Eachine E015 – Zu Land, zu Wasser und in der Luft mit einer Drohne für 18,96€

Wer eine möglichst günstige Einsteigerdrohne sucht, ist mit dem Quadrocopter Eachine E010 noch immer gut bedient. Der kostet oft unter 10€ – für den Anfang ideal. Wer aber noch ein bisschen mehr Abwechslung sucht, dem gefällt vielleicht der E015 des gleichen Herstellers. Der fährt mithilfe einer kleinen Ergänzung auch auf glatten Böden oder auf dem Wasser.

Eachine E015 Drohne

Eine wirkliche amphibische Drohne, wie es der Hersteller suggeriert, haben wir hier zwar nicht. Mit ein paar Handgriffen ist die E015 aber soweit umgerüstet, dass sie auf dem Wasser oder dem Boden fahren kann. Ohne Zubehör haben wir hier aber eine normale kleine Drohne, bei der es sich auch um die oben erwähnte E010 handelt könnte. Sehr leicht, handlich, mit etwa fünf Minuten Flugzeit und der obligatorischen Fernsteuerung.

Um daraus ein Landfahrzeug zu machen, braucht es den beiliegenden Untersatz, der ein bisschen aussieht wie ein Rennboot. Der hat eine flache, weiche Unterseite, auf der er über glatte Böden gleiten kann. Hier ist man dann aber auch Laminat und Fliesen beschränkt. Die Drohne wird senkrecht auf das „Boot“ gesteckt. Gibt man nun Gas, wirken die Propeller, die sonst für den Auftrieb sorgen, als Antrieb nach vorne. Nach links und rechts zu lenken funktioniert dabei wie im Flug.

Eachine E015 Drohne Zubehör
Man baut sich das gewünschte Fahrzeug aus den Einzelteilen zusammen.

Will man auf dem Wasser fahren nutzt man das gleiche Prinzip. Dazu wird der eben beschriebene Untersatz auf eine zweite, schwimmfähige Unterlage gesetzt. Andere, nicht ganz so günstige amphibische Drohnen hatten eigene Schwimmkörper, mit denen sie im Wasser starten und landen konnten; hier muss man eben umrüsten. Die Drohne kostet halt nicht mal 20 Euro.

Wenn das alles so funktioniert, dann sind 20€ hier gut angelegt für ein Spielzeug. Die Betonung liegt auf „wenn“, denn im Einsatz konnte man die Drohne bisher nirgends sehen. Während ich davon ausgehe, dass sie so gut fliegt wie die Eachine E010, bleiben Land- und Wasser-Fortbewegung noch ein großes Fragezeichen.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

6 Kommentare

  1. Profilbild von deinemudda

    wäre noch interessant ob das teil ein paar spritzer wasser vertragen kann oder nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Gast

    Sie kann alles, aber nix richtig. Ein Gadget das unbedingt jeder haben muss. Einen Quadcopter auf ne Unterlage montieren und aufs Wasser setzten…..dazu 5 Minuten Flugzeit. Die wird bestimmt nicht eingehalten, wenn man den Wiederstand des Wassers mit dabei hat.

  3. Profilbild von Martin

    Unnützer Artikel wenn man nichts ausser den Spezifikationen zu berichten hat. Bitte NICHT mehr davon

  4. Profilbild von Gast

    Schwachsinnskommentare hier… der Eachine E010 gehört zu den besten Mini Quadcoptern. Ob als Einsteiger Quadcopter, als Tinywhoop, oder bei dem Preis sogar als Spielzeug für den Nachwuchs!

    Das Gadgett mit dem Boot ist halt wirklich nur ein witziges Gadget… wers braucht.

  5. Profilbild von sneJ

    Hmm, habt ihr zum Vergleich was zu den genannten teureren amphibischen Drohnen zur Hand. Wäre interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.