Elektrische Luftpumpe für Fahrräder bei Amazon für 39,51€

Elektrische Luftpumpen für Fahrräder (genauer: Kompressoren) können verdammt praktisch sein. Einen Top-Seller auf Amazon gibt es für 39,51€.

CYCPLUS Luftpumpe Kompressor fuer Fahrraeder 2

Die meisten pumpen ihre Fahrradreifen vermutlich per Hand auf. Die gute alte Handluftpumpe gehört einfach zur Ausstattung dazu und findet nicht ohne Grund Platz an vielen Fahrradrahmen. Die Reifen elektrisch und vor allem automatisch aufpumpen zu lassen, hat aber seine Vorteile. Der offensichtlichste: Man muss sich nicht selbst anstrengen. Wer nicht schon vor Antritt der Fahrt ins Schwitzen geraten will, drückt einfach zwei Knöpfe auf dem Kompressor und kann in Ruhe zusehen, wie das Gerät in kürzester Zeit den Reifen aufpustet – oder in der Zeit was anderes machen.

CYCPLUS Luftpumpe Kompressor fuer Fahrraeder 1

Ein weiterer Vorteil ist aber auch, dass sich so präzise der ideale Reifendruck einstellen lässt. Beim Pumpen per Hand kann man den nur schätzen. Der Druck (in bar oder PSI) steht in der Regel auf dem Reifen und liegt zwischen 2 und 5 bar bei den meisten Fahrrädern (Rennräder haben deutlich höheren Reifendruck, große, breite Reifen auch weniger.).

Und die meisten dieser Kompressoren bringen noch die Flexibilität mit, damit auch den Druck im Autoreifen anpassen zu können. Damit spart man sich den Trip zur Tankstelle, um den Reifendruck zu überprüfen.

Eine sehr beliebte elektrische Luftpumpe hier bei uns ist die Xiaomi Mijia 1S. Die ist kompakt, sieht schick aus und macht auch bei uns im Büro schon sein Monaten einen guten Job für alle E-Scooter, Fahrräder und sonstige Fahrzeuge, die so bei uns landen. Auch, wenn das Gadget wirklich sehr gut ist, muss man aber gar nicht unbedingt in China kaufen. Ein sehr beliebtes Modell auf Amazon ist die Luftpumpe von CYCPLUS, die dort mit immerhin (4,3 von 5,0 Sternen) in über 4.000 Rezensionen bewertet wird. 

Laut Angabe sind maximal 150 PSI oder 10,3 Bar möglich, das sind die gleichen Angaben wie bei Xiaomi oder auch vielen anderen Modellen. Ob Fahrrad, Auto-Reifen oder Basketball, wenn etwas mit Luft befüllt werden muss, kann es das Gerät aufpumpen (okay, für die Strandluftmatratze fehlt das richtige Ventil). Zwei Wechselaufsätze für Fahrradventile und Bälle liegen mit bei.

CYCPLUS Luftpumpe Kompressor fuer Fahrraeder 1

Der Kompressor wiegt 336 Gramm und ist 18 cm lang, passt also noch bequem in den Rucksack, um ihn bei der Radtour mit dabei zu haben. Es gibt ein kleines Display und ein paar Tasten, über die der gewünschte Reifendruck eingestellt werden kann. Pro Akkuladung des Geräts können über 10 Fahrradreifen aufgepumpt werden, was jeweils nur wenige Minuten dauert – teilweise auch weniger, je nachdem, wie viel Druck eben aufgebaut werden muss. Kleiner Bonus bei diesem Modell: Es kann auch als Powerbank genutzt werden und damit zum Beispiel ein Smartphone laden. Der Anschluss hier ist aber leider noch Micro-USB und kein moderner USB-C.

CYCPLUS Luftpumpe Kompressor fuer Fahrraeder 5

Wer viel Rad fährt und nicht per Hand pumpen möchte, bekommt mit einer elektrischen Luftpumpe eine praktische Alternative. Ich persönlich bin froh darüber, eine hier vor Ort zu haben, da es einfach doch immer wieder etwas Zeit und Anstrengung spart. Das Modell von Xiaomi ist zwar wirklich gut, wenn man für das gleiche Geld aber auch ein vergleichbares und gut bewertetes Gerät auf Amazon bekommt, fällt die Wahl dann doch eher leicht. Wie ist eure Meinung zu solchen Kompressoren? Nutzt ihr einen oder setzt ihr noch auf Handbetrieb?

bf8e027d8b6846268aee171d012d5daa Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Gast
    # 04.06.22 um 18:28

    Anonymous

    Cool. Extra mit Klettband. Schon nett wie leicht Hersteller es Langfingern machen.
    Also, bei Interesse, gleich bei Amazon noch nach Taschen schauen.

  • Profilbild von Gast
    # 04.06.22 um 18:45

    Anonymous

    Was ist der minimale Druck den man einstellen kann? Frage mich ob das für ein Fatbike taugt wo man im Gelände einen Druck von ca. 0.4 bis 0.5 Bar fahren kann.

    • Profilbild von Jens
      # 07.06.22 um 09:13

      Jens CG-Team

      Kann ich dir nicht genau sagen, aber ich meine das Xiaomi Modell kommt nicht unter 1,2 Bar oder sowas. Kann mir vorstellen, dass ein so niedriger Wert also nicht möglich ist.

      • Profilbild von Gast
        # 10.09.22 um 16:41

        Anonymous

        nein, Xiaomi kann man auf jeden Fall 0.5 bar aufpumpen. mache ich ja bei meinem Quad. 0.5 bar und 0.8 bar brauche ich immer ,je nach Untergrund.

        • Profilbild von Jens
          # 12.09.22 um 09:09

          Jens CG-Team

          Dann ist mir da irgendwas entgangen. 🙂 Danke für die Richtigstellung,

      • Profilbild von Gast
        # 09.09.22 um 21:17

        Anonymous

        Würde die Xiaomi dann auch tatsächlich 10.3 in einen Reifen pumpen können, oder geht wie bei den Tanken bei 5-6 Bar die Puste aus?

  • Profilbild von ACCakut
    # 05.06.22 um 06:16

    ACCakut

    Habe eine offensichtlich baugleiche Pumpe. Luftdurchsatz mäßig, ziemlich laut. Autoreifen kann man damit nur in der allergrößten Not aufpumpen und elend lang. Danach ist der Akku leer und die Pumpe heiß. Bei zwei Fahrradreifen schon derart, dass der Schlauch beim Wiederverstauen angeschmolzen ist.

  • Profilbild von TM
    # 05.06.22 um 16:22

    TM

    Accakut, dann bin ich mit der neuen Xiaomi Pumpe besser dran. Autoreifen gehen, die großen 5,5 Bar Womo Reifen schafft aber nicht. Da ist der 12V Boardkompressor stärker.

  • Profilbild von apex
    # 08.06.22 um 15:50

    apex

    Hmm, es gibt da immer noch nichts mit dem ich ein SUP aufpumpen kann oder? Gern auch so, dass die Pumpe mit angeschlossener Powerbank arbeitet um ein SUP voll zu bekommen… Wenn Ihr so eine mal findet, bitte testen 🙂

      • Profilbild von apex
        # 08.06.22 um 17:02

        apex

        Hi,
        ja das wäre so die Richtung. Es wär halt schön mit dem Rad an den See fahren zu können und dort aufzupumpen. Solche Pumpen gibt es ja mit 12 V Anschluss fürs Auto, irgendwann wirds schon eine als zusatz fürs E-Bike oderso geben 😉

  • Profilbild von Jürgen
    # 08.06.22 um 17:01

    Jürgen

    Ist mir zu schwer. Meine Handpumpe wiegt 123 g. Bin 70 und liebe Bewegung.
    Interessant wie wir heute denken und leben.
    Man will sich nicht anstrengen und kauft hocherfreut lauter elektrische Helferlein.
    Anschließend geht es ins Gym zum Abnehmen und wundert sich wenn es nicht klappt 🤣 🙄.

    • Profilbild von apex
      # 10.06.22 um 07:42

      apex

      Hehe, der Gedanke ist fast richtig. Man holt sich die Helfer um Sachen zu machen, welche sonst technisch oder mit eigener Kraft nicht gehen würden. Mit dem e bike zum 50km entfernten See, dann noch genug Leistung um eine Runde zu Paddeln, mit der Drohne Aufnahmen von oben und wieder zurück.

    • Profilbild von Mux Mastermann
      # 09.09.22 um 11:41

      Mux Mastermann

      Mit dem Auto durch die Gegend zum Gym gurken, ewig nen Parkplatz suchen um sich dann da auf's Bike zu setzen / auf's Laufband zu stellen. Genau mein Humor 😀

  • Profilbild von Gast
    # 09.09.22 um 11:56

    Anonymous

    Früher hat man jedes Gramm am Fahrrad gespart, da wäre kaum einer auf die Idee gekommen sich so ein unnötiges Gewicht ans Rad zu hängen. Zumal es vernünftige kleine Handpumpen gib 😉 und jetzt mal ernsthaft, wie oft braucht man die unterwegs?
    Ich hatte damals sogar eine Einweg CO2 Notfall Luftpumpe für mein MTB dabei 🙂 falls man mal einen Platten hat. Und für Zuhause eine große Standpumpe 🙂 die macht schon fast 30 Jahre einen guten Job

  • Profilbild von Martin
    # 09.09.22 um 13:16

    Martin

    Sehe ich auch so, für unterwegs absolut überflüssig. Und für daheim ist eine gute Standpumpe die nachhaltigere Lösung.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.