News

HUIZO Nanoleaf-Klon auf Xiaomi Crowdfunding Plattform YouPin gestartet

Jeder, der in den letzten Monaten mal einen Twitch Stream oder YouTube Video angeschaut hat, ist vermutlich schon einmal auf sie gestoßen. Bunt, dreieckig und in verschiedenen Konstellationen finden sich die Lichtpanels von Nanoleaf bei vielen Influencern und Creatorn im Hintergrund. Da war es nur eine Frage der Zeit bis ein chinesisches Unternehmen an diesen Erfolg anknüpfen möchte. Der Hersteller HUIZO versucht es jetzt auf Xiaomis Crowdfunding Plattform YouPin. Eine kostengünstige Alternative?

HUIZO Lichtpanel über dem Computer

Nanoleafs? Was zur Hölle ist das?

Für alle die diese Lichtpanels bisher nicht in Aktion gesehen haben. Es handelt es sich um dreieckige Panels, welche je nach Wunsch und Kreativität beliebig aneinander gesteckt werden können.

HUIZO Lichtpanel beim Gaming

So kann man seine Wand mit einem bunt leuchtenden Motiv verschönern. Erfolgreich wurde damit der Hersteller Nanoleaf und an diesem hat sich HUIZO auch orientiert.

Bekannte Maße & Spezifikationen

Eines der HUIZO Panels ist 250 x 218 x 8 mm groß, wiegt 200 g und verbraucht 2W. Alles Werte, die mit geringer Abweichung, auch bei den Nanoleafs zu finden sind. Ebenfalls gleich ist die RGB-Abdeckung der beiden Modelle, denn beide können 16 Millionen Farben darstellen. Ähnlich werden sie auch befestigt und angeschlossen. Bei einer geeigneten Wand mit flacher Oberfläche reicht ein doppelseitiger Klebestreifen von 3M, um die einzelnen Panels an der Wand zu halten.

HUIZO Lichtpanel Befestigung und Controller

Sollte eure Wand uneben sein, müssen die Nanoleafs doch verschraubt werden. Ähnlich läuft es dann vermutlich mit den HUIZO Panels. Mit Strom versorgt sie ein Controller, welcher an einem der Lichtpanels befestigt wird, die anderen sind dann über eine Steckverbindung an der Unterseite ebenfalls mit Strom versorgt.

Mit mehreren Lichtpanels könnt ihr dann alle möglichen Formen bilden und so eure Wand individualisieren. Bei der Crowdfunding Kampagne auf YouPin legt man besonders Wert auf Sternzeichen.

HUIZO Lichtpanel Sternzeichen erste Reihe

HUIZO Lichtpanel Sternzeichen zweite Reihe

Jedoch kann man auch andere Formen, wie zum Beispiel eine Erdbeere bilden. Letztendlich liegt es an euren kreativen Fähigkeiten oder der Fähigkeit einer Anleitung zu folgen, wie eure Wand am Ende aussieht.

App-Einbindung & chinesischer Sprachassistent

Um die Panels zu steuern, befinden sich auf dem Controller einige Buttons, die zum Einstellen der Farbe oder Helligkeit genutzt werden. Natürlich ist aber auch hier eine App-Unterstützung vorhanden, hier nutzt man das Mijia-Ökosystem von Xiaomi. Damit finden sich die Lichter vermutlich in der Xiaomi Home App (iOS / Android) wieder. Um sich mit der App verbinden zu können, nutzt man bei den HUIZO Panels eine WiFi-Verbindung.

HUIZO Lichtpanel Erdbeere und App

Über die App kann man dann ebenfalls die Farbe einstellen, aber auch zum Beispiel einen Musikmodus nutzen, womit die Lichtpanels auf die laufende Musik im Raum reagieren. Auch einen Sprachassistenten unterstützen sie, jedoch handelt es sich um XiaoAI, den hier vermutlich wenige nutzen können, da er nur Chinesisch spricht.

Preisvorteil gegenüber Original

Ziemlich ähnlich die beiden Produkte, wieso also in China kaufen? Bekommt man in Deutschland für 99€ insgesamt vier Nanoleafs, zahlt man in der Crowdfunding Kampagne für 6 HUIZO-Lichtpanels lediglich 699 Yuan (~88€). Steigt man in der Anzahl, sind es für 12 Nanoleafs bereits 199€, bei YouPin bekommt man für 1599 Yuan (~200€) bereits 18 Stück! Natürlich kann man den Crowdfunding Preis nicht mit denen vergleichen, die man vermutlich im Import aus China zahlt. Jedoch ist hier noch genug Luft, sodass es wahrscheinlich trotzdem Sparpotenzial gibt. Eine Veröffentlichung dieser Panels in Europa halte ich aktuell für nicht allzu wahrscheinlich, aber ich lasse mich gern überraschen.

HUIZO Lichtpanel Firmenlogo

Zugutehalten muss man den Nanoleafs aber, dass sie eine viele breitere Anbindung an westliche Ökosysteme bieten. Mit Alexa, Google oder Razer Synapse kann man die HUIZO Panels nicht steuern. Aber was noch nicht vorhanden ist, kann ja noch kommen. Seit langer Zeit funktionieren die Yeelight Produkte mit dem Google Assistant, Alexa und Siri, aber auch Razer Synapse ist seit kurzem dabei. Um ehrlich zu sein, wundert es mich, dass wir noch kein Yeelight Konkurrenz Produkt auf dem Markt haben.

Was haltet ihr von den Lichtpanels? Würdet ihr es euch es an die Wand hängen und wie viel seid ihr bereit dafür zu zahlen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von red3gs
    # 18.12.20 um 19:38

    red3gs

    Finally, dann hoffe ich auch auf HomeKit Support

  • Profilbild von Christian
    # 18.12.20 um 19:59

    Christian

    Also wenn ich mich nicht verzählt habe hat die Erdbeere 39 Dreiecke.
    Würde mich also knapp 500 Euro kosten!

    Sorry, wenn man nicht ganz spinnert ist, oder als Influenzer sowas geschenkt bekommt: wer kauft sich sowas?
    Und für was?

    • Profilbild von henris
      # 20.12.20 um 01:08

      henris

      Haha 😂 Genialer Kommentar liebe deine Schreibweise

    • Profilbild von Fabian
      # 23.12.20 um 08:49

      Fabian CG-Team

      Der Kostenpunkt der Erdbeere ist dann wirklich ein wenig extrem, aber man bekommt ja auch mit weniger etwas schönes hin.

  • Profilbild von Tahedel
    # 18.12.20 um 21:29

    Tahedel

    Das Bild ließ vermuten, dass die Teile zumindest wie ein Ambilight an der Wand mitwirken. Aber so ist das ja nichts besonderes…

    • Profilbild von Fabian
      # 23.12.20 um 08:53

      Fabian CG-Team

      Auf Musik können sie zu mindestens reagieren. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob die Leuchtpanels da so geeignet dafür sind. Beim Ambilight möchte man ja eigentlich das Licht von der Rückseite des Fernsehers haben und da reicht dann ja auch ein LED-Streifen.

  • Profilbild von tdarkjedik@gmx.de
    # 19.12.20 um 08:16

    [email protected]

    Also sorry, ob nun 4 Stück oder 6 für 'nen 10er weniger. Das ist für das was es macht und wieviel es in der Herstellung kostet (wie auch Philips Hue) alles viel zu teuer. Und im Gegensatz zu Hue ist das hier ja gerade mal ein Atmosphärenlicht. Nicht eins, mit dem ich einen Raum ausleuchten kann.

    Völlig bescheuert die Dinger. Auch, dass sie natürlich jeder Streamer mittlerweile im Zimmer hängen hat. Da bleibt die Individualität – trotz der Möglichkeiten – doch auf der Strecke.

  • Profilbild von W.T. F.
    # 19.12.20 um 09:37

    W.T. F.

    Interessante Idee, aber die Kosten, bis man etwas cooles bauen kann?

    Indiskutabel.

  • Profilbild von QDX
    # 19.12.20 um 10:01

    QDX

    Sorry, aber für das Geleistete viel zu teuer…

  • Profilbild von ostseefan585
    # 19.12.20 um 11:01

    ostseefan585

    Die Idee ist gut, aber ich finde den Preis auch zu teuer. Lassen wir uns überraschen was daraus wird.

  • Profilbild von Leo_23
    # 19.01.21 um 18:19

    Leo_23

    Sind Sie schon verfügbar oder noch nicht?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.