Test Im Test: Dibea F6 2-in-1 Akkustaubsauger mit Handsauger für 67,04€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Der Dibea F6 2-in-1 Akkustaubsauger kostet aktuell 67,04€ bei GearBest. Dafür müsst ihr den Gutschein GB4Deal020 benutzen.

Wir konnten auch den leistungsstärkeren großen Bruder des F6, den Dibea C17 testen, die sich preislich kaum unterscheiden.

Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis handelsübliche Staubsauger komplett aus den Wohnungen und Häuser verschwunden sein werden und Saugroboter oder Akkustaubsauger wie der Dibea F6 Einzug halten. Doch die Modelle werden immer leistungsfähiger – zu günstigen Preisen. Der Dibea F6 erinnert optisch sehr stark an die Modelle von Dyson und Co. Wir haben den Akkustaubsauger unter die Lupe genommen – und waren positiv überrascht.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Teppich

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Lieferumfang des Dibea F6

Da ich bislang keinen Akku-Staubsauger in Besitz oder im Test hatte, habe ich mich im Vorfeld gefragt, was mich im ankommenden Paket erwartet. Was benötigt man alles für den Betrieb eines Akku-Saugers? An sich nicht viel: Staubkammer, vielleicht verschiedene Aufsätze für den Staubsauger und natürlich eine Möglichkeit, den Sauger aufzuladen. Eventuell in Form einer Ladestation. Im Lieferumfang des Dibea F6 finden sich:

  • Staubkammer
  • Staubsaugerrohr
  • Aufsatz mit Einzugshaube
  • Aufsatz mit Bürsten
  • Ladekabel für EU-Stecker
  • zwei EU-Adapter (warum auch immer)
  • Bedienungsanleitung auf Englisch und Chinesisch (braucht man nicht)
Dibea F6 Akku-Staubsauger Lieferumfang
Der Lieferumfang ist recht üppig, alle Einzelteile haben eine wichtige Funktion (bis auf die EU-Adapter).

Im Lieferumfang fehlt hier die Möglichkeit, den Sauger an einer Ladestation aufladen zu lassen. Eine Wandhalterung hätte dem Lieferumfang noch den letzten Schliff gegeben. Dadurch könnte man den Akkustabsauger an einer bestimmten Stelle hinstellen, ohne das dieser umkippt. Aber der günstige Preis des Dibea F6 muss ja irgendwo herkommen. Kann man sich im Zweifel sonst noch selber zusammenbauen.

Design und Verarbeitung

Was bereits beim ersten Auspacken und ersten Aufbau des Staubsaugers direkt auffällt: Alle Einzelteile lassen sich extrem leicht zusammensetzen. Allerdings fällt auch die optische Ähnlichkeit zum Dyson V6 Akkustaubsauger sofort auf. Der Dibea F6 wirkt bis auf kleine Unterschiede sogar nahezu baugleich. Auch die Namensgebung lässt einen gewissen Zusammenhang erahnen. Es wäre ja auch nicht das erste Mal, dass sich eine chinesische Firma bei westlichen Modellen etwas Nachhilfe geben lässt. Was für das Dibea-Modell spricht: Es kostet nur ein Viertel vom vergleichbaren Dyson-Modell. Ein erheblicher Preisunterschied. Im Laufe des Artikels werde ich häufiger Vergleiche zum diesem anstellen, auch, um den Dibea F6 besser bewerten zu können.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Handsauger Einzelteile
Die Einzelteile des Dibea F6 lassen sich sehr leicht zusammensetzen.

Die Verarbeitung macht keinen schlechten Eindruck, der verarbeitete Kunststoff wirkt aber etwas billiger als der bei Dyson oder anderen Herstellern verwendete Kunststoff. Besonders praktisch ist der zusätzliche Handgriff am Saugrohr. Hierdurch lässt sich der Staubsauger beispielsweise auf Treppen deutlich besser handhaben. Allgemein fühlt sich das Handling des beutellosen 2 in 1 Akkustaubsaugers durch den zusätzlichen Griff deutlich besser an – und spaßiger. Man bekommt dadurch das Gefühl, eine Art Laubbläser in der Hand zu halten.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Handhabung
Mit dem Griff in der Mitte lässt sich der Dibea F6 besser handhaben.

Der vordere große Ansaugöffnung, die man im normalen Gebrauch verwendet, ist aus Carbonfasern. Leider ist die Einzugshaube mit einer Breite von 22 cm sehr knapp bemessen, wodurch man den Boden häufiger abgehen muss als mit einem handelsüblichen Staubsauger. Das ist definitiv ein Manko, allzu groß darf diese vordere Elektrobürste aber auch nicht sein, da das sonst zulasten des Handlings und des Gewichts geht. Es hängt sicherlich auch mit dem verwendeten Material zusammen, aber mit einem Gewicht von 2,1 kg (bei allen auf einmal verwendbaren Teilen) ist der Akkusauger sehr leicht und somit leicht zu verwenden.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Einzugshaube
Die vordere Einzugshaube ist mit einer Breite von 22 cm sehr klein.

Ob der Staubsauger angeschaltet ist, lässt sich über eine LED-Leuchte auf der Oberseite nachvollziehen. Lädt man den 2200 mAh großen Lithium-Akku (mit 22,6 V) des Staubsaugers auf, blinkt die LED und zeigt damit den Ladevorgang an. Diese leuchtet durchgehend wenn der Akku nach knapp 5 Stunden vollständig aufgeladen ist. Hierzu findet sich im Lieferumfang ein Ladekabel für EU-Steckdosen und mehrere Adapter. Wofür ich mehrere Adapter benötigen soll, ist mir schleierhaft. Aber lieber ein paar zuviel als wenn einer fehlen würde. Der Akku lässt sich auch austauschen, bislang konnte ich allerdings kein Angebot finden, bei dem man den Akku einzeln kaufen könnte.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Handstaubsauger Obenansicht
Die blinkende LED-Leuchte auf der Oberseite signalisiert den Ladevorgang und Betrieb.

Persönlich gefällt mir das Design des Dibea F6 sehr gut. Das verwendete Lila ist sicherlich nicht jedermanns Sache, auf mich persönlich wirkt es aber sehr modern und stylisch. Da der Staubsauger eben in den eigenen vier Wänden steht oder liegt, schadet es definitiv nicht, dass einem das Design auch gefällt. Hier kann man Dibea aber keine Vorwürfe machen.

Der Dibea F6 in der Praxis

Die Bezeichnung „2 in 1“ erhalten technische Geräte ja sehr schnell, häufig zu unrecht. Was den Dibea F6 zu einem Gerät mit zwei Funktionen in einem macht, ist die Möglichkeit, den Staubsauger auch als Handsauger einzusetzen. Hierzu muss man nur den Aufsatz ändern und das Saugrohr entfernen.

Düsen und Bürsten muss man einfach an das Saugrohr stecken und der Betrieb kann aufgenommen werden. Die Reinigung hiermit ist besonders praktisch, wenn man nur schnell etwas Dreck wegsaugen muss. Besonders wenn man in einer Ecke eines Raumes etwas wegsaugen muss, eignet sich der Handsauger sehr gut.

Auch im Auto und in den Sofarillen kam der Handsauger zum Einsatz und das Resultat ist durchaus zufriedenstellend. Die 5200 pa starke Saugkraft macht sich hier definitiv bemerkbar.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Handsauger
Wirkt wie eine Waffe gegen den Staub: Der Handstaubsauger.

Wenn man den Staubsauger einschaltet, meldet sich dieser zunächst mit einer Art „Gong-Geräusch“, dann startet das Gerät seine Power und ist einsatzbereit. So ähnlich kennt man es ja auch von normalen Staubsaugern. Als beutelloser Akkustaubsauger ist der Dibea F6 geruchlos, da der Geruch überwiegend vom Inhalt des Staubsaugerbeutels herrührt.

Das gilt allerdings nur, wenn man den Staubsauger nach häufigerem Gebrauch entsprechend reinigt. Die 0,4 l kleine Staubkammer muss aufgrund ihrer Größe bei aufwändigeren Putzarbeiten häufig ausgeleert werden. Dies hängt natürlich von vielen Faktoren wie Sauberkeit der Wohnung und betriebenem Aufwand ab.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Staubkammer
Die 0,4 l kleine Staubkammer lässt sich leicht entnehmen und wieder dransetzen.

Das Aufsagen von Staub, Flusen und Hundehaaren ist für den Dibea F6 sowohl als Handstaubsauger als auch als kompletten Staubsauger vom Hartboden kein Problem. Durch eine leichte Drehbewegung lässt sich die Staubkammer leicht entnehmen.

Hier wird deutlich: Der Schmutz wird gut vor dem Filter gestoppt und lässt sich leicht aus der Staubkammer entfernen. Hin und wieder muss man mit den Fingern hereingreifen, um alles herauszubekommen. Allergiker benutzen hierzu am besten ein Taschentuch oder Ähnliches.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Staubkammer Staub
Die Staubkammer wird sehr schnell voll, dafür funktioniert die Filterung aber sehr gut.

Doch schauen wir uns die Saugleistung genauer an: Wie alle Staubsauger tut er sich in Rillen schwer. Hier lohnt es sich, den Handstaubsauger-Aufsatz anzubringen und damit zu saugen. Etwas nervig ist, dass der Sauger nicht eigenständig steht. Als fauler Verbraucher muss man den Sauger so auf den Boden legen und sich hin und wieder bücken wenn man zwischendurch die Staubkammer leert.

Außerdem wäre es schöner, man könnte ihn nach getaner Arbeit einfach an die Wand hängen statt ihn irgendwo auf den Boden zu legen. Im Gegensatz zu anderen Akkustaubsaugern wie beispielsweise dem nachempfundenen Dyson V6 verfügt der Dibea F6 nur über einen wählbaren Saugmodus und entsprechend nur eine wählbare Saugstufe. Es gibt keine „MAX-Funktion“, mit der man gröbere Ansammlungen Staub effizienter einsaugen könnte.

Dibea F6 Akkustaubsauger
Der Dibea F6 verfügt über eine Saugkraft von 5200 pa, allerdings nur über eine Saugstufe.

In Betrieb misst man eine Lautstärke von 75 dB, was für einen Staubsauger durchaus noch im humanen Bereich liegt. Aber: Zu überhören ist der Staubsauger auch nicht. Die nur 22 cm breite Saugöffnung an der Elektrobürste macht es leider nicht möglich, großflächig wie mit einem normalen Staubsauger in kurzer Zeit fertig zu werden.

Durch den zusätzlichen Handgriff am Staubsaugerrohr ist aber eine stabile Handhabung des Dibea F6 gegeben. Während der gesamten Testphase über mehrere Tage gab es kein Ruckeln oder Blockieren der Bürste. Praktisch sind die verschiedenen wählbaren Aufsätze, mit dem Bürstenkopf lässt sich sehr gut in Ecken reinigen – auch wenn man nicht den Handstaubsauger verwendet.

Dibea F6 Akku-Staubsauger Aufsatz
Die wählbaren Aufsätze verbessern das Saugergebnis – wenn man sich die Mühe macht.

Allgemein lässt sich aber leider nur urteilen: Auf Hartböden wie Laminat und Vinyl lässt sich der Sauger gut einsetzen, auf Teppich gibt es da sehr viel Luft nach oben zu Dyson und Co. Die in den technischen Daten angegebene Akkulaufzeit von 30 Minuten lässt sich im Test bestätigen. Das ist kein überragender, für kleinere Räumlichkeiten aber völlig ausreichender Wert.

Persönlich macht mir die Arbeit deutlich mehr Spaß mit dem Dibea F6 als mit einem herkömmlichen Staubsauger. Klar muss allerdings auch sein, dass sich der Sauger nicht für große Häuser eignet, da die Akkulaufzeit und die Staubkammer da nicht mitspielen. Bei GearBest findet sich der Akkustaubsauger auch mit mitgelieferter Wischtuchdüse. Mit dieser lässt sich dann gleichzeitig wischen und staubsaugen.

Dibea F6 Akkustaubsauger Performance
Der Dibea F6 in Aktion: Auf Hartboden deutlich effektiver als auf Teppich

Fazit

Der Dibea F6 ist für Wohnungen unter 60 m² eine gute Anschaffung. Man kommt (vor allem mit dem Handsauger) gut in die Ecken und auch die Saugkraft reicht für den nicht ganz so groben Dreck auf dem Boden völlig aus. Nicht positiv hervorzuheben ist die 0,4 l kleine Staubkammer, die bei größeren Wohnungen während eines Reinigungsvorgangs mindestens einmal geleert werden muss. Das ist aber dann eine Frage der Motivation. Seine Stärken hat der Dibea F6 definitiv auf Hartboden, Schwächen offenbart er bei der Benutzung auf Teppichen. Wer viel Teppich zuhause hat, sollte sich ein leistungsstärkeres Modell zulegen. Für den Preis von ~68€ hatte ich allerdings deutlich weniger erwartet als man im Endeffekt bekommt. Wie schon erwähnt, vergleichbare Modelle kosten ein Vielfaches. Persönlich gefällt mir das Design sehr gut, müsste man für die Verarbeitung Schulnoten vergeben, würde es wohl auf „befriedigend“ hinauslaufen. Arbeitszeit und Handhabung sind positiv hervorzuheben, auch der wechselbare Akku ist ein Pluspunkt (sobald man ihn einzeln erwerben kann).

  • Performance auf Hartboden
  • Design
  • Preis
  • Handhabung
  • als Handstaubsauger nutzbar
  • Akkulaufzeit
  • Performance auf Teppich
  • kleine Staubkammer
  • nur eine Saugstufe
  • Verarbeitung könnte noch besser sein
  • steht nicht eigenständig
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (75)

  • Profilbild von Cockaigne
    04.01.18 um 17:46

    Cockaigne

    Meiner ist heute gekommen, hab ihn getestet und meine Erwartungen wurden erfüllt. Die Saugkraft reicht für glatten Boden und sogar der flache Teppich im Hausgang wurde anstandslos sauber. Für diesen Preis ist das Gerät absolut in Ordnung!
    Danke an euch CG-Team! ?

  • Profilbild von Giovanni
    04.01.18 um 17:34

    Giovanni

    Der F6 ist für ganz leichte Arbeiten definitiv ausreichend, vor allem wenn es nur um die Beseitigung von Staubflusen handelt. Sobald es um die Saugkraft geht, fehlt hier absolut die Kraft. Der Bürstenkopf ist unhandlich, dolle klein und hebt in enger Kurvenfahrt einseitig ab, wobei dann nur die aufliegende Seite gesaugt wird, da eben die Kraft fehlt. Kleines und körniges Material wird leider erst nach mehrmaligen Saugen (wenn überhaupt) aufgenommen. Eine Wandhalterung ist leider nicht im Lieferumfang dabei, weshalb sich die Suche nach einer idealen Aufladestelle schwierig gestalten kann. Die Reinigung ist in meinen Augen zwar simpel, allerdings muss man bei einer hohen Staubansammlungen in Behälter mit der Hand rein fassen, also alles andere als "Schmutzbehälter auf, Dreck raus". Klar könnte man jetzt denken, dass man für den Preis nichts falsch machen kann, aber mittlerweile ärgere ich mich eher über den Kauf. Ich werde den Staubsauger sicherlich bei günstiger Gelegenheit durch ein Markenprodukt ersetzen.

  • Profilbild von Salpeter
    03.01.18 um 11:53

    Salpeter

    Erster Eindruck: Super!

    Bestellt am 1.12.17 für 59€, geliefert (trotz Vorweihnachts-Lieferschwierigkeiten) kurz vor Silvester. Tracking funktionierte gar nicht bei GearBest (wenigstens aber wurde die Nummer angezeigt, die ich dann über alternative Seiten ookay tracken konnte). Das gibt Punktabzug – aber nur für GearBest, nicht für das Gerät selbst.

    Das macht genau was es soll, nämlich den Holzboden unserer Wohnung sauber. Die Saugleistung ist nicht so stark wie die von unserem (billigen) "kabelgebundenen" Staubsauger, aber zumindest für Hartboden reicht es dicke! Staub und Fussel werden brav verschluckt. Das Handling (im Vergleich zum "alten" mit Kabel) ist ungefähr so, als könnte ich jetzt mein Schnitzel endlich mit einem Messer schneiden statt wie bisher mit einer Laubsäge. Durch den recht schmalen Bürstenkopf bin ich bei großen freien Flächen etwas langsamer, aber sobald ich um Gegenstände wie Möbel "herumsauge", geht es viel schneller als bisher. Man kommt ganz einfach besser in Ecken. und durch die "Handsauger-Funktion" mit dem kurzen Rohr fällt jetzt bei den meisten "Nicht-Fußboden-Flächen" (Regalböden, die TV-Oberkante etc) das lästige Abstauben mit Tuch o.ä. weg. Unterm Strich spare ich spürbar Zeit und Nerven.

    Die Verarbeitung macht einen recht soliden Eindruck… mal hoffen, dass da auch in ein, zwei Jahren alles noch so schön "KLACK" macht beim Zusammenstecken. Man bekommt alles gut auseinander- und wieder zusammengebaut zum Reinigen. Ein Schwachpunkt, der mir auffällt, ist die rotierende Bürste, die Haare liebt – sie einsammelt, fest auf sich aufwickelt und dann nicht mehr hergeben will. Die muss man dann von Hand entfernen, das ist etwas fummelig und nervig. Eine Ladestation wäre halt auch noch klasse, die werde ich wohl noch separat für ca. 15€ bestellen.

    Insgesamt bin ich positiv überrascht und bisher sehr zufrieden… Kaufempfehlung!

    • Profilbild von Tim
      03.01.18 um 13:51

      Tim CG-Team

      Hi Salpeter, danke für dein ausführliches Feedback! Schön, dass du unser Testergebnis weitestgehend teilst, ich mag die Dibea Akkustaubsauger auch sehr (habe den C17 zuhause).

      • Profilbild von Salpeter
        03.01.18 um 16:53

        Salpeter

        Hi Tim, aber gern… als täglicher "CG-Checker" bin ich froh, mal was zurückmelden zu können. Macht weiter so!

        • Profilbild von Tim
          04.01.18 um 09:19

          Tim CG-Team

          Gerne! Mach du auch weiter so! 😉

  • Profilbild von glauter
    22.12.17 um 16:39

    glauter

    Bestellt! Bin gespannt 😉

  • Profilbild von brainscann
    02.12.17 um 05:36

    brainscann

    Ich habe das Teil,und ein Dyson.
    Aber der Dyson ist um Welten besser.
    Dem hier fehlt einfach die Saugkraft.

  • Profilbild von Cockaigne
    01.12.17 um 00:23

    Cockaigne

    Bestellt. Und, Ja, also wenn er dann tatsächlich ankommt ist das vielleicht ein toller Preis. Die Bewertungen im Netz sagen ja, dass er für den Normalpreis in Ordnung ist.. ?

  • Profilbild von Salpeter
    01.12.17 um 00:00

    Salpeter

    Uuund bestellt… Guter Preis, m
    al sehen was passiert

  • Profilbild von dubs
    12.11.17 um 13:59

    dubs

    @egal;): der c17 von dibea ist zwar etwas teirer, aber mittlerweile hat er unseren Siemens bodensauger abgelöst

  • Profilbild von egal;)
    11.11.17 um 22:23

    egal;)

    Kennt jemand einen guten günstigen Sauger um ein Sofa abzusaugen. Möglichst handlich und saugstark.

  • Profilbild von Sternstunde
    09.11.17 um 23:05

    Sternstunde

    @Marko:
    Und verloren.
    Der Händler hat den Nachweis versandt zu haben.

  • Profilbild von Maverick
    26.10.17 um 11:12

    Maverick

    Prima, 5 Wochen auf den Sauger gewartet, die Spedition hat ihn angeblich versaubeutelt und Gearbest bietet mir großzügig 48 US Dollar als Entschädigung an, weil ich ja keine Zusatzversicherung für den Versand abgeschlossen habe. Erst gestern habe ich die Amazfit Bip beim Zoll abholen müssen obwohl ich per Germany Express bestellt habe. 2 Arbeitsstunden flöten gegangen, 70 km für das Zollamt verbraten 9,06 Euro Steuern bezahlt und den Verlust durch die Saugerbestellung. GEARBEST hat sich für mich ein für alle mal ERLEDIGT!!!! Das günstige Einkaufen kann ich mir einfach nicht leisten….

    • Profilbild von Marko
      09.11.17 um 13:42

      Marko

      Da hätte ich in beiden Fällen eiskalt den Paypal Käuferschutz durchgezogen.

  • Profilbild von Julian
    22.10.17 um 17:53

    Julian

    Also ich habe ihn jetzt eine Weile hier und muss sagen: Ideal um auf Laminat die Stellen zu machen, die der Saugroboter nicht erreicht. + Immer mal wieder ein paar Brösel wegmachen und Treppenhaus. Also für mich perfekt. Und war sehr überrascht was er bei dem Preis an Qualität und Saugkraft bringt. Klar mit einem Dyson kann er bestimmt nicht mithalten, aber wer erwartet das schon.

  • Profilbild von Marty
    22.10.17 um 11:33

    Marty

    Schwaches Teil, dass maximal für Hartböden ausreicht.
    Für den Preis hole ich mir lieber einen gescheiten richtigen Staubsauger mit ausreichend Power der auch Teppiche und Polster sauber bekommt.
    Klar kabellos ist toll aber nicht, wenn die Hauptfunktion eines Saugers darunter leidet.

  • Profilbild von dubs
    02.10.17 um 11:12

    dubs

    So, jetzt noch ein Nachtrag zum dibea c17

    Nach täglichen Gebrauch kann ich sagen dass der verbaute Akku auf höchster saugstufe für 100qm hartboden (Laminat) ausreicht

  • Profilbild von dubs
    30.09.17 um 11:40

    dubs

    So hier noch einmal im zerlegten zustand das Herzstück des dibea c17

    Schön ist das hier der staubbehälter mittels drehverschluss verschlossen wird

    Kommentarbild von dubs
  • Profilbild von stayduned
    29.09.17 um 19:54

    stayduned

    @dubs: danke! Ich Habe den f6 storniert und mir bei Amazon den 17 bestellt. Kommt morgen, bin gespannt

  • Profilbild von dubs
    29.09.17 um 18:46

    dubs

    Hier nochmal, nach intensiverer Nutzung und mit funktionierender Bürste ein paar pro und contra Punkte zu dem dibea c17

    + mit funktionierender Bürste auf hoher saugstufe auch für Teppiche geeignet (test mit Konfetti und diversen fusseln)
    + sehr leicht
    + sehr leise
    + Ladestation für wandmontage + wertige Materialien
    + durchdachter konzipiert als der dibea f6
    + zusätzliches filterflies um den konischen patronenfilter
    + filtereinsatz laut Anleitung waschbar

    – relativ lange Ladezeit
    – kleiner staubbehälter (der aber durchaus ausreicht wenn täglich gesaugt wird)

    Mehrwert gegenüber dem dibea f6 ist durchaus gegeben

    Bilder im zerlegten zustand folgen 😉

  • Profilbild von Tay
    29.09.17 um 09:08

    Tay

    @stayduned: danke für die Antwort werde ich Mal am Rechner über die Homepage versuchen vielleicht liegts an der App… Sehr unwahrscheinlich aber Mal gucken

  • Profilbild von stayduned
    28.09.17 um 22:32

    stayduned

    @Tay: Nein ist nicht normal. Das ist auch nichts Germany express. Keine Ahnung warum das bei dir nicht auftaucht. Bei mir gings

  • Profilbild von Tay
    28.09.17 um 19:08

    Tay

    Ist die Zuzahlung und 40 Tage bei diesem Artikel Normal? Hab meine Mi's usw. Mit Kostenlosem Versand und unter 14 tagen bekommen was priority line angeht :S

    Kommentarbild von Tay
  • Profilbild von Stayd
    28.09.17 um 19:04

    Stayd

    @dubs: bin auch sehr gespannt

  • Profilbild von dubs
    28.09.17 um 13:02

    dubs

    Muss dazu sagen dass sich mein feedback aktuell darauf bezieht dass sich die Bürste der Boden Düse nicht mit gedreht hat
    Was nach jetzigen stand enorme Auswirkung auf das Saugverhalten hat

    Weiteres feedback folgt

  • Profilbild von Gast
    28.09.17 um 12:42

    Anonymous

    Vielen Dank für das Feedback! Wie vermutet ersetzt er noch keinen herkömmlichen Staubsauger zufriedenstellend…

  • Profilbild von dubs
    28.09.17 um 09:03

    dubs

    @blubb1: wandladestation hat der auch

    Hab mich noch mal der defekten Boden Düse gewidmet und musste feststellen dass hier nur ein kontaktproblem vorlag

    Also werde ich den c17 doch noch etwas genauer unter die Lupe nehmen

    Und, falls noch bedarf ist, hier nochmal ausführlicher berichten

  • Profilbild von dubs
    28.09.17 um 08:23

    dubs

    Boden Düse die bei mir alledings defekt ist

    Kommentarbild von dubs
  • Profilbild von dubs
    28.09.17 um 08:23

    dubs

    Ladestation

    Kommentarbild von dubs
  • Profilbild von dubs
    28.09.17 um 08:22

    dubs

    So konnte den c17 mehr oder weniger testen:

    Design & Verarbeitung: mir persönlich gefällt der c17 besser da er meiner Meinung nach durchdachter konzipiert wurde als der f6. Der staubbehälter zB wird mittels Bajonett Verschluss gehalten und nicht wie beim f6 mit diesen klapprigen laschen.

    Funktionalität:

    Mein Modell hat leider keine 24h gehalten (rotierende Bürste an der Boden Düse dreht sich nicht mehr mit was zur Folge hat das man den Schmutz vor der saugöffnung her schiebt)

    Die zwei saugstufen sind eigentlich Quatsch da man ja eigentlich eh mit voller Leistung saugen möchte, zudem wird hier nur über einen Taster durch mehr maliges drücken die gewünschte saugstufe eingestellt. Ein Kippschalter würde hier mehr sin n machen.

    Saugleistung:

    Naja, wer denkt hier einen "normalen" bodensauger ersetzen zu können hat sich geirrt. Meiner Meinung nach bekommt man hier einen schön desingten handstaubsauger mit dem Vorteil sich nicht bücken zu müssen

    Der dibea c17 wird ganz klar, weder meinen ilife v5 noch meinen kabelgebundenen bodensauger ablösen da mich die Saugleistung allein im Vergleich zum ilife v5 nicht über zeugt hat (bei gleicher Verschmutzung nimmt der ilife mehr Schmutz mit und ich muss es nicht einmal selber machen 😉 )

    Dibea c17

    Pro:
    – design
    – umfangreiches Zubehör
    – sehr leise
    – leicht

    Contra:

    – 2 saugstufen über Taster nervt
    – Saugleistung befriedigend
    – Boden Düse relativ schmal
    – auf Teppich Böden ungenugendes bis schlechtes saugergebnis

    Kommentarbild von dubs
    • Profilbild von Tares
      29.09.17 um 18:40

      Tares

      super! vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Werde dann wohl lieber noch etwas warten

  • Profilbild von Moin
    27.09.17 um 11:03

    Moin

    Wenn es interessiert, auf Amazon.com gibt es bereits ein paar Rezensionen!

    Lg

  • Profilbild von dubs
    27.09.17 um 05:05

    dubs

    @Moin: werde ich geben sobald ich ihn getestet probiert habe 😉

  • Profilbild von Moin
    26.09.17 um 23:05

    Moin

    &Dubs

    Ein kleines Feedback würde mich und sicher viele andere zum c17 freuen 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.