News

Honor Pad 9 mit Display in Papier-Ästhetik erschienen

Ein Bildschirm mit Papier-Ästhetik gibt es nur bei ePaper-Displays? Nicht, wenn es nach Honor mit dem Pad 9 geht, denn das kommt mit einem Bildschirm, der den Papier-Look imitiert und gleichzeitig mit hoher Auflösung und 120 Hz Bildwiederholrate ausgestattet ist. Ideal zum Schreiben und Malen?

Honor Pad 9 Produktbild

Matter Bildschirm ähnelt Papier

Es scheint langsam ein Trend zu sein, matte Bildschirme mit geringer Spiegelung zu verbauen. Bisher haben auch schon TCL und Huawei solch ein Gerät auf den Markt gebracht. Das 12,1 Zoll große IPS Display hat dafür ein speziell geätztes Glas, welches Reflexionen um 98% verringert. Gleichzeitig bietet man eine hohe Auflösung von 2560 x 1600 Pixel mit 120 Hz Bildwiederholrate und 500 nits Helligkeit. Schmale Ränder sorgen für eine 88% Screen-to-body-ratio.

Honor Pad 9 mit Stift

Verpackt wird das Tablet in ein 278,27 x 180,11 x 6,96 mm großes Aluminiumgehäuse, womit das Tablet ein Gewicht von 555 g erreicht. Zur Auswahl stehen drei Farben mit Weiß, Blau und Grau. Bei dem Bildschirm bietet sich ein Stift ja eigentlich an, dieser ist aber nicht im Lieferumfang enthalten.

Honor Pad 9 Rückseite

Moderner Mittelklasse Prozessor von Qualcomm

Als Prozessor nutzt man den Snapdragon 6 Gen 1 aus der Mittelklasse, der im effizienten 4 nm Verfahren produziert wird. An Speicher stehen dem Tablet bis zu 12 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Speicher zur Verfügung. Einen microSD-Kartenslot gibt es nicht.

Honor Pad 9 Farben

Für die Stromversorgung wird ein 8300 mAh Akku verbaut, welcher mit 35W geladen werden kann. Für den richtigen Klang sorgen ganze acht Lautsprecher. Natürlich hat das Tablet einen USB-C-Anschluss, jedoch unterstützt es nur Wi-Fi 5 und Bluetooth 5.1.

Zwei Kameras & Android 13

Auf der Front befindet sich eine 8-MP-Kamera für Videocalls & Co., während auf der Rückseite in einem runden Plateau eine 12-MP-Kamera sitzt. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android 13 und MagicOS 7.2, wo hoffentlich auch noch ein Update auf Android 14 kommt.

Honor Pad 9 MagicOS

Honor bindet ihr Tablet in das eigene Ökosystem ein und so kann man zum Beispiel unkompliziert die mobilen Daten des Smartphones nutzen.

Honor Pad 9 Hotspot

Einschätzung

Das matte Display kann z.B. beim Schreiben oder Lesen ein Vorteil sein, in manchen Situationen ist aber ein glänzender Bildschirm durchaus von Vorteil. So zum Beispiel, wenn man eher in den Bereich Unterhaltung mit Spielen, Filmen und Serien geht. Den Stift sehe ich so hier eigentlich auch als wichtigen Teil und er sollte im Lieferumfang sein. Man bekommt aber durchaus ein rundes Tablet, welches mit dem Snapdragon 6 Gen 1 zwar keinen Flagship-Prozessor hat, aber sonst bei den Spezifikationen sehr gut ausgestattet ist.

In Anbetracht des Preises von 1499 Yuan (~191€) in der 8/128 GB Version ist die Prozessorwahl auch völlig zu verstehen. Wann das Tablet in Deutschland erscheint, ist noch offen. Der Vorgänger ist bei uns aber erhältlich und für eine UVP von 349,90€ gestartet.

68f02a6c4d904d2bbfca771b557c0282

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (3)

  • Profilbild von KarinZ
    # 24.12.23 um 11:46

    KarinZ

    hat mein neustes Smartphone auch, das TCL 40 Nxtpaper. Tolles Display, aber leider sehr dürftiges UI (kein eigener Mailclient, Galerie, Dateimanager..). Auf einem Tabler sicher auch großartig zu arbeiten

  • Profilbild von Anja
    # 27.12.23 um 09:25

    Anja

    Man müsste bei Prozessoren und Systemen mal einen Referenzwert haben!

    Ich habe mir gerade ein Samsung Tab S7 FE gekauft. Vergleicht man die Handhabung mit einem 9er IPad ist das Gerät extrem nervig. Z.B. erscheint die Tastatur stets erst nach kurzer Pause. Da ich nicht weiß, ob das am Android oder dem alten Prozessor liegt, halte ich jetzt erstmal Abstand von allem, was kein IPad ist.

    Ein weiterer Punkt, der selten genannt wird, ist der Schalter zum aktivieren. Da werden ständig die kleinen Rahmen gelobt, dabei ist der Schalter an der Seite statt oben wie beim 9er IPad extrem nervig, und das teilweise 50 mal pro Tag, weil man stets blind den Schalter treffen muss.

    Ein weiterer Punkt ist das Halten des Tablets in Seitenlänge auf der Couch. Mit dem 9er Ipad geht das stundenlang, das S7 FE nervt von der ersten Sekunde an, weil nicht rund am Rahmen und zu schwer und/oder unhandlich.

    Das sind Sachen, die nie in den Tests stehen.

  • Profilbild von JoeX
    # 27.12.23 um 21:13

    JoeX

    Auf AliExpress noch nich gelistet.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.