RC-Motorrad mit Beiwagen aus 629 Teilen für 38,47€

Viele solcher Bausätze richten sich vor allem auch an eine jüngere Zielgruppe. Auch die Mitu-Modelle (mit denen ich sehr viel Spaß hatte) sind insgesamt sehr kindgerecht gehalten. Dieses Motorrad, das mehr Wert auf Realitätsnähe legt, ist da vielleicht eher was für Sammler. Um uns von der Qualität ein Bild zu machen haben wir selbst ein Modell aufgebaut. Was davon zu halten ist, lest ihr hier im Test.

Doubleeagle Motorrad Verpackung

Ich gestehe, dass ich kein Experte im Bereich Motorräder bin, schon gar nicht solcher aus dem zweiten Weltkrieg. Vermutlich ist auch dieser Bausatz einem realen Modell nachempfunden, jedenfalls kommt es mit einer Menge kleiner Details. Ich war anfangs skeptisch, weil ich mich persönlich wirklich nicht so sehr für das Modell begeistern konnte. Die Begeisterung kam aber mit dem Aufbauen, und mittlerweile finde ich, dass das Motorrad richtig gut aussieht.

Double E Panzer aus 1500 Teilen

Es handelt sich hier übrigens nicht um eine Kopie eines dänischen Modells, wie das bei Lepin der Fall ist. Dass es auf die Form der Steine kein Patent mehr gibt und die Modelle grundsätzlich kein Urheberrecht verletzen, wurde schon oft genug erwähnt. Hier ist der Hersteller des Sets die Marke Doubleeagle, die mehrere solcher Kriegs-Modelle im Sortiment hat, etwa diesen Panzer aus fast 1500 Teilen.

Verpackung und Lieferumfang.

Das Modell kam in einem Karton mit Tragegriff, welcher einen robusten Eindruck macht und dank ausführlicher Bebilderung auch schon ein gutes Bild des Motorrads vermittelt. Darin finden wir in mehreren Plastiktüten die über 600 einzelnen Teile und die Anleitung.

Doubleeagle Motorrad Verpackung (1)

Die Teile sind nach Größe vorsortiert, so gibt es etwa eine besonders große Tüte mit ausschließlich grünen Teilen der Verkleidung des Motorrads. Die schwarzen und blauen Steckverbindungen befinden sich in separaten, kleineren Tüten. Die Teile sind genau abgezählt, lediglich einige Kleinteile liegen zusätzlich bei, falls mal etwas unwiederfindbar unter dem Sofa verschwindet.

Neben dem detailreichen Design ist hier besonders cool, dass es einen eingebauten Motor gibt. So kann das Motorrad wirklich fahren und mit der beiliegenden Fernsteuerung auch kontrolliert werden. Die hat nicht die gewohnte Form, wie man sie von Quadrocoptern oder anderen RC-Cars kennt, sondern ist lediglich ein Block mit Batteriefach und zwei Hebeln. Insgesamt besteht die Elektronik aus vier Teilen, die mit Kabeln verbunden werden.

Doubleeagle Motorrad Fernsteuerung
Die Fernsteuerung mit nach Anleitung konstruiertem Steuerrad.

Ein Satz Aufkleber liegt der Packung ebenfalls bei. Ich habe bisher aber davon abgesehen, die am Modell anzubringen, da es mir so etwas besser gefällt.

Aufbau und Qualität

Die Anleitung erklärt den kompletten Aufbau einfach und unkompliziert. Hier gibt es nichts auszusetzen; wenn man den einzelnen Schritten gewissenhaft folgt, kann man in unter drei Stunden mit dem Aufbau fertig sein. Da schwarze und grüne Teile in der Anleitung nicht unbedingt gut unterscheidbar sind, sollte man aber für ausreichend Licht sorgen.

Doubleeagle Motorrad Aufbau (2)
Die Anleitung erklärt jeden Schritt ausführlich bebildert.

Bereits vor dem Start sollte man alle elektronischen Teile einmal verbinden und auf Funktionalität überprüfen. Dazu rät auch die Anleitung. Für die Fernsteuerung benötigt ihr zwei 1,5 V AA-Batterien, für den Motor nochmal sechs weitere.

Doubleeagle Motorrad Aufbau (3)
Erste Hälfte geschafft – das fertige Motorrad.

Darauf zu achten, dass die Elektronik richtig funktioniert und korrekt verbaut wird, ist besonders wichtig. Sonst geht es euch wie mir, der nach dem fertigen Aufbau merkt, dass die Lenkung nicht funktioniert. Dann heißt es, das Motorrad an der Seite öffnen und in mühsamer Kleinarbeit Zahnräder neu feststellen, ohne dabei alles wieder auseinander nehmen zu müssen. Macht es von Anfang an richtig, dann spart ihr euch das. 🙂

Doubleeagle Motorrad Aufbau (1)
Hier ist auch der Beiwagen fertig.

Zur Qualität der Steine muss ich nicht viele Worte verlieren. Sie sind insgesamt etwas weniger gut verarbeitet als zum Beispiel bei Xiaomi; hier und da gibt es minimal überstehende Plastiknasen, und die Kreuzstangen in die vorgesehenen Öffnungen zu schieben braucht gelegentlich etwas mehr Kraft als sonst. Das ist aber schon Meckern auf hohem Niveau, denn insgesamt ist die Qualität gut. Die Zeiten, in denen diese Bausätze aus China per se durch miserable Verarbeitung auffielen, sind definitiv vorbei.

Fernsteuerung – Ja, es fährt

Hat man alles richtig zusammengesetzt, darf man den ersten Fahrversuch starten. Der Motor sitzt unter dem Akkuträger im Beiwagen und treibt das linke Rad an. Über ein Kabel ist er mit der Steuereinheit verbunden, die vorne im Beiwagen untergebracht ist, und von der aus ein weiteres Kabel in den zweiten Motor für die Steuerung im Motorad führt. Der zweite Motor bewegt über eine Lenkstange das Vorderrad nach rechts und links.

Doubleeagle Motorrad Details

Ein zusätzliches, wenn auch nur kosmetisches Feature, ist der „Motor“ mit vier Kolben unter dem Motorrad. Der wird zusammen mit dem Hinterrad angetrieben und bewegt sich so während der Fahrt.

Doubleeagler Motorrad GIF

Dafür, dass die Steuerung natürlich sehr simpel ist, funktioniert sie sehr gut. Man muss während der Fahr zwar die Richtung oft korrigieren, weil es eben nur rechts und links und keine feinen Abstufungen gibt. Das stört aber nicht wirklich, und gerade Kinder werden damit trotzdem ihren Spaß haben. Das auf der Packung angegebene Mindestalter von 6 Jahren halte ich übrigens für optimistisch. Andererseits ist ja jedes Kind anders, und zumindest mit etwas Hilfe können auch jüngere das Motorrad aufbauen und vor allem steuern.

Fazit und Preisvergleich

Wie schlägt sich das Motorrad im Vergleich mit anderen Modellen, wie man vielleicht sogar auch in Deutschland kaufen kann? Vom bekannten dänischen Hersteller gibt es kaum Motorräder, auf Amazon findet man etwa dieses BMW-Motorrad für 40-50€ mit ähnlich vielen Teilen. Das Modell ist natürlich ein ganz anderes, und es ist nicht ferngesteuert, was hier natürlich einen guten Teil des Preises ausmacht. Dieses Rennmotorrad mit unter 400 Teilen kostet schon 65€.

Die knapp 40€ bei TomTop wirken da nicht mehr wie ein so gutes Angebot aus China. Da aber der bekannteste Bausteinhersteller keine Modelle von Kriegsfahrzeugen herstellt, hat man hier natürlich keine direkten Vergleich. Insgesamt ist der Preis leider kein Kracher, aber auch nicht schlechter als bei anderen Modellen hierzulande.

Da man wohl kaum nur nach Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Auswahl seiner Modelle geht, ist das bei der Kaufentscheidung natürlich zweitrangig. Wem das Modell gefällt, und wer bereit ist, 45€ dafür zu bezahlen, der bekommt hier einen gut verarbeiteten und spaßigen Bausatz mit Fernsteuerung.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Modellbauer

    Finde ich den Preis für ein Fantasiemodell völlig überzogen. Wird in Westeuropa sicher kein Renner

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von SebastianS1987
    SebastianS1987

    Der Flakpanzer soll wahrscheinlich den Gepard 1A2 darstellen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von SebastianS1987
    SebastianS1987

    Und das Motorrad könnte eine Zündapp KS750 darstellen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Gast

    Die haben ja extrem viel von Lego aubgeschaut, vorallem die Batteriebox, sowie Sender und Empfänger…
    o_0

  5. Profilbild von Chris

    Interessant finde ich die 2,4 GHz Fernbedienung. Die aktuellen Power Functions von Lego haben ja nur Infrarot und ab 2018 Bluetooth. Da könnte diese Lösung mit besserer Reichweite glänzen. Kompatibilität vorausgesetzt. Da juckts mich grade schon etwas im Zeigefinger ;o)

  6. Profilbild von Uli

    Ich hab mir das Chang Jiang Model mal bestellt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Angee

    Kriegsspielzeug finde ich für Kinder generell ungeeignet

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Modtotal

    Erfahrungsgemäß sind diese clone absolut lego kompatibel. Interessanter wäre was der motor ansich taugt. Mitunter sind diese nachbauten etwas schwächer auf der Brust. Allerdings kenne ich es nur von lepin. Das ding wird ohnehin keine Rakete sein. Nettes Modell, würde es nicht als kriegsspielzeug einordnen. Wenn man dem Kind erzählt das sei ein grünes Motorrad, was es ja auch ist, wird es kaum auf einen anderen Gedanken kommen.

  9. Profilbild von Uli

    Also diese Kriegsspuelzeug kann man heute noch in echt kaufen, kommt aus Russland und heißt Ural. Wunderbare Gespanne, die schön entschläunigen und mittlerweile halten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Uli

    @kristian: werde ich gerne machen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von DON

    @kristian: Wisst Ihr, warum es auf TOMTOP kein Lepin mehr zu kaufen gibt?
    Über Nacht alles gestoppt.

    Ali ist mir (sicher unbegründet) zu unsicher (kein Paypal).

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.