News

Doogee V30: Outdoor-Smartphone mit 10800 mAh & eSIM vorgestellt

Es ist schon fast ein running gag, dass sich Hersteller immer was neues einfallen lassen, für das sie das weltweit erste Produkt liefern können. So ist auch das Doogee V30 das weltweit erste „eSIM Flagship Rugged Phone“. Das scheint auch zu stimmen, ist aber auch nicht das einzige, was für das Doogee V30 spricht.

Doogee V30 Smartphone

Technische Daten des Doogee V30

NameDoogee V30
Display6,58 Zoll 120 Hz, 2400 x 1080 Pixel, 401 PPI, HDR10+, Gorilla Glass 5
ProzessorMediaTek Dimensity 900 @ 2,4 + 2,0 GHz
GrafikchipMali-G68 MC4 @ 900 MHz
Arbeitsspeicher8 GB LPDDR4X
Massenspeicher256 GB UFS 3.1 
Hauptkamera108 MP Samsung f/1.8
16 MP 130° Ultraweitwinkel
20 MP Nachtsichtkamera
Frontkamera32 MP
Akku10.800 mAh mit 66 Watt S
KonnektivitätUSB-C, WiFi ac, Bluetooth 5.2, 5G, GPS, GLONASS, Galileo, Beidou, QZSS
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensor, NFC, Dual-SIM, eSIM, Custom Key
BetriebssystemAndroid 12
Abmessungen / Gewicht178,4 x 83,1 x 18,3 mm | 376 g
FarbenClassic Black, Dawn Orange
Vorstellung / Release22. Dezember

Ein Outdoor-Smartphone mit Leder-Rückseite?

Etwas untypisch für ein Outdoor-Smartphone ist das überarbeitete Design des V20 Nachfolgers. Die Rückseite featured zwar wieder eine zentral-orientierte Triple-Kamera auf der Rückseite, streicht dafür aber das zweite Displays des Vorgängers. Stattdessen sind die Kameras horizontal angeordnet mit zwei LED-Blitzen je links und rechts. Das V30 dürfte auch das erste Outdoor-Smartphone mit Leder-Rückseite sein, eine ungewöhnliche Wahl. Es handelt sich laut Hersteller um ein umweltfreundliches Leder, anscheinend aber nicht Kunstleder.

Doogee V30 Lederrueckseite

Dazu kommt ein Gehäuserahmen in Holzoptik. In die Auswahl sind laut Doogee über 2000 Stunden an Farbtests geflossen, damit der Rahme zur Lederrückseite passt. Das gibt dem V30 einen luxuriösen Anstrich, keine Frage. Die Zahl lässt sich natürlich aber nicht verifizieren. Damit es einem Outdoor-Smartphone gerecht wird, dürften Kunststoffbumper an allen vier Ecken natürlich nicht fehlen. So kommt auch das V30 auf Abmessungen von 178,4 x 83,1 x 18,3 mm, was sich in der Hosentasche bemerkbar macht, genau wie das Gewicht von satten 376g.

Doogee V30 IP68 Rating

Dafür ist es dann aber auch mit einem IP68 & IP69K Rating ausgestattet und entspricht dem MIL-STD-810H Militärstandard. Dazu kommt Gorilla Glas 5 aus dem Hause Corning zum Schutz des Displaypanels. Kurzum: Stoßfest, Staubdicht und wasserdicht. Wie sinnvoll es ist die Lederrückseite öfters absichtlich mit Wasser in Kontakt zu bringen, darf aber in Frage gestellt werden.

Doogee V30 mit 120 Hz Bildwiederholrate

Im Gegensatz zu einigen anderen Outdoor-Handys versucht das Doogee V30 gar nicht erst kompakter daher zu kommen, als Flagship des Herstellers bietet es ein 6,58″ großes FullHD-Display mit 120 Hz Bildwiederholrate. Dadurch bekommt man eine flüssige Bedienung, auf AMOLED muss man leider verzichten. Als Flagship wäre das wünschenswert, 120 Hz AMOLEDs bekommt man z.B. auch schon günstiger in einem Redmi Note 11 Pro. Die Pixeldichte liegt bei 401 ppi und die Helligkeit bei 480 nits, beides sind durchschnittliche Werte.

Doogee V30 Display
120 Hz, aber kein AMOLED.

Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen – klar. Da das AMOLED-Panel fehlt, gibt’s auch keinen Fingerabdrucksensor unter dem Display, der landet an der rechten Seite im Power-Button. Darüber liegt die Lautstärkewippe, auf der linken Seite ist noch ein Custom Key zur freien Belegung. Doogee fischt in der Vergangenheit und holt ein dem „modernen Design“ gewichenes Feature hervor: auf der Frontseite sitzende Lautsprecher. Über- und unterhalb des Displays liegen Stereo-Lautsprecher, die für einen hoffentlich guten Klang sorgen.

DER Akku hält lange!

Der MediaTek Dimensity 900 Octa-Core Prozessor mit einer Frequenz von bis zu 2,4 GHz gibt den Takt an, dank 6 nm Herstellungsverfahren ist er sogar relativ energieeffizient. Für ein Flagship ist das nicht die aktuellste Wahl und ein Dimensity 1300 wäre in meinen Augen die adäquatere Wahl. Trotzdem ist die Performance für den Aufgabenbereich eines Outdoor-Handys ausreichend. Dazu kommen 8 GB RAM und 256 GB UFS 3.1 Massenspeicher, der RAM kann sogar virtuell um bis zu 7 GB erweitert werden. Das dürfte in der Regel aber nicht nötig sein.

Der Akku fällt mit 10800 mAh selbst für ein Outdoor-Smartphone überdurchschnittlich groß aus. Das ist noch keine Rekordakkukapazität, im Vergleich zum Vorgänger aber eine Steigerung von 180%. Die Akkulaufzeit dürfte damit locker zwei bis drei Tage betragen, zumal der Chip effizient ist. Ein AMOLED-Display hätte noch mehr Laufzeit rauskitzeln können. Aufgeladen wird sogar mit 66W Leistung, das Ladegerät liegt im Lieferumfang. Kabelloses Laden ist dagegen wohl leider nicht möglich.

Doogee V30 Performance

Das Triple-Kamera-Setup besteht aus einem 108 MP Hauptsensor aus dem Hause Samsung mit einer ƒ/1.8 Blende, 20 MP Nachtsichtkamera mit einer ƒ/1.8 Blende und Sony Sensor und einer 16 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit großen 130° Aufnahmewinkel sowie ƒ/2.2 Blende, die auch für Makroaufnahmen benutzt werden kann. Auf der Vorderseite befindet sich wiederum eine 32 Megapixel Kamera von Sony.

Endlich eSIM

Als erstes Flagship-Outdoor-Smartphone mit eSIM darf natürlich eSIM nicht fehlen. Das Doogee V30 unterstützt dabei bis zu vier verschiedene eSIM-Nummern, es gibt aber auch zwei Slots im Dual-SIM-Schacht. Somit könnt ihr eine Hardware-SIM und vier zusätzliche eSIM-Nummern benutzen. Ansonsten unterstützt es natürlich 5G, LTE inklusive Band 20, Dual-Band ac-WiFi, Bluetooth 5.2, NFC, OTG und GPS/GLONASS/Galileo/Beidou. Als Betriebssystem kommt Android 12 zum Einsatz, welches Doogee anscheinend leicht angepasst hat.

Doogee V30 Speaker
Erinnert an das HTC One, oder?

Einschätzung

Ich bin in letzter Zeit überrascht, wie viel sich in der Outdoor-Smartphone-Welt tut, Doogee nimmt da durchaus auch eine Vorreiterrolle ein. Das eSIM-Feature, die Lautsprecher und Lederrückseite sind zwar eher Details als Basisfunktionen, können aber im Endeffekt den Unterschied machen. Schade, dass man hier anscheinend kein Android-Update-Versprechen gibt, das fehlt eindeutig noch. Ansonsten ist es recht gut ausgestattet, ein noch stärkerer Prozessor wäre aber wünschenswert gewesen. Für den Outdoor-Einsatz ist das aber zweitranging.

Das Doogee V30 geht am 22. Dezember in den Verkauf und wird bis zum 23. Dezember zum Preis von $279 statt $399 bei AliExpress angeboten.

655e9c35f0594e4fab344963c456d412 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von Moepper
    # 10.12.22 um 16:17

    Moepper

    Der Akku zaubert mir ein Lächeln in's Gesicht ! 😃

  • Profilbild von Cptfuture
    # 10.12.22 um 16:49

    Cptfuture

    Leider fehlt eine Wärmebildcamera.

    • Profilbild von HaJo
      # 11.12.22 um 12:12

      HaJo

      Eine echte Wärmebildkamera würde den Preis aber massiv nach oben treiben. Eine IR/Nachtsichtkamera wie beim V20 ist aber vorhanden: "20MP SONY® Night Vision Camera".

  • Profilbild von The Stig
    # 10.12.22 um 16:57

    The Stig

    Hört sich wirklich gut an ! Besonders der Akku ist natürlich eine feine Sache.

  • Profilbild von Ct_tline
    # 10.12.22 um 21:57

    Ct_tline

    "Das Doogee V30 geht am 22. Dezember in den Verkauf und wird bis zum 23. Dezember zum Preis von $279 statt $399 bei AliExpress angeboten."

    Du solltest beim nächsten Bericht so eine Info am Anfang platzieren. Den halben Bericht machst du auf Drama-Queen. Nur LCD und sogar ein günstigeres Redmi hat das und man könnte mit Amoled bestimmt mehr Laufzeit rausholen und dann noch heulen, dieser andere Prozessor wäre wünschenswerter gewesen.

    Komm mal klar!

    Bei diesem Preis? So um dummes Xiaomi 12 kostet mehr und hat nicht einmal IP68 und sogar ein 12 lite kostet mehr.

    In welcher sonderbaren Welt lebst du? 279 Dollar, dafür bekommt man doch eigentlich verdammt viel.
    Aber bitte, zeige mir ein Smartphone von Xiaomi mit diesen Features und bitte auch mit diesen Features du du bemängelt hast, bzw. welche fehlen für unter 300€.
    Klappt ja nicht, da hat AUCH keins kabelloses Laden und IP-Rating, auch nicht.

    Und sorry ist nicht böse gemeint, auch wenn es so klingt, finde dieses "jammern" bei diesem Preis einfach daneben. So wie du geschrieben hast, dachte unten steht ein Preis ab 600€ steigend.

  • Profilbild von Maxl
    # 11.12.22 um 02:07

    Maxl

    Finde den Artikel ja auch sehr befremdlich, aber aus einem anderen Grund:

    1. Vergleicht bitte nicht äpfel mit bi…Metallen
    2. bitte versucht euch mehr in andere Anwendungsbereiche reinzufühlen … selber ins geschäft gehen statt online zu bestellen ist NICHT Outdoor
    3. auch wenn ihr alle privat ein iPhone benutzt aber für schaumi werbung machen müsst, könntet ihr doch ab und zu übern Tellerrand sehen

    PS: habe bis jetzt noch kein Outdoorhandy gesehen was den Begriff verdient hätte. obwohl das olle iPhone mit Satellitennotruf der erste anwärter wäre :/

  • Profilbild von HaJo
    # 11.12.22 um 12:28

    HaJo

    Mit meinem V20 bin ich recht zufrieden. Es hat mich damals 267,39 € inkl. Steuer und Versand gekostet.

    Einige Dinge beim V30 empfinde ich als Rückschritt:
    – gerade bei einem wasserdichten Stöpsel über der USB-Buchse ist drahtloses Laden eine große Erleichterung
    – kein AMOLED-Display
    – dem umweltfreundlichen Kunstleder traue ich nicht. Bisher haben sich weiche Beschichtungen nach längerer Zeit gelöst (Smartphone, HDD-Case, Maus).

    Der Wegfall des Rückseitendisplays dagegen ist kein Problem, da es sich nicht programmieren lässt.

  • Profilbild von Helmut
    # 11.12.22 um 21:00

    Helmut

    Ich würde unter keinen Umständen erneut ein DOOGEE-Produkt kaufen, wurde zu sehr enttäuscht.

  • Profilbild von camerakind
    # 22.12.22 um 06:55

    camerakind

    das mit den 279 Dollar stimmt so nicht. Es wird für 449 Dollar angeboten, mit einem early bird Gutschein, den man für 3 Dollar kaufen kann, kostet es 349 Dollar!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.