E1600 Mähroboter mit App-Steuerung für 1196,04€

Sonntag ist im Leben vieler Menschen der einzige Tag, an dem man so wenig zu tun hat, dass man sogar auf die langweilige Idee kommt, mal wieder den Rasen zu mähen. Doch gilt das sonntägliche Mähen als verpönt und als Ruhestörung. Warum nicht mit einem Mähroboter zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und dabei noch Zeit sparen? Der Pakwang L600 Mähroboter war sicherlich schon sehr innovativ, der E1600 Mähroboter mit App-Steuerung ist funktionell allerdings noch mal eine ganz andere Hausnummer.

Leistung 85 W
Lautstärke 60 dB
Mähwerk Kreisel
Mähprinzip Bahnen
Schnitthöhe 2,5 -5,5 cm
Schnittbreite 28 cm
max. Fläche 1300 m²
Arbeitszeit 4-5 h
Akkuladezeit 3-5 h
Maße 60,0 x 46,5 x 26,5 cm
Features App-Steuerung, Fernbedienung, automatischer Modus, Timer

Um dem Mähroboter zu erklären, wo er mähen soll – und viel wichtiger – wo nicht, muss im Garten ein Signaldraht als Begrenzung für die zu mähende Fläche gespannt werden. Das kann man sich vorstellen wie den Zaun zur Abgrenzung vom Nachbarsgrundstück. Im Lieferumfang findet sich dazu eine Spule und eine Tüte mit Heringen, womit man das entsprechende Gebiet absteckt. Zu Hindernissen und zur Grundstücksgrenze sollte ein Abstand von 30-35 cm eingehalten werden. Neben dem Signaldraht braucht der 65,0 x 46,5 x 26,5 cm große Roboter noch einen Suchdraht, der von der Ladestation zum äußersten Rand der Wiese führt. Über diesen findet der Mähroboter selbstständig zurück zur Ladestation und lädt seinen Akku neu auf – wie man es schon von Saugrobotern kennt.

App-Steuerung

Der E1600 Mähroboter lässt sich via Smartphone und WiFi durch eine App steuern. Hierüber lässt sich der Roboter allerdings nicht nur lenken, es ist auch möglich den Startzeitpunkt der Mähmaschine festzulegen. So lässt sich beispielsweise einstellen, dass der Mähroboter jeden Dienstag zu einer bestimmten Uhrzeit seinen Dienst antritt während man gerade unterwegs ist und sich mit etwas anderem beschäftigt. Dabei muss man sich in eigener Abwesenheit keine Sorgen machen, dass jemand den Mähroboter einfach klaut (der Nachbar zum Beispiel), der Roboter verfügt nämlich über eine Diebstahlsicherung. Diese wird aktiviert sobald man den Mähroboter anhebt. „Entsperren“ lässt er sich dann nur noch durch einen vorher vergebenen Pin. Auch das kann über die App geregelt werden.

E1600 Maehroboter Seitenansicht

Das Praktischste an der App: Der Mähroboter kann das zu mähende Gebiet nach mehrmaligem Abfahren (teilt in Quadranten ein) scannen und sich die Strecke merken. Dieses Gebiet lässt sich dann in der App speichern und anwählen, so dass der Sauger exakt das selbe Gebiet auf Befehl abfährt. Bis zu sechs Gebiete lassen sich in der App speichern. Pfiffig: Wir können (als Großgrundbesitzer zumindest) für jedes der sechs eingespeicherten Gebiete, die der Mähroboter abgrasen soll, einen anderen Tag anwählen oder in der App vorgeben, wie lange sich der Roboter in welchem abgesteckten Gebiet an einem Tag abarbeiten soll. Das ist wie gesagt eher etwas für sehr große Gärten, aber eine sehr interessante Funktion. Wie gut diese funktioniert müssen Erfahrungswerte zeigen.

Arbeitsweise des E1600

Mit einer Geschwindigkeit von 35 m/Min. soll der Mähroboter die zu mähende Fläche mit seinem Mähwerk mit vier beweglichen Messern abfahren. Diese rotieren, wodurch das Gras geschnitten und somit „gemäht“ wird. Hierbei hat der E1600 eine Schnittbreite von 28 cm bei einer Schnitthöhe von 2,5-5,5 cm. Das sind durchaus sehr starke Werte in der Theorie, was man von einem Roboter dieser Preisklasse aber auch erwarten können sollte. Wie bereits bei Beleuchtung der App-Steuerung erwähnt, scannt der Robomäher das zu mähende Gebiet, teilt es in Quadranten ein und fährt es dann in einzelnen Bahnen ab. Die maximale Fläche, die er dabei innerhalb der möglichen Arbeitszeit von 4-5 h (je nach Länge und Zustand des Grases) soll bei 1300 m² liegen. Nicht viele von uns haben einen derart großen Rasen zuhause, somit ist die Arbeitszeit auch mehr als ausreichend.

E1600 Maehroboter
Der E1600 Mähroboter ist mit seiner Arbeitszeit von 4-5 Stunden eher etwas für größere Anwesen

Die Ladezeit des Mähroboters beträgt 3-5 h, was recht lange ist. Da der Robomäher aber automatisch über den Suchdraht zur Ladestation zurückfindet, lässt sich der Mähvorgang erneut starten und die restliche Fläche mähen. Alternativ zur App-Steuerung oder dem automatischen Modus lässt sich der Roboter auch per Fernbedienung steuern, was nur in wenigen Fällen sinnvoll ist, da man nahezu immer den automatischen Modus wählt. Wer sein Handy aber gerade nicht parat hat, greift alternativ zur Fernbedienung um den 60,0 x 46,5 x 26,5 cm großen Mähroboter an die Arbeit zu schicken. Mit einer Leistung von 85 W hat der E1600 genügend Power unter der Haube um auch mit dicht gewachsenem Gras zurechtzukommen. Hindernisse erkennt der Mähroboter vorzeitig und weicht diesen aus, er vermerkt dieses Hindernis auch auf der gespeicherten Strecke in der App. Problematisch könnte es hierbei werden, wenn der E1600 eine vorab gespeicherte Strecke abfährt, auf dem ein Fussball als Hindernis vermerkt wird und dieser weggekickt wurde. Ob der Roboter auch mit dem „aktualisierten Umfeld“ umgehen kann, müssen Erfarhungswerte zeigen.

Sind über 1000€ zuviel für einen Mähroboter?

Das „Roboter-Schaf“ sammelt das Gras nicht in einer Kammer, sondern lässt das gemähte Gras auf dem Rasen liegen. Dieses liegen gebliebene Schnittgut soll dabei so zerkleinert werden, dass es verrottet und damit den Boden düngt. Der Mähroboter schafft laut technischem Datenblatt Steigungen von 30 % nach oben, wodurch Hügel auf der Wiese kein Problem darstellen. Mit der Lautstärke von 60 dB sollte der E1600 so leise sein wie der durchschnittliche Saugroboter und gibt dem gerne meckernden Nachbarn somit auch sonntags keinen Grund zur Beanstandung. Natürlich ist der Preis sehr hoch, wer aber bereit ist für einen Mähroboter tief in die Tasche zu greifen, bekommt hier auch einiges an ausgereifter und cleverer Technik. Günstiger ist da der Pakwang L600, der aber auch deutlich weniger Funktionen mitbringt.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

44 Kommentare

  1. Profilbild von Proll

    Naja. Gibt’s hier in der BRD zum ähnlichen Preis + Garantie. Warum also aus China bestellen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Mario

      Welcher Wäre das? Bin ehrlich Interessiert nach einem mit App Steuerung und Aufteilung in Quadranten also Roboter die nicht im Chaos Prinzip fahren.

      Ich habe keinen gefunden…

      • Profilbild von R4pt0r

        Dann hast Du leider schlecht gesucht. Von Worx die Landroid Serie hat mehrere davon ab ca 700 Euro. Haben selber den 1000er und sind sehr zufrieden.

        Wenn man mehr als 1000 in die Hand nehmen will, klappt außerdem noch Gardena, Hursquana, Robomow, Bosch und wenn mans ganz teuer mag Viking.

        Alle haben einen mit App.

        Welche hast Du denn gesucht?

        • Profilbild von Mario

          Hi R4pt0r Dank für die Antwort. Ich war bisher beim Worx Landroid S der hat auch App überzeugt mich aber nicht ganz. (mein Kollege sagt der hat zu wenig Power, aber anscheinend bist du zufrieden) Die Gardena habe ich mir auch alle angeschaut aber da ist erst der SIleno ab 1600 Euro App Fähig. Viking geht erst der 632C kostet auch doppelt so viel. Wie gesagt für 1100 Euro bekommt man keinen Gardena (ist ja auch Hursquana) Denke ich werde auch bei Wort landen.

          Mario

        • Profilbild von me

          Gardena Sileno Smart ab 1350€ + aktuell 150€ Cashback von Gardena! Oder einen R40i oder R70i + Zusatzmodul für ~100€ und dann sind die auch App-fähig

      • Profilbild von Gast

        Mähroboter WORX S500i S1 für 675€

  2. Profilbild von lotte

    sry aber wer kauft sich denn für über 1.000€ einen Mähroboter eines Herstellers zudem es keine Test gibt und ohne gute Garantieabwicklung aus China?
    Zudem kommt da noch Zoll hinzu und die Frage ob der Zoll den Artikel freigibt (CE etc)

    Das sind die 1.000€ besser im Casino aufgehoben wenn man diese unbedingt vergeuden will

    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Hi lotte, schade, dass du das so siehst. Ich muss ja erstmal schauen, ob das Thema Mähroboter für euch interessant ist. Dann kann ich abwägen, ob ein Mähroboter-Test sinnvoll oder Zeitverschwendung ist.

      • Profilbild von me

        Natürlich sind Mähroboter interessant, aber Ware aus China muss deutliche Preisvorteile aufweisen um trotz der Nachteile interessant zu sein. Wenn das Teil 400€ gekostet hätte, wäre es interessant, aber nicht bei 1:1 Preis für deutsche Hersteller mit 5 Jahren Garantie oder Einführsteuer und Probleme…..

        • Profilbild von Tim
          Tim (CG-Team)

          Hi me, klar verstehe ich. Um bei den zukünftigen Mähroboter-Artikeln aber abwägen zu können, wie gut das Modell ist, muss ich mich auch an besseren (und damit ja meistens auch teureren) Modellen orientieren. Mal abgesehen davon sind die in Deutschland erhältlichen Modelle in der Preisklasse nicht besser als dieses Modell oder haben weniger Funktionen. Aber du hast natürlich nicht unrecht, zukünftig werden die hier vorgestellten Modelle günstiger. Liebe Grüße Tim

  3. Profilbild von Marty

    Der Preis ist weniger entscheidend, schließlich kaufen sich einige Quadcoppter in ähnlichen Preisklassen.
    Verfügbarkeit alternativer Produkte von namenhaften Herstellern mit Garantie sind entscheidend.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von lmtoraser

    @Marty: bin ich ganz deiner Meinung, finde es aber trotzdem interessant zu lesen 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von okolyta

    Für 150€ wäre er gekauft 😂

  6. Profilbild von Olaf

    Mein Roboter lag vor ca. 4 Jahren bei 2300,-, hat keine App-Steuerung usw., genialer Helfer.

    Meiner Mutter habe ich einen für 850,- geschenkt, Anfang der Woche installiert, mit App-Steuerung usw.
    Ist allerdings nur bis ca. 500qm empfohlen.

    Die Programmierung per App ist eine nette Funktion, macht den Vorgang definitiv bequemer.

    Aber wie oft braucht man das? Eigentlich nur am Anfang, wenn man noch nicht sicher ist, wie oft und wann er mähen soll.
    Danach ist das wurscht.

    Wesentlich ist jedoch der Akku bzw. die Laufzeit: je länger die Laufzeit, umso schneller ist eine größere Fläche gemäht, da er zwischendurch nicht laden muss.
    Wenn ein Mäher z.B. für eine Fläche von bis zu xyz Quadratmetern empfohlen wird, heißt das noch lange nicht, dass er diese in einem (1) Durchgang schafft. Schlimmstenfalls hat man hierher einen Robbi, der jeden Tag mehrmals losfährt, lädt, losfährt, lädt, …

    Stimmt die Beschreibung bzgl. dem Dingsbumsdraht, um zur Ladestation zu finden?
    Die mir bekannten Modelle nutzen dafür den Begrenzungsdraht.

    Ich finde zwar die Sache mit dem “Scannen“ der Flächen interessant, aber der Preis wäre mir definitiv zu hoch für einen Kauf bei Ali u.ä.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von mariah

    Völlig daneben… konzentriert euch endlich mal wieder auf vernünftige Gadgets und nicht überteuerten Schrott… der Roboter kann garnicht so genial sein, dass auch nur irgendwer 1000€ für ein solches china gadget ausgibt

    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Hi mariah, ich halte den Roboter nicht für Schrott, sonst hätte ich mir die nicht die Mühe gemacht, einen Artikel darüber zu schreiben. Mir ist durchaus bewusst, dass der Preis nicht viel Anklang finden wird. Mir geht es auch darum, erstmal auszuloten, wohin das Thema Mähroboter geht und habe daher ein Modell mit vielen Funktionen gewählt. Ich schaue nun nach günstigeren Modellen. Diese kann ich dann ja gut mit diesem Modell vergleichen und einschätzen, wo noch Luft nach oben ist.

  8. Profilbild von jeff saibene

    @mario: die größeren modelle von husqvarna können das auf jeden fall

    • Profilbild von Mario

      Nur gehen die beim doppelten Preis los… egal ob China oder nicht vom Funktionsumfang einfach mal 1zu1 übernommen kenne ich bei weitem keinen für den Preis.

      • Profilbild von Gast

        Also, zunächst kommen da noch 19% EUSt drauf, evtl. auch noch Zoll.
        Dann gibt es APP-fähige Mähroboter aus D, in ganz passabler Qualität (z.B. Wolf, Hersteller Robomow) ab 800 € aufwärts.

        @mariah hat völlig Recht.

        Die Messerchen des E1600 sind übrigens süüüüsss.

        • Profilbild von Tim
          Tim (CG-Team)

          Ich verstehe sehr gut, dass man den Roboter für zu teuer hält, da ich das Thema aber sehr spannend finde, habe ich mir eine Art „Vorzeige-Modell“ aus China rausgesucht um es mit anderen, günstigeren Mährobotern in Zukunft vergleichen zu können. Ich habe mir auch die Modelle die man hier so bekommt angeschaut und muss sagen, dass es da preislich für die selbe Ausstattung in ganz andere Dimensionen geht als aus China – nämlich deutlich teurer. Liebe Grüße Tim

        • Profilbild von Gast

          Dann schaue noch einmal und bitte genauer!
          Für 800 € gab es kürzlich einen Wolf mit 56cm Schnittbreite, LiFePO4 Akku, App Steuerung, vernünftigen Messern, usw. Garantie ist dabei, Ersatzteile bekomme ich in kürzester Zeit. Zudem mäht er gut. Der hier hat Spielzeugmesserchen, keiner weiß, ob er das Gras hier vernünftig schneidet.

          Um es kurz zu machen: der hier kostet schon mal 1423,28 incl. EUSt. TNT, DHL schlagen als Abwicklern nochmal was drauf, Also knapp 1500 €. Daher wäre das der Preis, den man zum Vergleichen heranziehen und auch als Gadgetpreis nennen sollte. Falls Zoll noch draufkommt, wird es noch teurer. Das aber in Erfahrung zu bringen wäre als Gadgetersteller DEIN Job!

        • Profilbild von erikoc

          Wie kommst du auf den Preis?

  9. Profilbild von lmtoraser

    Hat eigentlich irgendjemand von euch schon mal Rasen gemäht? Also wir haben nen Ar großen Garten zu Hause. Klar das so ein Roboter das mit Halde usw. nicht packen kann. Aber ich wäre sehr froh über einen kleinen Helfer. Denn wenns Frühling wird entfacht bei uns der große Streit wer doch jetzt bitte mal den Rasen mähen geht. Da finde ich es echt cool mal so nen Artikel lesen zu können und auch cool, dass die Chinesen sowas überhaupt machen. Und da das absolut ein China Gadgets ist, muss ich euch da echt widersprechen. Ich finde das gehört sehr wohl hier her. Und schließlich müsst ihr euch ja wohl auch keinen kaufen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Danke für den positiven Kommentar, ich verstehe aber auch sehr gut, dass man den Preis für zu hoch hält. Es bestand aber Interesse an einem Mähroboter mit App-Steuerung und Mapping. Und wenn man das Thema angeht muss man auch den Vergleich ziehen zu einem Top-Modell, wenn man günstigere Modelle betrachtet. Dadurch lässt sich dann einschätzen, was der Roboter so kann. Wäre ich nicht der Meinung, dass das hierhin gehört, würde es den Artikel auch nicht geben 😉

    • Profilbild von Wolfi

      Mir fehlt ein kritischer Umgang mit solchen Gadgets. Das Gerät wird hier wie auf einem TV-Shop angeboten.
      Ist doch alles nur abgeschrieben. Die 1300m² sind schon mal zu hoch gegriffen.
      Nicht mal den Dealpreis konnte (oder wollte) man ausrechnen. Aua.

  10. Profilbild von Gast

    Ich gehe mal stark davon aus, dass der „Tester“ gar keinen Rasen hat. Den Sonntags zu mähen ist nämlich gar nicht erlaubt ;).

    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Das ist mir durchaus bewusst, bei geringer Lautstärke sagt da aber auch niemand etwas 😉 Es handelt sich hierbei auch nicht um einen Test, sondern lediglich um einen normalen Artikel. 🙂 Und ich hab einen Rasen.

  11. Profilbild von Ted

    Es gibt kein Sonntags-Mäh-Verbot in D. Das Verbot gilt nur für die verursachte Lautstärke und kann von Stadt zu Stadt variieren. So dürfen Saugbläser und ähnliche Horrorwerkzeuge wegen der Lautstärke nach Bundesgesetzt bereits am 17:00 nicht mehr genutzt werden.

    Ich suche ein Gerät bis max. 300 qm, aus Bequemlichkeit.Die mir bekannten sind zu groß und Solarmaher noch zu teuer.

  12. Profilbild von Henk

    Also ich finde das gesamte Thema Mährobototer sehr interessant und verfolge es aktiv. Bleibt bitte weiter am Ball. Ich suche für meine 2000 qm Rasenfläche noch die passende Ausrüstung und schwanke zwischen einem großen oder zwei kleinen Robotern.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Hi Henk, danke für das positive Feedback! Ich bleibe weiter am Ball und werde die Augen nach entsprechenden Modellen offen halten. Liebe Grüße Tim

    • Profilbild von Gast

      Kommt auf dein Grundstück an. Ist es sehr verwinkelt, dann sind zwei vorteihafter. Die Zeitschriften a la „selbst ist der Mann“ haben immer wieder welche im Test, ich würde da mal nachlesen. Ab 500 € geht es in Deutschland mit brauchbaren Geräten los. Ein Kauf in China ist auch aufgrund der fehlenden Garantie/Gewährleistung und der nicht gesicherten Ersatzteilversorgung wenig empfehlenswert.

  13. Profilbild von Aakira

    Ich denke zur Zeit auch über den Kauf eines MR nach, jedoch nur weil mit dem Worx Landroid mittlerweile ein Gerät auf dem Markt ist welches moderne Technik, Qualität und einen guten Preis besitzt (ca. 600€ für einen MR der 500qm schafft). Hier ein äußerst teures no-Name Produkt aus China, ohne Garantie und CE-Zulassung, anzupreisen ist schon frech. Insbesondere wenn kein eigener Praxis- und Vergleichstest durchgeführt wurde, sondern lediglich Marketingtexte abgetippt wurden.
    Ganz ehrlich? C-G wird immer kommerzieller. Euch fehlt somit die Neutralität. Wann wurden die von euch vorgestellten Gadgets mal kritisch hinterfragt und vielleicht auch einmal negativ kritisiert?

  14. Profilbild von Eule

    @Wolfi: bin ich nicht deiner Meinung. Außerdem verändert sich der Dealpreis bei Ali gefühlt stündlich. Du bist einfach zu spät dran

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Klaus

    Hätte Interesse an einem Mähroboter, der OHNE Begrenzungsdraht navigiert und auskommt. Da gibt es zurzeit nur ein Modell aus Italien (wohl unter 2 Namen vertrieben). Was gibt es da aus China? Müsste weit unter 1.000,- kosten.

  16. Profilbild von Olaf

    @Klaus:
    Hast du dich genau über die Unterschiede informiert (breiterer Rand notwendig, Aufladung automatisch? usw.)?

    Ich bin da nicht auf dem aktuellen Stand, aber ich habe mich seinerzeit gegen ein Modell ohne steht entschieden, und im letzten Jahr nochmal (völlig anderes Grundstück, trotzdem wieder gleiche Gegenargumente).

    Wenn das Grundstück es hergibt, kann ein Modell ohne Draht bestimmt klasse sein. Aber dann benötigt man eine Meeeeenge Randsteine/Platten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Gast

    Mähroboter WORX S500i S1 675€ mit 5 Jahen Gatanie ….

  18. Profilbild von Basti

    Hallo,

    vielen Dank für den Bericht über diesen Mähroboter! Für mich ist dieses Modell etwas zu teuer, dafür dass es aus dem Ausland kommt, bin jedoch sehr gespannt auf weitere Tests zu diesem Thema, da ich auch mit dem Gedanken spiele, mir auch einen Mähroboter zu kaufen und noch nicht weiß, welcher es werden soll.

    Gibt es schon andere Fabrikat-Tests in der Pipeline von China-Gadgets?

    • Profilbild von Tim

      Hi Basti, das war auch der Grund warum ich dieses Thema zunächst einmal nicht besonders hartnäckig weiter verfolgt habe, da die Leser-Reaktion doch eher verhalten ausfiel. Das lag in erster Linie am Preis, nicht an den Mähern selbst. Ich halte weiterhin Ausschau nach günstigen Modellen aus China, so dass sich eine Bestellung da auch lohnt. Aber ich finde das Thema als Saugroboter-Nerd natürlich extrem spannend und sobald ich entsprechende Modelle gefunden habe, schreibe ich wie verrückt drauflos. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)