Odake BladeX (Pro) – Transportabler 4K USB-C-Monitor bei Indiegogo

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Trotz einer vielversprechenden Kampagne hat sich beim Odake BladeX nicht mehr viel getan. Backer warten seit Monaten auf ihr Produkt, vom vermeintlichen Hersteller gibt es aber so gut wie keine Infos. Bis heute hat niemand einen der Monitore erhalten. Leider deutet alles auf eine Betrugsmasche oder mindestens ein gescheitertes Projekt hin.

Wir haben in der jüngeren Vergangenheit bereits zwei vergleichbare Monitore getestet und sind von dem Konzept begeistert. Der „BladeX“ genannte Monitor soll der dünnste seiner Art sein und wird aktuell über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert.

Odake BladeX Monitor mit Laptop (1)

  • Odake BladeX Monitor
    • bei Indiegogo  

Portabler 4K-Monitor

Es gibt den Monitor in zwei Versionen, wobei der BladeX Pro sogar über eine 4K-Auflösung verfügt. Dafür ist nur die 1080p-Version mit einen Touchscreen ausgestattet. Davon abgesehen sind beide Monitore aber größtenteils identisch. Die Bildschirmdiagonale beträgt 15,6 Zoll, eine übliche Größe auch bei Laptops. Auch die schon von uns getesteten Monitore von WIMAXIT und T-Bao hatten die gleiche Größe.

Auch hier gilt, dass sich der Monitor natürlich prima als Zweitmonitor für den Laptop eignet. Dafür gibt es hier einen HDMI-Anschluss sowie zwei USB-C-Anschlüsse und zwei USB-A-Anschlüsse. Für alle drei liegen passende Kabel dem Monitor direkt bei. Bei der 1080p-Version lässt sich durch das USB-C-Kabel der Laptop auch über den Touchscreen des Monitors bedienen.

Odake BladeX Monitor mit Laptop

Abgesehen davon lassen sich auch hier wieder Smartphones und Videospiel-Konsolen anschließen. Eine Liste mit kompatiblen Geräte führt der Hersteller auf der Crowdfunding-Seite auf:

Apple iPhone. Huawei P30 Pro, P30, P20 Pro, P20, Mate Series. Samsung Galaxy S10+, S10, S9+, S9, S8+, S8, Note 10 Pro, Note 10, Note 9, Note8. One Plus 7 Pro, 7, 6T. Google Pixel 4, 3a XL, 3a, 3XL, 3. Xiaomi Mi 9, Mi 8 Pro, Mi 8, MIX 3, Max 3. OPPO Reno, Find X, R17 Pro, R17, and other brands with USB-C port.

Ob die Liste zu 100% stimmt, darf bezweifelt werden, da zumindest die Xiaomi-Geräte nicht über den eigentlich notwendigen USB-Anschluss verfügen.

Odake BladeX Monitor mit Smartphone

Außerdem ist im BladeX ein Akku verbaut, was ihn natürlich ideal für unterwegs macht. Der Akku sitzt im unteren Teil, der gleichzeitig als eine Art Standfuß dient. Auch die verschiedenen Anschlüsse sowie die Lautsprecher befinden sich hier. Dadurch kann der eigentliche Bildschirm extrem dünn gehalten werden und misst nur 4,5 mm.

Odake BladeX Monitor
1,89 lbs sind übrigens rund 850 Gramm. 🙂

Insgesamt sieht der Monitor sehr modern und schön aus, auch wenn man sich an das Design mit der faltbaren unteren Hälfte sicher gewöhnen muss. Es gibt ihn in zwei Farben: Silber und Schwarz.

Preis und Verfügbarkeit

Den BladeX mit 1080p-Display kann man ab 188€ unterstützen; die 4K-Version gibt es ab 278€. Wie so oft gibt es verschiedene Stufen, so kann man beide Monitore auch mit einer zusätzlichen Monitorhalterung ordern, oder für 395€ sogar beide Modelle als Combo. Das eigentliche Ziel der Kampagne wurde längst um ein vielfaches überschritten; aktuell arbeitet man an Prototypen und will die Monitore ab November versenden.

Vieles an dem Monitor gefällt uns gut, angefangen vom Design über die Funktionen und die verbesserte Pro Version mit 4K-Display. Auch der Preis scheint in Ordnung zu sein, gemessen an den Vergleichsmodellen, die wir schon ausprobiert haben. Wenn euch das Thema interessiert, schaut gerne in unsere Artikel zum WIMAXIT-Monitor und dem Display von T-Bao. Die Kampagne für den Odake BladeX läuft offiziell noch bis zum 7. August.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Erich
    # 29.07.19 um 19:26

    Erich

    Kann ich sowas auch an meinen mi9 hängen?

  • Profilbild von M. K.
    # 29.07.19 um 21:43

    M. K.

    Auf einem der Bilder wird ja auch ein smartphone abgebildet also denke ich dass dein Mi 9 mit USB c problemlos angeschlossen werden kann 🙂

  • Profilbild von Naich
    # 29.07.19 um 23:45

    Naich

    @Erich: steht doch im Artikel. Lest ihr nicht mehr?

  • Profilbild von Paellamixta
    # 30.07.19 um 00:59

    Paellamixta

    Ja aber dann brauche ich ein neues Kabel…C auf C oder wie sieht man das? Wo gibt es so etwas in 2 m Länge?

    • Profilbild von Gast
      # 30.07.19 um 07:10

      Anonymous

      Hast du echt noch nie etwas von Seiten wie aliexpress gehört?

  • Profilbild von bibo007
    # 30.07.19 um 05:18

    bibo007

    Lt. Lieferumfang ist das Kabel dabei

  • Profilbild von Max Mustermann
    # 30.07.19 um 08:16

    Max Mustermann

    Da kommen meine Gedanken an Superscreen wieder hoch und ich bekomme schlechte Laune

  • Profilbild von hibi
    # 30.07.19 um 11:13

    hibi

    Schade, dass der 4k Monitor, wie der Titel erst vermuten lässt, nicht 188€ kostet

  • Profilbild von Gast
    # 30.07.19 um 12:08

    Anonymous

    Versand ist noch einmal 30 Dollar extra. Plus Einfuhrgebühr. Hat das Teil ein CE Zeichen?

  • Profilbild von sven
    # 30.07.19 um 14:56

    sven

    Die Firma kommt aus den USA, was hat das mit china-gadgets zu tun? Wenn ihr ein Techblog sein wollt nennt euch doch um.

  • Profilbild von Peki
    # 02.08.19 um 17:14

    Peki

    das mi9 hat kein usb 3.0 und kann daher keine Bildschirme mit usb anschließen

  • Profilbild von fmzjpt
    # 29.11.19 um 11:22

    fmzjpt

    Gibt es hierzu eigentlich Alternativen? Die scheinen ja nicht auszuliefern, dazu ist der Preis stark gestiegen.

  • Profilbild von Pir4niA
    # 25.01.20 um 20:03

    Pir4niA

    Leute, nehmt den Artikel mal bitte von eurer Seite! Das ist ein SCAM! THX

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.