Haltungskorrektur-Gurt für 8€: Kann das klappen?

Wusstet ihr das 8 von 10 Menschen in Deutschland unter Rückenschmerzen leiden? Sicherlich sind unter den 80% auch einige dabei, welche durch eine falsche Körperhaltung entstanden sind und genau für so etwas gibt es den Haltungskorrektur-Gurt.

Haltungskorrektur Gurt

Durch das regelmäßige Tragen von diesen Gurten sollen Verspannungen und eben jene Haltungsschäden vorgebeugt werden. Wir haben natürlich, China-Gadgets typisch, ein Modell aus China bestellt und es in unserem Banggood Summer Prime Sale Livestream kurz vorgestellt! Doch wie genau funktioniert das Gadget und kann es wirklich hilfreich sein?

Design

Zunächst einmal kommt der Haltungskorrektur-Gurt in einem Mini-Karton mitsamt Benutzerhandbuch und Micro-USB-Ladekabel. Der für das Laden des Gadgets benötigte Anschluss befindet sich auf der Unterseite des Displays. Dieses befindet sich in der Mitte des Gurtes und zeigt lediglich die Zahl an, wie häufig bereits eine Vibration eingetreten ist. Der Gurt ist farblich lediglich in grau erhältlich. Geeignet ist der Gurt für ein Körpergewicht von 70 bis 170 kg.

Haltungskorrektur Gurt Lieferumfang

Zur Verarbeitung lässt sich sagen, dass sich der Gurt recht billig anfühlt. Das liegt allerdings nicht an den Gurten selbst, sondern viel mehr an dem Display. Dieses fühlt sich nach reinem Plastik an und kann wie bereits schon erwähnt erstaunlich wenig.

Haltungskorrektur Gurt Display
Jeder weiß: Ein krummer Rücken kann niemanden entzücken!

Anwendung

Wie man es sich wahrscheinlich schon denken kann, trägt man den Gurt auf dem Rücken und dank der vorhandenen Schnallen kann die Größe auf den jeweiligen Anwender angepasst werden. Das Anziehen dieses Gurtes lässt sich mit dem Anziehen eines Rucksacks vergleichen. Nachdem man den Gurt angezogen hat, betätigt man den einzig vorhandenen Knopf auf dem Gadget, um es zu aktivieren und schon fängt es munter an zu vibrieren.

Diese Vibration erfolgt eben dann, wenn der Anwender des Gurtes sich um 25° nach vorne oder hinten beugt und somit seine gerade Rückenposition verlässt. Laut Produktseite sollen nach zwei Stunden täglich über eine Dauer von drei Wochen schon eine Verbesserung der Haltung sichtbar sein. Im Kurz-Test von uns kam die Vibration zu meist auf Dauer sehr nervig rüber. Auch die angegebenen 25° Beugung können nicht wirklich bestätigt werden, da er manchmal bei einer gefühlt guten Körperhaltung schon anfängt zu vibrieren. Wiederum kam es auch manchmal vor, dass eine Vibration trotz deutlichem nach vorne beugen nicht kam. Demnach können wir über dieses Gadget schon nach einer kurzen Weile sagen, dass es nicht so präzise funktioniert wie es beworben wird.

Haltungskorrektur Gurt Anwendung

Fazit

Der hier vorgestellte Haltungskorrektur-Gurt kommt zu einem Preis von unter 15€ mit einer Vibrationsfunktion und einem Display daher. Damit ist er preislich durchaus mal einen Versuch wert, da er tatsächlich zu einer besseren Haltung helfen kann. Schließlich erinnert die Vibration den Anwender immer wieder daran, wie ungerade man in dem Moment sitzt, steht oder läuft. Im Kurz-Test von uns kam die Vibration zu meist auf Dauer sehr nervig rüber. Auch die angegebenen 25° Beugung können nicht wirklich bestätigt werden, da er manchmal bei einer gefühlt guten Körperhaltung schon anfängt zu vibrieren.

Wiederum kam es auch manchmal vor, dass eine Vibration trotz deutlichem nach vorne beugen nicht kam. Demnach können wir über dieses Gadget schon nach einer kurzen Weile sagen, dass es nicht so präzise funktioniert wie es beworben wird. Erwähnt werden muss allerdings auch, dass es sich hierbei nicht um ein medizinisch getestetes und empfohlenes Produkt handelt. Dementsprechend kann oder darf man auch keine Wunderheilung bei Rückenbeschwerden erwarten.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Lars

Lars

Die Welt der Smartphones hat es mir seit Jahren nun schon angetan und mit dem Bekanntwerden von Marken wie Xiaomi & Co habe ich den Weg hierher gefunden!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von EddieTH666
    # 11.07.21 um 08:12

    EddieTH666

    Man sollte froh sein, daß das Teil nicht richtig funktioniert. Trotz einer Fehlhaltung kann man dem Gerät ja vorgaukeln, man würde gerade sitzen. Diese Fehlhaltung könnte gravierende Folgen haben.

  • Profilbild von WTF
    # 11.07.21 um 08:49

    WTF

    Bullshit, medizinisch völliger Humbug.

    • Profilbild von sukaman
      # 11.07.21 um 09:08

      sukaman

      Belege?

      • Profilbild von T3st0r
        # 11.07.21 um 13:04

        T3st0r

        anstatt Muskeln für die gesunde Haltung aufzubauen, nimmst du der Muskulatur dadurch nur weiter die Arbeit ab.

        Dass das nicht sinnvoll ist, sollte klar sein.

      • Profilbild von Greyman
        # 11.07.21 um 14:11

        Greyman

        Wenn du mal kurz logisch denkst, kommst du darauf. Ansonsten hat T3st0r schon gespoilert.

  • Profilbild von backtoback
    # 11.07.21 um 09:08

    backtoback

    spart euch die 8€.

  • Profilbild von sukaman
    # 11.07.21 um 09:21

    sukaman

    Posture / Korrektur der Grundhaltung

    Die Tatsache, dass das Gerät leider nicht immer verlässlich vibriert, wenn ein unvorteilhafter Haltungswinkel vorliegt, mindert unfairerweise das Vertrauen in den Gurt per se.
    Es gibt genauso gut auch Gurte ohne so einem vermeintlichen smarten Gadget, der scheinbar nicht ganz so smart zu sein scheint.
    Grundsätzlich ist die Thematik, dass Haltungsschäden ungesund sind nicht wirklich neu. Wird aber nun mit Hilfsmittel wie diesen angegangen.
    Es ist also ein präsentes Problem und wirklich nicht selten ein Grund dafür, dass viele Menschen eine ungesunde Dauerhaltung, weil Fehlhaltung haben.
    Ein krummer Rücken führt zu Verspannungen in der Rückenmuskulatur, die die Durchblutung ebenfalls mindern. Wenn Muskelfaszien unweigerlich in Mitleidenschaft geraten, werden ganze Muskelgruppen davon betroffen.
    Letztlich geht es wirklich um die Umgewöhnung zu einer bewusst besseren Haltung.

    • Profilbild von Gast
      # 11.07.21 um 13:22

      Anonymous

      Ja, aber eben nicht mit solchen Hilfsmitteln. Dadurch, dass sie die Arbeit abnehmen, macht man es sogar noch schlimmer, weil die entsprechenden Muskelgruppen total verkümmern.
      Das ist ähnlich wie bei den „Giraffenfrauen”, die sich ohne Ringe schon durch einen beherzten Klopfer auf die Schulter das Genick brechen können weil sie keine Muskeln zur Stabilisierung mehr haben…

  • Profilbild von Fred vom Jupiter
    # 11.07.21 um 13:28

    Fred vom Jupiter

    Mit ohne Gurt, dafür mit Vibration gibts Upright Go. Dazu hab ich leider noch keine Alternative gefunden:
    https://www.uprightpose.com/en-de/

  • Profilbild von elconte
    # 11.07.21 um 14:40

    elconte

    Vorsicht mit diesen Gurten! Wird nur schlimmer. Lieber zum chiropraktiker und sich richten lassen.

  • Profilbild von Sugata
    # 11.07.21 um 15:14

    Sugata

    Also ich verstehe manche Kommentare hier nicht, oder die Leute haben dieses Gadget nicht verstanden.
    Wie soll das Teil bitte alles schlimmer machen? Es macht doch nichts anderes, außer dir durch Vibration mitzuteilen "du sitzt krumm, hock dich gerade hin!", das wars. Früher hat das immer der Vater oder die Mutter getan "Hock dich aufrecht hin, Schultern nach hinten!". Und in meinen Augen, soll dieses Gadget nur das tun, und nichts anderes. Es unterstützt weder irgendwelche Muskeln oder stützt den Rück oder sonst der Gleichen. Scheinbar einfach nur ein Lagesensor, wie es auch in jedem Smartphone verbaut ist, was an deinem Oberkörper befestigt wird.
    Dass es offenbar nicht richtig funktioniert, ist natürlich Mist und macht das Ganze unbrauchbar.

  • Profilbild von Jronin
    # 11.07.21 um 18:36

    Jronin

    Wie soll sich durch eine Haltungsveränderung Muskulatur abbauen? Das teil stützt einen nicht, sondern zieht die Schulterpartie zurück. Die Muskulatur arbeitet genauso wie vorher auch, einfach Mumpitz der hier verzapft wird.

    Wenn sich hierdurch Muskulatur abbauen würde, hätten wohl kaum die ganzen Bundesliga Profis diese teile um (mit Sicherheit von besserer Qualität als der Mist hier).

    Allgemein gilt trotzdem das Muskuläre Schmerzen dauerhaft nur durch Bewegung/Sport in den Griff zu bekommen sind. Ein Physio oder Chiro kann maximal akut helfen, niemals auf Dauer.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.