News

Haustier-Trockner auf Youpin aufgetaucht – erspart man sich so den Hundesalon?

Der Trend der Haushaltsgeräte aus China hält weiterhin an, einige davon konnten wir davon schon testen, wie die Blitzwolf-Geräte und auch vieles von Xiaomi. Aber natürlich kann man auch in diesem Bereich ungewöhnliche Gadgets finden, wie diesen Haustier-Trockner.

Haustier-Trockner

Auf der Xiaomi-eigenen Crowdfunding-Plattform wird dieser Haustier-Trockner finanziert. Das klingt nicht nur komisch, es sieht auch noch ziemlich abgefahren aus. Aber kommen wir zunächst zu den technischen Details.

Nicht für den russischen Bärenhund geeignet

Der Trockner kommt mit einer Größe von 50 x  x 47 cm und einem Gewicht von 8,5 Kilo. Das Fassungsvermögen beträgt 60 Liter. Das Gerät ist dementsprechend nicht für den russischen Bärenhund geeignet, sondern eher für die kleineren Kläffer und Katzen. Ob das Gerät auch für andere Tiere geeignet ist, geht aus der Beschreibung nicht hervor, wäre aber durchaus interessant zu wissen.

Haustier-Trockner Groesse

Der Trockner verfügt über mehrere Luftlöcher und Plastikscheiben, mit 180° Sichtfeld, damit sich euer Liebling nicht so eingeengt fühlt. Außerdem gibt es interne Beleuchtung, für das gewissen Flair beim Trocknen.

Haustier-Trockner Beleuchtung

Mich persönlich erinnert das Design schon sehr stark an meine neue Spülmaschine von Blitzwolf, die trocknet am Ende auch das Geschirr 😀 .

In 15 Sekunden auf 38,5° C

Das Gerät braucht laut Hersteller nur 15 Sekunden um auf die Temperatur von 38,5° C zu kommen, mit dem eurer Tier eben getrocknet wird. Der eigentliche Trocknungsvorgang wird dagegen schon seine 30 Minuten brauchen, je nach Dichte und Feuchtigkeit des Fells. Zudem gibt es eine Schutzfunktion, dass das Gerät automatisch bei Temperaturen über 42° C abschaltet.

Haustier-Trockner Bedienung

Auf dem Display ist ebenfalls zu erkennen, das es neben der Timer-Funktion wohl auch drei Intensitäten an Wind gibt. Dieser wird von außen in den Trockner gezogen und zirkuliert dort dann. Dies soll natürlichem Wind nahe kommen, damit das Tier nicht zu lauten Ventilatorengeräuschen ausgesetzt ist und im Trockner gut entspannten kann.

Außerdem soll nicht nur das Fell getrocknet werden, sondern zusätzlich die statische Elektrizität entfernt werden. Gleichzeitig soll das Haar repariert und mit Feuchtigkeitsschutzschicht am Ende in neuem Glanz erscheinen. Im ganzen kann man sich also den Weg in einen Hundesalon ersparen.

Nachdem die Trocknung vollzogen ist, beseitigt das Gerät auch noch den Geruch von nassem Hund automatisch.

Haustier-Trockner statt Hundesalon?

Wenn man mit etwas Ernst an die Sache herangeht, könnte dies vielleicht ein Gadget für Kleintier-Besitzer sein, die tatsächlich Probleme damit haben ihre Tiere vernünftig zu trocknen und keine Lust auf Aufwand, Stress und Gestank haben. Dafür muss das Tier aber auch passen und bereit sein sich in den Trockner zu begeben und dort auch einige Zeit drin auszuhalten. Dass diese Art von Trocknung für das Fell besser sein kann, als das übliche Handtuch ist auch nicht von der Hand zu weisen, ebenso wie die Anti-Statik-Funktion, manche dürfte dies von Haartrocknern/Glätteisen bekannt vorkommen.

Die Frage ist und bleibt aber: will man seinem Tier das hier antun oder nicht doch einfach schnell mit dem Handtuch abrubbeln? Und vor allem, will man sein Tier für den gesamten Zeitraum dort einsperren? Scheint mir mehr Stress zu sein, als es vielleicht erspart.

Der Haustier-Trockner ist auf Youpin für 699 Yuan (91,64€) zu erwerben. Sollte es das für den globalen Markt geben können wir mit einem etwas höheren Preis rechnen. Ich persönlich sehe da nicht so das Verkaufspotential, da die Zielgruppe auch sehr klein ausfallen dürfte, aber wie seht ihr das? Könnte das das nächste Haushaltsgadget aus Fernost sein?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (23)

  • Profilbild von Marco
    # 14.07.21 um 14:33

    Marco

    Haustiertrockner? Welch eine Dekadenz. Noch dazu ich das ganze für ziemliche Tierquälerei halte. Wäre sinnvoll hier jegliche Links zu entfernen.

    • Profilbild von Jens
      # 21.07.21 um 11:27

      Jens CG-Team

      Kann man hier eh nicht kaufen, sind ja nur die chinesischen Links.

      Finde das auch daneben, würde mein Haustier auch nicht da rein setzen. Finde es trotzdem interessant, zu sehen, auf was für Ideen manche Hersteller kommen.

  • Profilbild von ebola
    # 14.07.21 um 14:45

    ebola

    Haha, erst den Köter in die Hundewaschmaschine im Schleudergang, und dann ab mit der Töle in den Hundetrockner bis sie fluffig ist.
    Würde ja gerne mal sehen, wie da drin eine Katze abgeht.

  • Profilbild von Roger
    # 14.07.21 um 15:02

    Roger

    Katastrophe

  • Profilbild von Timo
    # 14.07.21 um 15:03

    Timo

    Also wir nutzen immer problemlos die Mikrowelle…

    /s https://de.wikipedia.org/wiki/Haustier_in_der_Mikrowelle

  • Profilbild von Marcus
    # 14.07.21 um 15:14

    Marcus

    Für 3D Drucker Filament wäre das doch was…

  • Profilbild von osTblocksymp@Tis@nT
    # 14.07.21 um 15:27

    [email protected]@nT

    Meiner Meinung nach geht sowas garnicht! Das spiegelt aber die "technichsche Vereinfachung" des Lebens nach asiatischem technikfimmel wieder! Ein normaler Fön tut den Job viel besser, da ist immerhin noch der Kontakt von Hund zu Herrchen da!

  • Profilbild von Bedamoa
    # 14.07.21 um 15:29

    Bedamoa

    Cool, endlich eine Hunde Microwelle…

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.21 um 15:29

    Anonymous

    Wie kommt man bei einer Scheibe nach Vorne und einer nach oben auf 180° Sicht???

    Davon ab: da das wohl kaum ein Tier freiwillig mitmacht, wie kommt auf solche "Ideen"…

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.21 um 15:42

    Anonymous

    Hat irgendwie etwas von diesen seltsamen Laternen aus China. Also diese, die da so viele Affen in einem Zoo durch Flammen getötet haben.

    Wird wirklich Zeit, dass Händler die so einen Mist vertreiben in Zukunft bestraft werden. Egal ob Laternen, E-Scooter und ähnliches ohne Zulassung oder dieses Tierquälprodukt.

    Egal ob Pearl, Amazon oder MediaMarkt, wer so etwas bewirbt und verkauft sollte in Zukunft für die Folgen haftbar sein.

  • Profilbild von Catlover
    # 14.07.21 um 15:45

    Catlover

    Meine Katzen würden dort drin am Rad drehen…!

  • Profilbild von Hans Martin
    # 14.07.21 um 16:49

    Hans Martin

    Wird schon genug kleine Hunde geben die damit kein Problem haben.
    Aber nett ist das nicht sein Tier bei fast 40° einzusperren.

  • Profilbild von Hans Martin
    # 14.07.21 um 16:51

    Hans Martin

    Ahja und das Wort hundesalon im Titel ist totaler clickbait. Als ob das Ding eine schere ersetzen könnte. XD

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.21 um 17:52

    Anonymous

    Ist ja klar so nen Dummfug und tierverachtendes kommt wieder von Xiaomi und Chinagadgets=Xiaomi kein Wunder das es dann gepostet wird

    • Profilbild von Gast
      # 15.07.21 um 21:27

      Anonymous

      Ja wäre konsequent sowas hier nicht noch promoten. Aber gibt ja Geld China-Gadgets oder?? Da können einem Tiere ja egal sein.

  • Profilbild von Jonas
    # 14.07.21 um 18:54

    Jonas

    Könnte man son ein Teil nicht perfekt nutzen um Filament zu trocknen? 😀

  • Profilbild von wwwilly
    # 15.07.21 um 12:30

    wwwilly

    Ich mag mir den Gestank den das Teil dann in der Bude verbreitet gar nicht vorstellen wenn man einen nassen, pelzbespannten Dickdarm da reinpackt.

  • Profilbild von Gast
    # 15.07.21 um 19:19

    Anonymous

    Chinesen und Hunde… Da war doch was.

  • Profilbild von Gast
    # 15.07.21 um 21:26

    Anonymous

    Chinesen sind einfach so pervers. Da wundert einen nichts mehr… Erst Hund trocknen dann essen.

    • Profilbild von Jens
      # 21.07.21 um 10:29

      Jens CG-Team

      Hat mit dem Gerät hier nichts zu tun, aber weil ich immer mal wieder viel Halbwissen dazu lesen: Hunde werden in China nur regional, vor allem in Südchina, in größerem Maße geschlachtet und gegessen. Das ist also bei weitem kein generell chinesisches Phänomen.

      Seit 2020 ist der Verkauf von Hundefleisch zum Verzehr in China übrigens verboten.

  • Profilbild von Sokkel
    # 16.07.21 um 16:47

    Sokkel

    Ideal für Quantenphysiker… Die Klarsichtscheiben überkleben und schon hat man Dank der unbekannten Produktqualität eine Schrödinger-Box 🙂

  • Profilbild von Ralf Zrenner
    # 22.07.21 um 17:36

    Ralf Zrenner

    Ooch, doch kein Fluxkompensator/Teleporter für Tiere hin und zurück zum Tierschönheitssalon. Dann hätten se aber doch wenigstens die Tierwaschmaschine gleich mit einbauen können.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.