Aluminium Schlüsselhalter in verschiedenen Farben ab 1,46€

Das kleine Gadget hat in der Vergangenheit gemischte Bewertungen hervorgebracht. Die einen finden es praktisch, die anderen beklagen eine mangelhafte Umsetzung. Dabei bleibt die Idee eine ziemlich geniale. Für 1,46€ kann man sich selbst überzeugen, wenn man den Schlüssel-Organizer ausprobieren möchte.

Ein kleines Gadget, das ein wenig Ordnung in das Chaos am Schlüsselbund bringen soll. Ähnlich wie bei einem Taschenmesser können dann die einzelnen Schlüssel heraus geklappt werden.

Schlüsselorganizer aus Alluminium in Blau

Bei Bedarf rausklappen

Wenn man’s praktisch mag und auf unnötigen Schnick-Schnack am Schlüsselbund verzichten kann (Herzen, Stofftiere, den Chip für den Einkaufswagen), dann könnte man über dieses Gadget nachdenken. Für derlei Anhängsel ist dort nämlich kein Platz. Statt dessen werden die Schlüssel ordentlich sortiert und bei Bedarf kann jeder einzeln herausgeklappt werden.

Der Schlüsselorganisator im einsatz

Je nach Bedarf fasst der Schlüsselhalter mehrere Schlüssel, den Bildern nach zu urteilen problemlos bis zu 8 Stück, was aber auch meiner Einschätzung entspricht. Kleine Gummiringe zwischen den Schlüsseln sorgen für ein wenig mehr Stabilität; lässt man die Ringe aber weg, dürfte so noch Platz für mehr Schlüssel zu schaffen sein. Eine Klammer auf der Rückseite ermöglicht außerdem die Befestigung an der Hosentasche oder ähnlichem. Erhältlich sind mehrere Farben, je nach Shop unterschiedlich viele.

Schlüsselorganizer aus Alluminium in Orange

Probleme, von denen Käufer berichten, sind einerseits zu dicke Schrauben (die nicht durch die Schlüssel passen) und zu lose sitzende Schlüssel. Mit kleinen Workarounds soll das aber weitestgehend zu beheben sein. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Aluminium Schlüsselhalter? Kann man das Risiko für einen Euro eingehen, oder taugt es wirklich nichts?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von tablette
    01.12.15 um 20:45

    tablette

    Bin nicht ganz einverstanden, bzw möchte differrenzieren.

    Wichtige Zusatzbemerkung:
    Eine Achse ist 3,5mm dick, die andere 7,5mm.
    Wenn der "Knochen" funktionieren soll, ist er genau 2cm dick.

    Denn er muss komplett gefüllt sein, mit Schlüsseln und oder Zwischenringen (auch Unterlagscheiben können bei oben beschriebenen Problemen helfen.) Wer Schrauben locker lässt, der … …sorry für die Vorlage … der hat sie…
    🙂

    Das größte Manko aus meiner Sicht:

    So cool das Gadget ist, so UNFLEXIBEL ist es auch.

    In der EU gibts kaum Schlüssel mit 8mm Lochbohrung, wer das Gadget komplett "beladen" will, bohrt also schon mal die Hälfte seiner Schlüssel auf. (!?!)
    Die dicke Achse leer lassen und nur mit kleinen Unterlegscheiben auffüttern GEHT zwar, macht aber Sinn und Reiz zunichte. ne dünnere 2. Achse machen, geht nicht.

    Nochmal.
    Man kann das Ding toll und sehr cool benutzen, wenn man seinen Schlüsselbund an das Gadget anpasst. Aber nur dann. Ein Schlüssel mal mehr zB. geht schon kaum.

    Bei wem es zufällig gerade passt (oder wer bereit ist, es passend zu machen…), der bekommt einen unerreicht kompakten (gefühlt sauschweren), einmaligen Hingucker mit respektabler Funktionalität.

  • Profilbild von jpde-
    02.12.15 um 01:05

    jpde-

    Ich hab auch eins in der Variante mit den 2 dünnen Schrauben (aber nicht genau die aus dem Link, ka ob man meine noch irgendwo kriegt, auf aliexpress ist der artikel jedenfalls nicht mehr bei dem Anbieter zu haben) und finds eigentlich ganz gut. Habe auch nur 4 Schlüssel und war ganz froh drüber, noch ein paar passende O-Ringe zufällig übrig zu haben. So lässt sich das Teil aber gut verwenden.

  • Profilbild von Deafmobil
    02.12.15 um 01:27

    Deafmobil

    Die Gummiringe sehen beschissen aus wenn man befestigen will. Da sind die Schlüssel schräg gehalten und man kann schlecht greifen .
    Hab mir von Gimmiringe gegen Unterlegscheiben aus Aluminium ausgetauscht und ersetzt. Nun sitzt die Schlüssel richtig gerade und ist leicht beweglich. Nicht so fest schrauben. Nur Gefühl festschrauben.

    Kommentarbild von Deafmobil
  • Profilbild von Chris
    02.12.15 um 20:24

    Chris

    Ich hab den KeySmart (das "Original" sozusagen) und bin sehr zufrieden. Sehr stabil, und flexibel was die Dicke angeht.

  • Profilbild von DS
    15.02.17 um 08:00

    DS

    Ich habe den Carbocage. Bin damit sehr zufrieden, endlich kein Geklapper mehr in der Hosentasche. Klar, der Carbocage ist teurer, dafür keine scharfen Kanten, Löcher in der Mitte, um die Schlüssel rauszudrücken und mehrere Längen Schrauben, um unterschiedliche Mengen Schlüssel unterzubringen.

    https://carbocage.com/keycage

  • Profilbild von weitergedacht
    16.02.17 um 19:29

    weitergedacht

    Besitze das gleiche in Version Karbonfaser von Mokey. Ähnliche Problemchens, aber wenn man mal ein paar Unterlegscheiben durch welche aus Gummi ersetzt, dann ist alles wieder gut.

  • Profilbild von Olaf
    27.02.18 um 07:56

    Olaf

    Ich habe das Teil mit den ovalen Enden (derzeit das obere Foto in der App-Beschreibung) seit ca. ein bis zwei Jahren im Gebrauch und bin zufrieden.

    Es ist nicht perfekt, ich musste Schlüssellöcher größer bohren, und bei unterschiedlich großen Schlüsseln bekommt man die kleinen nicht mehr so leicht aus dem Kochen.

    Das Metall hat sich nur an der Stelle verbogen, die ich mal als Notschraubendreher benutzt habe.
    Ansonsten sehr stabil im täglichen Gebrauch privat und beruflich.

    ABER:
    Im Vergleich zum vorherigen Schlüsselbundchaosgeklappereding einfach hervorragend.

  • Profilbild von JM
    05.03.18 um 20:10

    JM

    Ich hab mir vor ewigen Zeiten sowas aus Aluprofilen gebaut, mit Schrauben für Schranktürgriffen. Passt, und ist auch nicht teurer (im Gegenteil), weil aus Abfällen. Ich würde mir sowas nicht extra kaufen. Wer Schlüssel aufbohren kann, kann auch so ein Teil selbst bauen.

    • Profilbild von JM
      05.03.18 um 20:11

      JM

      Eh wieder jemand klugscheißert: mit Schrauben _von_ Schranktürgriffen.

  • Profilbild von WMCBolle
    22.07.18 um 08:30

    WMCBolle

    Also ich hab mir son teil selber gebaut. Jemand, der keine zwei linken Hände hat, sollte sich sowas nachbauen können. Außerdem kann man da die passenden schrauben verwenden und muss keine schlüssel aufbohren.

  • Profilbild von Olaf
    22.07.18 um 08:56

    Olaf

    @JM:
    Das kommt darauf an, woher die Schrauben sind.

    a) Schrauben aus einem Set mit Schranktürgriff (en) oder besser aus einem bereits an einem Schranktürgriff verbauten Zustand entnommen = "… von Schranktürgriffen …".

    b) Schrauben, die für Schranktürgriffe gedacht sind bzw. z.B. so ausgezeichnet sind oder so beworben werden = "… für Schranktürgriffe …".

    Du hast also auf jeden Fall Recht.

  • Profilbild von egalSMILE
    24.07.18 um 19:24

    egalSMILE

    Ich kann auch den Carbocwge empfehlen. Seid 3 j in Benutzung und noch fast wie neu…

  • Profilbild von Froo
    08.04.19 um 14:35

    Froo

    Kauft nicht diesen Billigmist, das ist alles für die Tonne. Keysmart, Carbocage, Keybar…da bekommt man was anständiges, da sind auch immer n Haufen Schrauben in verschiedenen Längen und meist auch jede Menge Unterlegscheiben dabei.

    Ich hatte den Carbocage und bin dann auf einen Keybar umgestiegen weil da die Schlüssel einfacher rauszubekommen sind, abgesehen davon gibt's hier weit mehr Zubehör.

    Die Aluteile für ~2€ sind übler Müll, jeder der damit zufrieden ist, hat einfach noch kein vernünftiges System benutzt

  • Profilbild von Carsten
    09.04.19 um 19:52

    Carsten

    Ich finde das diese Teile aus Aluminium alle nicht so das wahre sind. Ich habe jetzt seit 4 Monaten ein Key Wallet von Jaimie Jacobs im täglichen Einsatz. 100% Leder. Kann ich nur empfehlen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.