Hands-On: CRAPHY Softbox Set für 59,99€

Du bist Hobbyfotograf und möchtest keine Unsummen für eine passende Beleuchtung bezahlen? Das Craphy Softbox Set ist eine Möglichkeit, mit wenig Geld sein Hobby verbessern zu können. Wir haben uns das Set genauer angesehen und schildern euch unsere ersten Eindrücke.

Die Craphy Softbox aufgebaut

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind zwei Softboxen mit jeweils einem Stativ, zehn Lampen, zwei Fassungen mit zwei 3A-Sicherungen und eine Tragetasche enthalten. Die Softboxen sowie Stative kann man sehr klein falten, um sie besser in der Tasche verpacken zu können. Das Paket mit dem Craphy Softbox Set wiegt sechs Kilogramm und ist somit auch nicht sehr schwer, was das allgemeine Gewicht widerspiegelt, welches sehr niedrig ist.

Craphy Stative, Boxen, FAssungen und Lampen im Lieferumfang.
Der Lieferumfang von Craphy ist so praktisch gehalten, dass er auf einen kleinen Tisch passt.

Aufbau und Abbau

Die zwei Stative bestehen aus Aluminium mit Legierung. Durch den Schnellspanner kann man das Stativ von einer Höhe von 67 cm auf 200 cm verstellen. Auf das Stativ steckt man die Fassung und zieht diese fest. Nun spannt man die Box über die Fassung und dreht bis zu vier Lampen hinein, je nachdem wie hell man die Softbox haben möchte.

Betrieben wird das Craphy Softbox Set von einer ganz normalen Steckdose. An der Fassung selbst kann man zwei Schalter betätigen, um eine Seite der Fassung oder die andere – oder natürlich auch beide gleichzeitig- anzuschalten. Auch ist an der Fassung die 3A (Amper) Sicherung zu finden, die man auch tauschen kann. Ist man mit seinen Aufnahmen fertig, kann man alles, so einfach wie es aufgebaut wurde, auch wieder abbauen. Verstauen kann man das komplette Set in der Tragetasche, in der das Craphy Softbox Set geliefert wurde.

Fassung der Softbox mit zwei Schaltern zum separaten Schalten der Lampen und einer Sicherung.
Die Fassung der Craphy Softbox hat zwei Schalter, zum separaten Schalten der Lampen sowie eine Sicherung.
Sicherung der Softbox kann über den Schraubverschluss einfach gewechselt werden.
Die Sicherung kann ganz einfach durch den Schraubverschluss gewechselt werden.
Aufgebaute Craphy Softbox mit allen vier Lampen in der Fassung.
Es ist möglich, auch mit einer bis drei Lampen zu arbeiten, um die Lichtquelle individuell zu verstellen.

Vergleich mit anderer Craphy Softbox

Wir haben das Craphy Softbox Set getestet und mit einem anderen Produkt von Craphy verglichen. Die andere Softbox hat nur ein Leuchtmittel, im Gegensatz zu dem Craphy Softbox Set, was 3 Leuchtmittel mehr hat. So kommt es auch zu den folgenden Licht-/ Bild-Verhältnissen:

Zimmer mit Sofa und Sessel belichtet von der alten Craphy Softbox.
Die Softbox von Craphy mit nur einem Leuchtmittel.
RAum mit Sofa und Sessel heller erleuchtet als vorherige Bild durch die neue Softbox
Das Craphy Softbox Set mit insgesamt vier Leuchtmitteln.

Das Craphy Softbox Set ist für unter 100€ eine vernünftige Softbox in dieser Preisklasse. Für den Anfang gibt es keinen großen Unterschied zwischen den Softboxen, die es auf dem Markt gibt, in diesem Preissegment. Im Vergleich zu der anderen Softbox von Craphy hat die Softbox mehr Möglichkeiten, wenn man die Anzahl der Lampen sieht, die geschaltet werden können. Auch im Preis/Leistungsverhältnis ist das Craphy Softbox Set besser aufgestellt als die andere Softbox von Craphy. Dazu kommt das Angebot aus Spanien, was auf jeden Fall ein gutes Angebot ist. Wer doch nur kleine Dinge perfekt in Szene setzten möchte, dem ist auch mit der Mini Fotobox geholfen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von TMX-Lukas Lukas

Lukas

Meine Begeisterung liegt in jedem Gadget. Mein Hauptaugenmerk liegt vor allem auf den kleinen Gadgets, egal welcher Art!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Armin
    01.06.19 um 18:08

    Armin

    Bitte ein Beispiel für praktische Anwendung? Wie schaut es z. B. bei Gruppenaufnahmen (10-20 Personen) aus, oder ist die Lichtausbeute dafür zu gering?

  • Profilbild von Tekace
    01.06.19 um 19:36

    Tekace

    Guter Deal, geeignet für Produkt-Fotografie (in einem gewissen Umfang), insbesondere aber für Video. Kein Blitz. Weniger geeignet für (anspruchsvolle/professionelle) People-Fotografie. Ich kenne die Marke nicht, aber das muss nix heißen: für gelegentliche Aufnahmen ist das allemal ausreichend.

  • Profilbild von Tekace
    01.06.19 um 19:37

    Tekace

    @Armin: dafür sind die Dinger nicht gemacht, erheblich zu wenig Licht für zu viele Menschen und zu große Entfernungen

  • Profilbild von motombo
    03.06.19 um 11:37

    motombo

    Meine Gedanken zum Deal:

    Mir machen die Engergiesparlampen große Sorgen, da diese giftiges Quecksilber enthalten. Wird einer der Ständer umgestoßen (Unachtsamkeit von Mensch oder Tier, habe da schon so einiges erlebt) so gehen gleich 4 dieser Lampen zu Bruch, fallen beide Ständer (weil sie z.B. am gleichen Kabel hängen) sind es sogar gleich 8 Lampen die massiv Quecksilber freigeben. Von daher sollte man eher LEDs mit E27-Fassung benutzen. In der Bucht gibt es die Lampenhalterung samt Softbox OHNE Stativ für ~20€/Stück aus China. Leider scheint es keine Möglichkeit der Helligkeitsregulierung zu geben.

    Aus eigener Erfahrung wird Dauerlicht in der Fotografie von Menschen eher als unangenehm empfunden, unbewußt werden schnell die Augen zugekniffen und das Gesicht verzogen. Bei Kleinkindern oder Haustieren hingegen ist das Dauerlicht dem (plötzlichen) blitzen vorzuziehen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.