AIRROBO P20 Saugroboter für 79,99€: Schrott oder Schnäppchen?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Viele wollen einen Saugroboter mal ausprobieren, wollen aber auch nicht direkt über 200€ auf den Tisch legen. Als Einstieg könnte der AIRROBO P20 dienen, der im Angebot erstaunlich günstig ist. Doch wird man hier wirklich glücklich oder kauft fahrenden Elektroschrott?

AIRROBO P20 Saugroboter Bauweise

Gyroskop-Navigation erlaubt tiefe Bauweise

Besonders problematisch bei günstigen Saugrobotern ist die Navigationsmethode. Viele dieser Modelle haben keinen Laserturm oder gleich gute Sensoren, die dem Saugroboter es erlauben, zuverlässig durch eure Wohnung zu navigieren. Die hier verwendete Gyroskop-Navigation funktioniert zwar, unterliegt aber den gerade erwähnten genaueren und moderneren Navigationsmethoden.

Daher empfehlen wir meist eher andere Modelle, man kann mit der richtigen Erwartungshaltung aber trotzdem glücklich damit werden. Hier müsst ihr gelegentliche Verwirrungen und ineffiziente Wegfindung in Kauf nehmen. Auch die Hindernisvermeidung wird oft zum physischen Bumper an der Front zurückgreifen müssen.

AIRROBO P20 Saugroboter Reinigungsmodi

Einen Vorteil hat das Ganze aber, der Roboter ist mit 7,8 cm deutlich tiefer als seine Kollegen (z.B. D9 Max mit 9,6 cm) und kann so unter mehr Möbeln reinigen. Weitere Sensoren findet man aber zum Glück an der Unterseite, welche Abstürze an einer Treppe verhindern sollen.

Genügend Saugkraft für Hartböden

Für heutige Verhältnisse, wo auch Saugroboter im Preisbereich von 200-300€ bereits 4000 pa oder mehr an Saugkraft aufrufen, sind die 2800 pa Saugkraft des AIRROBO P20 schon wenig. Damit ist er erfahrungsgemäß für Hartböden durchaus geeignet, kann aber bei Teppichen ins Straucheln kommen.

AIRROBO P20 Saugroboter Saugkraft

Auch kann man hier keine Maßnahmen gegen das Verheddern von Haaren in der Walze erwarten, weswegen ihr hier manuell diese regelmäßig entfernen müsst. Die Staubkammer fasst 600 ml, womit der Saugroboter in der Regel einige Fahrten ohne Ausleeren bewältigen kann.

Kleiner Akku für Einsatzzweck ausreichend

Im Roboter steckt ein 2600 mAh großer Akku, der nur halb so groß wie üblich ist. Damit soll er aber laut dem Hersteller trotzdem 120 Minuten an Laufzeit bieten. Aufgrund seiner Navigation würde ich ihn sowieso eher in einer kleinen bis mittelgroßen Wohnung sehen, daher ist der kleinere Akku hier auch in Ordnung.

AIRROBO P20 Saugroboter App

Zum Einbinden in euer Wi-Fi Netzwerk nutzt ihr die AIRROBO App (Android | iOS). Dort könnt ihr den Saugroboter starten oder einen Zeitplan festlegen. Alternativ gibt es aber auch eine physische Fernbedienung, wo ihr den Saugroboter starten oder den Reinigungsmodi festlegen könnt.

Einschätzung

Man muss hier klar sagen, Schrott kauft man hier nicht. Es ist aber wirklich das absolute Einstiegspaket, denn mit moderater Saugkraft und der eher überholten Navigationsmethode, bietet er jetzt nicht wirklich Highlight. Betrachtet man das Ganze aber mit dem Preis im Gedanken, ist das schon in Ordnung und es gibt durchaus einige, die mit einem solchen Saugroboter schon lange glücklich sind. Wenn ihr aber bereit seid mehr auszugeben, findet ihr in unserer Bestenliste für um die 200€ bereits bessere Modelle.

d14ed1df087d46eaa5053b4bf6807e48 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Kakue
    # 16.12.23 um 23:37

    Kakue

    Zunächst: Es ist gut, dass es noch immer Saugroboter dieser Bauart und in dieser Preisklasse gibt, denn es gibt Anwendungsfälle, für die genau das gut genug ist.
    Dann: Ich würde dennoch etwas mehr Geld ausgeben und ein Produkt eines "namhaften" Herstellers kaufen, weil auch 80 EUR ist Geld und es ist halt schön, zu wissen, dass es Ersatzteile gibt.
    Ich habe jahrelang den Saugroboter eigentlich nur genutzt, um mein Badezimmer und meine Küche zu saugen. Das eigentlich auch nur, weil ich nicht wollte, dass mein Wischroboter Haare und Staub den Schmutzwassertank aufnimmt. Denn dort bekommt man sie praktisch nicht mehr heraus.
    Die Kombination eines "easyhome" Saugroboters für 109 EUR und eines Wischroboters von medion war eigentlich perfekt. In der Küche. und im Bad können die da auch nicht viel falsch machen. +

    Ja, der easyhome hat auch nur eine Gyro-Navigation und kam genau deshalb perfekt unter dem hängend angebrachten WC durch.

    Also, schaut Euch lieber bei Medion oder Xiaomi um und kauft ein Gerät zwischen 99 und 160 EUR. Ich sage, da habt Ihr auf längere Sicht mehr von. Gut genug, um Euren Waschkeller zu saugen, sind die noch auf Jahre!

    • Profilbild von Dr. Thomas Fink
      # 17.12.23 um 08:26

      Dr. Thomas Fink

      Als 0-8-15 Kommentar berechtigt, hier aber verkehrt. Der Sauger ist für den Preis unschlagbar, teilweise durchdachter und besser als der iRobot P7! Habe beide. Verschleissteile gibt es überall, Ersatzteile auch für teurere Konkurrenz eben nicht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.