Test

Earfun Air Pro SV Kopfhörer: Neue In-Ears jetzt mit App für 54€

Mit den Earfun Air Pro SV feierte die EarFun App ihr Debüt. Aktuell bekommt ihr die Kopfhörer bei Earfun für 54,00€ aus dem EU-Lager mit dem Gutschein SUMMER40.

Mit den neuen Earfun Air Pro SV Wireless In-Ear Kopfhörern bringt der Hersteller nicht nur einen neuen Kopfhörer, sondern zeitgleich auch die eigene Audio-App auf den Markt. Damit schafft das aufstrebende Audio-Unternehmen den nächsten Meilenstein in Rekordgeschwindigkeit.

Earfun Air Pro SV aufgeklappt

Unscheinbare Verpackung und solides Zubehör

Dafür, dass die Earfun Air Pro SV der neue „Flaggschiff-Kopfhörer“ des Audioherstellers sind, kommt der wireless In-Ear Kopfhörer in einer unscheinbaren Verpackung. Während viele andere Hersteller hier mit verhältnismäßig großen Kartonagen arbeiten, unterscheidet sich die kleine Verpackung der Earfun Air Pro SV kaum von günstigen Budget-Kopfhörern.

Earfun Air Pro SV Lieferumfang

Im Inneren findet man Bedienungsanleitung, USB-C Ladekabel, drei Paar Ohrpolster und natürlich den Kopfhörer selbst. Außerdem legt Earfun eine Art Reinigungstool mit bei, dieses könnt ihr euch wie eine Art Wattestäbchen mit weniger Watte vorstellen.

Design: Eigenkreation mit Parallelen zu Huawei

Bei den Earfun Air Pro SV handelt es sich um einen recht gewöhnlichen wireless In-Ear Kopfhörer mit Stab-Design. Seit dem Erscheinen der Apple AirPods ist so ziemlich jeder andere Audio- und Handyhersteller mit leicht abgewandeltem Design nachgezogen. Dadurch ist es für Earfun natürlich umso schwerer in Sachen Design das Rad neu zu erfinden – müssen sie ja auch nicht.

Earfun Air Pro SV Hoerer

So hat man sich hier, um aus der Masse herauszustechen, für dreieckige Stäbe entschieden. Etwas Ähnliches kenne ich so nur von den Huawei Freebuds Pro, nur sind die Stäbe hier viereckig, statt dreieckig, die Optik aus einiger Entfernung ist aber fast identisch. Zudem scheinen die Stäbe der Earfun Air Pro SV etwas dünner, dafür etwas länger zu sein.

Die Ladebox lässt sich, wie auch schon bei den Earfun Air Pro der ersten Generation, die in Zusammenarbeit mit EDIFIER entstanden sind, vertikal öffnen. Mittig hat die Ladeschale eine Art Sichtfenster, durch das die dreieckigen Stäbe zu sehen sind. Für diesen Design-Kniff hat Earfun kurzerhand ein Guckloch in die Ladeschale integriert.

Earfun Air Pro SV Ladeschale Loch

Habe ich so definitiv noch nicht gesehen, bin mir aber auch nicht sicher was ich davon halten soll. Einerseits sieht es schick aus, die Stäbe schließen gut mit der Ladeschale ab und das ganze sieht auch nicht billig aus, andererseits ist da halt einfach ein Loch in der Ladeschale. So kann Staub und Dreck recht leicht von der Hosentasche in die Ladeschale gelangen, was eigentlich auch nicht im Sinne des Erfinders sein kann.

Earfun Air Pro SV Ladebox aufgeklappt

In Sachen Material ist mehr Metall und weniger Kunststoff zum Einsatz gekommen. Earfun will mit dieser Materialwahl noch einmal die Exklusivität und den Wert des neuen Kopfhörers unterstreichen. Allerdings handelt es sich hierbei auch nur um Metallblenden, unterhalb besteht der Kopfhörer, wie jeder andere, aus Kunststoff – fühlt sich dennoch hochwertiger an. Insgesamt sind die Earfun Air Pro SV sauber verarbeitet und bieten ein eigenständiges Design – gefällt mir!

Sound der Earfun Air Pro SV

Die Earfun Air Pro SV sind mit einem dynamischen Single-Treiber ausgestattet, dessen Membran einen recht großen Durchmesser von 10 mm hat. Im Test gefällt mir die Abstimmung des Kopfhörers ziemlich gut, der Mensch bei Earfun, der hierfür die Verantwortung trägt, trifft meinen Geschmack!

Earfun Air Pro SV Treiber

Im Tiefton ist der Kopfhörer kräftig und bietet nicht nur satten Bass, sondern liefert auch im Subbass eine drückende Performance. Der Mittelton hingegen ist, ähnlich zu der klassischen Soundcore-Abstimmung, etwas gedämpfter. Im Hochton hingegen ist er für einen dynamischen Treiber überraschend hochauflösend und gibt Frequenzen in diesem Bereich sauber wieder.

Insgesamt trifft der Earfun Air Pro SV meinen persönlichen Geschmack. Dank großer Membran und entsprechend kräftigen Tiefton macht er mir bei basslastiger Musik, wie elektronischer Musik oder HipHop-Beats, viel Spaß.

Verglichen mit den Soundcore Liberty Air 2 Pro kann der Earfun Air Pro SV meiner Meinung nach durchaus mithalten. Schade nur, dass Earfun hier keinen hochauflösenden Codec á la aptX oder LDAC implementiert hat. So muss man unter Android bei hochauflösender Musik leider mit Abstrichen leben.

Solides ANC

Wie es sich für ein Top-Modell im Jahr 2022 gehört, sind natürlich auch die Earfun Air Pro SV mit einer aktiven Geräuschunterdrückung ausgestattet. Drei Mikrofone pro Hörer sind für das Hybrid-ANC verbaut. Dabei sitzen zwei Mikrofone an der Außenseite des Kopfhörers und eines in der Innenseite. So können die Earfun Air Pro SV wireless In-Ear Kopfhörer Umgebungsgeräusche optimal wahrnehmen und einen entsprechenden Antischall generieren.

Das ANC soll laut Earfun Hintergrundgeräusche mit „QuietSmart 2.0 Technologie“ um bis zu 40 dB reduzieren. Im Test liefert die aktive Geräuschunterdrückung eine gute Abschirmung, wie sie mittlerweile bei vielen Kopfhörern im oberen Mittelklasse-Segment zu finden ist. Tiefe und gleichbleibende Geräusche werden so zuverlässig reduziert, bei höheren und weniger monotonen Geräuschen kommt es aber schnell an seine Grenzen.

Insgesamt ist das ANC der Earfun Air Pro SV also nicht das Beste, das haben weiterhin die Sony WF1000-XM4, aber es kann definitiv mit der Konkurrenz von Soundcore, 1More, Xiaomi und Co. mithalten. Wichtig für eine gute Funktionalität des ANCs ist aber auch die Passform und die richtige Wahl der Ohrpolster.

Tragekomfort

Wie immer ist der Tragekomfort von der individuellen Form eures Ohres abhängig. Bei mir persönlich halten die Earfun Air Pro SV im Test mit mittleren Polstern gut und werden auch nach längerem Tragen nicht unangenehm, sehr gut!

Earfun Air Pro Tragekomfort

Bedienung: Earfun Audio App für Android & iOS

Zusammen mit den Earfun Air Pro SV In-Ears stellt der Hersteller auch die eigene Audio-App vor! Mit der Entwicklung einer eigenen App geht Earfun jetzt überraschend schnell einen Schritt, den beispielsweise Soundcore im Vergleich viel später gegangen ist und Hersteller wie Aukey beispielsweise gar nicht gegangen sind. Somit gibt es nun eine richtige Schnittstelle zwischen Kopfhörer, Handy und gewissermaßen auch direkt zum Hersteller.

Earfun Air Pro SV App

Dieser kann jetzt nämlich über die App, auch nach dem Verkauf des Kopfhörers an den Endkonsumenten, nachträglich Updates für die Kopfhörer bereitstellen. Zudem können Individualisierungen vorgenommen, wie Anpassung des Equalizers, Änderung des ANC-Modi und auch der Low-Latency-Modus ist hier aktivierbar. 

Im Vergleich zu anderen Audio-Apps ist der Funktionsumfang aktuell also noch etwas dünn, dennoch ist der erste Schritt getan und ab jetzt kann die App eigentlich nur noch nach und nach erweitert werden, sehr gut! Insgesamt bietet die Earfun Audio App also nichts, was es nicht schon gibt, dennoch ist es für Earfun meiner Meinung nach ein großer Meilenstein in Sachen Professionalisierung der eigenen Produkte.

Bedienung via Touchsensoren

Zur einfachen Bedienung via Kopfhörer sind die Earfun Air Pro SV mit Touchsensoren ausgestattet, die insgesamt vier Gesten unterstützen. Individualisierbar sind diese leider (noch) nicht.

Earfun Air Pro SV Hoerer

Funktionen der Touchsensoren

Geste1x berühren2x berühren3x berühren2 Sek berühren 
Rechter HörerLautstärke erhöhenPlay/Pause; Anruf annehmen/beendenNächster TitelSprachassistent starten
Linker HörerLautstärke verringernPlay/Pause; Anruf annehmen/beendenLow Latency ModusANC-Modi ändern

Im Test reagieren die Touchsensoren zuverlässig, leider kann hier nicht der vorherige Titel ausgewählt werden, ansonsten sind aber alle gängigen Funktionen implementiert, sehr gut!

Reichweite

In Sachen Bluetooth kommt hier ein aktueller 5.2 Chip zum Einsatz, der allerdings leider nur den SBC- und AAC-Codec unterstützt. Ein hochauflösender Audio-Codec wird nicht unterstützt, schade! Allerdings gibt es wohl einen Low-Latency-Modus, der den Versatz zwischen Bild und Ton auf schmale 80 ms reduziert.

Im Test auf freier Fläche bleibt die Verbindung zwischen Kopfhörer und Handy auf eine Distanz von etwa 15 Metern stabil, ein guter Wert. In geschlossenen Räumen wird die Reichweite durch massive Hindernisse, wie beispielsweise Betonwände, verkürzt. Innerhalb eines Raumes hatte ich im Test aber keine Probleme.

Akkulaufzeit

In den Hörern der Earfun Air Pro SV ist jeweils ein 35 mAh Akku verbaut, dazu kommt ein 380 mAh Akku in der Ladebox. Die Akkulaufzeit soll laut Hersteller 4,5 Stunden mit eingeschaltetem ANC und bis zu 6 Stunden ohne ANC betragen. Vorbildlich, dass Earfun hier Angaben mit und ohne ANC macht. Der Erfahrung nach sollte die Laufzeit, je nach Lautstärke, noch etwas geringer sein.

Earfun Air Pro SV USB C Anschluss

Im Praxistest, bei einer gemischten Lautstärke von 50% bis 70% und eingeschaltetem ANC, konnte ich eine durchschnittliche Laufzeit von rund 4 Stunden erreichen. Ein Wert, der okay, aber in der heutigen Zeit definitiv nicht mehr herausragend ist. Mit der Ladebox können die Hörer etwa dreimal erneut vollständig aufgeladen werden, ehe eine Steckdose benötigt wird.

Fazit

Earfun ist für mich aktuell eines der interessantesten aufstrebenden Audio-Unternehmen, die es so auf dem Markt gibt. Das klingt erstmal nach einer fürchterlich werblichen Aussage. Allerdings überzeugt der Hersteller jetzt schon seit mehreren Jahren mit Produkten, die einfach gut klingen und dabei meist besser sind als das, was andere Hersteller zum gleichen Preis bieten.

Vor allem ist die (Preis) Leistung über fast das gesamte Produktportfolio konsistent. Bislang konnten mich im Test alle Earfun Kopfhörer und Lautsprecher überzeugen, abgesehen von den Earfun Free Pro 2. Das war nichts.

Dennoch ist ein Patzer, sofern es bei diesem Ausrutscher bleibt, nichts im Vergleich zu dem, was beispielsweise Tronsmart, Aukey, Tribit oder auch TaoTronics verzapfen. Hier muss man wirklich immer sehr genau zwischen den einzelnen Produkten differenzieren. Mal denkt man, „Hey, jetzt haben sie verstanden, wie es geht!“, um dann beim nächsten Produkt wieder maßlos zu enttäuschen. Da liefert Earfun meiner Erfahrung nach bislang eine vorausschaubarere Qualität.

Diese Qualität hat sich auch mit den Earfun Air Pro SV meiner Meinung nach wieder bestätigt. Earfun liefert ein eigenwilliges Design, dass sich von der Konkurrenz abhebt. Wobei ich von dem Loch im Deckel der Ladeschale nicht wirklich überzeugt bin. Dazu liefert der Kopfhörer guten Klang und ein solides ANC. Schade nur, dass Earfun hier keinen hochauflösenden Audio-Codec implementiert hat.

  • Eigenständiges Design
  • Verarbeitung
  • Mit Handy-App
  • Guter Klang & solides ANC
  • kein hochauflösender Codec
  • Loch in Akkubox
  • eher durchschnittliche Laufzeit

Mit eigener App, die in Sachen Funktionen sicherlich noch ausbaufähig ist, strebt Earfun nach mehr Professionalität und macht schon mit den Earfun Air Pro SV den Soundcore Liberty Air 2 Pro konkurrenz.

0732b2efa32044a186c187f3a9671afa Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von thorham
    # 10.03.22 um 19:53

    thorham

    ich habe die Earfun Air Pro 2… habe gerade nach der App geschaut…kann sie nicht finden! Könnt ihr helfen?

    • Profilbild von alexmaximus
      # 10.03.22 um 21:26

      alexmaximus

      Ich kann die App auch nicht im Play Store finde. Kommt sicher noch.
      ABER: Im Artikel steht auch, das die App nur mit den Air Pro SV funktionieren soll.

      • Profilbild von Tim
        # 11.03.22 um 08:37

        Tim CG-Team

        Die App soll in den nächsten Tagen in die Stores kommen und wie gesagt erstmal nur mit dem neuen Kopfhörer funktionieren. Ob es für Earfun technisch machbar ist die App auf für ältere Kopfhörer "freizuschalten" weis man nicht.

  • Profilbild von Gast
    # 11.03.22 um 08:04

    Anonymous

    Das ist kein neues Design und Earfun hat es auch nicht erfunden. Diese habe ich schon vor Monaten mal bei einer Suche bei Amazon US gefunden.
    Fand die gerade interessant, da oben die Stäbe zu sehen waren und das Ladecase so extrem flach war.
    Mal schauen, vielleicht habe ich nach Feierabend Zeit und finde die wieder.

  • Profilbild von Gast
    # 12.03.22 um 22:53

    Anonymous

    Besser als scheiss airpods

  • Profilbild von optikerbertl
    # 16.03.22 um 18:10

    optikerbertl

    App ist online earfun audio funktioniert auch mit earfun mini

  • Profilbild von Sascha
    # 17.03.22 um 11:19

    Sascha

    App erkennt auch meine EarFun Free 2.

    Kommentarbild von Sascha
  • Profilbild von TobyT
    # 24.03.22 um 18:14

    TobyT

    Also bei mir kommt da immer noch die Meldung wenn ich Deutschland eingebe

    Kommentarbild von TobyT
  • Profilbild von Thomas Willamowski
    # 30.03.22 um 22:41

    Thomas Willamowski

    Aktueller Preis 89$ !

    • Profilbild von Tim
      # 25.04.22 um 09:03

      Tim CG-Team

      Hallo Thomas! Habe der Gutschein oben funktioniert weiterhin 🙂

  • Profilbild von Bernd
    # 11.04.22 um 08:34

    Bernd

    Ich habe 2 Paar bestellt und gebe ein Paar zum Bezugspreis von 65€ ab:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/earfun-air-pro-sv-schwarz-nagelneu/2075087674-172-19912

    • Profilbild von Tim
      # 25.04.22 um 09:02

      Tim CG-Team

      Hi Bernd, dann hast du da aber ein gutes Schnäppchen abgesahnt 😀

  • Profilbild von okadererste
    # 17.07.22 um 11:13

    okadererste

    klickt auf "jetzt kaufen" und dann SUMMER40 bei Code. dann klappt's.

    kann die Teile nur empfehlen. Hab sie damals zum EarlyBird Preis von 79€ gekauft. Klang und Steuerung sind perfekt. Habe paar Befehle angepasst da ich beim einführen ins Ohr oft den Assistent oder ANC aktiviert habe.

    Kommentarbild von okadererste
  • Profilbild von Ano Nym
    # 03.08.22 um 19:17

    Ano Nym

    Nur zur Info: Die App erkennt noch ein paar andere Kopfhörer, sofern man ohne Anmeldung/Einloggen die App startet und dann nach Hörern suchen lässt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.