EDIFIER Unibuds Bluetooth Kopfhörer mit OLED-Display im Ladecase für 53€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Viele kabellose Kopfhörer haben eine LED-Anzeige, um den Akkustand anzuzeigen. Ein richtiges Display, geschweige denn ein OLED-Display, dafür aber nicht allzu viele. Mit den EDIFIER Unibuds bringt das chinesische Unternehmen jetzt Kopfhörer mit aptX und einem solchen Display im Ladecase heraus. Sinnvoll oder unnötige Spielerei?

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer auf dem Tisch

Designed by Maoxin

Beim Design hat man sich Hilfe von Maoxin, auch unter der Marke LIBERFEEL bekannt, geholt. Die veröffentlichen neben Powerbanks auch einige Haushaltsartikel oder zum Beispiel auch einen Handwärmer. Tatsächlich hat das Ladecase sogar eine sehr große Ähnlichkeit mit dem Handwärmer. Es handelt sich bei den Kopfhörern um recht typische Earbuds.

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer in der Verpackung

Damit ein besserer Halt erreicht wird, befindet sich jedoch ein kleiner Ohrhaken am Kopfhörer. Zur Farbauswahl steht aktuell nur Blau, auf den Produktbildern sieht man aber weitere Versionen in Grün, Weiß, Rot, Pink und Violett. Das Ladecase ist oval geformt und kommt ungeachtet der Farbe mit goldenen Akzenten.

OLED-Display auf der Ladeschale

Ungewöhnlich ist das OLED-Display auf der Front der Ladehülle. Hier könnt ihr den Akkustand von Ladehülle und Kopfhörer sehen und auch einige Statusicons können angezeigt werden. Darunter zum Beispiel eine Anzeige für das erfolgreiche Verbinden oder ein Icon für die Erkennung der Kopfhörer im Ladecase. Nicht ganz klar ist, wofür der goldene Knopf daneben ist, ich gehe jedoch davon aus, dass man hiermit durch die Displayfunktionen wechseln und die Kopfhörer zurücksetzen kann.

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer Produktbild

Bis auf die Ladestandanzeige eher eine Spielerei und auch deutlich günstigere Modelle haben Displays mit Ladestandanzeige. Ob man die genaue Prozentanzeige braucht, ist aber sowieso nochmal eine eigene Frage.

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer im Ohr und in der Hand

Im Lieferumfang enthalten sind drei Ohrhaken und insgesamt vier Paare an Ohrpolstern. Auch ein Ladekabel und eine Aufbewahrungstasche sind dabei. Positiv ist auch, dass die Kopfhörer nicht durch Wasser oder Staub beschädigt werden, da sie mit IP65 zertifiziert sind. Einen Regenschauer oder Schweiß können sie also ab.

Bluetooth 5 & aptX Bluetooth-Codec

Um die Kopfhörer mit eurem Abspielgerät zu verbinden, kommt die Bluetooth 5 Verbindung zum Einsatz. Hier können die Kopfhörer auch auf den aptX Codec zurückgreifen. Nutzer von iOS Geräten schauen aber wohl ins Leere, denn die Kopfhörer unterstützen nicht den AAC Codec, weshalb dort SBC genutzt wird. Über die Größe der Treiber gibt man keine Aussage, lediglich die Verwendung einer Titanmembran ist angegeben.

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer von oben

Durchhalten sollen die Kopfhörer insgesamt 8 Stunden. Weitere 24 Stunden an Laufzeit sollen sich dann im Ladecase befinden. Bei Einhaltung der versprochenen Laufzeit sollten den meisten diese ausreichen und einen den ganzen Tag begleiten können. Leider ist kein kabelloses vorhanden, ihr müsst sie also über die USB-C Kabelverbindung aufladen.

EDIFIER Unibuds Kopfhoerer im Ohr

Natürlich befinden sich auch Mikrofone in den Hörern, welche durch die cVc Geräuschunterdrückung unterstützt werden. Diese entfernt Umgebungsgeräusche aus der Aufnahme und macht so eure Stimme klarer. Eine Touch-Bedienung auf den Kopfhörer ist auch vorhanden, man gibt jedoch nicht an welche vorhanden sind. Über die Edifier-Connect App (iOS / Android), soll man diese aber anpassen können.

Einschätzung

Bis auf das Design und das Display auf der Ladeschale sind die EDIFIER Unibuds ziemliche Standard Bluetooth-Kopfhörer. Daher ist hier der Klang auf jeden Fall entscheidend, ob sie die veranschlagten 56€ wert sind. Auch die Bedienmöglichkeiten sind bisher ein Rätsel. Was haltet ihr von den Unibuds und braucht ihr eine Ladestandanzeige?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von mustafa
    # 29.12.20 um 19:20

    mustafa

    1. 😁

  • Profilbild von Animatrix1986
    # 29.12.20 um 19:26

    Animatrix1986

    Die Edifier Connect app, bekommt man aber auf der edifier homepage als Download

    • Profilbild von Fabian
      # 30.12.20 um 08:55

      Fabian CG-Team

      Danke für den Hinweis! Ist jetzt aber auch wieder im Play Store verfügbar.

  • Profilbild von Arne Banane
    # 29.12.20 um 19:27

    Arne Banane

    OLED hin oder her, das sind trotzdem Bluetooth Kopfhörer, die eine OLED Anzeige überhaupt nicht brauchen. Hätten vllt noch Mal mehr für besseren Klang, anstatt für den Bildschirm rein investieren sollen. Sehen trotzdem schick aus💆

  • Profilbild von notyou
    # 29.12.20 um 19:28

    notyou

    Button wird sicherlich nur das Display einschalten.
    Zumindest wäre damit das schwarze Bild auf den weiteren Werbebildern erklärbar

  • Profilbild von KingMatze
    # 29.12.20 um 19:45

    KingMatze

    OLED Display auf nem Kopfhörer Gehäuse, brauch ohne scheiss, kein Mensch. Was für eine Verschwendung wertvoller Ressourcen

    • Profilbild von Manner
      # 29.12.20 um 22:10

      Manner

      Das sehe ich auch so. Das treibt den Preis auch unnötig in die Höhe, da reichen auch die klassischen Punkte am Case die einen den Akkustand sagen.

  • Profilbild von muscapee
    # 29.12.20 um 20:16

    muscapee

    Ich würde mir einen integrierten Lautsprecher im case wünschen. Anschlüsse wie 3,5mm sowie 6,3mm, hdmi, Display Port zur Übertragung des akkustands optisch an meinen Beamer. Esata zur Datenübertragung des integrierten 1tb ssd Speichers, sowie einen micro sd slot und 5ghz WLAN Funktion um den Kopfhörern gelegentlich ein Update zu gönnen. Ach und ne LED taschenlampe im Deckel, neben der 30000mah powerbank die natürlich auch noch irgendwo untergebracht werden muss. Aber dass dann bitte alles nicht schwerer als 120g.

    Das wäre was

    • Profilbild von Fabian
      # 30.12.20 um 09:03

      Fabian CG-Team

      Du hast den Pulsmesser vergessen und die Zertifizierung vom TÜV Süd 😁

  • Profilbild von Gast
    # 29.12.20 um 21:28

    Anonymous

    Es gibt doch zig Geräte mit Prozentanzeige. Sogar günstiger und auch mit Aptx. Der Vorteil dann wäre aber, da ist dann meistens noch ein größerer Akku drin und der kann auch als Powerbank genutzt werden und somit macht die Anzeige dann sogar noch mehr Sinn.
    Aber auch so finde ich, irgendwie könnte es Sinn machen. Da ihr noch keine genaueren Angaben zur Kapazität habt…
    Mal angenommen es wären zwei vollständige Ladungen mit dem Case möglich und die Hörer halten aus eigener gemachter Erfahrung 5 Stunden. dann wären 100% 10 Stunden und so könnte man sich selbst ausrechnen wie lange man ungefähr noch hinkommt ohne darauf achten zu müssen, wie lange man die schon genutzt hat.
    Meine haben eine Powerbank und ich nutze diese nicht, ich weiß aber, bei ca. 2 Stunden hören pro Tag habe ich nach einem Monat noch um die 50%. Müsste also nach ca. 2 Monaten laden, könnte also auf die Anzeige verzichten, LED´s würden reichen. Bei vier LED´s wären nach einem Monat halt noch 2 an.
    Aber wie gesagt, wenn der Akku nur für zwei Ladungen ausreicht, dann macht es Sinn und ist auch genauer als nur Lämpchen. Man kennt es ja, 1 Minute benutzt und trotzdem ist es nicht mehr voll und eine LED erloschen.
    Dennoch, mit AptX, sämtlichen Funktionen, Powerbank usw. geht es auch schon weitaus günstiger. Die Optik ist sehr nice. Aber hängt sich das jemand unterwegs mit einer Kette um den Hals oder ist es praktisch in Tasche oder Rucksack verstaut? Da geht Funktion über Optik.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.