Eleglide Tankroll & Citycrosser E-Bikes für Gelände und Stadt ab 1.099€

Eleglide bringt zwei neue, sehr unterschiedliche E-Bikes auf den Markt. Das für das Gelände geeignete Eleglide Tankr0ll und das Stadtrad Eleglide Citycrosser sollen beide dank nur optionalem Gashebel auch als Pedelecs in Deutschland gefahren werden können.

Eleglide Tankroll E Bike 4

Pedelec oder E-Bike?

Kurze Auffrischung, warum ist die Unterscheidung wichtig? Pedelecs fahren zwar mit Elektromotor, aber nur mit Tretunterstützung und bis 25 km/h. E-Bikes werden auch schneller – und das aus eigenem Antrieb – und dürfen in Deutschland nur mit Mofa-Führerschein und Versicherungskennzeichen gefahren werden. Schon beim Eleglide M1 Plus, das wir bei uns im Büro haben, hat Eleglide es so gelöst, dass der Gashebel bei der Montage auch weggelassen werden kann. Dadurch wird das Rad faktisch zum Pedelec, das der Antrieb nur über die Tretunterstützung möglich ist. So verhält es sich auch hier bei beiden Rädern.

Eleglide Tankroll

ModellEleglide Tankroll
Reifen Größe26 Zoll (4 Zoll breite Fat Tyres)
Maximale Geschwindigkeit25 km/h
Reichweitemax. 70 km
BremssystemScheibenbremsen vorn & hinten
Motorleistung250 W
Akku10 Ah, 48V Li-Ion
Ladezeit6,5 Stunden
Größe189 x 66 x 119 cm
Gewicht31 kg

Das Tankroll genannte E-Bike erinnert allein optisch schon nicht mehr ganz an ein klassisches Fahrrad. Das liegt an dem breiten Rahmen, aber vor allem an den massiven 26 x 4 Zoll-Reifen. Einen Gepäckträger gibt es auch nicht; das Rad ist voll für den Einsatz im Gelände gedacht.

Der entnehmbare Akku soll den Fahrer etwa 65 bis 70 km weit tragen. Es gibt wie so oft fünf verschiedene Modi für die Tretunterstützung, die von 12 bis eben 25 km/h reichen.

Eleglide Tankroll E Bike 2

Das Tankroll bringt es auf Maße von 189 x 66 x 119 cm und auch auf ein recht hohes Gewicht von 31 kg. Eleglide gibt an, dass es für Fahrer mit einer Körperhöhe von 165 bis 200 cm und einem maximalen Gewicht von 120 kg geeignet ist.

Zur weiteren Ausstattung zählt eine 7-Gang-Schaltung von Shimano sowie Scheibenbremsen vorne und hinten. Beleuchtung gibt es nur vorne, unter dem Sattel befindet sich lediglich ein Reflektor.

Eleglide Citycrosser

ModellEleglide Citycrosser
Reifen Größe27,5 Zoll
Maximale Geschwindigkeit25 km/h
Reichweitemax. 75 km
BremssystemScheibenbremsen vorn & hinten
Motorleistung250 W
Akku10 Ah, 36V Li-Ion
Ladezeit6,5 Stunden
Größe179 x 68 x 107 cm
Gewicht22 kg

Das Eleglide Citycrosser könnte im Vergleich zum Tankroll unterschiedlicher nicht sein. Es ist gut 10 kg leichter und kommt ganz im Stil eines Trekking-Rads daher. Damit ist es vor allem für den Einsatz in der Stadt gedacht. Ein Gepäckträger über dem Hinterrad fehlt auch hier, dafür gibt es aber einen vor dem Lenker. Die 27,5 Zoll-Reifen sind hier schmaler aber mit langen Schutzblechen ausgestattet.

Der Akku reicht sogar für 75 Kilometer, was aber auch nur der absolute Maximalwert ist und in der Praxis geringer ausfallen dürfte. unter anderem liegt das am Gewicht des Fahrers, das hier ebenfalls bis zu 120kg betragen darf. Bis zu 18 kg dürfen auf dem Gepäckträger verstaut werden.

Eleglide Citycrosser E Bike 2

Die Ausstattung ist aber mit dem Tankroll vergleichbar. Es gibt ebenfalls fünf Stärken der Tretunterstützung, 7 Gänge und die zwei Scheibenbremsen. Ein Rücklicht fehlt auch hier, das muss man vor allem für den Einsatz im Straßenverkehr dann selbst nachrüsten.

Das Display ist bei beiden Modellen nicht der Rede wert und zeigt einfach üblichen Informationen wie Geschwindigkeit und Akkustand. Über zwei Tasten erfolgt die Bedienung.

Preis und Verfügbarkeit der beiden Räder

Eleglide hat ganz klar den europäischen Markt im Sinn und verschickt beide Räder direkt von hier. Das eigene Lager befindet sich in Großbritannien; Geekbuying, die beide Modelle ebenfalls verkaufen, haben ein Lager in Polen. Auch bei Amazon sind beide E-Bikes bereits gelistet.

Für das Eleglide Tankroll werden dann 1.199€ fällig. Das Eleglide Citycrosser schlägt mit 1.099€ zu Buche.

ec236e08b8ae4cde837c24139e2d3445 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von Fabiii
    # 06.09.22 um 17:25

    Fabiii

    31kg? Das sind ja gewichte wie bei nem panzer. dazu kein wort zur Ausstattung? Ich würde hier zu keinem chinakracher greifen, sondern etwas vor ort beim Händler kaufen

  • Profilbild von Gast
    # 06.09.22 um 19:28

    Anonymous

    "Eleglide hat ganz klar den europäischen Markt im Sinn und verschickt beide Räder direkt von hier."

    Ganz klar und dann gibt es hier keine direkten Händler, keine wo ein Service, bzw. Reparatur und ähnliches gemacht werden und noch schlimmer, diese Ausstattung. Fehlende Katzenaugen, sollten ja zwei sein, kein Rücklicht und das ist nicht nur in DE Pflicht.

    Dieses chinesische Unternehmen hat nur eins im Sinn, Europäern das Geld aus der Tasche ziehen, schön kaufen lassen und danach kommt?

    Klar, Fischer, Prophete und andere sind auch nicht viel besser, aber da gibt es Ersatzteile und die haben ein Servicenetz und wenn was ist, dann dauert es zwar etwas aber dann kommen die Monteure sogar nach Hause und deren Bikes sind auch nicht wirklich teurer.

  • Profilbild von Rostocker
    # 06.09.22 um 21:21

    Rostocker

    Für den Preis kann man nichts gutes erwarten! Manchmal denke ich, dass eurer Name wohl eher China-Schrott anstatt China-Gadgets heißen sollte..! Wer von Euch recherchiert den Quatsch denn eigentlich teilweise hier?! Oder wird im Netz einfach nur noch neuen China "Sachen" geguckt und dies dann hier wahllos gepostet?! 👎🏻

    • Profilbild von Ekysmo
      # 06.09.22 um 21:59

      Ekysmo

      Amen. Kommt mir leider ebenfalls so vor. Auch werden grundliegende und relevante Dinge im Beitrag unbeachtet gelassen (siehe Post von Anonymous).

    • Profilbild von elconte
      # 06.09.22 um 23:16

      elconte

      Warum machste net deine eigene China Seite auf und machst es besser?!

  • Profilbild von Rico
    # 06.09.22 um 21:56

    Rico

    Nein danke, schon garnicht mit den Specs. Wenn hier jemand auf der Suche nach nem Citybike ist soll er/sie/es sich mal das Tenways CGO600 anschauen. Hab ich seit paar Wochen und bin absolut zufrieden. Für die Tägliche Pendelstrecke von 50km ist der Akku (im Flachland) vollkommen ausreichend. Wiegt nur knapp15kg, wenig Verschleißteile und Wartungsarbeiten wegen Gates-Riemen und fehlender Gangschaltung und kostet grad mal 1,5k€. Ja, Singlespeed ist nicht jedermanns Sache, aber fürs Flachland und leichte bis mittlere Steigungen ist die Übersetzung ok. Versand aus NL garantiert kurze Lieferzeiten (ab 2 Werktagen) – kann ich bestätigen da ich wegen Unfall Vorderrad und Gabel neu brauchte. Support in deutsch und englisch top, Fragen wurden z.T. innerhalb von wenigen Minuten beantwortet.

  • Profilbild von JackTheChekker
    # 09.09.22 um 23:18

    JackTheChekker

    Wurde das Bike getestet? Mit 31 Kilo kann man sich auch ein Moped holen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.