News

Huawei Smart Body Fat Scale 3 Pro gelauncht: Ganzkörpermessung möglich

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Wie ihr wohl alle schon wisst, ist Huawei mittlerweile weit mehr als nur ein Smartphone-Hersteller. Sogar einen Saugroboter und Akkusauger hat der chinesische Konzern im Programm. Die smarten Personenwaagen des Konzerns bekam man zuletzt häufig gratis zu anderen Produkten dazu, die nun in China gelaunchte Huawei Scale 3 bietet aber deutlich mehr als die bisherigen Modelle. Endlich genaue Messwerte in der App?

Huawei Scale 3 Pro smarte Personenwaage mit App

Lohnt sich der Griff zur Huawei Scale 3 Pro?

Huawei hat innerhalb kürzester Zeit eine Menge neuer Produkte auf den Markt gebracht, so auch aus dem Smart-Home-Bereich. Dass sich dabei auch eine Waage findet, überrascht wohl nur wenige. Smarte Personenwaagen wie etwa das nicht ganz direkte Vorgängermodell Honor Scale 2 zeichnen neben dem Gewicht zig Messwerte auf und stellen diese in einer App dar. In diesem Fall in der Huawei Health App (AndroidiOS). Das Manko an der Scale 2: Die Sensorik ermöglicht nur das Messen unterhalb des Oberkörpers, also bis zum Rumpf. Die zum Oberkörper fehlenden Werte werden anhand derer des Rumpfs hochgerechnet. Ganz klar, dass hierbei nicht alles exakt bemessen werden kann.

Huawei Scale 3 Pro smarte Personenwaage Messwerte bestimmen

Huawei scheint über den beschriebenen Sachverhalt auch nachgedacht zu haben und liefert einen mit 8 Elektroden versehenen Griff mit, der durch seine Sensorik auch den oberen Körperbereich vermessen können soll. So werden die in der App dargestellten Werte logischerweise genauer.

Huawei Scale 3 Pro smarte Personenwaage Griff zur Messung
So sieht das mit dem ausziehbaren Elektrodengriff dann aus.

Menschen verschiedenen Körpertyps zwischen 6-80 Jahren können die Waage laut Huawei verwenden. Wie viele Messwerte aufgezeichnet werden können, ist noch unklar, man kann hier aber mit 15 Messwerten aufwärts rechnen, da dies ein normaler Wert bei smarten Personenwaagen ohne den Messgriff ist. Zwei AA-Batterien sollen reichen, um die Waage ein Jahr lang in Betrieb haben zu können – gerechnet mit einmal täglicher Nutzung. Wie man es von Huawei-Waagen kennt, findet sich oben ein LED-Display, das nur zum Vorschein kommt, wenn sich jemand auf die Waage stellt. Dort wird klassisch das Gewicht angezeigt, eventuell auch weitere Messwerte. Die Scale 3 Pro wiegt mit 2,2 kg durchschnittlich viel und nimmt mit den Maßen 32,0 x 32,0 x 7,9 cm in etwa so viel Platz weg wie andere handelsübliche Waagen auch.

Der Griff mit dem ausziehbaren Band erinnert uns etwas an Rudergeräte wie dieses, welche man zum Krafttraining benutzt. In China liegt der Launch-Preis bei 499 Yuan, was ca. 63€ entspricht. Demnach eine nicht allzu günstige Waage, vor allem wenn man bedenkt, dass der Preis hierzulande noch einmal höher ausfallen dürfte. Findet ihr einen solchen Preis angemessen – vorausgesetzt, sie liefert, was sie verspricht?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Deebot T9+ seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von ManniServus
    # 21.05.21 um 17:20

    ManniServus

    Durchaus vorstellbar wenn alle beworbenen Daten gemessen werden können und sie von der Genauigkeit um die 70 bis 80 % liegen würden.

  • Profilbild von Überlebender
    # 21.05.21 um 17:27

    Überlebender

    Genauigkeit 70 – 80 %, hört sich im ersten Moment viel an, aber diese 20 – 30% können das Ergebnis ganz schön verfälschen, vor allem, wenn man den Verlauf über mehrere Tage, bzw Wochen verfolgen möchte, z.B. im Rahmen einer Diät oder ähnliches…

  • Profilbild von Timo
    # 22.05.21 um 14:14

    Timo

    Ich finden den Preis absolut nicht viel. Guckt euch Mal andere Körperfettwaagen mit 8 Elektroden an von namenhaften Herstellern. 100€+ ist keine Seltenheit.

    Ich bin im Besitz der Huawei Scale 2 Pro. Also dem direkten Vorgänger und hatte vorher die normale Huawei Scale ohne Handstück.

    Ich bin echt zufrieden mit dem Update. Die Messwerte sind definitiv genauer und konstanter über einen längeren Zeitraum. Wiege mich jeden Tag und hab daher n guten Vergleichsdatensatz.

    Die Scale 2 Pro konnte man nicht offiziell hier in Deutschland kaufen, daher denke ich Mal, dass es auch hier der Fall sein wird. AliExpress geht dann. Dann zahlt man aber eben auch da 30€ mehr wegen dem Versand. Ist dann immer noch im unteren bis mittleren Preissegment und daher Empfehlung von mir. 🙂

  • Profilbild von Axel
    # 23.05.21 um 09:32

    Axel

    Ich glaube das kontinuierliches Wiegen zum nachvollziehen von Gewichtsänderungen gut geeignet ist.
    Allerdings wird keines der "Standard" Messverfahren eine hohe Genauigkeit bei der Körperanalyse haben (Impedanzmessung, Dexascan, Calipper..) Wer es wirklich genau haben möchte muss einen MRT machen lassen.
    Das ist aber vermutlich für die meisten irrelevant.

    Allerdings bringen gefühlte 50 Messwerte bei dieser Art von Waagen praktisch keinen Mehrwert der über eine "normale" Waage und einen Spiegel hinausgeht 😉

    Von daher Spielerei 😀 die manchen sicherlich Spaß machen.

    • Profilbild von mw
      # 23.05.21 um 11:30

      mw

      Die regelmäßige Gewichtskontrolle ist die beste Gewähr für die Einhaltung der persönlichen Idealwerte. 'Jedes Pfund muss durch den Mund', und wenn man größere Gewichts-Zunahmen erste Monate später feststellt, wird es sehr schwierig, wieder runterzukommen zum Idealwert.

      Ich wiege mich täglich seit 1993, habe alle Daten in Excel, auch graphisch, mit SPC-Grenzlinien zur Einhaltung der persönlichen Toleranz-Schranken, auf statischen Regeln basierend.
      Mit 60 Lenzen und 1.79m liegen meine Gewichts-Zahlen seit nunmehr fast 30 Jahren im Bereich 74-77kg, ohne Sport, ohne Diäten, ohne irgendwelche Wundermixturen.
      Erreiche ich den oberen Grenzwert, gibt es halt "FDH" für die nächsten paar Tage, und gut is'.
      Körpermasse ist wie eine Badewanne: nur wenn Zulauf und Ablauf sich die Waage halten, tut es der Inhalt auch! Schon geringe Differenzen bringen das Gleichgewicht aus dem Lot und verursachen über die Zeit massive Änderungen. Regelmäßiges Prüfen des 'Füllstandes' bewahrt vor Schäden.

      Die heimischen Körperfett-'Schätzeisen' habe ich alsbald ersetzt durch eine hochpräzise Personenwaage. Die weist jeden Toilettengang nach und sogar die überraschende Erkenntnis, das man nach dem Duschen weniger wiegt als vorher (ehrlich!)

      Das eigene Gewicht sollte man genauso überwachen und bewerten wie sein Bankkonto – regelmäßig und akribisch!
      Der Nutzen solcher einfacher Maßnahmen über'wiegt' (ha!) den Aufwand um ein Vielfaches!

      • Profilbild von Arnooo
        # 25.05.21 um 07:28

        Arnooo

        @mw: die überraschende Erkenntnis, das man nach dem Duschen weniger wiegt als vorher (ehrlich!)

        Nass oder abgetrocknet?

  • Profilbild von frosch86
    # 23.05.21 um 09:39

    frosch86

    Hoffe sie wird bei uns verfügbar sein zu einem guten Preis.

  • Profilbild von frosch86
    # 01.06.21 um 17:07

    frosch86

    wann wird sie erscheinen?

  • Profilbild von Zoran
    # 26.08.21 um 22:52

    Zoran

    Hi Community

    Sollte meine Frage bereits beantwortet sein, so entschuldigt mich.
    In meiner Huawei Health App wird leider die Huawei Smart Body Fat Scale 3 Pro in der Geräteliste
    nicht angezeigt. Heisst das in Europa kann man die Waage nicht mit der App verknüpfen?
    Benötige lediglich noch diese Info, dann sofort bestellen 🙂
    Danke im voraus – Grüsse

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.