News Neue Bluetooth-/Netzwerk-Lautsprecher: Anker Soundcore Model Zero und Zero+

Neben dem Launch des Xiaomi Mi Mix 3 gab es gestern noch eine weitere interessante Presseveranstaltung des chinesischen Herstellers „Anker“. In New York City wurden mit dem Anker Soundcore Model Zero und Zero+ gleich zwei neue mobile Hi-Res-Lautsprecher vorgestellt.

Anker Soundcore Zero+

  • Anker Soundcore Model Zero
  • Anker Soundcore Model Zero+
    • noch nicht verfügbar, Preis USA $249,99

Über Anker

Anker zählt zu den führenden Herstellern für Ladetechnologien, die ihre Produkte über Amazon vertreiben. Dass es sich dabei um einen der erfolgreichsten chinesischen Hersteller handelt, ist allerdings längst nicht allen bewusst. Aufgrund des Erfolgs experimentiert der Hersteller seit geraumer Zeit auch im Bereich der Audio-Gadgets und wollen sich mit der noch recht jungen Marke „Anker Soundcore“ als Premium-Hersteller etablieren. Mit dem Anker Soundcore Model Zero und Zero+ kommt nun das „nächste Level“. Während das Model Zero ein leistungsstarker Bluetooth-Speaker ist, ist das Model Zero+ sogar ein Netzwerkspeaker.

Technische Daten

ModellAnker Soundcore Model Zero+Anker Soundcore Model Zero
Treiber2 x 63mm Tieftöner
2 x 19mm Hochtöner
2 x passiv Strahler
2 x 63mm Tieftöner
2 x 19mm Hochtöner
2 x passiv Strahler
Frequenzbereich50Hz~20.000 Hz50Hz~20.000 Hz
KonnektivitätWiFi 802.11b/g/n/ac (2.4GHz/5Ghz)
Bluetooth 4.2
3,5mm AUX-In
Bluetooth 5.0
3,5mm AUX-In (?)
Bluetooth-ProfileA2DP, AVRCP(?)
Akkukapazität6700 mAh; bis zu 5 Stunden (W-Lan Modus)6700 mAh; bis zu 10 Stunden Laufzeit
Gewicht1955 g1955 g
Maße256 × 128 x 240mm256 × 128 x 240 mm
IP-ZertifizierungIPX5

Anker Soundcore Zero und Zero + im Detail

Mit den Maßen von 156 x 128 x 240 mm sind die Anker Soundcore Model Zero in etwa so breit und tief wie ein JBL Extreme, mit einer Höhe von 240 mm allerdings knapp doppelt so hoch. Diese kommt auch durch den massiven Tragegriff zustande. Insgesamt erinnert mich das Design des Bluetooth-Lautsprechers ein wenig an einen Harman-Kardon Go + Play, ist insgesamt dennoch eigenständig. Optisch unterscheiden sich die beiden Versionen des Lautsprechers auf den ersten Blick nur durch eine silberne Zierleiste am Tragegriff.

Anker Soundcore Model Zero und Zero +

Wie die meisten Bluetooth-Lautsprecher sind auch die Anker Soundcore Modelle Zero und Zero+ mit einem Textilgewebe ummantelt. Die Bedienknöpfe befinden sich beim Anker Soundcore Model Zero unterhalb des Tragegriffs und beim Anker Soundcore Model Zero+ auf der rechten Seite. Anschlüsse befinden sich hingegen auf der Rückseite.

Anker Soundcore Model Zero+

Hardware und Treiber

Im Inneren der Bluetooth-Lautsprecher schlagen grundsätzlich dieselben Treiber, zwei Hochtöner, zwei Tieftöner und zwei Passivstrahler. Insgesamt sollen die Lautsprecher so eine Leistung von 60 Watt bringen. Im Vergleich leistet die JBL Extreme bei einer ähnlichen Größe „nur“ 30 Watt.

Anker Soundcore Model Zero+ Treiber

Während die Hochtöner fast schon im Griff des Lautsprechers sitzen, sitzen die Passivstrahler im „Bauch“ des Speakers, wo durch das vorhandene Volumen ein satter Bass generiert werden kann. Wie der Lautsprecher letztendlich performt, bleibt natürlich abzuwarten. Klingt er, gerade bei einer hohen Lautstärke, besser als ein JBL Extreme, wäre der Preis von 160€ für die Bluetooth Version bereits gerechtfertigt. Die Netzwerk-Version Zero+ ist zudem Dolby Audio zertifiziert. Ob sich der Aufpreis lohnt und wie hoch dieser ausfällt, bleibt abzuwarten.

Einschätzung

Der Anker Soundcore Model Zero und Zero+ sind für Anker ein wichtiger Schritt, um sich im Bereich der kabellosen Bluetooth- und Netzwerk-Lautsprecher einen Namen zu machen. Auf mich wirkt der Speaker vielversprechend, ob sein stolzer Preis von 160€ für die Bluetooth Version gerechtfertigt ist, liegt grundlegend von den Sound-Ergebnissen ab – Anker muss sich nun mit den großen messen.

Insgesamt scheint der Lautsprecher aber gut durchdacht und im Vergleich zu manch anderem Hersteller nicht unüberlegt. Auch die Smartphone-App für Ankers Soundcore-Reihe, welche den Lautsprecher bereits vor Monaten angeteasert hat, machte im Rahmen des Soundcore Flare Tests einen soliden Eindruck. Gute Voraussetzungen sind also durchaus gegeben!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal täglich gibt es hier die besten Gadgets. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von awengzweng
    26.10.18 um 12:54

    awengzweng

    Die Daten von dieser femininen Audiohandtasche lesen sich schon mal gut.

    • 26.10.18 um 13:09

      Tim CG-Team

      femininen Audiohandtasche, wie kommt man auf sowas? 😀 Aber ein bisschen recht hast du schon ^^

  • 26.10.18 um 15:21

    EliDerGadgetFuchs

    @awengzweng: ich seh da eher eine unisex Audiohandtasche 😀

  • Profilbild von Tahedel
    27.10.18 um 22:13

    Tahedel

    Kann man mit sowas denn zB standalone Spotify laufen lassen? Oder muss es immernoch über Smartphone oder PC angesteuert werden?

    • 29.10.18 um 13:30

      Tim CG-Team

      Ich kann im Moment natürlich Vermutungen anstellen, aber auf die Netzwerk-Version des Speakers sollte das zutreffen. Bei den anderen Netzwerk-Lautsprechern, die wir bereits getestet haben funktioniert das zumindest

  • Profilbild von MaFu
    28.10.18 um 08:39

    MaFu

    Ich finde es schon ein wenig zu gross. Schon gar, wenn man es nur zum Mitnehmen nutzen möchte.

    • 29.10.18 um 13:32

      Tim CG-Team

      Ja, da muss man natürlich vorher überlegen was man will 🙂

  • Profilbild von Tahedel
    01.11.18 um 22:35

    Tahedel

    @Tim: Der Xiaomi Network Speaker unterstützt meines Wissens nach zB kein Spotify Connect. Kannst Du mir denn einen empfehlen aus euren Tests? Dankeschön!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.