch identisch. Filtern beide schon recht viel. Sind aber eher so "Auf Couch legen und keiner Verkehr mehr hören "

    Von Q30 auf Sonoflow wechseln ? Eher nicht. Das wäre nur ein Sidegrade und kein Upgrade.
    Wenn der Sonoflow noch etwas günstiger wird, kann man den als Alternative bezeichnen.

    Und abschließend! Es ist ein Ersteindruck. Der Sonoflow hängt gerade am Laptop und wird durch gespielt.
    Je nach verwendeten Material, kann sich hier klanglich noch einiges ändern. Werde daher morgen Abend noch mal einen Vergleich ansetzen und schauen, ob sich da noch etwas verändert hat oder nicht.

    • Profilbild von Tim
      # 28.11.22 um 08:25

      Tim CG-Team

      Hallo Klaus, danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! Der Ausdruck Ohrensofas gefällt mir dabei besonders gut, eventuell werde ich mir das Wort mal klauen 😀

  • Profilbild von lol
    # 17.09.22 um 20:38

    lol

    high resolution dank codec. XDDD schön das sie daran denken aber ohne den entsprechenden treiber wars das dann auch. leute die echt auch qulität wert legen schalten das anc eh immer aus.

    man meerkt mal wieder hier hat niemand eine echte ahnung. geht ins hifi forum wenn ihr das beste für euer budget haben wollt.

    ahja und keine ahnung wer Luca Bignardi sein soll lol aber musik kann er wohl nicht.

    • Profilbild von Tim
      # 28.11.22 um 08:22

      Tim CG-Team

      Ich zitiere mich mal selbst an anderer Stelle: "Aber auch der Soundcore Kopfhörer (neben dem SonoFlow) ist ein Mittelklassemodell und klanglich keineswegs auf dem Level, beispielsweise eines Sony WH-1000 XM5."

      "einen audiophilen Menschen werden beide nicht zufrieden stellen."

      Lies halt den ganzen Text, du Troll 🙂

  • Profilbild von Trailrunner
    # 18.09.22 um 11:04

    Trailrunner

    Vielen Dank für den Tipp! Amazonbestellung für 79,90 hat geklappt. Die kostenlose Lieferung soll in 3 Tagen erfolgen.

    • Profilbild von Tim
      # 28.11.22 um 08:23

      Tim CG-Team

      Cool, bin gespannt, ob er dir gefällt, berichte gerne mal! 🙂

  • Profilbild von Pornault Preau du Cente
    # 28.11.22 um 10:00

    Pornault Preau du Cente

    Wenn ich mir dieses Bild (https://www.china-gadgets.de/app/uploads/2022/11/1More_SonoFlow_Anschluesse-1536x1024.jpg) ansehe, dann denke ich, dass die Polster nicht lange halten. Bei meinen Kopfhörern (Q20) haben die Polster noch keine Risse – und die sind ja nun schon etwas länger in Gebrauch. Könnt ihr da vielleicht nochmal einen kritischen Blick drauf werfen?

    • Profilbild von e1687
      # 02.12.22 um 19:59

      e1687

      mein exemplar hat diese risse auch. werde das im auge behalten. pads tauschen ist bei den dingern jedenfalls nicht ohne weiteres möglich. habe direkt versucht sie abzuziehen und gegen dekoni zu tauschen die ich übrig habe. die scheinen irgendwie innen hinterliegend geklebt zu sein

  • Profilbild von Pflicht Feld
    # 30.11.22 um 18:57

    Pflicht Feld

    Wo kann man den denn wirklich kaufen?

    Amazon: Ausverkauft
    Goboo: Shop ist geschlossen (solltet ihr wirklich mal aus dem Artikel raus nehmen!)

    Aliexpress: "offizieller" 1MORE Shop versendet nicht nach Deutschland

    Gearbest, Banggood, Geekbuying, Tomtop: Alle nichts.

  • Profilbild von e1687
    # 02.12.22 um 16:44

    e1687

    meiner kam heute an: erster eindruck ist gut. erstaunlich leicht und trage komfort ist gut. ohne anc wirklich gute klangsignatur wenn man den preis berücksichtigt. anc ist irgendwie seltsam und denke ich nicht uu gebrauchen. jedoch mein erster bt Kopfhörer überhaupt. bisher immer mit kabel unterwegs an hiby fc3/craft ears four kombo gewesen. für mal schnell raus vor die tür denke ich genau der richtige hörer zum guten kurs und vorallem ldac. habe am desktop einen argon t60rp. da liegen dann schon welten dazwischen…

    • Profilbild von e1687
      # 02.12.22 um 20:05

      e1687

      anmerkung: die maximale lautstärke ist für meinen Geschmack recht niedrig. interessant ist auch, dass die lautstärke am hörer die Lautstärke des smartphones steuert. ich dachte das sei anders und der amp in den hörern sei getrennt vom Smartphone zu regeln. ist das grundsätzlich so bei bt Kopfhörern?

      • Profilbild von Pornault Preau du Cente
        # 06.12.22 um 08:21

        Pornault Preau du Cente

        Bei meinen BT-Kopfhörern ist das getrennt regelbar.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.