Test

Eachine EBT05 RC-Rennboot – Perfektes Weihnachtsgeschenk zum Schnäppchenpreis von ~72€?

Ihr habt mehrmals gefragt, wir haben geliefert: Auch wenn wir den Bestpreis von ~52€ nicht mehr erreichen konnten, bekommt ihr das pfeilschnelle Eachine EBT05 RC-Rennboot bei Banggood für 71,92€ mit dem Gutschein BGBFPLDE11 (Transportversicherung abwählen!). Gemessen an der Ausstattung und im Vergleich zum EBT04 ist das aber immer noch ein verdammt guter Preis, der noch bis zum 28.11.2022 gilt.

Ein RC-Rennboot im Winter? „Macht keiner“ denkt sich offenbar Banggood. Anders kann ich mir nicht erklären, warum das RC-Rennboot Eachine EBT05 mit Brushless-Antrieb, Wasserkühlung und 3S-Akku bei Bangood sehr günstig zu haben ist. Warum das EBT05 ein super Weihnachtsgeschenk ist? Erfahrt’s im Test!

IMG20221115133445 e1668516101334

  • Eachine EBT05 RC-Rennboot

Technische Daten: sehr vielversprechend

Hersteller | ModellEachine | EBT05
MotorHS2812-KV3100 130WH Brushless Motor
Akku11,1V 2500 mAh 50C
Fahrtzeit10 Minuten, 54 Sekunden
Übertragungsfrequenz2,4 GHz
FernsteuerungPistolengriff, 4-Kanal (4x AA-Batterie, nicht im Lieferumfang), digital proportional
Reichweiteca. 100m
Features
  • max. 40km/h
  • Seiten-LEDs (rot, rot blinkend)
  • Brushless-Motor mit Wasserkühlung
  • Aufricht-Funktion nach Kentern
Farberot, schwarze Flammen-Applikationen
Maße | Gewicht57 x 13,5 x 13,7 cm | 900g

Lieferumfang: Basics

Banggood verpackt seine hauseigene Marke Eachine meist in schlichten weißen Kartons, auf denen nur das Modell in Farbe abgebildet ist. Das ist auch beim RC-Rennboot Eachine EBT05 der Fall. Enthalten sind neben dem Speedboot je nach Bundle bis zu drei 11,1V 2500 mAh Akkus mit immerhin 50 C. Schön dabei: Die Kabelenden am XT60-Stecker sind nicht nur einfach mit Schrumpfschläuchen überzogen, sondern zusätzlich mit einer Plastikabdeckung als Übergang zum eigentlichen Stecker gesichert, sehr schön! Ebenfalls im Lieferumfang: eine sehr bullige, aber digital proportionale Fernsteuerung, ein Balancer-Ladegerät, eine Ersatz-Schiffsschraube, eine Schutzkappe für den Bug, ein zusammensteckbarer Bootsständer und die Gebrauchsanweisung.

IMG20221112133824
Lieferumfang: Schön, aber US-Netzteil ohne Adapter!

Negativ fällt mir direkt auf: Banggood liefert das Netzteil für das Balancer-Ladegerät mit NEMA-1-Stromsteckeranschluss. Das ist für US-Haushalte super, bei uns inkompatibel. Heißt also: Entweder ihr nutzt ein anderes Netzteil (Output: 15V, 800mAh) mit 5,4mm Hohlstecker ODER ihr wechselt direkt auf ein vernünftiges Balancer-Ladegerät. Da der mitgelieferte Akku sowieso mit XT60-Anschluss kommt und es sich dabei um mein „Haussteckersystem“ handelt, habe ich also direkt mein kleines SkyRC D100 Zweifach-Ladegerät genommen.

IMG20221112134831 e1668516249632
(Lade-)Ruhe vor dem (Fahr-)Sturm

Design: Flammen-Bruder des EBT04

Das Rennboot sieht solide verarbeitet aus und macht einen durchdachten, aufgeräumten Eindruck. Es ist mit 57 x 13,5 x 13,7 cm bemaßt, wiegt ohne Akku ca. 900g und ist überwiegend aus Kunststoff gefertigt. Teile, auf die es ankommt, wie beispielsweise die Ruder-Anlenkung, sind allesamt aus Metall. Die Stabilisatoren rechts und links am Heck gefallen genauso wie der mit Metall-Spirale ummantelte Wasserschlauch, der oben ins Heckruder mündet.

Im Gegensatz zum „kleineren Bruder“, dem EBT04, ist das Eachine EBT05 überwiegend in rot gehalten. Rote Flammen auf schwarzem Hintergrund zieren den Bugbereich des RC-Wasserflitzers. Auf einen Multi-Color-Heckspoiler muss man verzichten und hat stattdessen im Heckbereich hinten links und rechts jeweils zwei breite LED-Streifen, die mittels Fernbedienung rot oder rot-blinkend hinzugeschaltet werden können. Das finde ich sogar besser, weil etwas dezenter als eine fahrende Disko-Kugel auf dem Wasser.

IMAGE 20221112 153618 221
Sehen und gesehen werden: LEDs am Eachine EBT05

Features: Top Preis-Leistung

Es mag schon angeklungen sein, aber beim Eachine EBT05 handelt es sich um die Upgrade-Version des hier vor Kurzem vorgestellten EBT04. Es besitzt ebenfalls einen Brushless-Motor (KV3100), einen 2,4 Ghz-Empfänger und eine Regler-Wasserkühlsystem-Einheit, bietet aber einen 3S-Akku mit 2500mAH (50C). Die Höchstgeschwindigkeit wird wie beim Eachine EBT05 mit 40km/h angegeben. Der Sender im Pistolengriff-Format ist nicht nur digital proportional, er beinhaltet auch verschiedene Sicherheitsfeatures wie Reichweitenalarm und Alarm bei niedrigem Batteriestand. Beides funktioniert im Test durch ein Piepen am Sender einwandfrei. Noch besser funktioniert auch das Aufrichten des Bootes nach dem Kentern durch 1 bis 2 Gasstöße und ein wenig Lenkung. Der Fahrspaß ist also garantiert – davon kann ich euch hoffentlich im nun folgenden Praxistest überzeugen.

Praxistest: pfeilschnell

Fernbedienung: klobig aber funktional

Zuerst schaue ich mir die 4-Kanal-Fernsteuerung im Pistolengriff-Design an. Ja, sie ist bullig. aber sie hat immerhin auch ein paar mehr Knöpfe / Einstellmöglichkeiten zu bieten. Sie ist digital proportional. Wie gut das funktioniert, wird sich beim Fahren zeigen. Neben dem Pistolengriff gesellt sich ein Lenkrad in Reifen-Optik mit üblichem Schaumstoff-Überzug. Die Funktion des seitlich angebrachten Power-Buttons ist selbstredend. Interessanter wird es mit dem 3-stufigen Schieberegler darunter. Gemeint ist Channel 4, mit dem sich das LED-Licht als Dauer- oder Blinklicht hinzuschalten lässt.  Channel 3 hingegen ist ohne Funktion.

Eachine EBT05 RC Rennboot Fernbedienung
Klobig aber funktional: Die Fernsteuerung des Eachine EBT05

Die Aufsicht der Fernbedienung liefert zwei Status-LEDs, die den Zustand des Empfängers (RX) und des Transmitters  (TX) anzeigen. Daneben sind jeweils zwei Invertier-Schalter, welche Gas- und Lenkrichtungen jeweils umkehren, sollten diese vertauscht sein. Mit den drei Stellreglern darüber lässt sich die Höchstgeschwindigkeit (TH.D/R), die Lenkung (ST.TRIM) und der Kurvenradius (ST.D/R) justieren.

Letzte Vorbereitungen: Akkuplatzierung vs. Wurstfinger

Jetzt aber los zum Fahren bei goldenem Herbstwetter: Nach dem Akkuladen geht’s nämlich zusammen mit einem Kumpel zum nächstgelegenen Kanal, der in einen Fluss führt. Bereits bei der Abnahme der Kabine von Bootsrumpf fällt mir auf: Darunter ist eine weitere mit Drehclips verriegelte Abdeckung mit Extra-Gummilippe – top! Die Akkuwanne befindet sich links hinten im Boot. Das zur Akkufixierung vorhandene Klettband ist dabei viel zu lang. Mit meinen Wurstfingern brauche ich eine Weile, den Akku fest zu positionieren. Dann wie immer: Zuerst die Fernsteuerung anschalten, dann das Boot durch Verbinden des Akkus. Sofort sind beide gekoppelt.

IMAGE 20221112 150605 549
Innenleben: aufgeräumt; Akkuwanne links hinten: Verbesserungspotenzial

Langsames Antesten: alles funktioniert

Ich überprüfe nur kurz die Lenkung bzw. den Ruderauschlag und die Schraubendrehrichtung. Alles passt und ab ins Wasser. Was auffällt: Das Boot liegt durch den Akku hinten links entsprechend auch stärker hinten links im Wasser. Interessanterweise zieht es aber beim Fahren leicht nach rechts, weshalb ich die Lenkung nach links trimme. Richtig fein dosieren kann man insbesondere den Pistolenabzug zum langsamen Gas geben. Diese feine Auflösung bietet die Lenkung nicht. Trotzdem sind weitgefahrene und enge Kurven möglich. Interessant: Kurven nach links werden grundsätzlich mit größerem Radius vollzogen als Rechtskurven.

Highspeed und Kentern Part 1

Kurz also ein wenig ausprobiert und dann: Vollgas. Das Ding geht ab wie blöde und ich höre nur ein „Ach du Sch….“ von meinem Kumpel. Ich fahre das Eachine EBT05 meist Vollgas in langen Geraden den Kanal auf und ab. Es zieht schön sauber über das Wasser. Für das Ermitteln der tatsächlichen Höchstgeschwindigkeit fehlt mir noch entsprechendes Test-Equipment. Nun teste ich das Kurvenverhalten und bin überrascht, wie stabil das Fahrverhalten insgesamt trotz Höchstgeschwindigkeit bleibt. Dann passierts: Nach verschärftem Slalom bekommt das Boot eine Wasserwelle ab und kentert. Instinktiv gebe ich kurz 2x Gas, lenke etwas und sofort ist das EBT05 wieder aufgerichtet und fährt weiter – einfach genial.

IMAGE 20221112 153226 361
Ein Mann und sein gekentertes (Spielzeug-)Boot

Fahrspaß: rückwärts weniger, dafür umso länger

Der Rückwärtsgang indes ist wirklich nur zum Loseisen gedacht. Gibt man zu viel Gas, blubbert das Boot kräftig vor sich hin. Schneller zum Ziel – dem gediegenen Rückwärtsfahren – kommt man durch einen sparsamen Einsatz des nach hinten gedrückten Gashebels. Nach 10 Minuten und 54 Sekunden (Banggood spricht selbst von ungefähr 8 Minuten) ist der Fahrspaß vorbei. Die Fernsteuerung piept und ich komme langsam zurück zum Ufer.

WhatsApp Image 2022 11 12 at 21.54.57
Eachine EBT05: Bleibt unbeeindruckt kühl

Temperaturen: cool

Im Bootsinneren befindet sich ein wenig Spritzwasser, das ist kein Drama, dafür dass es zwischenzeitlich auf dem Bauch im Wasser lag. Schnell messe ich die Temperaturen: Der Motor weist 41,8 Grad an der Wicklung auf, der 3S-Akku 24,9 Grad und die Regler-Wasserkühlsystem-Einheit 21,3 Grad. Ich habe den Eindruck: Das Boot langweilt sich. Von chinesischen RC-Crawlern, die statt 2S auch mit 3S laufen, wusste ich: Die Dinger vertragen auch ein wenig mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Highspeed und Kentern Part 2

Konkret heißt das jetzt: 4S-Akku (Brainergy, 2600mAh, 45C). Bis auf die Höhe der Akkus sind die übrigen Maße recht ähnlich zum Original-3S-Akku – das Gewicht mit 276g im Vergleich zu vormals 193g aber nicht. Das macht sich auch im Wasser mit noch etwas tiefer liegendem Rumpf bemerkbar, weshalb ein kleinerer, leichterer 4S-Akku hier sinnvoller wäre. Aber: Das Ding rennt – ja fliegt jetzt fast förmlich übers Wasser! Es hüpft allerdings trotz des Zusatzgewichts etwas mehr als vorher. Fun-Fact am Rande: Das Boot sorgt für Aufmerksamkeit und es tummeln sich (männliche) Schaulustige, die fragen, wo man es kaufen kann. Soziologische Beobachtung dabei: Männer glotzen – Frauen motzen (ihre Männer an, die endlich weitergehen sollen).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber dann zwei Schrecksekunden: Nach einer zu heftigen Kurve verabschiedet sich das Boot für 2 Sekunden komplett unter Wasser. Das Herz rutscht mir in die Hose, es kommt mir unendlich lang vor. Doch dann schwappt es direkt wieder an der Oberfläche. Genauso wie vorher kann ich das Boot schnell wieder aufrichten und fahre weiter. Etwas mulmig ist es mir dabei schon – auch weil ich mich frage, ob die von Eachine nicht näher spezifuzierte Regler-Wasserkühlsystem-Einheit das mitmacht. Andererseits: Der Regler wird ja durch das System mitgekühlt. Und tatsächlich: Nach dem 8 Minuten und 44 Sekunden andauernden Fahrspaß messe ich am Ufer erneut die Temperaturen: Motor(-wicklung): 31,4 Grad, 4S-Akku, 42,5 Grad, Regler-Wasserkühlsystem-Einheit: 22,7 Grad – krass! Ein Rinnsal Wasser findet sich im Bootsinneren. In Anbetracht des 2-Sekunden-Komplett-Tauchgangs empfinde ich das als ok.

Testurteil: Schnapper mit Spaßfaktor

Ohne groß nachzudenken, habe ich beim Eachine EBT05 für diesen Preis direkt zugeschlagen und bin mehr als zufrieden mit diesem Deal. Zukünftig konstruiere ich mir evtl. noch mit Fusion 360 eine Akkuwanne, die oberhalb der Welle längs mittig hinten im Bug sitzt. Ansonsten bin ich schwer begeistert von dem kleinen Wassergleiter. Dass das System sogar mit 4S-Akkus betrieben werden kann, bringt einen deutlichen Mehrwert. Vorausgesetzt ihr beachtet, dass ihr ein anderes Netzteil oder einen dafür passenden Stromstecker-Adapter fürs Ladegerät braucht, dann ist das Eachine EBT05 definitiv ein wirklich gutes Weihnachtsgeschenk für euch oder eure Liebsten. Was meint ihr? Stehen RC-Gadgets auf eurer Wunschliste? Gerne posten.

43387fb7777945b3928ad1e4654d71a3 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Matrose
    # 15.11.22 um 17:15

    Matrose

    Echt super billig ! Das bestelle ich mir sofort.

    • Profilbild von Gast
      # 15.11.22 um 18:11

      Anonymous

      passt zu dir kaufste jeden Billigschrott sofort 🤦🤦🤦

      • Profilbild von Matrose
        # 15.11.22 um 18:22

        Matrose

        Jetzt warte Mal, das ist ein RC boot mit brushless Motor und Wasserkühlung, für 50€. Das bekommt man so schnell nirgendwo. Im übrigen wenn du nichts intelligentes zu schreiben weißt dann lass es einfach. Reden ist silber schweigen ist Gold .

  • Profilbild von michaelPotsdam
    # 15.11.22 um 19:35

    michaelPotsdam

    die Videos machen schon Bock drauf 👍🏽😂

  • Profilbild von Gast
    # 15.11.22 um 20:58

    Anonymous

    Ich kauf es weil ich China unterstützen will.

    • Profilbild von Gast
      # 15.11.22 um 21:19

      Anonymous

      ja hier kannst du das ungestraft posten, in China wärst du bei dem falschen Wort vermutlich schon eingesperrt oder hingerichtet.

      • Profilbild von Gast
        # 16.11.22 um 12:55

        Anonymous

        hab's auch nur geschrieben, um dich zu ärgern. klappt anscheinend super.

        • Profilbild von Philipp Ottmann
          # 22.11.22 um 21:59

          Philipp Ottmann

          alles Anonymous Gast lol,
          so Anonym wird es mit der Bestrafung schwierig, mit dem Thema Bestrafung.

  • Profilbild von Hubbi
    # 16.11.22 um 10:10

    Hubbi

    Danke für den Tipp, gekauft!Für den Preis mit Brushless und Wasserkühlung top. Bin bisher mit Revell Hurricane Booten zusammen mit meinen Sohn gefahren. Nach einem Totalausfall der Elektronik habe ich eins auf 3S aufgerüstet, kein Vergleich mehr zu brushed, sehr schnell. Freue mich hier auf die 4S Möglichkeit 👍

  • Profilbild von Gasd
    # 16.11.22 um 13:46

    Gasd

    Oh man… Ich hatte mich längst damit abgefunden, mir kein RC-Boot zu kaufen. Und dann das! Danke China-Gadgets! 🙂

  • Profilbild von Cremo
    # 17.11.22 um 09:29

    Cremo

    Leider ist das 300 x Gutschein-Kontingent schon aufgebraucht. Also nicht mehr zu dem Schnäppchenpreis zu haben!

    • Profilbild von Thommy
      # 20.11.22 um 20:48

      Thommy CG-Team

      Hey Cremo,
      danke für den Tipp, wir schauen mal, ob sich da gutscheintechnisch noch was machen lässt.
      Best,
      Thommy

      • Profilbild von felix
        # 22.11.22 um 11:42

        felix

        @Thommy: Hey Cremo,
        danke für den Tipp, wir schauen mal, ob sich da gutscheintechnisch noch was machen lässt.
        Best,
        Thommy

        Hat sich bezüglich des Gutscheins schon etwas ergeben?

  • Profilbild von Diabolinom
    # 22.11.22 um 19:25

    Diabolinom

    Wer weiß, wofür die 2 kleinen, schwarzen Teile sind, leicht schräg und mit einem runden Teil daran? Lagen bei der Ersatzschraube dabei

  • Profilbild von Floppster
    # 22.11.22 um 20:24

    Floppster

    Top Boot macht richtig Bock,
    SG Team geil wäre ein Code fürs Sr85 Pro. 🤩🤩
    Hat einer einen Link zu passendem Ersatzpropellern für das EBT05? Gerne auch Metall

  • Profilbild von Gast112022
    # 23.11.22 um 12:54

    Gast112022

    Wo bekommt günstig Lipo Akku's für das Boot her?

    • Profilbild von Diabolinom
      # 23.11.22 um 18:50

      Diabolinom

      in jedem Modellbauladen. ich mag SLS sehr gerne, wenn es aus Deutschland sein soll, ansonsten Hobby King

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.