Test

Haylou S35 ANC Kopfhörer für 40€: Konkurrenz für Soundcore Q30/Q35!

Mit den Haylou S35 ANC Kopfhörern gibt es, nach dem Wegfall diverser Amazon-Marken, endlich mal wieder ein spannendes Over-Ear-Modell im Preisbereich von rund 50€ mit ANC. Haylou kennen wir bereits von diversen günstigen In-Ears. Gibts nun endlich mehr Konkurrenz für unsere Empfehlung Soundcore Q30?

Haylou S35 ANC Titel

Technische Daten im Vergleich mit den Soundcore Life Q30

NameHaylou S35 ANCSoundcore Life Q30
Treiber40 mm dynamischer Treiber40 mm dynamischer Treiber
KonnektivitätBluetooth 5.2Bluetooth 5.0
Akkukapazität600 mAh | 40 Stunden Laufzeit720 mAh | ~40 Stunden Laufzeit
Gewichtkeine Angabe260 g
Audio-CodecSBC, AACSBC, AAC
SonstigesMultipoint

Smartphone-App

Multipoint

Smartphone-App

Verpackung & Lieferumfang

Zum jetzigen Stand sind die Haylou S35 nur als Import aus China zu haben, im Haylou Store auf Amazon ist er zumindest aktuell nicht gelistet. Dennoch ist der Kopfhörer mit der nötigen CE- und weiteren Zertifizierung ausgestattet, sodass man hier keine Probleme bekommt, beziehungsweise es möglich wäre, dass ein EU-Release noch bevorsteht.

Der Kopfhörer kommt in einem schwarzen Karton mit bedrucktem Überzieher. Im Inneren findet man den Kopfhörer in einem langen Plastikschlauch. Daneben gibt es eine Bedienungsanleitung auf Englisch, ein 3,5 mm Klinkenkabel und ein USB-C Ladekabel. Eine Transportbox ist hier leider nicht dabei, was ich schade finde. Dank anderer Hersteller habe ich mich eigentlich daran gewöhnt immer so eine mit dazuzubekommen.

Haylou S35 ANC Lieferumfang

Auch der Kunststoffschlauch, in dem der Kopfhörer eingepackt ist, erinnert mich ein wenig an die Verpackung der Zusatz Ohrpolster bei In-Ears. Es wirkt auf mich irgendwie nicht gerade so, als hätte ich einen wertigen Kopfhörer gekauft, so wie der Kopfhörer darin verpackt ist – dann lieber ohne.

Design & Verarbeitung

Hat man den Kopfhörer einmal von dem Plastikmüll befreit, macht er aber einen guten Eindruck. Bei der Gestaltung orientiert man sich ein wenig an dem Design der Sony-WH1000XM4. Gleich drei Farbvarianten bietet der Hersteller an. Während die weiße und eine (sehr) dunkelblaue Variante recht gewöhnlich sind, ist die Version in Rot und Lila schon eher eine gewagte Farbkombination. Die dunkelblaue Version wirkt auf den ersten Blick fast schwarz, anhand des „H’s“ auf den Hörerrückseiten fällt dann aber auf, dass es doch eher ein dunkler Blauton ist. Ansonsten gibt es einen kleinen goldenen Farbakzent, auf Höhe der außenliegenden ANC-Mikrofone.

Haylou S35 ANC Rueckseite mit H

Sonst ist der Kopfhörer relativ gewöhnlich für ein Modell dieser Preisklasse. Der Kopfbügel kann auf jeder Seite etwa 2,5 cm ausgezogen werden und ist durch eine Metallschiene verstärkt. Ohr- und Kopfpolster sind sauber verklebt, beziehungsweise vernäht und werfen keine Falten. Fraglich ist, wie langlebig das Kunststoff Klappscharnier ist. Dieses hat beispielsweise bei den Soundcore Q30 schneller nachgegeben als es sollte. Wie es sich bei den Haylou S35 ANC verhält, wird wohl erst ein Langzeit-Test zeigen.

Insgesamt ist das Design schlicht, klassisch und auch an der Verarbeitung habe ich nichts zu beanstanden. Für einen 50€ Kopfhörer fühlen sich die verwendeten Materialien haptisch gut an und es gibt keine Verarbeitungs- oder Materialschwächen.

Sound der Haylou S35 ANC

Die Haylou S35 ANC sind mit einem dynamischen Treiber mit einem Membrandurchmesser von 40 mm ausgestattet, welche mit Hi-Res Audio zertifiziert sind. Dies gilt aber nur in Kombination über den 3,5 mm Kopfhöreranschluss, denn eine Hi-Res Audio Wireless Zertifizierung haben die Kopfhörer nicht. Im Test liefern die Haylou S35 ANC einen soliden, ausgewogenen Klang. Im Vergleich zu den Soundcore Q30 sind sie im Bass gedämpfter, dafür ist der Mittelton etwas präsenter.

Haylou S35 ANC auf Kopf
Der Tragekomfort ist auch für mich als Brillenträger gut!

In den Höhen ist die Performance sehr ähnlich. Die Haylou S35 ANC sind für 50€ natürlich nicht der hochauflösendste Kopfhörer und auch räumliches Hören ist nur begrenzt möglich, dennoch gefällt mir die runde Abstimmung. Der Soundcore Kopfhörer ist mit seinem satten Subbass eher die Wahl für elektronische Musik und fette Hiphop-Beats, während ich die Vorzüge des Haylou S35 ANC eher bei Pop oder Rock sehe. Für den veranschlagten Preis kann man jedenfalls nicht meckern!

bei Geekbuying kaufen »

Im Test hat mir das „akustisch verbesserte“ Klangprofil, dass sich über die App aktivieren lässt, besser gefallen, als die Standard-Konfiguration. Das Herunterladen der App lohnt sich meiner Meinung nach also auch aus klanglicher Perspektive.

Aktive Geräuschunterdrückung

Für eine ruhige Umgebung soll die 42 db hybride aktive Geräuschunterdrückung sorgen. Diese Herstellerangaben sind erfahrungsgemäß ziemlich nutzlos, da jeder hier jeder anders misst oder sich einfach etwas ausdenkt. Es gibt mehrere Modi, die ihr auswählen könnt. Dabei handelt es sich um den Noise Cancelling-, Standard- und Transparent-Modus. Im Standard-Modus ist das ANC ausgeschaltet, der Transparent-Modus verstärkt hingegen eure Umwelt, sodass ihr diese wahrnehmen könnt, auch wenn ihr die Kopfhörer aufhabt.

Haylou S35 ANC Kopfhörer Mikrofone

Der ANC-Modus der Haylou S35 ANC macht im Test einen überraschend guten Job, für die Preisklasse bis 50€. Im Vergleichstest mit den Soundcore Q30 und Q35 konnte ich keinen großen Unterschied in der Stärke feststellen. Der Over-Ear macht Umgebungsgeräusche spürbar leiser, sodass eine niedrigere Musiklautstärke nötig ist, um sie gar nicht mehr wahrnehmen zu können. Viel mehr kann man von einem Kopfhörer dieser Preisklasse nicht erwarten.

Bedienung & App

Die Hörer sind mit insgesamt drei Bedienköpfen, sowie einer Touchfläche auf dem rechten Hörer ausgestattet. Dazu spendiert Haylou auch eine Handy-App, mit der weitere Funktionen einhergehen.

Haylou S35 ANC Knoepfe

Funktionen der Knöpfe:

Knopf1x drücken2x drücken3x drückengedrückt halten
Power-KnopfPlay/Pausenächster Titelvorheriger TitelAn/Aus
+/- KnopfLautstärke erhöhenLautstärke verringern
ANC KnopfANC-Modi durchschalten

Die Touchfläche auf der rechten Hörerrückseite muss mit zwei Fingern berührt werden, um eine Funktion auszulösen. Tippt man sie zweimal an, schaltet man den Niedriglatenz-Modus ein oder aus, mit dreifachen Tippen aktiviert man den Sprachassistenten. Somit unterstützen die Haylou S35 ANC alle gängigen Funktionen direkt am Kopfhörer – sehr gut!

Die Haylou Sound App (Android iOS) verpasst einem nach dem Installieren erstmal einen Dämpfer. Es herrscht Accountpflicht, ohne lässt sich die App nicht nutzen, so ein Ärger! Immerhin kann man hier einfach eine Trash-Wegwerfmail benutzten, um ein Konto zu erstellen. In der App können:

  • ANC Modi durchgeschaltet
  • Akkustand eingesehen
  • Verschiedene Equalizer ausgewählt
  • Niedriglatenzmodus aktiviert/deaktiviert
  • Firmwareupdates installiert

werden.

Damit ist der Funktionsumfang nicht besonders groß und es ist wirklich ärgerlich, dass man sich hier ein Konto anlegen muss. Für den Preisbereich bis 50€ ist es aber okay, viel mehr darf man in diesem Preisbereich nicht erwarten.

Konnektivität &Akkulaufzeit

Zwar haben die Kopfhörer Bluetooth 5.2, unterstützen jedoch nur SBC und AAC. Damit haben sie kein LDAC oder ähnlichen Codec, welches für Hi-Res Audio Wireless nötig wäre, da bietet der leicht teurere 1MORE SonoFlow mehr.

Ebenso ist Multipoint mit an Bord, wodurch man zwei Geräte mit dem Kopfhörer gleichzeitig verbinden kann. Wie bereits erwähnt gibt es auch die Möglichkeit den Kopfhörer via 3,5 mm Klinkenkabel zu nutzen.

Haylou S35 ANC USB C  Klinke

In den Haylou S35 ANC ist ein 600 mAh großer Akku verbaut. Dieser soll laut Hersteller für eine Laufzeit von bis zu 40 Stunden ausreichen. Der Test zeigt, dass sich dieser Wert wohl auf eine Laufzeit ohne ANC bezieht. Mit eingeschaltetem ANC sind es noch rund 30 Stunden weiterhin ein guter Wert, mit dem man arbeiten kann. Aufgeladen werden die Over-Ears via USB-C.

Fazit

Mit den Haylou S35 ANC gibt es eine neue, solide Alternative im Over-Ear Kopfhörer-Bereich im Preisbereich von um die 50€. Er überzeugt mit vollumfänglicher Bedienung mit App, die ärgerlicherweise aber einen Kontozwang hat.

  • Ausgewogener Klang
  • Vollumfängliche Bedienung
  • Handy-App
  • Preis-Leistung
  • App-Konto zwang
  • kein Hi-Res wireless
  • kein hochauflösender Audio-Codec

Klanglich ist er ausgewogen, ausgewogener als die Soundcore Q30 und Q35. Was für manche Musikgenre definitiv ein Vorteil ist. Auch mit dem ANC kann man in diesem Preisbereich nicht meckern, es bietet die übliche Stärke und sorgt dafür, dass man Musik leiser hören kann, ohne Hintergrundgeräusche wahrzunehmen.

Im Test ist er ein rundes Produkt mit guter Verarbeitung, sodass man hier bei einem Preis von 50€ aus meiner Sicht nicht viel falsch macht.

8948e1e916ee48aa906b228a45ee68a0 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von TheBj03rn
    # 24.04.23 um 17:11

    TheBj03rn

    Mist, heute früh die 1More bei Amazon bestellt.

  • Profilbild von Sebastian
    # 25.04.23 um 00:25

    Sebastian

    Als Besitzer der Q30 bin ich von denen wirklich enttäuscht, weil trotz meines üblichen peniblen Umgangs das Plastik am Bügel gebrochen ist. Wenn man mal auf Reddit schaut sieht man, dass das kein Einzelfall ist.

    • Profilbild von Alter Gast
      # 25.04.23 um 10:34

      Alter Gast

      Danke für die Info. Habe Q35 und gehe sehr sorgfältig damit um. Jetzt weiß ich, was mich noch erwartet… 😩

      • Profilbild von dalli
        # 16.05.23 um 12:57

        dalli

        @Alter: Danke für die Info. Habe Q35 und gehe sehr sorgfältig damit um. Jetzt weiß ich, was mich noch erwartet… 😩

        Ich hab die Q30 benutze NIE das Hardcase sondern pack sie einfach im Rucksack rein und die Kopfhörer haben nicht mal ein Kratzer. Hatte auch nie das Gefühl das die empfindlich sind.

  • Profilbild von lol
    # 25.04.23 um 11:09

    lol

    hammer wie man einfach so 60€ abruft. für was?

    lächerlich wie der kopfhörer markt sich da entwickelt.

    klar noramle kabelkopfhörer haben keinen akku und keine bluetooth lizensgeld.

    aber es gab auch schon vor über 10 jahren richtig gute blutooth kopfhörer für unter 200€ und das waren dann die besten.

    heute 300€ bose mit dem schlechtesten klang den ich jemals gehört habe.

    und dann kommt china um die ecke und denkt knapp 100€ wären normal.

  • Profilbild von Demian
    # 25.04.23 um 19:45

    Demian

    kein Einzelfall. liest man häufig und mich hat das Schicksal zwei Mal ereilt. würde zwar ersetzt, aber bringt ja nichts wenn es wieder passiert. Ansonsten finde ich die Q30 Preis/ Leistung echt top. aber aufgrund der Bruchstelle kein Thema aktuell für mich. bin jetzt auf JBL gewechselt ohne ANC. Für Home Office reicht das. Für unterwegs habe ich Sony X3

  • Profilbild von Pablito
    # 29.04.23 um 19:58

    Pablito

    aktuell auf der Herstellerseite für 43€ zu haben.

  • Profilbild von grericht
    # 09.05.23 um 09:30

    grericht

    was bringt das anc denn nun? kann das Mal jemand testen, ob dass brauchbar ist?

  • Profilbild von Frittie
    # 10.05.23 um 13:08

    Frittie

    meint ihr die können mit den 1more sonoflow mithalten ? Weil die hier haben ja kein ldac

  • Profilbild von Thomas Schick
    # 25.05.23 um 19:21

    Thomas Schick

    Ich habe die S35. Das Noise cancelling ist exzellent. Im Zug ist Ruhe, aber Sprache kommt durch. Ich habe auch mal die Bose Noise cancelling Kopfhörer ausprobiert. Absolut vergleichbar. Für das Geld extrem gut. Musik klingt gut, nervt nichts, klingt angenehm. Für den Preis auch echt super. Die Farbkombination ist lila/orange… Schwarz kann ja jeder… 😊

  • Profilbild von Puneic
    # 23.06.23 um 18:26

    Puneic

    Funktioniert ANC, wenn der Kopfhörer über Kabel betrieben wird?

    • Profilbild von dalli
      # 23.06.23 um 20:26

      dalli

      Kann das leider nur für die Soundcore beantworten. Kein ANC mit Kabel. Dafür aber so ein "HiRes Audio". Benutze es nur im BT Modus, daher keine Ahnung wie gut das ist.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.