News CHUWI UBook Pro: 2-in-1 Convertible für $600 vorgestellt

Mittlerweile haben wir schon einige CHUWI Notebooks und Tablets getestet, wir mussten aber immer ihre relativ konservative Prozessorwahl kritisieren. Das ändert sich anscheinend mit dem neu vorgestellten CHUWI UBook Pro, welches dank 2-in-1 Design ein waschechter Surface-Klon ist.

CHUWI UBook Pro Convertible

  • CHUWI UBook Pro
ModellCHUWI UBook Pro 
Displaygröße12,3 Zoll“ IPS Display; 1920 x 1280 Pixel
ProzessorIntel®Core™m3-8100Y
GrafikkarteIntel UHD Graphics 615
Arbeitsspeicher8 GB LPDDR3 RAM
Interner Speicher256 GB SSD
Akku37 Wh
KameraFrontkamera
AnschlüsseDual WiFi 2,4 GHz/5,0 GHz, 802.11 ac, Bluetooth
Abmessungen9 mm  dünn
Gewicht780 g
BetriebssystemWindows 10

2-in-1 Tablet mit U-Halterung

Das 2-in-1 Design impliziert bereits, dass man hier zwei Funktionen aus einem Gerät bekommt. Schließlich lässt sich das UBook Pro als Tablet und/oder als Laptop benutzen. Dafür verbaut der chinesische Hersteller ein 12,3 Zoll IPS Display mit einer Full HD Auflösung im 3:2 Seitenverhältnis. Der Touchscreen lässt sich natürlich mit dem Finger, aber auch mit einem Stylus benutzen, welcher 2048 Empfindlichkeitsstufen unterstützt.

CHUWI UBook Pro Touchscreen

Interessant an dem Design ist der U-förmige Ständer auf der Rückseite des Tablets, mit dem das Display steht und es als Laptop benutzt werden kann. Diese Halterung nimmt weniger Platz weg als der Ständer des Surfaces zum Beispiel und bietet einen Winkel von 145°. Theoretisch kann man so noch eine dritte Funktion erreichen, als „Workstation“ ist das Tablet nur leicht über dem Tisch erhöht, wird aber per Hand bedient. Damit ist das Convertible-Design etwas anders umgesetzt als bei unserem bisherigen Favorit, dem Teclast F5. Dort steht die Laptop-Funktion mit fest integrierter Tastatur deutlich im Vordergrund.

CHUWI UBook Pro 2 in 1 Design

Die Gehäusedicke wird mit 9 mm angegeben, was in der Tat in etwas so dünn wie bei einem aktuellen Smartphone wäre. Dazu kommt das zumindest für einen Laptop geringe Gewicht von 780 Gramm. Allerdings muss man da noch die magnetische Tastatur mit einberechnen, wodurch man wohl eher bei mehr als einem Kilogramm Gesamtgewicht landet. Dafür ist die Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.

Endlich mit aktueller CPU

Die angesprochene Prozessorwahl ist sonst immer ein Kriterium bei CHUWI. Jetzt hat der Hersteller sich den Intel Core M3-8100Y Prozessor geschnappt und auf das Mainboard gepackt. Diese Dual-Core CPU basiert schon auf der 14nm Fertigungstechnik und kann sogar eine Taktfrequenz von 3,4 GHz erreichen. Dazu kommt eine Intel UHD 615 On-Board Grafikkarte, die auch mit 4K Dateien umgehen kann. Gaming ist aber definitiv nicht die Stärke des Laptops, da sollte man sich eher bei etablierten Herstellern umschauen.

CHUWI UBook Pro Performance

Dazu kommen 8 GB LPDDR3 Arbeitsspeicher und eine 256 GB große SSD. Da darf man also eine gewisse Grundperformance erwarten. Falls einem der Speicher nicht reicht, bietet das 2-in-1 Tablet aber auch einen microSD-Slot. Den Geschwindigkeitsunterschied dürfte man aber schnell spüren. Das CHUWI UBook Pro setzt auf einen 37Wh Akku; in Kombination mit der relativ energieeffizienten CPU dürfte die Laufzeit insgesamt in Ordnung sein. Hier können wir aber erst nach einem Test zuverlässige Infos herausgeben.

CHUWI UBook Pro Laptop

Am Gehäuserahmen befinden sich zudem einige Anschlüsse: USB Typ-C, zwei USB-A Ports, ein Micro-HDMI Anschluss sowie ein 3,5 mm Klinkenanschluss. Das CHUWI UBook Pro kommt mit vorinstallierten Windows 10 Betriebssystem, welches auf Deutsch sowie offiziell aktiviert sein sollte. Diesbezüglich hatten wir mit CHUWI bisher keine Probleme.

Einschätzung

Das CHUWI UBook Pro wurde erst frisch vorgestellt und befindet sich noch nicht im Verkauf, dieser „Pre-Sale“ soll noch bis Anfang Oktober laufen. Aktuell kann man sich nur mit seiner E-Mail für News eintragen, bis zu 25% Rabatt bekommen und an einem Gewinnspiel teilnehmen. Auch wenn uns an dem CHUWI UBook Pro gerade die Prozessorwahl und das Design gefallen, sind wir etwas skeptisch. Erstens hat CHUWI in der Vergangenheit nicht immer überzeugend abgeliefert und zweitens, weil wir schlecht einschätzen könne, wie beliebt solche Convertibles bei euch sind. Sollen wir uns um ein Testgerät bemühen oder habt ihr Alternativen von etwas etablierteren Herstellern?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (17)

  • Profilbild von Anony
    16.09.19 um 17:15

    Anony

    Ja! Testen.

  • Profilbild von luisp
    16.09.19 um 17:16

    luisp

    Kennt jemand von euch andere gute convertible Workpads in einer Preisklasse von 300€ – 600€ oder sind meine Preisvorstellungen utopisch?
    Würde gerne ein Tablet (Windows) für die Uni verwenden.

    • Profilbild von R4pt0r
      16.09.19 um 17:39

      R4pt0r

      Wenn Dich gebrauchte Geräte nicht abschrecken, ich bin von meinem Acer Switch Alpha 12 sehr angetan. Und die liegen je nach Angebot mit i3, i5 und i7 Prozessor in Deiner Preisvorstellung.

    • Profilbild von larson
      17.09.19 um 16:15

      larson

      schau dir das medion akoya s4401 auf der medion seite an. es gibt hier zusätzlich noch bis ende september rabatt. das teil dürfte genau das sein, was du suchst.

  • Profilbild von Möwe111
    16.09.19 um 17:18

    Möwe111

    Mich würde mal ein Test von einem "normalen" China Laptop mit 15"+ interessieren. Ich denke aber dass sich dort die Neuigkeiten sehr in Grenzen halten oder???

  • Profilbild von fuchs
    16.09.19 um 17:24

    fuchs

    Ich bin ein Freund von solchen Teilen, bitte testen.

  • Profilbild von Jannip
    16.09.19 um 17:40

    Jannip

    Kann mich nur anschließen. Test auf jeden Fall wünschenswert

  • Profilbild von RPI
    16.09.19 um 17:50

    RPI

    Absolut interessant. Bitte testen und berichten 🙂

  • Profilbild von bauchi
    16.09.19 um 19:07

    bauchi

    auf jeden testen …und das Testgerät dann verlosen ?

  • Profilbild von Iso100
    16.09.19 um 21:23

    Iso100

    Sieht doch gut aus
    Ich bin an dem Gerät interessiert und würde mich über einen Text freuen

  • Profilbild von Basti852
    16.09.19 um 23:17

    Basti852

    Auf jeden Fall ein preiswerter Surface Konkurrent und absolut interessant bitte testen ?

  • Profilbild von okolyta
    16.09.19 um 23:33

    okolyta

    Puh, nach den Display und Touch Problemen der Vorgänger, bin ich davon geheilt.

  • Profilbild von stephanwiw
    17.09.19 um 07:23

    stephanwiw

    Naja, für 429€ gibt es das surface go inkl. Type Cover. Zwar mit 4GB und 64GB aber von Microsoft und es läuft m.e. extrem flüssig als besseres Tablet (gegenüber Android und iOS).

  • Profilbild von Möwe111
    17.09.19 um 09:49

    Möwe111

    Danke Thorben

  • Profilbild von Hanyooo
    17.09.19 um 19:10

    Hanyooo

    Bitte mit dem surface vergleichen. Da gibt es ja das mit dem gleichen Chip für 700 Euro… Bitte vergleichen

  • Profilbild von Martin
    19.09.19 um 08:18

    Martin

    In dem Preissegment gibt es Hersteller, die auf die Zusammenarbeit mit MS setzen und daher keine Schrotttreiber beilegen und den deutschen Markt adressieren. Ich würde mir dazu mal Tablets und Convertibles von Acer ansehen. Oder auch Surface GO. Die kosten – aus Deutschland – ggf. ein wenig mehr und vielleicht haben die auch mal weniger Speicher, aber du hast keinen Stress mit Updates und Treibern.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.