News

Huawei Watch GT Runner: Spezielle Sport-Smartwatch vorgestellt

Huawei hat in China neue Produkte vorgestellt. Neben dem Huawei MateBook E darf man sich über ein neues Wearable freuen: die Huawei Watch GT Runner. Wie der Name verrät richtet sich die Smartwatch besonders an Sportler und könnte eine Art Nachfolger der Huawei Watch GT 2e sein.

Huawei Watch GT Runner Smartwatch

Technische Daten

Huawei Watch GT Runner
Display1,43″ AMOLED
EditionenSchwarz, Grau
Akku 14 Tage Laufzeit
KonnektivitätBluetooth 5.1, GPS + GNSS
FeaturesMusikspeicher & -steuerung, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, 100 Sportmodi, SpO2, individuelle Trainingspläne, Bluetooth-Anrufe
App-KompatibilitätHuawei Health Android 4.4+iOS 9+
WasserresistenzATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen)
Abmessungen | Band | Gewicht46,4 x 46,4 x 11 mm | 22 mm | 38,5 g (ohne Band)

Robust und leicht

Wie rund es mit andauerndem Handelsembargo mit der USA für Huawei läuft, ist schwer zu sagen. Rund laufen tut man auf jeden Fall mit der Huawei Watch GT Runner, denn anders als bei der Huawei Watch Fit entscheidet man sich für ein klassisches Armbanduhren-Design. Das Display misst dabei 1,43″ im Durchmesser, wobei es sich um ein AMOLED-Display handelt, über die Auflösung verliert man aber kein Wort. Die in Schwarz und Grau erhältliche Uhr bietet je nach Colorway ein anderes Silikonarmband, wobei die graue Version gelb akzentuiert ist.

Huawei Watch GT Runner Smartwatch Farben

Das Uhrengehäuse besteht dabei aus verstärkter Polymerfaser, die Lünette sogar aus Keramik und die Krone aus Titan. Trotzdem kommt man „nur“ auf ein Gewicht von 38,5 g, welches das Armband nicht beinhaltet. Apropos Krone: die scheint ähnlich wie bei der Amazfit GTR 3 Pro auch zur Bedienung zu dienen – sehr cool! Die Uhr erinnert optisch eher an eine Garmin als an eine schickere Uhr, dank ATM 5 Klassifikation ist sie zudem auch gegen Wasser geschützt, sodass man auch bei Regen joggen gehen kann.

Huawei Watch GT Runner Gewicht

Funktionsumfang

Zum Sport-Tracking hat Huawei den TruSeen Herzfrequenzsensor auf der Unterseite auf die 5. Generation geupgradet. Der soll nun besser auf der Haut anliegen, um besseres Tracking für Sport, Blutsauerstoffsättigung und Schlaf zu ermöglichen. Dieser soll auch präziser sein und sich auf dem Niveau eines Brustgurtes bewegen. Das Tracking erfolgt dabei für über 100 Sportmodi, wobei Huawei TruSport als eine Art Trainingsassistent z.B. das Laufniveau analysieren und individuelle Trainingspläne erstellen kann. So soll man seine Ziele besser und vor allem schneller erreichen können!

Huawei Watch GT Runner Sport Tracking

Für die Positionsbestimmung verwendet Huawei nicht nur GPS, sondern noch vier weitere Satellitensysteme und eine Zweifrequenz-Positionierung. Davon erhoffen wir uns ein sehr gutes GPS-Tracking. Der Akku soll dabei eine Laufzeit von genau zwei Wochen ermöglichen, wobei man die genaue Akkukapazität nicht verrät. Geladen wird über die von Huawei bekannte Ladeschale per USB-C Kabel.

Neben dem Fokus auf das Sport-Tracking bietet die Huawei Watch GT Runner aber natürlich auch unsportliche Funktionen. Neben Standard-Anwendungen wie Wecker, Benachrichtigungen, Wettervorhersage und Co. darf man sich über Mikrofon und Lautsprecher freuen, sodass Bluetooth-Anrufe möglich sind. Auch 4 GB interner Speicher sind verbaut, womit man auch Offline-Musik speichern kann, um diese beim Workout zu hören. Dafür ist auch Bluetooth mit an Bord, genau wie NFC, welches zumindest in China auch genutzt werden kann. Ein gutes Stichwort: bisher wurde die GT Runner nur in China vorgestellt, weswegen viele der Apps hierzulande nicht „nutzbar“ wären.

Huawei Watch GT Runner Huawei Health App
Zur Kopplung ist die Health App von Huawei verfügbar.

Einschätzung

Mit diesem Fokus auf Sport erinnert uns die Huawei Watch GT Runner stark an die Huawei Watch GT 2e, welche ebenfalls mehr Wert auf Sport legte und Funktionen wie Bluetooth-Anrufe dafür gestrichen hat. Das geht nun mit dem Quasi-Nachfolger, der in China umgerechnet aber leider knapp 300€ kosten. Angeblich soll die GT Runner sehr zeitnah auch global vorgestellt werden, ein Preis ist bisher nicht bekannt. Wir werden diesen Artikel aber dahingehend aktualisieren.

Was meint ihr? Kann die Huawei Watch GT Runner Konkurrenz für Garmin & Co. sein?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Tacker99
    # 18.11.21 um 13:55

    Tacker99

    Leider erst interessant wenn man sie mit Strava koppeln kann. Ohne Umwege

  • Profilbild von Dani
    # 18.11.21 um 15:01

    Dani

    Wird erst interessant, wenn Dienste wie Strava genutzt werden können und man auch externe Sensorgen über Bluetooth und ANT+ verbinden kann. Ohne diese Möglichkeiten ist es nur ein weiteres Gadget und nichts für ambitionierte Sportler.

  • Profilbild von Cube
    # 18.11.21 um 17:58

    Cube

    Die GT2e ist nicht wirklich verwendbar, hat viel zu viele Fehler.
    Glaube nicht dass dee Nachfolger viel besser wird.

  • Profilbild von Eric
    # 05.12.21 um 17:25

    Eric

    Die Strava-Koppelung wird wohl in China schon getestet. Was daran so schwierig ist, frage ich mich aber schon. Ohne das, ganz klar. Sinnlos als echte Sportuhr.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.