Divoom Ditoo – Kleiner Pixel-Art-Lautsprecher im coolen Retro-PC-Look für 67,06€

Cooles Retro-Design? Check! Solider, kleiner Bluetooth-Speaker mit gutem Klang? Check! Günstiges Schnäppchen? Äh… ja gut, manchmal muss man halt Abstriche machen. Der Divoom Ditoo sieht erst mal ziemlich cool aus.

Divoom Ditoo Bluetooth Lautsprecher 2

Es ist jetzt knapp zwei Jahre her, dass ich den Divoom Tivoo gekauft habe. Ich habe ihn damals meiner Freundin geschenkt, die einen Bluetooth-Speaker haben wollte und ein Faible für charmante (Retro-)Designs hat. Tim S. würde darauf jetzt sowas sagen wie: „Sie ist ja auch mit dir zusammen.“ Der war gut Tim. Okay, da bin ich aber auch reingelaufen. Sogar doppelt, ich hätte ja auch einfach was anderes schreiben können und Tim hat hiermit genau genommen gar nichts zu tun.

Äh wo war ich? Richtig, Divoom Tivoo. Jedenfalls ist der Speaker seitdem fast täglich bei uns im Einsatz und das Design als Retro-Fernseher macht immer noch Freude. Worauf ich hinaus will: bei Divoom zahlt man immer auch für das Design mit. Stylische Speaker mit LED-Panel sind mehr oder weniger deren Markenzeichen. Dass man einen gleichwertigen Lautsprecher auch für deutlich weniger Geld bekommt, will ich gar nicht schönreden und das muss man auch nicht gut finden. Man sollte einfach wissen. was man möchte, und worauf man sich hier einlässt. Denn unabhängig vom Preis stimmt die Qualität hier erfahrungsgemäß, der Tivoo ist auch nach zwei Jahren noch so gut wie damals.

Nach dieser etwas längeren Einleitung komme ich dann auch zum Divoom Ditoo. Der fiel mit ins Auge, weil er den gleichen Ansatz verfolgt wie der Tivoo. Anstatt eines Fernseher gibt es hier einen Röhrenmonitor – sogar mit Tastatur. Und ja, auch die 90er fallen heute schon unter Retro. 🙂

Divoom Ditoo Bluetooth Lautsprecher 4
Dank der Tasten kann man sogar kleine Minigames spielen.

Man hat auch mehrere Farben zur Auswahl: Schwarz, weiß, rosa, grün und himmelblau. Dazu gibt es das Divoom-typische LED-Panel. Darauf lässt sich per zugehöriger App Pixel-Art darstellen. Hier kann man eigene Bilder oder Animationen erstellen oder aus tausenden anderer Kreationen auswählen. Das kommt auf jeden Fall gut an, schaut einfach auf die Amazon-Bewertungen mit 4,8 Sternen bei über 2.000 Rezensionen.

Zum eigentlichen Speaker: viel Infos gibt es nicht. 10 Watt Leistung sind für einen Lautsprecher dieser Größe schon ordentlich. Der Akku soll bis zu 8 Stunden durchhalten. Wenn er annähernd so klingt wie der Tivoo, der nun mal mein Referenzmodell ist, dann bekommt man auch hier einen Top-Lautsprecher. Nicht für Parties, nicht für einen großen Speisesaal und 50+ Gäste, aber fürs Wohnzimmer oder den Balkon. Und als Geschenk taugt er natürlich auch.

Wer gleichen (oder sogar besseren) Sound für weniger Geld will, kann sich mal in der Themenwelt Audio umschauen 🙂

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Taboe
    # 05.05.21 um 22:54

    Taboe

    Einleitung ist genial

  • Profilbild von Gast
    # 06.05.21 um 07:20

    Anonymous

    Haben die Knöpfe ne Funktion?

    • Profilbild von Senf
      # 06.05.21 um 10:53

      Senf

      "Dank der Tasten kann man sogar kleine Minigames spielen." Steht unter einem der Bilder.

    • Profilbild von Jens
      # 06.05.21 um 12:34

      Jens CG-Team

      Bin erst mal nur davon ausgegangen, dass sie einfach zur Bedienung (laut, leise, etc) genutzt werden.

      Laut Divoom-Webseite kann man "Magic 8 Ball", "Dice" und "Snake" spielen (wobei ich hier nur das letzte als "Spiel" bezeichnen würde. In irgend einem Kommentar hatte ich auch mal was von Tetris gelesen, und auf dem Bild sieht man ja Flappy Bird, was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kann.

      Ist ne nette Spielerei, mehr aber wohl nicht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.