News

Bewegungssensor 2.0: Kommt der Aqara Anwesenheitssensor FP2 auch nach Europa?

Der Bewegungsmelder, nicht nur von Aqara, ist wohl ein Grundbestandsteil eines jeden Smart Homes. Mit einem Anwesenheitssensor wird das Prinzip weitergedacht. Nach dem FP1 wurde im November der Aqara FP2 Anwesenheitssensor in China vorgestellt und nun im Rahmen der CES auch global angekündigt.

Aqara Anwesenheitssensor FP2

Aqara Anwesenheitssensor FP2: Der Bewegungsmelder 2.0

Das Prinzip eines Bewegungssensors ist klar und ist nicht erst seit dem Anbeginn der Smart Homes ein Thema. Anstatt auf passives Infrarot (PIR) setzen Anwesenheitssensoren wie der Aqara FP2 allerdings auf mmWave, also Millimeterwellen. Der Aqara Human Present Sensor FP2, wie er auf Englisch heißt, kann so auch Personen erkennen, wenn diese sich nicht mal zwingend bewegen. Personen können still auf einem Stuhl sitzen oder sogar schlafen, der Anwesenheitssensor weiß, dass jemand im Raum ist. Nicht mal nur jemand, die neue Generation soll sogar fünf verschiedene Personen unterscheiden können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Ziel des Anwesenheitssensors sind dabei auch Automationen. Pro Person können dann verschiedene Automationen gestartet werden, denkbar wäre hier schon etwas Einfaches wie ein individueller Wecker oder eine individuelle Temperatur über die Aqara E1 Heizkörperthermostate. Zudem kann man über die App auch verschiedene Zonen in einem Raum definieren, in denen der Sensor unterschiedlich reagiert. Dazu kommt noch eine AI-Geräuscherkennung und ein Umgebungslichtsensor. Das sorgt dafür, dass sogar eine Sturzerkennung integriert ist, was für Notfälle hilfreich sein kann. Die Automationen können dabei nicht nur über die Aqara Home eingerichtet werden, wie gewohnt ist auch der FP2 mit Apple HomeKit, Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel.

Aqara Anwesenheitssensor FP2 Design

Optisch unterscheidet er sich dabei ebenfalls von einem Bewegungssensor. Als Art weißer Puck ist er etwas flacher als der Vorgänger und wird an der Wand angebracht. Im Standfuß ist ein USB-C Port versteckt, sodass man den Sensor wohl entweder laden kann oder permanent mit Strom versorgen kann. Es ist aber ein magnetischer Sockel integriert, der die Ausrichtung anpassbar macht.

Einschätzung

Ein Anwesenheitssensor denkt den Bewegungssensor weiter, und zwar direkt um einige Schritte. Aus persönlichen Gründen nervt mich mein an eine Smart LED gekoppelter Bewegungssensor, wenn man mal länger einfach nur da steht oder sitzt und das Licht ausgeht. Zudem sehe ich einen Datenschutzvorteil, da für einige der personalisierten Automationen keine Kamera nötig ist. Anwesenheitssensoren sind dabei nicht gänzlich neu, Aqara möchte den FP2 aber auch global ausrollen. Wann das so weit ist, ist dagegen nicht bekannt. Würdet ihr euch so einen Sensor in die Wohnung hängen?

465d3918356a4155bca37936e727f3d5
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (15)

  • Profilbild von Teelicht
    # 08.01.23 um 17:06

    Teelicht

    wirklich wichtige Frage…

    MQTT?

    • Profilbild von sprint
      # 09.01.23 um 20:32

      sprint

      Davon ist auszugehen ja

    • Profilbild von Martin
      # 10.01.23 um 17:04

      Martin

      Da würde ich nicht von ausgehen. Der Vorgänger (FP1) konnte Zigbee und wird von Zigbee2MQTT unterstützt, beim FP2 wird über WLAN spekuliert.

  • Profilbild von MikeyM
    # 08.01.23 um 17:21

    MikeyM

    Nur für den Fall, wenn man vergisst, dass man Zuhause ist ..

    • Profilbild von Rambaldi
      # 08.01.23 um 17:28

      Rambaldi

      Naja. Finde ich nützlich. Dreh das Prinzip um. Leider daheim, dann Schalt alles aus. Kannst nicht mehr vergessen. Ich drücke beim raus gehen aktuell zur Sicherheit auf einen echo Button.

  • Profilbild von FreddyK86
    # 08.01.23 um 18:05

    FreddyK86

    perfekt für Keller/Speisekammer und Co, bei der man manchmal durch geschlossene Türen/Schalter die nicht von aussen mit einer Lampe signalisieren dass das Licht an ist.

    Ich bin Fan und hab schon sehnsüchtig auf den EU Start gewartet

    Mega gut sowas

  • Profilbild von Frederic
    # 09.01.23 um 20:57

    Frederic

    Sicher, dass der USB-Port nur zum Laden dient?

    Ich befürchte das Gerät benötigt dauerhaft Strom über den Port, was die Positionierung leider etwas erschwert. 🙁

    • Profilbild von Thorben
      # 10.01.23 um 08:57

      Thorben CG-Team

      @Frederic: Also bisher arbeitet Aqara soweit ich weiß mit USB-C Port, wenn das Ding auch ein Akku hat, sonst setzen sie auf Batterien. Kann hier natürlich anders sein, 100%ig kann ich es dir noch nicht sagen leider.

      • Profilbild von Martin
        # 10.01.23 um 17:05

        Martin

        Der wird ziemlich sicher keinen Akku haben und dauerhaft am Strom hängen (wie auch schon der Vorgänger FP1)

  • Profilbild von Mottek
    # 10.01.23 um 01:28

    Mottek

    wurde ich mir definitiv zulegen, wenn er Matter fähig ist und sich in den ioBroker integrieren lässt.

  • Profilbild von Thps
    # 11.01.23 um 06:29

    Thps

    Ich habe den Vorgänger im Bad verbaut, der ist absolut super!

  • Profilbild von Bert
    # 11.01.23 um 10:26

    Bert

    Habe den Fp1 im Einsatz. Der ist einfach nur genial. In Kombination mit Bewegungsmelder zum Einschalten (der Fp1 schaltet bei mir nur aus) unschlagbar. Über M2-Bridge und dann die Verarbeitung in HomeKit.

    • Profilbild von Tim
      # 11.01.23 um 22:54

      Tim

      @Bert: Habe den Fp1 im Einsatz. Der ist einfach nur genial. In Kombination mit Bewegungsmelder zum Einschalten (der Fp1 schaltet bei mir nur aus) unschlagbar. Über M2-Bridge und dann die Verarbeitung in HomeKit.

      genauso habe ich es auch laufen. unglaublich zuverlässig und erkennt zuverlässig einfach jeder noch so kleine Bewegung. den fb2 muss ich auch haben

  • Profilbild von Bobic
    # 16.01.23 um 11:01

    Bobic

    hi zusammen ,

    wie hat sich denn der Vorgänger bei Haustieren verhalten? Wir haben Katzen die regelmäßig meine Beleuchtung und Alarme auslösen 🙂 .

  • Profilbild von Fabian
    # 16.01.23 um 14:15

    Fabian

    funktioniert das Ding mit Home Assistent ohne eine aqara App nutzen zu müssen?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.