FLSUN V400 – Delta-3D-Drucker auf der Überholspur

Den pfeilschnellen „Barhocker“ namens FLSUN V400 könnt ihr bei Geekbuying gerade für 799€ vorbestellen. Nutzt dafür den Gutschein NNNFLV400. Versendet werden soll ab dem 20.12.2022.

Was braucht man mehr als F(i)lament und Sonne? Genau SO wird (wohl nicht) der Name des chinesischen 3D-Druckerherstellers FLSUN entstanden sein. FLSUN bringt nun mit dem FLSUN V400 einen besonders schnellen 3D-Drucker heraus, der auf Delta-Bauform und Klipper ab Werk setzt. Satte 400mm/s sollen möglich sein.

FLSUNV400Aufmacher

Erklär-Bär: Delta-Drucker: Was ist das?

Mit Delta-3D-Druckern haben wir das letzte Mal vor längerer Zeit in einem Beitrag von Kristian zu tun gehabt. Aber was ist das überhaupt? Delta-Drucker haben 3 in allen drei Achsen bewegliche Arme, die an den drei Säulen des Druckers (in diesem Fall genauer gesagt an Linearschienen) befestigt sind. An ihren unteren Enden hängt ein Druckkopf (genannt: Effektor). Das Druckbett ist kreisrund, am Chassis-Boden fest verbaut und bewegt sich nicht. Schaut man sich die Arm-Effektor-Kombination von der Seite oder von oben an, ergibt das immer ein Dreieck. Zack, sind wir damit auch schon beim Namen: Delta =  4. (Groß-)buchstabe im griechischen Alphabet = Δ.

Technische Daten: just…impressive

Hersteller | ModellFLSUN| V400
DrucktechnologieFDM (Direct Drive)
Druckgeschwindigkeitmax. 400 mm/s
Bauraum300 x 410 mm (Durchmesser x Höhe)
Druckbettbeheizbar (bis 110 Grad), PEI-Auflage (magnetisch)
max. Düsentemperatur300 Grad
Düsendurchmesser0,4mm
KonnektivitätWifi, U disk
Features
  • Auto-Leveling
  • Klipper out of the box
  • Direct-Drive Extruder
  • 300 Grad-Hotend
  • MKS-Board & TMC2209
  • Einplatinen-Rechner (1GB DDR4, 16GB interner Speicher)
  • 7 Zoll-IPS-Touchscreen
  • Filamentsensor
Gesamtmaß | Gewicht1030 x 460 x 190 mm | 20 kg

Design & Maße: groß & schwer, klein & leicht

Erst einmal: Das Ding ist groß, wirklich groß. Nicht umsonst hatte Kristian damals von einem Barhocker gesprochen. Mit einer Gesamthöhe von über 1m (Gesamtmaß: 1030 x 460 x 190 mm, Bauvolumen: 300 x 410 mm) spielt es also eine wichtigere Rolle als sonst, wo ihr den massiv gebauten schwarzen FLSUN V400 mit seinen 20kg Gewicht platziert. Alles wirkt qualitativ hochwertig. Hervorzuheben ist der kleine 385g leichte Effektor, der einen Direct Drive-Extruder, eine doppelte Bauteilkühlung und eine LED-Beleuchtung beherbergt. Das ist beachtlich, verzichtet man aus Druckkopf-Gewichtsgründen doch sonst bei Delta-Druckern oft auf ein Direct-Drive-Setup.

FLSUNV400Bauraum
Großer Bauraum – noch größeres Gesamtmaß mit über 1 Meter

Features: Need for Speed feat. Klipper

Kommen wir neben Auto-Leveling, 300-Grad-Hotend und Direct-Drive-Extruder direkt zum Spannendsten: Das, was nämlich im Modellnamen bereits anklingt, sticht direkt ins Auge: 400mm/s. Das ist in Zeiten, in denen bisher nur sehr wenige fertige Endverbraucher-Drucker wie der Bambu Lab X1 an der 500mm/s – Benchmark kratzen, wirklich mehr als beachtlich. Möglich macht das zuerst einmal die schnellere Druckgeschwindigkeiten ermöglichende Bauweise des Delta-Druckers. Bereits für das Delta-Modell namens FLSUN Super Racer (SR) waren 200mm/s mit Marlin-Firmware machbar.

FLSUNV400Druckkopf
Kontrastprogramm zur massiven Druckererscheinung: leichter Effektor

400mm/s hingegen ist aber nur durch den Einsatz von Klipper out of the box möglich: Das Mainboard übernimmt nur noch ausführende Aufgaben, während die Rechenarbeit FLSUNS extern mitgeliefertes FLSUN Speeder Pad erledigt. Gemeint ist damit ein Einplatinenrechner (1GB DDR4, 16GB interner Speicher) samt Klipper-Firmware und 7-Zoll-Touchdisplay erledigt. So kann man quasi per plug&play die Druckqualität mit Input Shaping oder Pressure Advance verbessern.

FLSUNV400SpeederPad
Klipper on board: Einplatinenrechner mit 7 Zoll IPS Touchscreen

Wermutstropfen: Es handelt sich beim verwendeten Klipper ähnlich wie beim Creality Sonic Pad NICHT um Open Source. FLSUN nutzt chinesische Alternativquellen zum Original Klipper Github Repository. Will man also nicht selber herumprobieren, ist man auf Updates von FLSUN angewiesen.

FLSUNV400Speedvergleich
Mitleid mit dem i3-Drucker nebenan: Pfeilschneller Delta-Drucker FLSUN V400

Einschätzung

Von Klipper an und für sich war ich beim nicht ganz so toll im Test abgeschnittenen BIQU Hurakan angetan. Was dabei nervig war: Die Adaption von Klipper war nicht zu Ende gedacht. Wenn dies beim FLSUN V400 besser gelöst wäre und der Hersteller auch gleich Druckprofile mitliefert, könnte der Delta-Drucker eine interessante Alternative für andere hochpreisige 3D-Drucker sein. Die Druckergebnisse in ersten Tests lassen diesen Schluss jedenfalls zu. Der hohe Preis, kein natives Klipper und die Höhe des Geräts sind zu beachten. Aber hey, vielleicht sucht noch jemand zufällig einen teuren multifunktionalen Barhocker?

dac609fd060740f19eb08088cd4246c1 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Der Franke
    # 13.11.22 um 13:13

    Der Franke

    Eine Frage stellt sich mir. welches Material schafft denn diese Geschwindigkeit!? Ich habe den i3 und drucke nicht einmal ansatzweise mit voller Geschwindigkeit.
    Die meisten Materialien brauchen niedrigere Geschwindigkeiten.

    ABS fällt vermutlich sowieso weg. Es sei denn, man stellt ihn in den Kleiderschrank mit der Größe 🤣

    • Profilbild von PansenKarl
      # 13.11.22 um 15:21

      PansenKarl

      Die Geschwindigkeit schafft das Ding bei keinem Material. Die 400 mm/s ist die voreingestellte maximale Vorschubbewegung ohne Material. Glaube die im Slicer höchste voreingestellte Druckgeschwindigkeit ist 280 mm/s. Die Beschleunigung ist allerdings tatsächlich recht hoch. Auch wenn die 400 mm/s PR-Geschwafel sind, ist die Geschwindigkeit von dem Teil echt gut.
      Der Bauraum stimmt allerdings auch nicht. 410 mm ist der höchste Punkt des Druckraumes, aber es handelt sich nicht um einen Zylinder. Real nutzbar sind, je nach Bauteil, wohl eher 300 mm.

      Grundsätzlich sind 400 mm/s mit nem entsprechenden Hotend aber "problemlos" möglich (siehe Voron 2.4 oder X1C). Da muss allerdings tatsächlich Kühlung und Flow optimiert werden.
      Delta Drucker sind cool, aber da CoreXY Drucker schnell genug sind, um die maximal möglichen Flussraten auszunutzen gibt es sehr wenig technische Argumente für nen Delta.

      • Profilbild von Kakue
        # 14.11.22 um 00:43

        Kakue

        Wie groß ist der Bauraum tatsächlich?

        Es lässt sich vermutlich ein Zylinder mit 300mm Durchmesser drucken, wie hoch darf der sein?
        Darauf ließe sich vermutlich noch ein Kegel packen; beides zusammen erreichen dann max 410mm an Höhe, richtig?

        Wie sieht es eigentlich mit der Druckqualität aus?
        Es heißt doch, dass Delta-Drucker nicht die Präzision der Prusa-Klone erreichen.
        Stimmt das noch?

  • Profilbild von Tibo
    # 13.11.22 um 13:33

    Tibo

    schon lange nicht mehr gehabt: endlich mal wieder ein 3D-Drucker hier 🙁

  • Profilbild von Sören Nygaard
    # 13.11.22 um 13:43

    Sören Nygaard

    Wehrmut. Aua.

    • Profilbild von Gast
      # 13.11.22 um 14:37

      Anonymous

      Ja, so ein Packet (mit einem Hacken dran) zerrt an den Nerven

  • Profilbild von Bresh
    # 13.11.22 um 13:57

    Bresh

    Zum Verständnis für mich:
    Wie darf ich die 400mm/s verstehen? Bin Noob 😅
    Der drückt 40cm pro Sekunde?
    Ein Streifen à 0,4mm Schichtdicke, 40cm lang in 1 Sek….?🧐

    • Profilbild von PansenKarl
      # 13.11.22 um 15:25

      PansenKarl

      Die 400 mm/s ist die Geschwindigkeit des Druckkopfes entlang einer Geraden (mit Klipper vielleicht auch die Geschwindigkeit entlang einer Kreisbahn, ist aber Haarspalterei). Das hat erst einmal nichts mit der Menge an Material zu tun, die extrudiert wird. Bei dieser Geschwindigkeit ist der Drucker mit der Standardnozzle, aber natürlich in der Lage entsprechend Material zu drucken.

  • Profilbild von Joe
    # 13.11.22 um 18:33

    Joe

    Darauf trinke ich einen Tropfen Wehrmut.
    Was wurde nur aus Korrekturlesen?

    • Profilbild von Kakue
      # 14.11.22 um 01:00

      Kakue

      Ich spüle meinen Kummer mit Absinth in den Abyss.
      China Gadgets erinnert mich an die ersten Jahre des deutschen Magazins MacLife.
      Da hat es inhaltlich eigentlich immer gepasst, aber sprachlich war es total holperig.

      Das ist bei CG leider manchmal auch so.
      Ich finde das tatsächlich mehr "schade", als "schlimm".

      Der Satz ist insgesamt etwas missglückt. Es müsste m. E. auch nicht "ähnlich" sondern "ebenso wie" heißen. Denn die Eigenschaft, nicht Open-Source zu sein, teilen sich die beiden Alternativen.
      Laure und Odile sind sich auch nicht darin "ähnlich", Töchter des Monsieurs zu sein, sondern in dieser Eigenschaft sind sie "gleich".
      So zumindest mein Sprachverständnis zu dieser Uhrzeit

  • Profilbild von Joe
    # 14.11.22 um 09:00

    Joe

    OK, davon abgesehen ein sehr interessanter und durchdachter Drucker. Nur der Preis ist mir zu hoch.

    • Profilbild von Kakue
      # 14.11.22 um 13:35

      Kakue

      Wissen wir denn irgendetwas über die Druckqualität?
      Delta-Drucker gelten oder galten ja als wenige präzise.

      Wissen wir etwas über den tatsächlich nutzbaren Bauraum?
      Meines Erachtens müsste man hier zwei Werte angeben: Die höhe des Zylinders, bis zu dem mit maximalem Durchmesser gedruckt werden kann und die Höhe des Kegels, der darauf platziert werden könnte und der mit seiner Spitze an die 410mm heranreicht.

      Wissen wir etwas über die Firma?

  • Profilbild von Joe
    # 30.11.22 um 14:12

    Joe

    Toller Drucker, nur ein bisschen teuer.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.