Eachine H8 Mini-Quadcopter für 8,24€ aus EU-Lager

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Der H8 ist noch ein Mini-Quadrocopter der alten Schule, ohne automatische Höhenkontrolle oder Smartphone-Steuerung. Dadurch macht er aber nicht weniger Spaß und ist im Gegensatz zu den ganz Kleinen (siehe Cheerson CX-10) auch für den Flug im Freien geeignet. Zudem lassen sich über Banggood zusätzliche Akkus gleich im Set bestellen, so bekommt ihr die Drohne mit 6(!) Akkus für insgesamt rund 20€.

Die Anzahl an Mini-Quadcoptern hat rasant zugenommen und gerade kleinere Klone des beliebten Syma X5C sind häufig vertreten. Nicht so ganz einig sind sich die Hersteller beim H8, den wir hier vorstellen wollen, denn mehrere Vertreiber bieten einen identischen Quadcopter unter diesem Namen an. mini-quadcopter-eachine-h8

ModellEachine H8
Maße13,5 x 13,5 x 2,8cm
Gewichtca. 20g
Akku/Flugdauer150mAh / 5-7 Minuten
FeaturesHeadless Mode, 360° Überschläge

Über den Eachine H8

Der H8 ordnet sich mit seinen 13,5 x 13,5 x 2,8cm ohne Probleme zu den Minicoptern und auch bei diesem Gadget gibt es einen provisorischen Propellerschutz. Als Farben stehen schwarz und weiß zur Auswahl. Die Fernbedienung ähnelt wieder der des berühmten Cheerson CX-10 und bietet somit die nötigsten Funktionen, lässt den H8 aber auch einen Looping machen. Die Banggood-Variante soll zusätzlich auch definitiv eine Headlessversion des Quadcopters sein, was vielen sicher entgegen kommt! LEDs sind natürlich, so wie es sich für ein anständiges China-Gadget gehört, vorhanden.

Eachine H8 Akku
Der Akku wird einfach auf der Unterseite eingeschoben und lässt sich Austauschen.

Bei Banggood gibt es wie oben erwähnt mehrere Akkus im Set, ursprünglich gab es das Angebot auch mal mit Quadcopter. Ich empfehle einfach Drohne und Akkus gemeinsam zu bestellen, so habt ihr gleich 6 Akkus und kommt auf insgesamt etwa 25€, bleibt also unter der Grenze, ab der die Einfuhrumsatzsteuer entrichtet werden müsste. Oder ihr nutzt die noch günstigeren Angebote für die Drohne, dann zahlt ihr kaum mehr als 20€. Einzeln kosten die Akkus etwas über 3 Euro, das Angebot lohnt sich also. Mit 6 Akkus kommt ihr auf eine Flugdauer von insgesamt über einer halben Stunde.

Hier gleich nochmal ein Testbericht bzw. -Flug:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere H8-Modelle von Eachine

Ebenfalls erhältlich ist mittlerweile der Eachine H8S für rund 15 Euro. Der einzige erkennbare Unterschied scheint mir aber die Möglichkeit des Überkopf-Flugs zu sein, spricht 180°-Überschläge. Das konnte bereits der Floureon H101, mit dem ich damals das Fliegen gelernt habe. Das Feature ist sicher cool, erklärt für mich aber nicht ganz den Preisunterschied von 4€. Auch erhältlich ist der Eachine H8W, bei dem es sich genau genommen aber bereits um ein anderes Modell handelt, das etwas größer ist. Dafür gibt es eine Kamera und Videoübertragung per WiFi aufs Smartphone.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (79)

  • Profilbild von Velo
    # 25.07.15 um 03:18

    Velo

    Ich hab leider nur stress mit meinem. Paar mal geflogen, dann war ein Motor (hinten links) im Sack. Ok, Austausmotoren bestellt, wieder lange 4 Wochen gewartet (1,50€ priority mail ist für nüsse, geht nicht schneller), eingebaut, eine Akkuladung Freude gehabt, seitdem klappt das Pairing mit der Remote gar nicht mehr. Haben wohl einige das Problem, gibts auch schon YouTube – Videos zu. Hab nur ich nen Montagsflieger erwischt? Hab noch ne kleine Drohne von Revell, und die Macht wirklich 0 Ärger. hat nur leider einen festen Akku, und die Ladezeiten nerven so…

  • Profilbild von Christoph
    # 07.08.15 um 18:16

    Christoph

    Mein Quadrocopter kam gestern, nach nur 2 Wochen (ab Bestelldatum) bereits an. Bis jetzt kann ich mich kaum beschweren. Was ich mich frage ist, was das gepiepse soll, während man im Headless Mode unterwegs ist. Ich finde es so nervig, dass ich den Headless Mode gar nicht benutze, obwohl ich es eigentlich möchte. Hat jemand eine Erklärung für das Piepsen?

    • Profilbild von Soy
      # 17.08.15 um 16:06

      Soy

      Ist nur ne Vermutung, aber ich denke, das Dauergepiepse soll jederzeit klarmachen, dass man sich im Headless-Modus befindet.

      Der Headless-Mode ist nun mal ein vollkommen anderer Flugmodus und es wäre (mehr oder weniger) fatal, wenn das Gehirn kurz mal vergessen würde, mit welchem Modus man gerade unterwegs ist. (Ist halt so ne Gehirn-/Motorik-Sache).

      Natürlich hätte der Hersteller das auch weniger nervtötend lösen können, hat er aber nicht.

      Ich persönlich kann damit leben. Außer zum Pirouetten-Fliegen brauche ich den Headless-Mode sowieso nicht.

  • Profilbild von Jura15
    # 17.08.15 um 13:55

    Jura15

    was mich mal interesieren würde. wie man die höhe halten kann.. ich bun davon ausgegangen wenn ich brstimte höhe erreicht habe und hebel los lase wird er die höhe halten. aber nein der geht sofort runter. ist das richtig so?
    oder mache ich was falsch?

    • Profilbild von JW
      # 17.08.15 um 14:52

      JW

      Ist richtig so. In der Preisklasse musst du immer händisch regeln.

    • Profilbild von Soy
      # 17.08.15 um 16:28

      Soy

      Sofern er nicht herunterfällt wie ein Stein, hat das weniger mit der Preisklasse als mit dem Gewicht zu tun.

      Das Teil wiegt inkl. Akku gerade mal 20g. Jeder Lufthauch wirkt sich da auf die Stabilität aus.
      Dazu macht der Quadcopter schon selbst Wind, der sich nicht wirklich gleichmäßig darunter und darüber verteilt – also verwirbelt.
      Abweichungen in alle horizontale Richtungen lassen sich zwar durch Trimmen ausgleichen, die vertikale aber logischerweise nicht.

      Mit etwas Gefühl kann man den Quadcopter trotzdem (wenn auch nur kurz – bis zur nächsten Verwirbelung) in der Höhe halten.
      Da die Fernsteuerung dieses Spielzeugs allerdings nicht superpräzise arbeitet, muss man halt öfter manuell "nachregeln".
      … womit dann letztlich die Preisklasse natürlich auch etwas damit zu tun hat. 🙂

  • Profilbild von Rae
    # 17.08.15 um 14:15

    Rae

    Verstehe den headlessmode auch nicht aber habe mich auch nicht damit beschäftigt.
    Der Kopter macht echt viel Spaß und ist wirklich einfach zu fliegen.
    Lieferzeit ca 2 Wochen bei BG.
    Ist eine schöne Abwechslung zum richtigen RC fliegen.

    • Profilbild von Soy
      # 17.08.15 um 16:41

      Soy

      > Verstehe den headlessmode auch nicht …

      Sinn macht ein Headless-Mode nur, wenn

      a) du Pirouetten fliegen willst. Das geht im "normalen" Modus nämlich nicht.

      b) das Teil so weit außer Sichtweite fliegt, dass du nicht mehr weißt in welche Richtung du fliegst und wohin du steuern musst, damit es wieder zur dir zurückfliegt.

      c) du mit den herkömmlichen Modes absolut nicht zurechtkommst und diese auch nicht durch Übung erlernen willst oder kannst.

  • Profilbild von Rosen
  • Profilbild von Rae
    # 17.08.15 um 18:35

    Rae

    Hab mich damit beschäftigt und verstehe den headlessmode. Ist ein ganz nettes Feature.

  • Profilbild von RCStef
    # 18.08.15 um 09:17

    RCStef

    Servus,
    habe mir als kleines zwischendurch auch mal wieder einen kleinen Quadrocpoter gegönnt. 🙂

    Da ich von meinem alten WLToys v252 noch einige 250mAh Akkus habe, wollte ich fragen, ob einer von euch diese mit dem H8 probiert hat? In einem Review hab ich schon gesehen, dass die nicht in den Batterieschacht passen aber ich würde sie mal mit doppelseitigem Klebeband unten dran kleben. Sind ja nur unwesentlich schwerer als die vom H8.

    Viele Grüße!

  • Profilbild von Schlord
    # 21.08.15 um 00:22

    Schlord

    Hat zufällig jemand Probleme den headless mode mit der weißen Variante zu starten? Mit der schwarzen Funke an meinem weißen Copter klappts..
    Mittlerweile hat unsere ganze Technik Abteilung so ein Teil ^^
    noch en Tipp : beide stick nach unten links resettet den gyro neu.. (das schnelle blinken nach den pairing mit der funke)

  • Profilbild von Jura15
    # 23.08.15 um 20:17

    Jura15

    mein copter geht nicht mehr in die höhe oder nur 5 bis 10 cm.
    dafür aber geht er mehr zur seite.
    was kann das sein?

    • Profilbild von Christoph
      # 28.08.15 um 14:34

      Christoph

      Wenn das passiert, gibst du dann Vollgas? Und bist du dir sicher, dass dein Akku komplett aufgeladen ist?

  • Profilbild von Jura15
    # 23.08.15 um 20:18

    Jura15

    hab ich vieleicht an fernbedienung was falsches angestelt?
    bin nähmlich gznz ganz schlecht in englisch.
    danke

  • Profilbild von Jakob
    # 25.08.15 um 17:53

    Jakob

    Meine sind leider nicht durch den zoll gegangen=( würde sich nach Verodnung(EG) Nr. 765/2008 um gefährliche/nicht konforme erzeugnisse handeln und darf nicht in die eu eingeführt werden

  • Profilbild von IngoWe
    # 28.08.15 um 11:25

    IngoWe

    Meiner ist gestern angekommen. Allerdings fehlen noch die zusätzlichen 4 Akkus. Nun gut. Also den Akku aufgeladen und los gings. Genau eine Akkuladung konnte ich fliegen. Ich wollte gerade wieder fliegen aber der Kopter hebt leider nicht ab 🙁 Die LED im USB-Stecker flackert nur, ist das normal so?

    • Profilbild von Christoph
      # 28.08.15 um 14:32

      Christoph

      Hallo,
      genau genommen bekommst du noch 5 Akkus, sodass du dann mit dem Akku, der sowieso dabei ist, insgesamt 6 hast 😉
      Das flackern/blinken sollte am Lader eigentlich nur auftreten, wenn kein Akku angeschlossen ist. Sobald man einen leeren Akku anschließt, leuchtet die LED durchgehend und wenn dieser dann aufgeladen ist, geht die LED komplett aus. So ist es zumindest bei mir. Hast du den Akku dann vielleicht nicht richtig verbunden?
      Im Notfall hilft nur warten auf das Ladegerät, das mit den anderen Akkus geliefert wird. Das finde ich sowieso viel besser.

  • Profilbild von velo
    # 28.08.15 um 14:29

    velo

    Sieht das in etwa so aus?

    https://www.youtube.com/watch?v=U2A_aIrPo_w

    in dem Fall: Umtauschen lassen :-/ Mein Ersatz lässt leider schon über nen Monat auf sich warten.

  • Profilbild von IngoWe
    # 28.08.15 um 18:26

    IngoWe

    Hallo,
    die zusätzlichen 5 Akkus sind heute angekommen, mit dem 5-fach Balancer. Wenn ich die Akkus an den Balancer anschliesse, gehen die roten LEDs nicht an. Ob die angehen wenn die Akkus voll geladen sind, kann ich nicht sagen. Einen Beipackzettel gibt es nicht. Das Ladekabel das beim Kopter dabei flackert auch wenn ich einen der anderen 5 Akkus anschliesse. Aber der angeschlossene Akku wird geladen denn die Ladespannung erhöht sich, habe ich gemessen.
    Ein neuer Akku im Kopter brachte ihn vorhin wieder zum Abheben, er scheint also in Ordnung zu sein. Es sah tatsächlich so aus wie auf dem Video aber mit den neuen Akkus geht es jetzt. Mein LiPo-Checker zeigt bei dem betroffenen Akku nichts an, der scheint also schon kaputt zu sein, nach einmaliger Benutzung :-/ Egal, habe ja noch 5 Stück 🙂

    • Profilbild von Christoph
      # 29.08.15 um 11:55

      Christoph

      Bei dem Ladegerät für die 5 Akkus sollte es auf jeden Fall so sein, dass die LED('s) leuchten, wenn ein Akku angeschlossen ist und dieser geladen wird. LED aus heißt bei mir, Akku voll oder gar kein Akku angeschlossen. Komisch, dass er bei dir auch einfach so lädt. Wenn das wirklich bei beiden Ladegeräten und allen Akkus auftritt, würde ich über eine Reklamation nachdenken.

  • Profilbild von IngoWe
    # 29.08.15 um 16:32

    IngoWe

    Das USB-Kabel mit dem dünnen Stecker auf der einen Seite für den Balancer funktioniert leider nicht richtig, es steht keine Spannung an. Glücklicherweise habe ich genau so ein Kabel noch hier. Nach Prüfung der Polarität habe ich dieses verwendet und siehe da, beim Einstecken eines Akkus an den Balancer geht eine LED an und bei fertigem Laden aus. So soll es sein.
    Man sollte ja LiPo-Akkus beim Laden nie ohne Aufsicht lassen und genau das war auch gut so. Ich hatte ganz kurz den Raum verlassen während 2 Akkus geladen wurden und als ich wiederkam roch es seltsam. Beide Akkus sind jetzt aufgebläht und damit kann ich die vergessen plus dem Akku der beim Kopter dabei war und nach Erstbenutzung den Geist aufgegeben hat bleiben mir jetzt noch 3 übrig. Also hocherfreut bin ich jetzt nicht gerade darüber aber ob sich der Aufwand lohnt den Support anzuschreiben und um Ersatz zu bitten weiß ich halt auch nicht. Überlege ich mir noch.

  • Profilbild von cultich
    # 02.09.15 um 08:38

    cultich

    Mal ne doof Frage, wie starte ich eigentlich den Headless Modus?

    • Profilbild von Soy
      # 02.09.15 um 10:35

      Soy

      Durch Druck (von oben) auf den linken Steuerhebel (Gas/Throttle)*.

      Es ist auch nicht zu überhören wenn man im Headless-Mode ist, da das Teil dann unaufhörlich piept bis man ihn wieder beendet.

      * Zumindest bei der Mode 2 Version. Ob das in Mode 1 vertauscht ist, weiß ich nicht.

  • Profilbild von cultich
    # 02.09.15 um 15:25

    cultich

    Also ich habe Mode 1 also links Gas, klicke ich da drauf, kommt der Copter zu mir zurück.
    Druck rechts macht ja den Flip.

  • Profilbild von Velo
    # 03.09.15 um 10:59

    Velo

    So, nach gefühlten 1000 Jahren durfte ich für das Teil heute dann zum Zoll, der heldenhaft die Ersatzlieferung abgefangen hat (mein erster Copter blinkt ja nur noch wie wild vor sich hin). Allerdings haben sie mir den H8-Mini nicht ausgehändigt, weil a) keine deutsche Anleitung mit den entsprechenden Gefahrenhinweisen beiliegt und b) kein CE-Aufkleber auf dem Quadcopter drauf war. Auf meine Frage hin, wie denn dann der erste überhaupt bei mir landen konnte, wurde auch nur flachsig geantwortet mit "muss wohl durchgerutscht sein irgendwie". Ich hab jedenfalls die Nase voll und hoffe, dass ich wenigstens von Banggood die Euros wiederbekomme.

    Ich hab mir noch ein Schreiben für die genaue Erklärung mitgeben lassen, wen es interessiert:
    http://postimg.org/image/6dkqzb41f/

  • Profilbild von metulski
    # 14.09.15 um 22:21

    metulski

    Der Zoll gewährt dir einen Eindruck wie das Leben in den 70gern war. Ätzent!

  • Profilbild von Olaf
    # 21.03.16 um 23:38

    Olaf

    Habe das Teil.
    Endlich konnte ich mal eine halbe Stunde lang mit einem Quadcopter üben. Hatte vorher bei einem anderen genervt aufgegeben, da der Akku immer so schnell leer war, das lohnte nicht.

    Der hier hat aber auch zwei relevante Nachteile:
    – Den headless mode lässt keiner freiwillig eingeschaltet, so wie das laute, durchgehend Piepen nervt.

    – Die Stecker der Akkus, also der Anschluss, ist so schwergängig, dass ich nach einigen Wechseln einige offene Stellen an den Händen hatte. Nicht verblutet, aber schon unangenehm.
    Ich werde das wohl so umbauen, dass man die Akkus nur einschiebt und diese sich automatisch verbinden.

  • Profilbild von Ingo Werner
    # 22.03.16 um 10:26

    Ingo Werner

    Im August 2015 gab es schon einmal so ein Angebot mit dem gleichen Quadrokopter und zusätzlich 5 Akkus und Balancer. Vor etwas 1 Stunde habe ich die Akkus mal wieder geladen und plötzlich löste der Rauchmelder aus! Da ich anwesend war konnte Schlimmeres verhindert werden. Daher mein Rat: Lasst die Akkus wenn sie geladen sind, niemals ohne Aufsicht!!!!!

    Der Kopter ist super und sehr einfach zu steuern.

    Kommentarbild von Ingo Werner
    • Profilbild von Gast
      # 22.03.16 um 10:34

      Anonymous

      Akkus NIE unbeaufsichtigt laden! Die kleinen sind ja noch harmlos – bei 2200mAh und drei Zellen gibt es deutlich mehr spaß.

  • Profilbild von Toff
    # 22.03.16 um 23:01

    Toff

    Sodele, bestell.
    Mode 2, hoffe das passt.
    Aber da ich eh noch nichts geflogen bin spielt es wahrscheinlich auch keine Rolle…

    • Profilbild von Jens
      # 23.03.16 um 14:12

      Jens CG-Team

      Passt schon. Würde im Zweifelsfall immer zu Mode 2 raten, da es hier doch deutlich verbreiteter ist; auch die meisten von uns getesteten Quadrocopter werden so gesteuert. Und gerade, wenn man neu dabei ist, muss man sich so nicht umstellen.

  • Profilbild von rön
    # 09.04.18 um 12:26

    rön

    Museumstück? Gibt doch inzwischen Nachfolger (irgendwas mit 3D) und wer hat überhaupt den Coptertrend wieder ausgegraben 😀

  • Profilbild von Luke0815
    # 09.04.18 um 19:48

    Luke0815

    Gutschein Code schon nicht mehr gültig:(

  • Profilbild von Olaf
    # 09.04.18 um 23:02

    Olaf

    The code … expired.

  • Profilbild von Brechstange
    # 10.04.18 um 08:20

    Brechstange

    180Grad überschlaege .. na sicher 😀 😀
    da hat einer ma wieder nich in der Schule aufgepasst …
    oder .. mal wieder nich nachgedacht 😀

  • Profilbild von peuterpal
    # 24.01.20 um 09:18

    peuterpal

    Kann mir jemand weiter helfen? Ich verzweifle bald. Der Headlessmode… wenn er am Boden steht, ohne Gas und ich den Linken Stick drücke will er nur noch zur Seite fliegen. Reste, in der Luft erstmals den linken Stick und wieder zur Seite. Dass er sich ausrichtet oder zu mir kommt bekomme ich nicht hin.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.