Test

BlitzWolf 34 Zoll Curved Gaming Monitor mit 165 Hz für 357€ aus EU

Den BlitzWolf 34 Zoll Curved Gaming Monitor mit 165 Hz gibt es gerade bei Banggood für 362,82€ aus dem EU-Lager mit dem Guscheincode BGf3b0af

BlitzWolf startet in den Monitormarkt und fordert direkt den Xiaomi 34″ Curved Monitor heraus. Gleich groß und ebenso gut aufgelöst mit UWQHD möchte man sich mit einer höherer Bildwiederholrate von 165 Hz vom Xiaomi-Gerät abheben. Lohnt sich der BlitzWolf BW-GM3?

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Front

Display-TypVA LCD
AuflösungUWQHD 3440 x 1440
Format21:9
Vertikalfrequenz165Hz
Kontrast2160:1
Helligkeit300 cd/m²
AnschlüsseHDMI 2.0, 2x Displayport 1.4, USB-A, Audio, AC IN
Lautsprechernein
Energieverbrauchk.A.

Lieferumfang & Verpackung

Angeliefert wird der Monitor sicher in einem grauen Karton. Geschützt durch Styropor, befinden sich auf der Oberseite beide Teile für den Standfuß und auch das Netzteil mit EU-Stecker. Hebt man den Styropordeckel an, finden wir dort auch schon den Monitor. Schnell den Standfuß zusammenschrauben und in die Halterung auf der Rückseite einklipsen, schon ist der Monitor einsatzbereit und kann über das mitgelieferte DisplayPort Kabel angeschlossen werden.

Design & Verarbeitung

Beim BlitzWolf GM3 handelt es sich um einen 34 Zoll großen Curved Monitor mit einer Krümmung von 1500R. Als Material beim Gehäuse verwendet man durchgängig harten schwarzen Kunststoff. Auf der Front finden wir neben zwei BlitzWolf Logos links und in der Mitte noch eine Legende für die Bedienung auf der rechten Seite.

Es ist relativ geläufig, dass der eigentliche Gehäuserand noch durch einen schwarzen Rand am Bildschirm selbst ergänzt wird. So kommen wir auf 1 cm Bildschirmrand an den Seiten und 2,5 cm Bildschirmrand an der Unterseite. Damit haben wir einen ähnlichen Rand wie beim Xiaomi Curved Gaming Monitor.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Seitenrand

Standfuß & Halterung

Der Standfuß besteht aus zwei Metallteilen, die durch eine Schraube zusammengefügt werden. Diese kann auch ohne Schraubendreher angezogen und gelöst werden. Über einen abgerundeten viereckigen Halter wird der Standfuß an den Monitor angeklippt. Durch den Standfuß ist es möglich, den Monitor nach vorne und nach hinten zu kippen und die Höhe anzupassen. Die Unterkante des Monitors schwebt dann 18,5 cm über der Tischplatte.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Standfuß

Wahlweise kann aber auch eine VESA-Halterung mit 100 x 100 Bohrungen angebracht werden.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor VESA

Anschlüsse

An der Unterseite finden sich die Anschlüsse des BlitzWolf BW-GM3. Darüber findet sich eine Plastikabdeckung, welche sich zumindest bei unserem Modell etwas schlecht ablösen lässt. Für die Bildübertragung stehen zwei DisplayPort 1.4 und ein HDMI 2.0 Anschluss zur Verfügung.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Anschluesse

Für eure Kopfhörer findet sich ein Kopfhöreranschluss, auch ein USB-Anschluss zur Stromversorgung eines Gerätes ist vorhanden. Mit Strom versorgt wird der Monitor über ein zweiteiliges Netzteil mit Hohlstecker. Am Netzteil befindet sich ein absteckbarer Kaltgerätestecker, welcher auch mit einem EU-Schuko-Stecker ausgestattet ist.

Bildqualität

Im BlitzWolf BW-GM3 ist ein VA Panel mit einer UWQHD Auflösung (3440 x 1440 Pixel) verbaut. Daher kommen wir auf eine Pixeldichte von 109 ppi bei einer Bildschirmgröße von 34 Zoll. Highlight ist aber natürlich auch noch die schnelle Bildwiederholrate von 165 Hz mit FreeSync & G-Sync Kompatibilität, wie es auch der Skyworth F27G1Q bietet.

BlitzWolf Gaming Monitor bestellen »

Direkter Konkurrent ist aber natürlich der Xiaomi Monitor mit 34 Zoll, welcher bei euch auch richtig gut ankommt. Auf dem Papier sind diese fast gleich und einige haben schon die berechtigte Aussage geäußert, ob es sich nicht einfach um das gleiche Panel handelt. Deswegen haben wir die beiden auch mal direkt gegeneinander antreten lassen.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor von unten

Beim Farbraum gewinnt der Xiaomi Monitor, denn dieser deckt mit über 99% sRGB, 85% Adobe RGB und 88% den DCI-P3 Farbraum ab. Der BlitzWolf Monitor kommt auf 98% sRGB, 78% Adobe RGB und 78% DCI-P3. In der Praxis merkt man einen leichten Unterschied, der aber nur im Direktvergleich ausschlaggebend ist. Schaut man sich die Helligkeit an, gibt es hier ein Unentschieden, beide liegen mit um die 300 cd/m² absolut im Durchschnitt. Vom Kontrast her bietet der BlitzWolf ein Verhältnis von 2160:1 und der Xiaomi Monitor 1300:1.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Beispielbild

Als Fazit zur Bildqualität kann man sagen, dass sich der BlitzWolf- und Xiaomi-Monitor extrem ähnlich sind. Beim BlitzWolf bekommen wir etwas mehr Bildwiederholfrequenz und einen besseren Kontrast, dafür kann der Xiaomi Monitor mit besserer Farbraumabdeckung und subjektiv leicht besserem Bild punkten.

Praxiseindruck

Gegenüber einem normalen 24″ oder 27″ Monitor ist ein 34 Zoll Curved Modell immer ein Erlebnis. Jede Menge Platz, der auch nicht durch Monitorränder wie bei Multi-Monitor Einsatz unterbrochen wird. So hat man einen großen Teil des Sichtfelds gefüllt, was man mit drei Stück von den Monitoren sogar fast ganz füllen kann. Spiele machen hier auf jeden Fall Spaß, denn nicht nur ist die Auflösung hoch, sondern auch die Bildwiederholrate ist mit 165 Hz flott und macht besonders in Shootern oder Rennspiele jede Menge Laune.

Wer eher ihn im Büroalltag einsetzen möchte oder beides kombiniert, hat hier natürlich auch viel Platz, um verschiedenste Anwendungen zu platzieren. Wer ein Windows-System nutzt, dem kann ich nur PowerToys von Microsoft empfehlen, welches einem ermöglicht, vorgefertigte Layouts zu erstellen und zu speichern, in denen ihr die Fenster anordnen könnt.

Xiaomi oder BlitzWolf?

Thorben nutzt seit einiger Zeit auch den Xiaomi 34 Zoll Curved Gaming Monitor zum Arbeiten und ist damit voll zufrieden. In Bezug zu Xiaomi stellen sich sicherlich auch viele die Frage: „Xiaomi oder BlitzWolf kaufen?“.

Technisch geben sich die Monitore recht wenig, der Xiaomi ist bei der Farbabdeckung besser und der BlitzWolf hat ein paar Hz mehr. Die Verarbeitung ist beim Xiaomi-Modell aber höher, schon die Abdeckung hinten am Monitor lässt sich leichter abmachen. Tatsächlich ist es recht schwierig, klar zu sagen, wo man hier zugreifen soll, solange man nicht den Preis hinzuzieht.

Sind die Preise identisch, würde ich zum Xiaomi-Monitor greifen. Kann man bei BlitzWolf aber Geld sparen, sehe ich nicht ganz den Wert des Aufpreises zur Xiaomi-Variante.

Bedienung & Bildschirmmenü

Steuern tut ihr den Monitor über Knöpfe, welche sich an der unteren rechten Seite befinden. Auf der Front befindet sich zudem eine Legende, welche die Funktion der Knöpfe anzeigt. Eine Steuerung per Joystick ist in diesem Preissegment aber eigentlich angemessen und auch deutlich intuitiver.

Das Menü ist in rot-schwarz gehalten und bietet einige Anpassungsmöglichkeiten. Neben der Möglichkeit, die Helligkeit anzupassen, kann auch ein eigenes Farbprofil erstellt werden. Außerdem schaltet man hier die FreeSync Funktion ein oder aus und wählt auch den Signaleingang.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor OSD

Praktisch ist für einige sicherlich auch der Multi-Window Modus, in dem man entweder ein Picture in Picture (PIP) oder eine geteilte Ansicht wählen kann. Dafür müssen zwei Signalquellen verbunden sein. Im PIP-Modus zeigt euch der Monitor die zweite Signalquelle in einem kleinen Fenster an und dient quasi als kleiner Mini-Monitor.

BlitzWolf BW-GM3 Monitor Bildschirmmenue

Bei der geteilten Ansicht wird der Monitor für die zwei Signalquellen in der Mitte geteilt, so kann man gleichzeitig zwei Systeme auf 17″ großen Bildschirmen nutzen. Für Anwender mit mehreren Geräten ein hilfreiches Feature.

Fazit

Mit dem BlitzWolf BW-GM3 haben wir im Prinzip bekommen, was wir erwartet haben. Nämlich einen Xiaomi Curved Gaming Monitor mit höherer Bildwiederholrate, der aber bei den Farben und der Verarbeitung etwas zurücktreten muss. Es sind so kleine Unterschiede wie die leicht klemmende Abdeckung, was man bei Xiaomi eben nicht hat.

An sich ist das Gesamtpaket aber recht gut, macht beim Zocken und Arbeiten Spaß und ist für um die 350€ zu empfehlen. Bei uns im Büro haben auf jeden Fall schon einige ihre Blicke auf einen „Langzeittest“ gerichtet 😁.

Seid ihr interessiert oder habt ihr bereits zum Beispiel den Xiaomi Curved Gaming Monitor?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von Buhmann
    # 14.04.21 um 17:10

    Buhmann

    Vom Preis her lohnt der Import eher nicht, Garantie und Pixelfehler wären mir es nicht Wert.

    • Profilbild von Jens
      # 14.04.21 um 17:24

      Jens CG-Team

      Mal abwarten, wann Banggood da mit Angeboten kommt und den Monitor vor allem ins EU-Lager bringt.

      • Profilbild von Bla
        # 14.04.21 um 18:55

        Bla

        Wie ist das eigentlich mit Lieferung aus dem EU Lager – ist die Garantieabwicklung mehr wie bei Amazon vom Service her, oder bleibt das gleich?

        • Profilbild von L-man
          # 14.04.21 um 21:22

          L-man

          Garantie selbst bei Lieferung aus der EU eine Katastrophe. Ich musste einen 3d Drucker den ich aus dem Spanienlager bekommen habe und der Defekt war nach China zurücksenden.

        • Profilbild von Bla
          # 16.04.21 um 13:14

          Bla

          Danke für die Info

  • Profilbild von Jonge
    # 14.04.21 um 17:18

    Jonge

    Schon

  • Profilbild von RillaVapez
    # 14.04.21 um 17:20

    RillaVapez

    3440 x 1440 ist nicht 4k sondern WQHD. 4k ist 3840 x 2160

  • Profilbild von lmarenda
    # 14.04.21 um 17:39

    lmarenda

    " not my cup of tea " – we prefer flat monitors as opposed to curved ones.

    USB type-c connector for A/V signal [ missing ]
    speakers [ missing info ]
    audio connector is an audio jack [ we can imagine ]

    take care,

    luisa

    • Profilbild von IKITTELI
      # 03.06.21 um 14:41

      IKITTELI

      Die Reaktionszeit die du meinst ist der Grau zu Grau Test alsowie schnell der Monitor von einer Graustufe in eine andere wechselt (Reaktionszeit der Pixel), die Latenz mit 4 ms ist der "Input lag" (wie lange es dauert das z.B. dein Mausklick am Monitor angezeigt wird) und 4 ms ist da ein guter Wert bei gaming Monitoren

  • Profilbild von TLStern
    # 14.04.21 um 18:18

    TLStern

    Der günstigste Preis kommt daher das gaming Monitore normalerweise eine Reaktionszeit von 1 oder maximal 2ms haben daher für mich eher uninteressant ich finde aber den Split modus cool.

    • Profilbild von Gast
      # 14.04.21 um 19:14

      Anonymous

      @TLStern: Der günstigste Preis kommt daher das gaming Monitore normalerweise eine Reaktionszeit von 1 oder maximal 2ms haben daher für mich eher uninteressant ich finde aber den Split modus cool.

      Weil irgendein schöngerechneter GtG Wert irgendwelche Relevanz besitzt…

    • Profilbild von danielsun
      # 15.04.21 um 06:16

      danielsun

      Den Split Modus hat man auch bei dem Xiaomi Modell.

    • Profilbild von Liesl
      # 12.06.21 um 23:51

      Liesl

      Mit der Angabe der Reaktionszeit wäre ich vorsichtig.

  • Profilbild von Bla
    # 16.04.21 um 13:13

    Bla

    Danke für die Info!

  • Profilbild von Monasterium
    # 12.06.21 um 19:07

    Monasterium

    Wie schliesst man den an den PC an? mit einem Kabel oder mit mehreren? Oder muss das zum zocken von Spiel unterstützt werden?

    • Profilbild von Liesl
      # 12.06.21 um 23:46

      Liesl

      Wahrscheinlich ganz normal per DP (=Display-Port) Kabel. Falls du HDMI oder DP zur Verfügung hast, immer DP den Vorzug geben.

    • Profilbild von Fabian
      # 14.06.21 um 08:01

      Fabian CG-Team

      Wie auch Liesl schon sagt optimalerweise per DisplayPort Kabel, damit auch die vollen 165 Hz ausgeschöpft werden können. Alternativ gibt es auch HDMI-Anschlüsse, hier bist du dann aber auf 120 Hz beschränkt. Ein Kabel reicht aus, um ein Gerät mit dem Monitor zu verbinden.

  • Profilbild von hans76
    # 13.06.21 um 07:19

    hans76

    DP = Displayport.

  • Profilbild von Michael987654321
    # 14.06.21 um 22:04

    Michael987654321

    Ein KVM-Switch ist nicht integriert oder?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.