Getestet! DOOGEE P1 Smart-Projektor für 136,92€

Der DOOGEE P1 Smart-Projektor ist ein auf den ersten Blick unscheinbarer Pocketbeamer, der allerdings viel mehr sein soll als ein „normaler“ Beamer. Android 4.4, ein 4800mAh starker Akku und viele Anschlussmöglichkeiten dank USB-Port versprechen ein echtes Multimedia-Erlebnis für unterwegs! Wir wollten sehen, ob der bunte Würfel die Erwartungen erfüllen kann.

IMG_7673(1)

Technische Daten

Helligkeit 70 Lumen
Auflösung 720p
Akkukapazität 4800 mAh / 3h Laufzeit lt. Hersteller
Speicher 8 GB
RAM 1 GB
Anschlüsse 1x MicroUSB / 1x USB 2.0
Drathlose Verbindungen W-Lan / Bluetooth 4.0
Betriebssystem Android 4.4
Größe 62x62x62 mm

Lieferumfang und erster Eindruck

Der Projektor wird in einem robusten Karton versendet, der in den gleichen Farben gehalten ist wie der Würfel selbst. Der Lieferumfang beinhaltet:

Alles nötige dabei - es kann direkt los gehen!
Alles nötige dabei – es kann direkt los gehen!
  • den Beamer
  • Micro-USB Kabel
  • Steckdosenadapter
  • Fernbedienung (mit USB-Dongle)
  • Bedienungsanleitung auf Englisch

Der Beamer macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, er ist sauber verarbeitet und wirkt trotz der bunten Farben nicht wie ein billiges Spielzeug und mit einem Gewicht von ca. 242 Gramm ist er auch auf Reisen kein schweres Gepäck.

Bildqualität und Helligkeit

Der Projektor ist mit einer 3 Watt LED ausgestattet, die eine Bildhelligkeit von 70 Lumen leistet. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von 30.000 Stunden an. Natürlich ist der Projektor mit diesen Werten nur bedingt in taghellen Räumen nutzbar, jedoch habe ich schlechtere Ergebnisse erwartet. Das Abdunkeln mit Lamellenrollos oder intransparenten Vorhängen genügt um einen Raum soweit abzudunkeln, sodass das Bild brauchbar wird. In völliger Dunkelheit ist das Bild gut, da der Beamer mit einer Auflösung von 1280 x 720 eine ordentliche Pixeldichte bietet. Da sieht das Bild des TecBean UC46 „Mini-Beamer“, den wir euch im letzten Monat vorgestellt haben, hingegen alt aus, da dieser nur eine Auflösung von 800x480p ausgibt, obwohl er so groß ist wie ca. 6 DOOGEE P1.IMG_7675

Mit einem kleinen Rädchen auf der rechten Seite des Würfels kann das Bild, je nach Abstand zur Wand scharf gestellt werden. Leider gibt es keinen Trapezausgleich, was bedeutet, dass der Würfel immer gerade in der gewünschten Bildhöhe stehen muss.

doogee p1
Die geringe Helligkeit bleibt ein Kritikpunkt

Anschlüsse

Neben dem Micro-USB Port der hauptsächlich zum laden des Akkus gedacht ist, aber auch per USB-OTG Adapter (nicht im Lieferumfang enthalten) als zweite Eingangsschnittstelle verwendet werden kann, verfügt der DOOGEE P1 noch über eine normale USB 2.0 Schnittstelle.
IMG_7677

Betriebssystem & AirDrop

Sobald man den Würfel einschaltet, startet automatisch Android 4.4, das auf dem internen Speicher des Würfels vorinstalliert ist. Nachdem man alle Android-Updates durchgeführt hat, läuft dieses auch zuverlässig und es stehen einem natürlich alle Vorzüge des Google PlayStore zur Verfügung, der bekanntlich eine riesige Auswahl an Unterhaltungs-Apps bietet. Die Möglichkeit den Bildschirm seines Smartphones auf den Beamer zu übertragen (möglich mit iOS und Android Geräten) wird somit fast überflüssig, da man mit dem integrierten Android-System schon die meisten Funktionen und Formate abspielen kann.

Remote Control

Die iOS und die Android App sind identisch aufgebaut
Die iOS und die Android App sind identisch aufgebaut

Das Android 4.4 kann mit der mitgelieferten Fernbedienung bedient werden, jedoch funktioniert diese nur, wenn man den beiliegenden USB-Dongle einsteckt. Dies bedeutet leider, dass man sich zwischen Fernbedienung und Massenspeicher entscheiden muss, was ich für ein echtes Manko halte, gerade wenn man vor hat zum Beispiel einen Film von einer externen Festplatte oder USB-Stick zu schauen. Zum Glück gibt es hier die entsprechenden Smartphone-Apps, mit denen sich das Android System auf dem Beamer via W-LAN steuern lässt. Natürlich unterstützt das System auch die Nutzung von Maus und Tastatur, was wenn man einen längeren Text schreiben muss ein echter Segen ist, da das schreiben via Fernbedienung doch recht mühsam ist und lange Zeit in Anspruch nimmt.

Fazit

Der DOOGEE P1 Smart-Projektor überzeugt mich durch eine riesige Auswahl an Verwendungsmöglichkeiten, dank Android 4.4, AirPlay bzw. Bildschirm Übertragung, USB-Ports und Akkueinheit ist der Projektor das perfekte Gadgets für Multimedia-süchtige auf Reisen 😀 Natürlich muss man bei der Helligkeit des Projektors Abstriche machen, jedoch muss man hier ganz klar das Preis-/ Leistungsverhältnis berücksichtigen, welches aus meiner Sicht für das Gadget spricht.

 

  • Preis/Leistung
  • Vielfalt an multimedia Anwendungen
  • Größe

  • Helligkeit
  • Geringe Akkulaufzeit
  • keine Trapezanpassung

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

28 Kommentare

  1. Profilbild von TechNick

    Sowohl bei Gearbest, als auch bei Banggood steht eine Native Auflösung von 854 x 480 Pixel. Ich denke die 1280 x 720 ist die Auflösung die der Beamer verarbeiten kann. Raus kommen nur 854 x 480

  2. Profilbild von Michi

    Wie schließt man einen externen Lautsprecher an?

  3. Profilbild von vollstrecker

    Dann lieber zum uc46 und einem android strick.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Les

    und das er keinen HDMI – Anschluss halte ich auch für nachteilig…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Chris

    Ich habe mir fürs verreisen einen mini.led.Beamer und einen hdmi.mini.android.PC zugelegt…

    Incl. Einer kleinen qwerty.Fernbedienung und zwei drei umts.Stick die an den Seiten je micru.usb und normalen usb haben komme ich auf unter 2 kilo im koffer.

    Wenn ich in thailand Fernsehen will, bekomme ich deutschsprachige Fernsehprogramme leider wegen der Erdkrümmung nicht per Satellit. …es bleibt also nur live.Streaming z.b. per schoener-fernsehen.fernsehen.app oder über einen flash.browser…z.b.penguin über schoener-fernsehen Fernsehen webseite….

    Aber eigentlich macht das bei 6 Stunden Zeitverschiebung auch nur wenig sinn….besser ist das per online.tv Rekorder aufzunehmen und wenn man im Restaurant isst per kostenfreiem wlan mit dem smartphone herunterladen….per otg auf den ubs.Stick schieben und zuhause den Stick in den Beamer zum anschauen…

    Auf jedem Fall nett, wenn man nur einen leichten kleinen Beamer mitschleppt statt einem grossen bildschirm….

    Und letztenendes macht dieser cube dasselbe wie meine Konstellation aus Beamer und hdmi.android stick….nur war meine Kombination preisgünstiger. …

    Ach so…für diejenigen die die wenigen usb.Anschlüsse monieren….es gibt Kabel.Hub bei denen der ausgang per mini.usb im smartphone, tablet oder dem hdmi.android.PC steckt….der Hub hat einen Anschluss mit dem aufgeladen werden kann….und 3 weitere usb….ist aber leider nicht mit allen smartphones, tablet usw. Die ich habe komaptibel….in jedem Fall aber einen versuch wert um speicherstick und Fernbedienung gleichzeitig zu nutzen und noch nebenbei aufladen zu können,

  6. Profilbild von Soksok

    @Chris: @: @: „Der Projektor ist mit einer 3 Watt LED ausgestattet, die eine Bildhelligkeit von 70 Lumen leistet…. Natürlich ist der Projektor mit diesen Werten nur bedingt in taghellen Räumen nutzbar, …. “

    Das ist wohl extrem, hm, höflich ausgedrückt. Das Teil ist also etwa so hell wie eine Kühlschrankbirne. Das dürfte in taghellen Räumen etwa so bedingt nutzbar sein wie Butter zum Hochofenbau. Wäre ja wurscht, wenn das Teil 20 Euro kosten würde, aber bei den Preis sollte man die Handicaps doch bitte deutlich benennen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Thomas

    Schade ohne Keystone Korrektur unbrauchbar

  8. Profilbild von Hechi

    Bei den Amazon Rezensionen hat ein User ein interessantes Video Review eingestellt. Einfach mal anschauen. Bildqualität ist meiner Meinung nach hat nicht so schlecht…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von 123Pyrofire

    70 Lumen bei einem 3W Led glaube ich nicht. Selbst billige Leds schaffen pro Watt 50 Lumen. Die effizienteste schaft 303 Lumen pro Watt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von teashirt

    hm wäre eine idee fürs bett. hab in meine 1 zimmer wohnung eine kleine niesche mit 2x2m wo mein bett steht schön mit nem großen raumtrenner und nem vorhang dahinter… hat mich schon immer genervt das ich mein tv von da aus nicht sehen kann und musste bisher immer auf mein tablet setzen. ABER…. der hier ist wohl nicht der richtige. zu wenig anschlüsse für meinen geschmack.

  11. Profilbild von Bube

    Dann doch lieber den Unic UC50 kaufen.
    Der ist immer noch der beste Mini Beamer und gibs bei Gearbest Geekbuying Aliexpress & Co.

  12. Profilbild von Leon

    An das Cinagadgets Team : Wenn ihr einen Beamer für über 100€ vorstellt dann wären ein paar Testvideos echt angebracht…?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von _jack_

    wie lange hält der Akku denn? Außer der Herstellerangabe von 3 Stunden und einem Minuspunkt im Fazit sehe ich nichts.
    Ich bin ehrlich gesagt mit Beamern nicht sonderlich vertraut, aber wenn ich mal einen benutze, ist der Trapezausgleich das allerwichtigste für mich, ohne ist irgendwie lame.

  14. Profilbild von Leon

    @Bube: weißt du sonst noch was vergleichbares (denn mit dem unic uc 50 soll kein Dolby Digital Audio möglich sein)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Leon

    @_jack_: Ob dieser Beamer mit Chromecast funktioniert bezweifle ich(kein HDMI Eingang) … aber als Alternative könnte ich dir den Unic UC50 empfehlen der funktioniert sicher mit Chromecast und ist auch um einiges günstiger 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von _jack_

      interessant; danke 🙂
      da das eh nur Unterhltung wäre für mich warte ich bis es mehr Infos zu Daydream gibt; ich hab die Hoffnung dass das für Filme optimiert richtig Spaß macht (jaja, Kellerkind^^)

  16. Profilbild von JoeX

    An alle, die die Keystone/Trapez Korrektur so vermissen: Den Beamer einfach so aufstellen, dass man sie nicht braucht. Dann ist auch die Qualität besser, weil beim Einsatz der Korrektur immer massiv Bildqualität flöten geht. Im professionellen Bereich wird grundsätzlich nie Keystone eingesetzt und der Beamer immer schön akkurat ausgerichtet…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Jonas

    Gibt es noch alternativen zum UC50?

  18. Profilbild von Leon1

    @Jonas: also in dieser Größe gib es mehrere aber ka ob die was taugen… hab den uc 50 jetzt schon seif 3 monaten in benutzung und bin voll zufrieden mit dem zwerg

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Bube

      Me2!
      Habe den Unic UC50 seit mehreren Monaten und beleuchte am Fußende meines Bettes eine 72″ Leinwand.
      Ich hatte kurzzeitig mal den Unic UC46 von meinem Bruder als Vergleich.
      Jetzt dürft ihr raten welcher besser war …. Der Unic UC50. 🙂
      Waren gleich hell aber der Unic UC50 hat ein deutlich besseres Bild gemacht.

      Ich sag nur DLP Technik …

  19. Profilbild von Leon

    @Bube: was benutzt du für ne Leinwand?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)