GPD Pocket: Der 7 Zoll Laptop für die Hosentasche für 391,65€ mit Zubehör

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Aktuell kann man den GPD Pocket wieder bei GearBest für 391,65€ bestellen. Gratis dazu gibt es ein Leder Case, ein USB-C Hub, Kopfhörer & HDMI Kabel.

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein stark verspäteter Aprilscherz oder ein Kinderspielzeug ist in Wirklichkeit der neueste Ableger der GPD Geräte. Der GPD Pocket sieht zwar aus als hätte man ein Macbook geschrumpft, aber in dem kleinen Gerät steckt mehr als man vielleicht denken würde.

GPD Pocket Mini Notebook

Display 7 Zoll, 1920 x 1200 Pixel(16:10), Corning Gorilla Glass 3, Multi Touch
Prozessor Intel Atom x7-Z8750 Quad Core mit 1.6GHz (Burst: 2.56Ghz)
Grafikchip Intel HD Graphics 200MHz (Burst: 600MHz)
Arbeitsspeicher 8GB LPDDR3-1600
Interner Speicher 128GB eMMc
Akku 7000mAh
Konnektivität Wlan, Bluetooth 4.1
Betriebssystem Windows 10 Home, Ubuntu
Abmessungen 180mm x 106mm x 18.5mm
Gewicht 480 Gramm

Die Geräte von GPD sind nicht zuletzt gerade wegen dem GPD XD und GPD Win als Mini Computer im Nintendo DS-Format bekannt. Diesen Trend scheint der GPD Pocket nun fortzusetzen, tauscht aber die Handheld-Optik gegen einen edleren „Macbook-Look“ aus. Zu Beginn dieses Jahres wurde das neue Modell des chinesischen Herstellers mit 3,477,480 USD über die Crowdfunding-Plattform indiegogo finanziert.

GPD Pocket Mini Laptop in Benutzung auf einem Tisch

Design des GPD Pocket

Neben einem schicken Metall Unibody verfügt der 180mm x 106mm x 18.5mm große GPD Pocket noch über einen 7 Zoll Full HD Touchscreen und eine vielleicht dann doch etwas zu kleine QWERTY-Tastatur samt Trackpoint. Diesen kleinen Knopf zum Steuern des Cursors kennt man eventuell noch von alten Laptops und ist meiner Meinung nach, gerade auch wegen dem Touchscreen, ein wenig überflüssig. An dem rechten kurzen Ende der Tastatur kann man seitlich neben einem Type-C sowie einem Type-A Slot auch ein AUX-und Micro HDMI-Anschluss finden.

Anschlüsse des GPD Pocket

Leistung

Im Inneren des Mini Laptops befinden sich neben dem 128 GB großem Speicher auch ganze 8 GB Arbeitsspeicher und ein Intel Atom x7-Z8750 Prozessor. Im Vergleich zu vielen anderen Chinageräten sollte der GPD Pocket ziemlich gut abschneiden. Ein flüssiger Workflow bei Office-Anwendungen, surfen und anderen kleineren Aufgaben wird also kein Problem für das Gerät darstellen. Trotzdem sollte man nicht den Preis aber vor allem nicht die Größe vergessen, mit „vollwertigen“ Laptops kann der GPD Pocket natürlich nicht mithalten.

GPD Pocket Mini Laptop im Größenvergleich zu einem Macbook

Vorab-Fazit

An wen richtet sich jetzt aber GPD mit diesem Produkt? Ich denke, dass der GPD Pocket etwas für Menschen ist, die immer einen Computer dabei haben müssen, aber ungern einen großen Laptop mitschleppen wollen. Durch sein kompaktes Format sollte der Mini Laptop gut verstaubar sein und sogar in manche Hosentaschen passen. Das schicke Design des Gerätes hebt sich außerdem stark von den Vorgänger Modellen ab und wirkt wesentlich professioneller.

Wer also noch einen extrem kleinen Laptop „zum Mitnehmen“ sucht, sollte auf jeden Fall den GPD Pocket im Auge behalten. Wer zu Gunsten des Preises bei der Leistung bereit ist ein paar Abstriche zu machen, kann sich ja unter den Windows Tablets aus China umsehen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (42)

  • Profilbild von Jmrbz
    19.06.17 um 20:21

    Jmrbz

    Größe zum Mitnehmen geeignet, Konnektivität nur über WLAN spricht aber dagegen. Für Schreibarbeiten und andere Officeanwendungen wäre es mir zu klein. Ich sehe für mich keinen Sinn in solch einem Teil…

    • Profilbild von Wax7
      20.06.17 um 12:04

      Wax7

      Netzwerk über USB Adapter. Für Reisen ist es echt Top, würde ich mit dem Rucksack durch Europa Traveln, würde ich das teil nehmen und noch so einen kleinen Pocketbeamer dazu. 🙂

      • Profilbild von chris
        29.01.18 um 14:39

        chris

        wobei die kleinen LED Beamer nicht taugen wenn du sie als …Bildschirm.. verwenden willst.

        Man kann zwar eingermassen gut einen Film auf der Freien Wand im Hotel damit anschauen…aber um Schrift zu lesen sind sie einfach zu schwach und eben durch die geringe Auflösung verpixelt.

        Dazu kommt das die meisten Wände in Hotelzimmern eben einen anstrich haben, der das ..verpixelte… Bild noch verstärkt.

        —-

        und nicht vergessen, einen kleinen MiFi für die Simkarten des Landes das man gerade bereist…..mit gutem Datentarif.

        Immer Tethering vom Smartphone, da ist der Smartphoneakku chronisch leer muss öfter geladen werden und man braucht auch entsprechend schneller ersatz des Smartphones…

    • Profilbild von weitergedacht
      04.08.17 um 11:23

      weitergedacht

      Ist bei den Surfaces und den Convertibles genau so… Ethernet stirbt eh langsam. Genau so wie die Girocard in Deutschland…

    • Profilbild von Gast
      03.11.17 um 15:53

      Anonymous

      Es gibt sehr viele Spezialanwendungen, z.B. Robotik oder als Chat neben sein PC.
      Und es passt in die Hosentasche!

      Für den Otto normal User ist das Gerät nichts, da haste recht.

  • Profilbild von Gast
    19.06.17 um 20:29

    Anonymous

    Bei 200 € fange ich zum Überlegen an. Tablets mit optionaler Tastatur sind da wohl wirklich eine Alternative.

    BTW: Text nicht Korrektur gelesen lassen? Sind ja wirklich ein paar Böcke geschossen worden…

    • Profilbild von Gast
      03.11.17 um 15:40

      Anonymous

      200 Euro, ja?
      Dir ist schon klar das GPD kein großer Konzern ist, geschweige denn eine Große Firma.
      Sogar ein Konzern würde das Gerät nicht unter 299 Euro Verkaufen.

      Warte weiter, einen schönen Tages haste dein 199 Euro mini Laptop das in der Hosentasche passt.
      Einfach ganz fest daran glauben.

      Ich erfreue mich derweil an mein 410 Euro teures Gerät schon heute.

  • Profilbild von Mirko 76
    19.06.17 um 20:38

    Mirko 76

    Der Trackpoint macht bei kleinen Geräten absolut Sinn, es ist fast unmöglich ohne Mausersatz mit office zu arbeiten in dieser Größe, man trifft einfach die Felder bei Excel z.b. nicht mehr genau genug mit dem Finger

  • Profilbild von Gast
    19.06.17 um 21:10

    Anonymous

    Der Mehrwert gegenüber 'pro' Tablets ist wirklich unklar… Vielleicht vor deren größerer Verbreitung konzipiert?

  • Profilbild von Soksok
    19.06.17 um 22:22

    Soksok

    @Mirko 76: sehe ich auch so. Windows ist mit einem 7 Zoll Touchscreen sicher nicht vernünftig bedienbar. Auch mit einem Trackpoint habe ich da meine Zweifel.

    Und wie Jmrbz kann ich mir keine sinnvolle Anwendung für so ein Teil vorstellen. Ganz abgesehen davon, dass ich so etwas nicht ohne Informationen zu Akkulaufzeit und Temperatur-Management *vorbestellen* würde ?

    • Profilbild von Gast
      03.11.17 um 15:45

      Anonymous

      Also es gibt Elektriker, Programmierer, Linux Nutzer,……. Leute die IT nutzen und nicht nur Spielchen Spielen oder Mauszeiger Schupsen.

      Für Computerspielkinder gibt es reichlich andere Alternativen.

      Die kompakte Größe, die gute Leistung, der günstige Preis, ist das Alleinstellungsmerkmal bei diesem Gerät.

  • Profilbild von Gertoristik
    19.06.17 um 23:04

    Gertoristik

    Der erinnert mich an meinen alten Sony P11 Laptop. 🙂 *Nostalgie*

  • Profilbild von _jack_
    20.06.17 um 00:20

    _jack_

    Also trackballs haben nichts mit dem Alter eines Notebooks zu tun. Business Laptops haben das auch heute noch… Finde die wirklich praktisch und ein ziemlich guter Ersatz für eine Maus.
    Ja, die Größe ist echt etwas seltsam. Einerseits ein cooles Gadget (macht dem Namen der Seite hier endlich mal wieder Ehre), aber deutlich zu teuer.

    • Profilbild von Simplicitas
      20.06.17 um 08:58

      Simplicitas

      Und der Trackpoint ist in diesem Falle auch sinnvoller, als der Touchscreen.
      Hey, das erste Mal, dass ich Sinn hinter einem Trackpoint sehe. Andererseits hatte ich bisher ausschleißlich Laptops mit guten Trackpads verwendet, weshalb ich das langsame Arbeiten mit den Trackpoints nie nachvollziehen konnte (konnte mich bei den Thinkpads nie überzeugen, deren Trackpads waren imho allerdings ebenfalls der letzte Dreck).

  • Profilbild von Sera
    20.06.17 um 00:23

    Sera

    Mich erinnert das Teil an meinen 7zoll Eee-PC von Asus. Der übrigens mit Windows XP für kleinere Aufgaben immer noch im Einsatz ist.
    Leider einfach zu teuer und ohne Möglichkeit in als Tablet zu nutzen, meiner Meinung nach, eher unpraktisch. Auch wenn die (vorhandenen) Eckdaten ganz interessant klingen.

  • Profilbild von Pirata
    20.06.17 um 08:11

    Pirata

    Nettes Gadget, gut ausgestattet, aber für ein "nur" Gadget Teil einfach zu teuer. Würde mich aber interessieren, wer so was wirklich kauft…..

    • Profilbild von Gast
      03.11.17 um 15:50

      Anonymous

      Hacker,Coder,Geeks,Linuxer, und sonstige Leute die einen 7" Laptop begrüssen, da man es wirklich problemlos überall mitnehmen kann.
      Endlich mal ein 7" Gerät das man nicht wie ein 10" Laptop Handtäschchen mit sich herumschleppen muss.

  • Profilbild von Gast
    20.06.17 um 08:48

    Gast

    Kopiert doch wenigstens alle Infos, wenn Ihr so einen Copy&Paste Artikel schreibt.

    Laufteit sind angeblich 12 Stunden.
    WiFi ist angeblich 802.11a/ac/b/g/n Wlan,2.4/5GHz Dual-band, was gut wäre.

    Undr bei GearBest wird wohl ein Gerät 4 GB RAM verkauft, und nicht 8. Also auch hier noch nicht wirklich klar, was es ist.

  • Profilbild von okolyta
    20.06.17 um 10:16

    okolyta

    Ich find es gut, aber CPU (komm mit diesen Atom Schlörren komme ich nicht klar), Qwerty und der Preis könnte etwas besser sein.

  • Profilbild von Wax7
    20.06.17 um 12:06

    Wax7

    Das errinnert mich an die Sony mini Notebooks die es nur in Japan gab/gibt, kosteten damals so um die 2000-3000 Euro… War sogar mal in einer Folge von Stargate zu sehen. 😉

  • Profilbild von Gadjetto
    21.06.17 um 21:16

    Gadjetto

    Weiss jemand, ob man bei den anderen beiden Anbietern, auch wie bei gearbest zollfrei bestellen kann ?

    • Profilbild von georg
      15.08.17 um 08:47

      georg

      hi ich hab das gerät bei geekbuying gekauft und musste als der dhl Lieferant kam noch 37 euro zoll nachzahlen. vorab habe ich 420 gezahlt also insgesamt ca 460 euro.

  • Profilbild von Manu
    26.06.17 um 12:13

    Manu

    Trotz seiner Größe mehr Anschlussmöglichkeiten als ein MacBook 😉

  • Profilbild von Gast
    13.07.17 um 19:36

    Anonymous

    tja, warum nicht gleich das original von SONY?
    Sony VGN-P11Z

    http://www.chip.de/artikel/Sony-Vaio_VPC-P11S1E_D-Netbook-Test_44520866.html

    nur schade das es das nicht mit OS-X statt Windoof gibt…

  • Profilbild von 123Pyrofire
    13.07.17 um 20:26

    123Pyrofire

    @: Man kann ja Linux drauf machen.

  • Profilbild von Servi
    14.07.17 um 13:03

    Servi

    Bin seit längerem auf der Suche nach einem kleinen Monitor um meinen Homeserver abzubilden. Benötige 7 bis 9 Zoll mit VGA Anschluss. Hat jemand eine Idee?

  • Profilbild von Raj
    04.08.17 um 12:22

    Raj

    Darf man den ins Flugzeug bei Einreise in die USA im HANDGEPÄCK haben, gerade für die betroffenen Länder sicher ne gute Idee die Trump(onie) damit zu umgehen …. ^^

  • Profilbild von hdkfk
    04.08.17 um 13:10

    hdkfk

    Mein aktuelles lenovo Thinkpad hat auch nen trackpoint. Ist also nicht nur bei älteren Geräten noch zu finden. Habe es aber auch noch nie verwendet oder den Sinn darin geseh n ?

  • Profilbild von yoda2009
    07.08.17 um 12:38

    yoda2009

    Eigentlich ein cooles Teil, nur für den Preis?? Aber bei cool hört es auch auf, schwer mir einen echten Einsatz mit dem Teil vorzustellen. Wenns mal 200 kostet überleg ich es mir 🙂

  • Profilbild von volljoggel
    22.08.17 um 00:48

    volljoggel

    kam an ohne zoll. geniales teil ?

  • Profilbild von volljoggel
    23.08.17 um 22:41

    volljoggel

    hat jemand ene idee wie ich das original windows wieder drauf machen kann? http://blog.boyeau.com/gdp-pocket-windows-os-firmware/

  • Profilbild von kamlesh
    17.09.17 um 04:45

    kamlesh

    Mrp

  • Profilbild von Stefan 124
    30.09.17 um 11:19

    Stefan 124

    Ja völlig unverständlich, zumal ich auch für ein 7 Zoll Tablet keinen Sinn sehe. Da die neuen frameless Handys auch sechs Zoll haben kann ich auch eine minibluetooth Tastatur nehmen und mit dem Handy koppeln…

  • Profilbild von Mossy
    30.09.17 um 11:50

    Mossy

    Gratis dazu gibt es ein Leder Case, ein USB-C Hub, Kopfhörer & HDMI Kabel gratis dazu. Gratis xD

  • Profilbild von TC
    01.10.17 um 03:09

    TC

    Früher gabs sogar mal 5" "UMPCs" mit Atom und XP 😉

  • Profilbild von Bolle
    01.10.17 um 12:50

    Bolle

    Gut um am auto was zu machen. Software drauf und an den obd anschluss hängen. Aber für hin und wieder mal isses noch zu teuer

  • Profilbild von Derihrwisstschonwer
    28.01.18 um 10:14

    Derihrwisstschonwer

    Spectre und Meltdown gibts noch gratis dazu!

  • Profilbild von Toto30E
    28.01.18 um 10:26

    Toto30E

    Wenn man beruflich drauf angewiesen ist, eine praktische Sache, für mich zum rein privaten Gebrauch nicht unbedingt zwingend notwendig, mailen und Termine verwalten kann ich auch mit dem Smartphone ?

  • Profilbild von BigChris
    28.01.18 um 10:36

    BigChris

    Profis benutzen Trackpoints aktuell immer noch.
    Die Business-Reihe von Lenovo hat die eh und je und ich werde auch nichts anderes mehr nutzen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.