User Gadget BEOK BOT 313 WIFI Thermostat für Gasheizung für 26,79€

User GadgetBEOK Gasheizungs Thermostat

Wifi Thermostat mit Möglichkeiten der Programmierung und komfortabler Einstellbarkeit per App.
Mit dem Gerät kann man viel Energie sparen und gleichzeitig seinen Wohnkomfort deutlich erhöhen.

Es gibt eine englische Anleitung, die die Installation am Gasboiler erklärt. Hat schon jemand Erfahrungen mit vergleichbaren Thermostaten?

 

  • Stromversorgung: 200 ~ 240 V 50 ~ 60Hz
  • Strombelastung: 3A
  • Stromverbrauch: 0,3 Watt
  • Einstellbare Temperatur: 5 ~ 99° Celsius (Werkseinstellung: 5 ~ 35° Celsius)
  • Genauigkeit: +/-1° Celsius
  • Maße: 86 x 86 x 40 mm

16 Kommentare

  1. Profilbild von okolyta

    Hier wird es bestimmt lustig 😂

  2. Profilbild von Christoph

    Mein Kommentar wurde schon verschluckt. Find das Ding zu teuer

  3. Profilbild von Andi

    Moderne Boiler die einfach per potentialfreien Schalter geschaltet werden? Die alte "“7-8-9 24-V Schnittstelle"“ war schon analog, moderne abgesetzte Raumthermostaten haben einen digitalen Zweidrahtbus. Bei alten Brennersteuerungen gäbe es den Wieland-Stecker mit T1/T2. Da gehört so ein Teil aber sicher nicht hin.

    Hmmm, eher was zum Basteln für andere Anwendungen 😉

  4. Profilbild von Gast

    Tyoisches Usergadget. Einfach nicht beachten, aufregen bringt eh nix.

  5. Profilbild von Lars C.

    Danke fuer den Tipp, ich finde so ein Teil grundsaetzlich sehr nuetzlich und hatte schon mal ueberlegt, so ein Geraet selber zu bauen (esp8266, Relais (also Sonoff) mit Thermometer).

    Wenn man ueberlegt, was die Einzelteile kosten (evtl. plus Display und Gehaeuse), frage ich mich, wieso Christoph das fuerr zu teuer haelt?! (auch wenn es im Video kein Touch-Screen ist, wie in der Beschreibung angegeben).

    Man weiss bei dem Geraet leider nicht, wie genau die Temperatur eingehalten wird. Eine brauchbare Regelung ist deutlich mehr als ein: Wenn Temperatur < Soll, dann Heizung an, sonst Heizung aus

    Ein weiterer Grund fuer mich das Teil nicht zu kaufen, ist, dass meine Vaillant Heizung mit dem richtigen Thermostaten mehr kann, als nur AN AUS. Bei dem Originalthermostaten gehen Dinge wie Vorlauftemperatur und Differenz zwischen Ist und Soll in die Steuerung mit ein, so dass der Brenner optimiert angesprochen werden kann.
    Leider ist der Vaillant Thermostat weder WLAN-faehig, noch sonderlich bequem zu programmieren und die analoge Schaltung ist mir zu kompliziert…

    und so warte ich weiter auf eine Loesung oder Eingebung 😉

    aber fuer den Einen oder Anderen ist das Teil vielleicht eine Loesung?! Es ist sicher besser als die alten Bimetall-Schalter der 70er 😉

  6. Profilbild von pinball

    Am einfachsten ist es mit so einem Thermostaten, die normale Steuerung ganz normal weiter zu betreiben und mit diesem Gerät einfach nur die Stromzufuhr zur Heizungspumpe zu unterbrechen.
    Dann kann man
    A: eine Temperaturobergrenze festlegen, mit der die Wärmezufur ganz abgeschaltet wird statt nur die Vorlauftemperatur zu reduzieren, wie es die heutigen Steuerungen tun;
    und B: Von unterwegs aus die Heizung zu den Zeiten ein/auszuschalten an denen man eben unplanmäßig nicht zu Hause ist. Aber eben nur über die Pumpe, der Kessel wird nachwievor befeuert, gibt aber kaum Wärme ab, man kann also schon einiges damit an Energie einsparen.
    Andere Anschlußmöglichkeiten an ein moderes Zentralheizungssystem sehe ich hier nicht.

  7. Profilbild von RobertF

    Es handelt sich hierbei einfach um einen Raumthermostat zur Einzelraumregelung. Er lässt sich sinnvoll nur für flächenheizkörper einsetzen da ihm die für eine Fußbodenheizung empfohlene Pulsweitenmodulation fehlt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.