Elektrische Luftpumpe/Kompressor von Baseus für 30,18€

Spätestens seit sie im Preis ordentlich gefallen ist, hat sich die elektrische Luftpumpe von Xiaomi zu einem der beliebtesten Gadgets hier entwickelt. Das Konzept an sich ist alles andere als neu, mit der Kombination aus Design, Größe und Verarbeitung haben die Chinesen aber wohl eine Punktlandung geschafft. Der Kompressor von Baseus lehnt sich optisch an das Xiaomi-Gerät an und ähnelt ihm auch sonst in vielen Punkten. Macht er vielleicht sogar einiges besser?

Baseus Luftpumpe

Luftpumpe – nur eben elektrisch

Was genau so eine elektrische Luftpumpe ist, muss man hoffentlich niemandem mehr erklären. Anstatt mit der Hand Luft in den Fahrradreifen oder den Fußball zu pumpen, macht dieses Gerät das automatisch und dank Akku sogar ohne externe Stromzufuhr dabei. Außerdem können hiermit sogar Autoreifen aufgepumpt bzw. der Reifendruck wieder auf das richtige Level gebracht werden.

Die Pumpe ist 140,2 x 78,2 mm groß und 42,6 mm dick bei einem Gewicht von 610 g. Das ist etwas größer und auch beinahe 200 Gramm schwerer als das Xiaomi-Gerät (zu dem wir hier noch öfters den Vergleich ziehen werden, es bietet sich aber ja auch einfach an). Ein Grund dafür dürfte aber der Akku sein, der mit 2.400 mAh Kapazität hier ebenfalls 20% größer ausfällt.

Baseus Luftpumpe Bedienung

Die Bedienung erfolgt über mehrere Tasten auf der Vorderseite, ein kleines Display darüber zeigt den aktuellen Druck, den gewünschten Modus und den Akkustand an. Geladen wird der Akku über ein USB-C-Kabel.

Fahrrad, Auto und Fußball

Einsetzbar ist das Gerät dann für alles, was mit Luft befüllt wird und ein passendes Ventil hat. Ideal ist es für längere Radtouren, da es aufgrund der kompakten Größe bequem in den Rucksack passt. Aber auch als Notfall-Gerät im Auto ist es ideal, um den Reifendruck zu überprüfen. Durch einen entsprechenden Aufsatz lassen sich auch Bälle aufpumpen.

Laut Baseus kann man mit mit einem voll geladenen Akku:

  • 54 Fußbälle in je einer Minute,
  • 8 Fahrradreifen in je 3:40 Minuten
  • oder 8 Autoreifen von 2,0 auf 2,5 Bar in je 4 Minuten

aufpumpen. Alle Werte sind unter Laborbedingungen gemessen worden, hier sollte man also noch etwas abziehen, um einen realistischeren Wert zu erhalten.

Baseus Luftpumpe im Einsatz

Das Bedienung ist erfahrungsgemäß wirklich leicht. Man kann auswählen, ob man etwa ein Fahrrad oder einen Autoreifen aufpumpen möchte, wodurch die Pumpe bereits einen voreingestellten Wert in Bar oder psi wählt. Den kann man dann noch manuell anpassen, da nicht alle Reifen den gleichen idealen Reifendruck haben. Per Knopfdruck startet die Pumpe dann ihre Arbeit. Dabei wird sie kurz laut und stoppt anschließend, sobald der gewünschte Druck (maximal 120 psi) erreicht ist.

Besser gut kopiert als schlecht selbst gemacht?

Ich will Baseus gar nichts Böses unterstellen, aber nachdem ich schon viele verschiedene solcher Kompressoren gesehen habe, ist das hier doch der erste, der mich so stark an das Xiaomi-Modell erinnert. Das ist aber nunmal auch ziemlich gut angekommen, und solange auch das Baseus-Gerät in der Anwendung überzeugt, soll es uns nur recht sein. Allerdings hat man gegen das beliebte Xiaomi-Gerät auch einen schweren Stand.

Vielleicht kann man durch den Preis überzeugen, der lag auch bei Xiaomi anfangs bei 50€, mittlerweile bekommt man das Gerät oft für 30€. Das Baseus-Gerät kostet aktuell knapp unter 40€ und hat immerhin den kleinen Vorteil des etwss größeren Akkus. Wer darauf besonderen Wert legt und mit dem Preis leben kann (oder sogar mal ein Angebot findet) kann sich die Luftpumpe mal anschauen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Bresh
    # 06.01.21 um 17:14

    Bresh

    Infografik: 150 psi
    Text: 120 psi
    Was nu?

    • Profilbild von Jens
      # 06.01.21 um 17:41

      Jens CG-Team

      Laut Beschreibung sind 150psi der maximal messbare Wert, alles darüber würde das Ventil beschädigen. 120 psi ist das maximum, bis zu dem die Pumpe Druck erzeugen kann. Hab das im Text hier dann nicht noch mal erläutert, kann das noch ergänzen.

  • Profilbild von Angrex
    # 06.01.21 um 18:53

    Angrex

    Mich würde hier der USB C animieren zuzuschlagen, bei Xiaomi war das noch Micro USB wenn ich mich nicht täusche…

    • Profilbild von Jens
      # 07.01.21 um 10:54

      Jens CG-Team

      Ich hätte schwören können, dass das auch schon USB-C war, aber du hast Recht.

  • Profilbild von Huren&Sohn
    # 06.01.21 um 20:51

    Huren&Sohn

    Scheiß doch auf das Gerät, den Kompressor von Xiaomi kriegt man aktuell bei Aldi für 29,99€

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.