Huami Amazfit Cor Midong Fitness Armband für 36,13€

Das Huami Amazfit Cor Midong Fitness Armband gibt es gerade bei GearBest für 36,13€ (Priority Line) oder für 38,19€ bei Geekbuying aus dem DE-Lager. Damit sollte die Amazfit Cor in ca. 1 Woche bei euch sein.

Huami, die eng mit Xiaomi zusammenarbeiten, haben mit Amazfit ihre eigene Serie an Smartwatches und smarten Armbändern. Der Huami Amazfit Cor Midong Fitness Tracker wirkt auf den ersten Blick wie ein Hybrid aus beidem, denn trotz des klassischen Aussehens eines Fitness-Armbandes, verfügt es über ein Touchdisplay. Warum es sich wirklich um einen Hybrid handelt und was man von diesem Amazfit erwarten darf, zeigen wir euch hier im Test.

Huami Amazfit Cor Midong Display

Technische Daten

Produktname Amazfit Midong
Produktnummer A1702
Display 1,23 Zoll Farb-LCD 80 x 160p
RAM k.A.
Interner Speicher k.A.
Verbindung Bluetooth 4.1 BLE
App Mi Fit App für Android 4.4+ | iOS 8.0+
Akku 170 mAh, 7-12 Tage Standby
Schutzzertifizierung keine IP-Zertifizierung, 5 ATM
Features Schrittzähler, Pulsmesser, Wecker, Anrufbenachrichtigung
Gewicht 32 g (mit Armband)
Bei der getesteten Version handelt es sich um die English Version des Huami Amazfit Cor Midong Fitness Trackers, die wir von Geekbuying erhalten haben.

Lieferumfang

Fangen wir ganz von vorne an. Ist das Paket aus China endlich da, erwartet einen die für Huami typische weiße Verpackung. Auf der findet sich nicht mehr als das Amazfit-Logo auf der Vorderseite sowie ein Modell-Sticker auf der Rückseite. Im Inneren bleibt es ähnlich minimalistisch. Wir bekommen die Amazfit Cor, ein USB-Ladekabel mit Magnetende und eine Bedienungsanleitung auf Englisch. Außerdem teilt man uns noch „Move Beautifully“ mit, anscheinend der Slogan von Huami Amazfit.

Huami Amazfit Cor Midong Verpackung

Design – ein weiterer Fitness Tracker

Grundsätzlich geht Huami hier keine neuen Wege, und das Band entspricht dem gewohnten Design bei Smartbändern. Es ähnelt auch dem Amazfit Arc (unser Test), ist unserer Meinung nach gegenüber dem aber noch mal etwas edler. Der Übergang zwischen Armband und Display ist deutlich weicher, der Tracker fügt sich nahtlos in das Band ein. In der Seitenansicht ähnelt das Amazfit Midong schon eher dem Mi Band 2. Die „Fassung“ des eigentlichen Trackers besteht aus rostfreiem Stahl, das Band selbst aus PC-Kunststoff.

Huami Amazfit Cor Midong an Hand

Die Huami Amazfit Cor ist gegen Wasser geschützt und hält einen Druck von 5 ATM aus. Damit hält es Duschen und Schweiß aus, schwimmen sollte man damit aber nicht. Eine IP-Zertifizierung ist nicht angegeben.

Touchscreen-Display im 1:2 Format

Auffällig ist das Touch-Display, das auch Farben darstellen kann. Außerdem ist es mit 1,23 Zoll deutlich größer als noch beim Amazfit Arc. Die Auflösung des Displays beträgt 80 x 160p und obliegt damit einem Verhältnis von 1:2. Das Display hat den großen Vorteil, dass die Farben der Icons richtig schön knackig und bunt sind. Das macht das Navigieren durch das Menü wesentlich spaßiger. Auch an der Berührungsempfindlichkeit des Touchscreens gibt es nichts zu beanstanden.

Während die eigentliche Qualität des Bildschirms wirklich gut ist, ist die Größe bzw. das Format das eigentliche Problem. Zumindest macht sich das bei Benachrichtigungen bemerkbar, die leider unschön angezeigt werden. Das gefällt mir, trotz fehlender Darstellung von Umlauten, bei der Huami Amazfit Bip wesentlich besser! Die anderen Menüpunkte sind wesentlich besser auf das Displayformat angepasst, wie beispielsweise die Wetteranzeige.

Huami Amazfit Cor Midong Benachrichtigungen

Trotzdem schneidet das Display, gerade gegenüber der Bip, in unserem Test schlechter ab. Das liegt daran, dass es sich dabei nicht um ein „Always on“-Display wie bei der Bip handelt. Auf der Amazfit Bip lässt sich immer die Uhrzeit ablesen. Der Midong Fitness Tracker muss erst mit einem Druck auf die berührungsempfindliche Taste aus dem Schlaf geholt werden, um dem Bildschirm Informationen zu entlocken. Bei starkem Sonnenschein ist man außerdem auf die höchste Helligkeitsstufe angewiesen, um das Display einfach abzulesen.

Mi Fit – die passende App

Wie auch das Xiaomi Mi Band 2 und die entsprechend anderen Huami Amazfit Produkte läuft auch die Amazfit Cor in Verbindung mit der Mi Fit App. Zwischen App und Cor eine Verbindung herzustellen ist denkbar einfach. Einfach die Mi Fit App herunterladen (iOS und Android), ein neues Gerät hinzufügen und unter „Band“ nach der Amazfit Cor suchen. Dann bekommt diese eine Pairing-Anfrage aufs Display, die man natürlich bestätigen muss. Schon besteht die Verbindung und ihr könnt den Fitness Tracker einrichten.

Huami Amazfit Cor Fitness Tracker Mi Fit App
Wenn ihr bereits ein Mi Band 2 oder anderer Amazfit Gerät habt, kommt euch die Mi Fit App sicherlich bekannt vor. Hier lassen sich alle Einstellungen für das Band vornehmen.

Funktionen des Huami Amazfit Cor Midong Fitness Trackers

Um es vorwegzunehmen, der Funktionsumfang ist fast identisch mit dem der Huami Amazfit Bip. Deswegen wollen wir uns an dieser Stelle nicht wiederholen, sondern nur kurz auflisten, was der Funktionsumfang beinhaltet und wo die Unterschiede liegen. Für eine ausführliche Erklärung der Funktionen empfehlen wir unseren Huami Amazfit Bip Test.

An Funktionen gibt es das gewohnte Paket, ohne große Neuerungen oder Überraschungen. Das Band dient als Schrittzähler und Pulsmesser, kann also die gelaufene Strecke tracken und eure Herzfrequenz dabei messen. Beides lässt sich auch per App nachverfolgen und in Statistiken anzeigen, so dass Veränderungen über mehrere Tage und Wochen beobachtet werden können.

Huami Amazfit Cor Midong Display 2

Auch als Schlaftracker funktioniert das Band, die Ergebnisse könnt ihr ebenfalls in der App verfolgen. Außerdem informiert euch das Band über eingehende Nachrichten und Anrufe auf eurem Smartphone, und dient natürlich als Uhr und Wecker. Ein weiteres nettes Feature ist die Wetteranzeige, die euch für insgesamt fünf Tage mit Höchsttemperaturen und Wettervorhersage versorgt. Ebenfalls ist der DND-Modus (Do not disturb) mit an Bord, den ich als richtig praktisches Extra erachte.

Huami Amazfit Cor Midong Wetter

Darüber hinaus bietet die Cor einen Sportmodus, der über das Band selbst aktiviert werden kann. Möchte man einen der vier Modi (Joggen, Laufband, Radfahren, Laufen) auswählen, muss man die Mi Fit App starten und den jeweiligen Modus darüber auswählen. Da die Huami Amazfit Cor Midong kein integriertes GPS-Modul besitzt, ist man eh auf sein Smartphone angewiesen.

Akku nicht so stark wie erhofft

Wie eigentlich die ganze Uhr liegt auch die Akkukapazität zwischen Mi Band 2 und Amazfit Bip. Mit 170 mAh ist sie sogar mehr als doppelt so groß wie beim Arc oder auch beim Mi Band 2. Das ist bei dem kräftigen Farbdisplay allerdings auch vonnöten. Die angegebene maximale Standby-Dauer ist mit 12 Tagen nicht außergewöhnlich hoch, deckt sich aber mit unseren Erfahrungen. Innerhalb eines Tages verbrauchen wir ca. 10 %, allerdings auch bei höchster Helligkeit. An die tollen Akkulaufzeit des Mi Band 2 oder der Amazfit Bip kommt die Cor also nicht ran. Trotzdem finden wir fast zwei Wochen immer noch sehr solide!

Huami Amazfit Cor Midong Fitness Tracker Akku

Aufgeladen wird der Akku mit dem beigelegten USB Kabel. Dieses wird mit einem magnetischen 2-Pin Connector mit der Huami Amazfit Cor Midong verbunden. Ein Ladegerät liegt nicht dabei. Ein vollständiger Ladevorgang nimmt in etwas 2 Stunden und 30 Minuten in Anspruch.

Amazfit Cor – zwischen Mi Band 2 & Amazfit Bip

Interessant ist wie die Chinesen, in dem Fall Huami, eigentlich jede Preiskategorie bedient. Zwischen dem sehr günstigen Mi Band 2 und der etwas teureren Huami Amazfit Bip siedelt sich der Huami Amazfit Cor Fitness Tracker an. Sowohl preistechnisch als auch vom Funktionsumfang. Gut gefällt mir der Touchscreen, das Design und die Vearbeitung. Auch der Funktionsumfang inklusive DND-Modus sind mit der Amazfit Bip identisch. Wer also ein etwas schickeres Mi Band 2 haben möchte, darf hier gerne zuschlagen.

Das Design und das quadratische Displays bei der Amazfit Bip gefallen mir aber wesentlich besser. Da das Ablesen von Benachrichtigungen das am meisten von mir genutzte Feature ist, macht die Bip hier leider ganz klar das Rennen. Habt ihr die Amazfit Cor bereits in Benutzung und wie sehen eure Erfahrungen damit aus?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

43 Kommentare

  1. Profilbild von Ben84

    Das Warten auf das offizielle Mi Band 3 geht weiter… 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Michl

    Hab mir das Teil gestern aus China mitbringen lassen.
    Super schick, reagiert sehr smoothy und der Tragekomfort ist hervorragend!! Nur, hab ein großes Problem…kann es nicht mit der MiFit App verbinden…kriegs nich gebacken. Hat jemand auch schon eins??

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von FourX

    Hallo, ich besitze ein Miband 2 schon seid es das gibt und ich kann dir sagen das fast jeder User der Mibänder schon mal sein Band nicht mit Mifit App koppeln konnte, die Herangehensweise von Xiaomi ist sehr schlecht in der Hinsicht.
    Also nicht aufgeben.

  4. Profilbild von Michl

    Hi bytejunky, nope keine Länderauswahl möglich. Anmelden mit dem Mi Account und device auswählen mit dem man sich verbinden mag. In meinem Falle hängt die Waage, ein paar Schuhe und ein miband 2 an der Mi Fit App dran.
    @ FourX: ich weiß was du meinst, muss aber auch fairerweise sagen daß es mittlerweile vom miband 2 her super zum koppeln geht, da war das 1er ne mittlere Katastrophe!!
    Ich entkopple das 2er lege es gefühlt 200m weg von mir, nimm das neue und will’s koppeln… Die Bluetooth Einstellung des Handys findets, das App nicht… 🤔

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Tim

    5 ATM entspricht dem fünffachen Atmosphärendruck, das ist genau der Druck in 50m Wassertiefe. Also kein Widerspruch.

  6. Profilbild von Michl

    Solved!!
    Mifit App im Play Store hat die Version 3.0.5
    Im Netz gibt es 3.1.0
    Installiert, verbunden, läuft!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Michl

    Serwas.
    Hab das Teil jetzt 1 Monat in Nutzung. Geb es nimmer her.
    WhatsApp lesen, eBay Kleinanzeigen lesen, Anrufe (also das läuten) auf stumm schalten oder gleich aus der Leitung schmeißen.
    Akku hält round about 15 Tage, habe es 24h dran.
    Bedienung easy auch wenn es chinese Buchstaben sind, die Symbole sind selbsterklärend.
    Was ich noch nicht herausgefunden hab ist wie das mit dem weather forecast funzt…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von kim

    Hat es eine live Pulsmessung?

  9. Profilbild von Michl

    Nope, hat es nicht. bzw. was auch immer das bedeuten mag!?!? Livepulsmessung, dann kauf dir ne Polar fürs achtfache

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von goom

    Weiß man schon wann es eine internationale Version geben wird? Finde die Uhr sehr schick, aber wenn alles nur auf chinesisch ist stört es mich doch.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Andy-ET

    Sicher der stylischste Tracker aus dem Haus Huami. Leider ohne GPS. Da kann ich auch Band2 weiter nutzen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Dan a

    Sieht das nicht aus wie eine Damenuhr am Herrenarm?

  13. Profilbild von Michl

    Die Uhr bekam Anfang Januar ein Update, jetzt ist alles auf Englisch.
    Die anfängliche Wetter Anzeige Problematik ist auch behoben. Läuft tadellos.
    Hatte vorher ein MiBand2 aber gegen dieses Teil kann das Band2 einpacken.

    Kommentarbild von Michl
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Geark

    Kann man damit seinen Fitness Sport tacken? Sprich Kalorienverbrauch etc

    Geht ja beim Mi Band 2 leider nicht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Cupo

    Sollte man sich die oder die Amazfit Bip holen. Finde beide super Upgrades zum Mi band 2

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von CRX

    Moin zusammen!

    Ich hab das Midong Cor Amazfit or whatever jetzt seit einer Woche und muss sagen es ist der beste und für den Funktionsumfang günstigste Tracker den ich bisher hatte! Das Armband in Verbindung mit der Mi fit App und den iPhone unter iOS 11.2.6 funktioniert einwandfrei, die Schritte werden sehr genau gemessen und die Heartrate und Schlaferfassung sind auch hervorragend! In der App lassen sich sehr viele Dinge einstellen, sogar die Reihenfolge der Menüpunkte lassen sich verschieben und so anpassen. Es wird alles in die Health App von Apple übertragen wenn man das möchte oder auch nicht wenn man nicht will. Ich hatte bisher schon einige China Tracker von iwonfit (HR6 und i6 Pro), Kronoz ZeFit4HR (Schweizer Entwicklung, hergestellt in China) und auch schon von Nike das Fuel Band 2. Keins der oben genannten kommt an die Genauigkeit und den Funktionsumfang dieses Trackers ran! Das Display ist Brilliant und die Funktionen sind überragend für den lächerlichen Preis von 40 Euro! Alle Messages aus allen Apps werden auf das Band übertragen und sind gut lesbar! Sogar E-Mails kann man komplett lesen! Und seit dem Update von heute werden sogar die Emojicons (nicht alle aber alle der ersten Generation) auf das Band übertragen! Der Hammer! Auch die Akkulaufzeit ist super, ich hatte es eine Woche in Gebrauch und hab viel dran rumgespielt und es hatte immer noch 30 %! Die Zwölf Tage die der Hersteller angibt sind also nicht unrealistisch wenn man das Display nicht voll aufdreht und nicht ständig drauf glotzt! Mein Tracker von Kronoz musste ich dagegen jeden Tag an die Steckdose hängen! Das war nicht nice und der kostete 60 Euro und konnte nicht halb soviel wie dieses Schmuckstück! Wo wir grade dabei sind, es sieht auch noch verdammt gut aus und das Glas scheint wirklich hochwertig zu sein, so fühlt es sich zumindest an! Ich kann das Ding nur wärmstens empfehlen und werde mir wohl noch einen zweiten zulegen falls ich mal ersatz brauche!

    Soviel von mir dazu! Fragen gerne wenn mich mal wieder hier reinlese! 😀

    greetings

    CRX

    • Profilbild von Christian

      Hi! Ein absolutes NoGo für mich: das Display muss durch Tap aufgeweckt werden – kein always-on wie bei der Bipzund leider auch keine Anzeige bei Armdrehung…

      • Profilbild von Gast

        Christian: Hi! Ein absolutes NoGo für mich: das Display muss durch Tap aufgeweckt werden – kein always-on wie bei der Bipzund leider auch keine Anzeige bei Armdrehung…

        Klar geht das Armdrehen!

        • Profilbild von christian

          Anonymous: Klar geht das Armdrehen!

          stimmt, da hatte ich eine fehlende/falsche Einstellung in der App.
          Wer weiß, vllt kommt doch noch ein "“Display always on"“? so wie bei der Bip?

  17. Profilbild von Illo9

    Warte lieber auf das Mi Band 3…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von Shakesbeer

    Hallo habe mal eine Frage und zwar hat die Amazfit Cor einen Vibrationsmotor? Also kann man sich benachrichtigen lassen wenn man angerufen wird? Danke für eure antworten✌

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von T1000

    Hi. Ich habe das Band jetzt seit drei Monaten. Nutze es nur zum wecken, Anrufer anzeigen und Uhrzeit ablesen. Helligkeit mittlere Stufe. Die App sagt: Aufgeladen vor 31Tagen, Akku bei 32%. Genial.

  20. Profilbild von stephanepn

    Ist die app googlefit kompatibel

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Thomas Dorn

    Kann man damit seine Xiaomi Nachttisch Lampen ausschalten lassen, wenn man eingeschlafen ist. Ich dächte mal gehört zu haben, dass das das Mi band kann?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Ben84

    @stephanepn: Die Mi Fit App ist soweit ich weiß nicht direkt mit Google Fit kompatibel, hab gerade noch mal in den Einstellungen geschaut. Aber über Umwege geht das: Zusätzlich zu Mi Fit noch die App "“Notify & Fitness for Mi Band"“ installieren und diese mit Google Fit koppeln. Dann alles der Reihe nach synchronisieren, also erst Mi Fit, dann Notify & Fitness und dann Google Fit.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  23. Profilbild von Ben84

    @Christian: Das finde ich wiederum gerade gut… 🙄

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Thomas Dorn

    Also die Mi dong kann die yeelight Nachttisch Lampen ausschalten. Habe dies in der yeelight app eingestellt. Musste dazu die Mi dong per Bluetooth mit der app koppeln.
    Habe Alexa.
    Also ich find das cool wenn sich das Display bei Armdrehung anschaltet. In der App kann eingestellt werden, wann das Display bei Bewegung aus bleiben soll. Also nachts z.B.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von Ben84

    Ist momentan für 44,xx EUR bei Gearbest zu haben, aus dem EU-Lager G-W-12. Problem – im Bestellvorgang kommt die Meldung, dass vom ausgewählten Lager nicht an die ausgewählte Adresse (ganz normale Standardadresse) versendet werden kann. Hatte das schon mal jemand?! 🤔

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Sony

    Hallo

    Hat jemand Probleme mit Benacrichtigungen von Amazfit Cor?
    Wenn ja, wie kann man beheben
    Danke

  27. Profilbild von christian

    ich wünsche mir ein update mit "“Display always on"“ wie bei der Amazfit Bip, dann wäre es ein Traumtracker! ;o)

  28. Profilbild von Ben84

    @CG-Team: Wisst ihr, ob irgendwo die Version mit rotem Armband verfügbar ist? Oder wo es entsprechendes Zubehör gibt? Ich suche schon ne Weile, aber finde nix gescheites… 🤔

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  29. Profilbild von Stony

    Ich komme auch vom Mi Band 2 und wollte auf´s 3´er umsteigen (Hauptgrund war die schlechte Lesbarkeit des Displays bei Tageslicht/im Freien und die fehlende Stoppuhr). Nun gefällt mir die Optik des Mi Band 3 überhaupt nicht und da ich sowieso keine Uhr mehr trage (hatte vorher Parallelbetrieb, Analoge Uhr links und Mi Band 2 rechts), sollte auch etwas edler aussehendes her.

    So bin ich relativ schnell auf die Amazfit Bip aufmerksam geworden und wollte auch schon bestellen, bis ich über die Cor gestolpert bin. Ich finde diese sieht nicht nur edler aus als das Mi Band, sondern Sie ist auch etwas schmaler als die Bip, von daher ein guter Kompromiss für mich und bereue keinen Tag den Kauf (Deutsches Lager bei Geekbuy für 43,00 € inkl. Versand). Klar kostet die Cor etwas mehr als das Mi Band aber dafür finde ich Sie von der Optik her besser.

  30. Profilbild von Mik160

    Ihr testet nie die Genauigkeit der Pulsmessung oder Schritte. Habe das Mi Band 2 und bin nicht so begeistert. Klar Akku ist Top, aber wenn ich sitze und die Pulsmessung durch führe kommen von 5 Messungen 4 Mal keine zustande. Aber wenn ich laufe und der Arm ist die ganze Zeit in Bewegung geht es auf einmal nur der Puls stimmt nie.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

43 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.