Test

AUKEY EP-T21 wireless In-Ear Kopfhörer für 22,49€ – Bestpreis!

Preis-Update: Gerade bekommt ihr den AUKEY EP-T21 schon für 22,49€ bei Amazon – Bestpreis! Um den Preis zu erhalten, müsst ihr den Angebotspreis mit dem 10% Rabattgutschein auf der Produktseite aktivieren.

Mit den AUKEY EP-T21 bietet der chinesische Hersteller nun auch einen Budget-In-Ear mit AirPods ähnlichem Design an. Wie schlägt er sich der ~30€ Kopfhörer im Vergleich zur Budget-Konkurrenz? Das erfahrt ihr in diesem Testbericht.

AUKEY EP-T21 wireless Kopfhoerer Design

  • AUKEY EP-T21 wireless In-Ear Kopfhörer

Technische Daten

NameAUKEY EP-T21TaoTronics Soundliberty 53 (TT-BH053)
Treiber2x 6 mm Ø dynamische Treiber2x 6 mm Ø dynamische Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz20-20.000Hz
Impedanz16 Ohm
BluetoothBluetooth 5Bluetooth 5
Akkukapazität380 mAh in Ladebox; 40 mAh pro Hörer650 mAh in Ladebox; 45 mAh pro Hörer
Gewicht51 g42,5 g
Maße8,1 x 3,8 x 2,5 cm
IP SchutzklasseIPX7IPX7
Empfindlichkeit100±3dB ([email protected]100±3dB ([email protected]
Bluetooth ProfileA2DP, AVRCP, HFP, HSPA2DP, AVRCP, HFP, HSP
Bluetooth CodecSBC, AACSBC, AAC

Zur Bestenliste: Die Top 5 In-Ears für jedes Budget »

Verpackung & Lieferumfang

Im Gegensatz zu der hochpreisigen Key Series Serie, kommt der AUKEY EP-T21, im klassischen, naturbelassenem Karton daher. Auf der Vorderseite ist das AUKEY-Logo sowie die abstrakte Silhouette der Kopfhörer aufgedruckt.

AUKEY EP-T21 Lieferumfang

Im Inneren des kleinen Kartons finden sich die Kopfhörer selbst, sowie ein Micro-USB Ladekabel, insgesamt drei Paar Ohrpolster und eine Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch und Englisch.

Design & Verarbeitung

Die AUKEY EP-T21 (warum verwenden die Hersteller eigentlich immer noch so unfassbar schwer merkbare Produktbezeichnungen?) sind in schlichtem Schwarz gehalten. Lediglich auf der Ladebox-Klappe ist das AUKEY-Logo in einem hellen Grau aufgedruckt.

Die Hörer, welche ein AirPods ähnliches Design mit „Stäben“ haben, wiegen dabei jeweils 4,5 g, zusammen mit der Ladebox ergibt sich hier ein schlankes Gesamtgewicht von 51 g.

AUKEY EP-T21 Kopfhoerer

Das Design der Hörer hat eine sehr fließende Form, welche ohne scharfe Kanten auskommt. Etwas verdutzt bin ich über die Tatsache, dass die QCY T5 Kopfhörer augenscheinlich auf dasselbe Design, Beziehungsweise Hörer- und Ladeboxgehäuse zurückgreifen. Abgesehen von dem Logo auf der Ladebox ist das äußere Erscheinungsbild komplett identisch.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Produkte von unterschiedlichen Herstellern ein identisches Erscheinungsbild aufweisen. Ähnliches gibt es oft auch bei günstigen China-Notebooks von CHUWI oder Teclast und auch im Audio-Bereich ist dies nicht das erste Mal.

AUKEY EP-T21 wireless Kopfhoerer Design

Ich gehe davon aus, dass AUKEY an dieser Stelle einfach Entwicklungskosten sparen möchte, um den Kopfhörer zu einem möglichst günstigen Preis anbieten zu können. Anhand der technischen Daten der beiden Kopfhörer scheint es sich allerdings nur um eine äußere Ähnlichkeit zu handeln. Da wir den QCY T5 allerdings noch nicht testen konnten, kann ich an dieser Stelle leider nicht von Praxiserfahrungen berichten.

Die Verarbeitung des AUKEY EP-T21 lässt keine Kritik zu. Die Gehäuseteile sind sauber verklebt und auch die Kunststoffteile an sich weisen keine Produktionsfehler oder sonstige Mängel auf.

Sound der Aukey EP-T21

Die AUKEY EP-T21 sind jeweils mit einem 6 mm dynamischen Treiber ausgestattet, genau wie die TaoTronics Soundliberty 53 Kopfhörer, der aktuell beste Kopfhörer im Budget-Bereich, für meinen Geschmack.

AUKEY EP-T21

Im Test klingt der AUKEY EP-T21 deutlich ausgewogener. So steht der Tiefton weniger im Fokus, als beim TaoTronics Soundliberty 53, ist für meinen Geschmack aber immer noch in ausreichender Form vorhanden.

Dies wirkt sich auch auf den Mittelton aus, Stimmen sind weniger bassig und klingen so für mein Empfinden realistischer. Zudem kommen feine Nuancen im Mittel- und oberen Mittelton-Bereich besser zur Geltung, da sich beim AUKEY EP-T21 weniger im „Schatten“ des Basses stehen.

Im Hochton Bereich verhält es sich Ähnlich. Der AUKEY EP-T21 ist im Test für mein Empfinden zwar nicht hochauflösender, dennoch gefällt mir der Hochton hier besser, da er im Gesamtklangbild besser zur Geltung kommt.

Klangliches Fazit

Der AUKEY EP-T21 ist mit dem TaoTronics Soundliberty 53 klanglich auf einem Level. Dennoch setzt AUKEY den Fokus hörbar anders, als TaoTronics es tut. Welcher nun die bessere Wahl ist, hängt meiner Meinung nach an eurem persönlichen (Musik-) Geschmack ab.

AUKEY EP-T21 und TaoTronics Soundliberty 53

AUKEY liefert hier klar den ausgewogeneren Klang, wodurch Hoch- und Mittelton besser zur Geltung kommen. So eignet es sich meiner Meinung nach besser für Freunde von Live-Musik, Pop, Rock, Klassik oder akustischer Musik.

Als Fan von basslastiger Musik würde ich persönlich jedoch eher zum TaoTronics Soundliberty 53 greifen. Elektronische Klänge, RnB, Hiphop oder andere Musikrichtungen, bei denen ihr gerne „fette Bässe“ hören wollt, bringt der TaoTronics Soundliberty 53 besser rüber – ihr habt die Wahl.

Bei Amazon kaufen »

Headset

Das Mikrofon der AUKEY EP-T21 hat im Test einen soliden Job gemacht. Während der Test-Telefonate konnten mich meine Gesprächspartner meist gut verstehen. Bei stärkerem Wind äußerten meine Gegenüber jedoch, dass Windgeräusche hörbar sind.

AUKEY EP-T21 Headset

Andere Hintergrundgeräusche werden jedoch, bis zu einer gewissen Lautstärke, recht zuverlässig unterdrückt. So eigenen sich die AUKEY EP-T21, je nach äußeren Bedienungen auch für längere Telefonate.

Tragekomfort

Wie die Hörer der TaoTronics Soundliberty 53, sind auch die der AUKEY EP-T21 ergonomisch an die Form des Gehörgangs angepasst.  So bietet dieser Kopfhörer bei mir persönlich einen angenehmen Tragekomfort.

AUKEY EP-T21 Tragekomfort

Allerdings liegt im Lieferumfang ein Paar weniger Ohrpolster bei, als bei den TaoTronics Soundliberty 53. So hat man etwa eine etwas eingeschränktere Auswahl. Im Test beim Joggen hatten die Hörer weiterhin einen guten Halt im Ohr und sind nicht verrutscht.

Bedienung per Touchsensoren

Komischerweise finden sich in der Budget-Klasse kaum noch Kopfhörer, die mit gewöhnlichen Druckknöpfen arbeiten. Fast alle Hersteller setzen hier mittlerweile auf Touchsensoren. In der Mittelklasse und auch im High-End Bereich sind Druckknöpfe noch deutlich öfter vorzufinden. AUKEY EP-T21 Touchsensoren

Im Vergleich zum TaoTronics Soundliberty 53 ist die Bedienung bei den AUKEY EP-T21 leider eingeschränkter. Leider ist es hier nicht Möglich die Lautstärke per Hörer anzupassen.

Funktionen der Knöpfe

Knopf:2 Sekunden berühren2x antippen3x antippen
rechter Hörernächster Titel; Anruf ablehnenPlay/Pause; Anruf annehmen/beendenSprachassistent starten
linker Hörervorheriger Titel; Anruf ablehnenPlay/Pause; Anruf annehmen/beendenSprachassistent starten

In der Praxis reagieren die verbauten Touchsensoren zuverlässig auf leichte Berührungen, sodass man die Hörer nicht aus Versehen im Ohr verschiebt.

Bluetooth Pairing und Reichweite

Der AUKEY EP-T21 ist, wie es aktuell der Standard ist, mit Bluetooth 5 ausgestattet. Das Pairing mit dem Smartphone gestaltet sich dabei wie gewohnt unproblematisch. Um den Kopfhörer mit dem Handy zu verbinden, reicht es aus einen (oder beide) Hörer aus der Ladebox zu nehmen.

Wurden sie zuvor noch nicht gekoppelt oder ist kein zuvor verbundenes Gerät in Reichweite, wechselt der Kopfhörer automatisch in den Pairing-Modus und ist so in den Bluetooth-Einstellungen des Handys sichtbar. Falls ein zuvor verbundenes Gerät in Reichweite ist, verbinden sie sich automatisch erneut.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass hier ähnlich wie bei den Earfun Free Kopfhörern sofort beide Hörer auch einzeln genutzt werden können. Ein separates Koppeln eines Hörers ist hier nicht notwendig – smart!

Im Test bleibt die Bluetooth-Verbindung zwischen wireless Kopfhörer und Handy auf eine Distanz von etwa 12 Metern auf freier Fläche stabil. Für diese Preisklasse ein solider Wert. In geschlossenen Räumen ist die Verbindung, je nach Hindernissen, früher instabil. Innerhalb eines Raumes hat man aber keine Probleme.

Akkulaufzeit

Die Akkubox der AUKEY EP-T21 ist mit einem 380 mAh Akku ausgestattet, in den Hörern sind es jeweils 40 mAh. Laut Hersteller sollen die Hörer-Akkus für eine Laufzeit von bis zu 5 Stunden ausreichen. Im Test waren es, je nach Lautstärke, zwischen 4 und 4,5 Stunden.

AUKEY EP-T21 Micro USB Ladeport

Der vollständige Ladevorgang in der Ladebox nimmt etwa 60 Minuten in Anspruch, der Ladevorgang der Akkubox etwa 2 Stunden. Insgesamt können die Hörer in der Ladebox etwas mehr als 4x erneut aufgeladen werden, was eine Gesamtlaufzeit von etwa 18-20 Stunden ohne Steckdose ergibt. Leider setzt AUKEY hier noch auf den bereits etwas angestaubten Micro-USB Anschluss, welcher in dieser Preisklasse aber (leider) noch öfter zu finden ist.

AUKEY EP-T21 Ladepins

Fazit

Die AUKEY EP-T21 sind insgesamt ein sehr solider Budget-Kopfhörer, welcher zwar nicht auf ein eigenständiges Design, aber auch einen günstigen Preis setzt. In Sachen Verarbeitung kann man AUKEY hier aber nichts ankreiden, was mir gut gefällt.

Leider wird keine Lautstärke-Regulierung per Hörer unterstützt, dafür punktet er mit einfacher Konnektivität via Bluetooth, die es erlaubt nach dem einmaligen Verbinden auch beide Hörer einzeln zu nutzen. In Sachen Akkulaufzeit ist er solide, schneidet im Test aber etwas schlechter ab, als der TaoTronics Soundliberty 53.

Klanglich ist er im Tiefton etwas zurückhaltender als die Konkurrenz von TaoTronics, kann dafür aber mit einem präsenterem Hoch- und Mittelton punkten. Was je nach eurem persönlichen Musikgeschmack ein Punkt für AUKEY oder TaoTronics sein mag.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Peer-Kristian Ott
    # 26.06.20 um 23:08

    Peer-Kristian Ott

    Ich hab mir letzte Woche die tao tronics gekauft. Vom Klang können die mich überzeugen, das doch recht große Gehäuse drückt aber in der ohrmuschel, ist das evtl bei denen hier besser? Zumindestens sehen die Hörer kleiner aus. Überlege schon ob nicht normale tws ohne in-ear besser passen könnten.

    • Profilbild von Claude
      # 30.06.20 um 23:40

      Claude

      Hatte genau das gleiche Problem hat unfassbar am Antitragus gedrückt… Also die Taotronics

      • Profilbild von Tim
        # 01.07.20 um 11:35

        Tim CG-Team

        Hey, das ist leider von Person zu Person (von Ohr zu Ohr) unterschiedlich. Ja die Hörer hier sind etwas kleiner könnte also besser für dich sein, aber am Ende hilft wohl nur ausprobieren :/

  • Profilbild von Fritz
    # 27.06.20 um 10:38

    Fritz

    Wie ist das mit der Verzögerung beim Telefonieren? Ist eine Verzögerung hörbar? Das nervt mich nämlich bei meinen aktuellen Xiaomi TWS Lite. Vom Klang her top, aber die gefühlt halbe Sekunde Verzögerung beim Telefonieren nervt schon ziemlich.

    • Profilbild von Tim
      # 01.07.20 um 11:37

      Tim CG-Team

      Hey Fritz, Verzögerungen konnt ich hier nicht feststellen LG !

  • Profilbild von Ernst Müller
    # 01.07.20 um 17:22

    Ernst Müller

    Kann jemand etwas über die Vie_fit2 (Kickstarter-Projekt) sagen?

    • Profilbild von Tim
      # 03.07.20 um 11:17

      Tim CG-Team

      Sieht von den technischen Daten erstmal okay aus, aber der Preis scheint mir viel zu hoch angesetzt und es gibt meiner Meinung nach bereits vergleichbares auf dem Markt zum günstigeren Preis, also es haut mich jetzt nicht aus den Latschen ehrlich gesagt.

  • Profilbild von LordMalixYT
    # 16.07.20 um 08:46

    LordMalixYT

    Also diese aukey Kopfhörer schauen exakt so aus wie meine QCY T5 Kopfhörer und haben exakt die selben Produktdaten
    Wie kann ich mir das erklären

  • Profilbild von Roman
    # 13.08.20 um 00:44

    Roman

    Wie funktioniert die sprachsteuerung?

    • Profilbild von Roman
      # 13.08.20 um 00:52

      Roman

      Wie funktioniert die sprachsteuerung?

      @Roman: Wie funktioniert die sprachsteuerung?

      Sorry meinte den Sprachassistenten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.