Ultraleichter Enkeeo Campingstuhl für 19,19€ im Test

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir euch die Enkeeo Luftmatratze vorgestellt, die für kleines Geld einen guten Dienst erweist. Nun folgt der Enkeeo Campingstuhl, der mit seinem sehr kleinen Packmaß und geringem Gewicht ebenso zu begeistern versucht. Alles Weitere dazu in diesem Artikel.

Enkeeo Campingstuhl

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Stuhls ist, ebenso wie bei der Luftmatratze, extrem simpel. Der Stuhl kommt gefaltet in einer Tragetasche mit 35 x 14 x 12 cm und wiegt mit Inhalt knapp 1030 Gramm. Für einen Campingstuhl sind echt gute Werte, der typische 10/15€-Stuhl zum Festival kommt meistens mit 80 x 82 x 80 cm (die typische längliche Tragetasche) und einem Gewicht von 4 bis 5 Kilo.

Enkeeo Campingstuhl Lieferumfang
Alles was man benötigt in einer kleinen Tasche.

Der Campingstuhl wird in zwei Teilen geliefert: dem Stecksystem des Stuhls aus Aluminium und der Sitzfläche aus 900D Oxford-Stoff.

Verarbeitung, Design und Aufbau

Die Einzelteile des Stuhls sehen sehr hochwertig verarbeitet aus und machen einen stabilen Eindruck. Lediglich das Stecksystem aus Aluminium macht nicht auf den ersten Blick den Eindruck, die angegebenen 150 kg auszuhalten. Mehr dazu aber später noch. Die Sitzfläche besteht aus dem outdoor-tauglichen Oxford-Stoff und ist teilweise mit Netzflächen durchzogen. Im Sommer kann das für eine angenehme Kühlung sorgen.

Enkeeo Campingstuhl Stecksystem

Im Inneren mit einem Gummiseil versehen, können die einzelnen Stäbe miteinander verbunden werden. Der Aufbau des Stecksystems geht tatsächlich sehr schnell und einfach. Danach muss die Sitzfläche zwischen den vier äußeren Stangen eingespannt werden. Dazu müssen lediglich die vorgesehen Laschen über die Endstücke gezogen werden. Klingt einfach, wird als einfach in der Artikelbeschreibung beschrieben, stellt sich aber in der Realität dann aber doch als eher schwierig heraus.

Man muss zu Beginn schon sehr stark am Stoff ziehen und die Stangen biegen, damit das passt. Erst wurde vorne eingesteckt, dann hinten, dann links und rechts, hinten und vorne, irgendwie wollte es einfach nicht so, wie wir es wollten. Nach einigem Hin und Her und anfänglichem „Ich will ja auch nichts kaputt machen“ dann endlich der fertig bespannte Stuhl.

Enkeeo Campingstuhl seitlich
Hier sind die Laschen zu erkennen, in die die Stangen gesteckt werden müssen.

Man merkt recht schnell, dass der Sitz ziemlich auf Spannung ist. Ob das jetzt ein Nachteil ist, kann ich nicht sagen, denn im Test hat der Stuhl alle von uns gut ausgehalten, einmal sogar zwei Redakteure auf einmal. 😉

Enkeeo Campinstuhl Logo

Neben der Sitzfläche und dem Aluminiumgestell gibt es noch drei Taschen am Stuhl. Zwei Netztaschen, frontal und zur Linken des Sitzenden, mit ausreichend Platz für ein Smartphone. Vielleicht sogar für ein Buch/Tablet und eine Getränketasche zur Rechten. Eine Bierflasche hält darin schon mal ganz gut, Dosen könnten schwieriger wieder herauszubekommen sein.

Enkeeo Campingstuhl Getränketasche
Die Getränketasche, ausreichend für eine Flasche Bier.

Sitzkomfort

Möchte man es sich auf dem Campingstuhl bequem machen, merkt man recht schnell, dass die Sitzfläche tiefer ist, als man es vielleicht von anderen Stühlen gewohnt ist. Außerdem lehnt man weiter nach hinten. Auf den offiziellen Produktfotos sieht der Stuhl dann doch größer aus, als er tatsächlich ist.

Insgesamt sitzt man aber bequem auf dem Stuhl, am besten mit ausgestreckten Beinen und entspannt zurückgelehnt. Die fehlenden Armstützen machen sich schon bemerkbar, aber da diese bei den üblichen Campingstühlen auch gerne mal als erste einreißen, finde ich persönlich es nicht allzu schlimm, dass keine vorhanden sind.

Enkeeo Campingstuhl Thorben sitzend

Das Gestell kommt einem zwischendurch etwas wackelig vor, aber wie ich bereits geschrieben hatte: der Stuhl hat alle unsere Redakteure locker ausgehalten, auch zwei auf einmal. Die 150 kg Maximalgewicht scheinen sich also zu bewahrheiten. Trotzdem würde ich nicht empfehlen, auf dem Stuhl herumzuhüpfen oder andere Akrobatik darauf zu vollziehen. Bei normalem Gebrauch hält der Stuhl wirklich einiges aus.

Fazit

Insgesamt hat der Stuhl mich am Ende dann doch positiv überrascht. Der Aufbau hatte mich und die zur Hilfe eilenden Kollegen schon etwas zur Verzweiflung gebracht. Hat man dann aber einmal den Dreh raus, bekommt man für einen annehmbaren Preis einen sehr leichten und platzsparend verpackten Campingstuhl, der ideal für den nächsten Ausflug mitgenommen werden kann.

Wenn du über einen der Links auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen. Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keiner Weise unser Testurteil?

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

13 Kommentare

  1. Profilbild von Carsten

    Ich als Radreisender und Camper nutze solche Stühle/Hocker schon seit Jahren 😉 auch einen ultraleichten Tisch zähl ich dabei zum Inventar.
    Aus genau dieser Erfahrung raus kann ich aber auch sagen das da wirklich nicht Stuhl gleich Stuhl ist. Für die,die einmal im Jahr Campen müssten diese Stühle aber locker reichen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Carsten: Ich als Radreisender und Camper nutze solche Stühle/Hocker schon seit Jahren 😉 auch einen ultraleichten Tisch zähl ich dabei zum Inventar.
      Aus genau dieser Erfahrung raus kann ich aber auch sagen das da wirklich nicht Stuhl gleich Stuhl ist. Für die,die einmal im Jahr Campen müssten diese Stühle aber locker reichen.

      Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber gerade wenn ich nur einmal im Jahr Campe will ich doch anständig sitzen und nicht wie der junge Mann auf dem Bild, sondern eher wie die Großeltern.

  2. Profilbild von P3p3

    Wer nur einmal im Jahr campen geht, der kann für das selbe Geld auch durchaus bequemer sitzen und muss sich nicht auf so nen Katzenhocker zwängen. 😉

    • Profilbild von Geoldoc

      P3p3: Wer nur einmal im Jahr campen geht, der kann für das selbe Geld auch durchaus bequemer sitzen und muss sich nicht auf so nen Katzenhocker zwängen. 😉

      Wer nur einmal im Jahr campen geht, sollte sich überlegen, ob er nicht besser gleich ein Hotelzimmer nimmt.
      Scheint mir sinnvoller als entweder unter schrottigem
      Billigzeug zu leiden oder viel Geld für Ausrüstung auszugeben, die dann im Keller verstaubt.
      Ich weiß ja, der Trend ist, sich für die Woche im Jahr für 70.000 Euro ein Wohnmobil anzuschaffen…

  3. Profilbild von Locutus

    Ich warte dann mal auf die Erfahrungswerte im Gebrauch. Meinen letzten Festival-Stuhl müsste ich leider nach 10 Jahren in den Ruhestand entlassen. Ob da so ein Ultra-leicht Stuhl ne Alternative wäre… Mal sehen…

  4. Profilbild von Tobi

    Die Stühle sind genial, wenn man nicht viel Platz hat und trotzdem bequem sitzen will z.B. Fahrrad- und Motorradreisende. Es gibt davon zahlreiche Varianten im Internet – auch ohne den bescheuerten Flaschenhalter und die Tasche. Manche Hersteller bieten auch noch ein Groundsheet an. Das würde ich unbedingt empfehlen. Zum einen hilft das die Stuhlbeine gleichmäßig zu belasten und verhindert auch das Einsinken bei weichem Untergrund.

  5. Profilbild von Tobi

    Achja, es gibt noch eine Variante des Stuhls mit höherer Lehne. Das sind die großen Stühle, welche man auf den Werbefoto sehen kann.

  6. Profilbild von Simplicitas

    Wenn sich Agenturmitarbeiter selbst als Redakteure schimpf… ach egal.

  7. Profilbild von Pierre45

    80x82x80 cm als typisches Packmass für einen Campingstuhl zu bezeichnen möchte ich doch bezweifeln 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von HaJo

    Das Foto https://www.china-gadgets.de/app/uploads/2019/03/Enkeeo-Campingstuhl-Artikelbild-mit-Thorben-736×228.jpg ist irreführend. Hier wurde Thorben doch aus https://www.china-gadgets.de/app/uploads/2019/03/Enkeeo-Campingstuhl-Thorben-sitzend-736×491.jpg ausgeschnitten und nachträglich eingefügt. Das Größenverhältnis ist daher mehr oder weniger willkürlich. Das Originalfoto mit den älteren Herrschaften alleine stammt von Shutterstock https://www.shutterstock.com/de/image-photo/senior-couple-relaxing-camping-folding-chairs-1111593305

    Kommentarbild von HaJo
    • Profilbild von Jens
      Jens (CG-Team)

      Gut erkannt. Der Händler hatte aber ursprünglich mit genau diesem Bild (leicht angepasst) geworben, weshalb der Eindruck entstand, die Stühle seien deutlich größer. Daher haben wir den lieben Thorben auf dem Bild mal daneben gesetzt – als ungefähren Größenvergleich.
      Der Händler hat das Bild mittlerweile entfernt.

  9. Profilbild von Floppster

    Bin m 1,92m 96kg und sitze sehr gut auf dem Stuhl ohne mich dabei unsicher zu fühlen.
    Muss aber zugeben er ist eingepackt größer als erwartet aber hab auch nicht die Maße aus der Anzeige vorher gelesen. Dafür ist er aufgebaut auch größer als gedacht. Und qualitativ macht er einen super Eindruck. Klare Kaufempfehlung bin am überlegen allen Kumpels mit Motorrad einen zu besorgen solange er noch im Angebot ist😄

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.