Cheerson Stars-D Eagle Mini-Drohne – Die neue „kleinste der Welt“?

„Größer ist immer besser“? Wer so denkt ist bei dieser Drohne definitiv falsch. Die Cheerson Stars-D „Eagle“ ist der neuste Ableger der Stars-Serie, die zu den kleinsten Quadrocoptern ĂĽberhaupt zählt. Neu ist die Fernsteuerung, die mit einer Hand bedient werden kann, und ein aufgemotztes Design.

Cheerson Stars-D Eagle Mini Drohne (2)

Modell Cheerson Stars-D Eagle
MaĂźe 3 x 3 x 2 cm
Gewicht 8g
Akku 3,7V 80mAh / 5 Minuten Flugzeit

Ist er der kleinste? Auf den Produktfotos wirkt er winzig, und auch laut Datenblatt noch kleiner als der Vorgänger Cheerson Stars. Die Angaben in den Shops gehen hier leider etwas auseinander, der Stars-D scheint aber tatsächlich nur 3 x 3 cm zu messen.

Den Namen verdankt die kleine Drohne wohl den beiden Augen, denn ansonsten erinnert hier nichts an einen Adler – eher an einen Kolibri. Gerade einmal acht Gramm bringt sie auf die Waage. Dabei beherrscht sie die gleichen Manöver wie größere Modelle, etwa Ăśberschläge, und hat drei unterschiedliche „Speed Modi“. Ăśbe die Fernsteuerung können auch Korrekturen vorgenommen werden, wenn die Drohne in eine Richtung verzieht.

Youtube Video Preview

A propos Fernsteuerung: Die wird hier mit nur einer Hand bedient. Das haben wir so schon bei kleinen Drohnen wie der JJRC ELFIE+ gesehen, und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Über den Stick wird die Höhe der Drohne geregelt, gelenkt wird aus dem Handgelenk, indem man die Fernsteuerung neigt. Dank der Altitude Hold Funktion hält die Cheerson dabei selbst die Höhe, man kann sich also voll auf das Steuern konzentrieren, falls man noch ungeübt ist.

Cheerson Stars-D Eagle Mini Drohne Fernsteuerung

Eine Kamera ist hier nicht verbaut, und wäre auch nicht wirklich sinnvoll. Die Mini-Drohnen sind Spielzeuge, die einfach Spaß machen sollen. Die geringe Größe und die praktische Fernbedienung der Cheerson Stars-D Eagle machen sie dafür ideal. Noch haben wir sie nicht selbst getestet und wollen keine vorschnelle Empfehlung aussprechen, aber erfahrungsgemäß wird man bei den kleinen Cheerson-Drohnen nicht enttäuscht. Wer den Preis als fair empfindet und Lust darauf hat kann sich die Drohne also bestellen.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

10 Kommentare

  1. Profilbild von KatzenflĂĽsterer
    KatzenflĂĽsterer

    Wenn es die dann in 1 Jahr mit Full HD Cam gibt, schlage ich zu 🤣🤣🤣

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von morph

    Ich bin stolzer Besitzer des kleinen. Sogar ich als Noob kann diese Drohne/Quadcopter fliegen. Einfacher als diese hier fliegen geht nicht. Nach 10-20 Minuten ĂĽben (4 mal nachladen) wird man langsam zum Profi und kann einen Salto nach dem anderen fliegen. Ich war richtig ĂĽberrascht wie einfach es ist mit dieser zu fliegen.

    Ein Kollege von mir hat sie sogar beim schweben angestupst mit einem Finger. Hat die kleine wegesteckt als wär nichts gewesen.

    ABER:
    – Manchmal verliert sie den Kontakt zur Fernbedienung und kracht mal in eine Wand. War aber nichts kaputt (ist mir 2-3 mal passiert)
    -Die Drohne wird bei USB geladen und nicht über die Fernbedienung. Soll heissen entweder muss man ein USB-Ladegerät mithaben oder man hat eine Powerbank zur Hand.
    -Die Drehfunktion der Drohne ist schwer zu handhaben. (vielleicht brauch ich auch einfach nur mehr Ăśbung)
    -Die Lande-Taste könnte an einer besseren Position sitzen. (So wo sie jetzt liegt, muss man alle Kontrolle aufgeben um die Taste zu drücken ODER quer mit der zweiten Hand blind die Taste erwischen)

    Akku:5 von 10 (der Akku ist zwar das schwerste an der Mini Drohne aber trotzdem sind 5 Minuten echt kurz)
    Handling: 9 von 10 (Die ganzen Assistenten (Starten/Landen/Auto Höhe) sind wirklich gut und perfekt für blutige Anfänger wie mich)

  3. Profilbild von Bubblebraker

    @KatzenflĂĽsterer: dito

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Helm

    Entweder in eine Richtung fliegen ODER drehen und Höhe steuern. Hatte schon einige Cheerson Modele und beim schnellen Flug durchs Wohnzimmer war es immer gut beides gleichzeitig(!) steuern zu können. Kann mir vorstellen dass es fürs simple hin und her ok ist aber bei schnelleren Manövern ein grosser Nachteil ist. Kann da jemand was zu sagen? Oder verstehe ich es falsch?:)

    • Profilbild von Hannes

      Ich glaube du verstehst es falsch. Der Joystick wird nur fĂĽr steigen, senken und die Drehung des Copters benutzt. Nicht fĂĽr vorne hinten links rechts. DafĂĽr drĂĽckt man den Knopf vorne und neigt die Fernbedienung in die entsprechende Richtung. Gleichzeitig sollte man den Joystick bedienen können…

    • Profilbild von Jens
      Jens (CG-Team)

      Hannes hat es ja schon erklärt, du kannst natürlich beides gleichzeitig. Und nach kurzer Eingewöhnung geht es wirklich extrem leicht von der Hand.

  5. Profilbild von Gast

    Wie ist es mit Ersatzakkus (zum externen laden)?

  6. Profilbild von darkcheater

    Das wird nicht gehen, da der Akku bauartbedingt im Gehäuse sitzt und zu 95% verlötet ist.

  7. Profilbild von Jan O. Nym

    Ich möchte nie wieder ein Drohne haben mit fest eigebautem Akku. Ist einfach äußerst unpraktisch und nervig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufĂĽgen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.