Test

HYCHIKA DD-18BC Akkuschrauber für 42,49€ – günstig, aber auch gut?

Akkuschrauber – Die Allzweckwaffen rund um Haushalt, Heimwerken und Garten. Für große DIY Projekte, ich denke da an Palettenmöbel oder Brennholzlager, sind sie jedenfalls unabdingbar. Mit dem Hychika DD-18BC für unter 50€ haben wir ein Gerät getestet, was für einen Bruchteil der Preise etablierter Hersteller ähnliche Specs aufweist.

Hychika Akkuschrauber

Was muss ein guter Akkuschrauber können?

Im Hausgebrauch gibt es natürlich andere Anforderungen als in der Werkstatt. Ein paar Dinge sollte aber jeder Akkuschrauber erfüllen, egal ob 3,3  oder 18 Volt Akku. Da wäre zunächst einmal ein stabiles Spannfutter. Das sollte möglichst rund laufen. Bei sehr kleinen Ungenauigkeiten z.B. bei längeren Flachbohrern muss man damit aber keine Preise gewinnen (Preisklassenabhängig wie kritisch ihr da sein solltet) – schließlich sind die Werkzeuge immernoch handgeführt. Was nicht fehlen darf sind außerdem der verstellbare Rechts- und Linkslauf und die Drehzahlgänge, eine Drehmomentauswahl, ein Akku (ach was!) und der Geschwindigkeitsschalter (idealerweise variabel). Nette Zusätze sind noch ein Arbeitslicht, Gürtelclip oder auch magnetische Schraubenhalter.

Hychika DD-18BC: Lieferumfang und technische Daten

ModellHychika DD-18BC
Größe20 cm x 22 cm x 7,5 cm
Gewicht (inklusive Akku)1,3 kg
Maximale Drehzahl1500 rpm
AkkuLi-Ion 1,5 Ah
Leistung27W
Drehmoment35 Nm
Maximale Bohrleistung laut HerstellerStahl: 10 mm; Holz: 25 mm
Zubehör4 Flachbohrer, 6 Spiralbohrer, 6 Schraubenbits, 5 Steckschlüsseleinsätze, Ladegerät, Gürtelclip, Tragetasche
Output Ladegerät18VDC, 1,5A

Der „China-Bohrer“ aus dem Hause Hychika bringt doch noch einiges mehr an Zubehör mit, als man es von einem 50€ Akkuschrauber erwartet. Neben dem Gerät selbst und seinem 1,5 Ah/18V Akku liegt nämlich eine große Tragetasche und ein umfangreiches Beiwerk-Starterkit bei: 4 Flachbohrer, 6 Spiralbohrer, 6 Schraubenbits und 5 Steckschlüsseleinsätze kommen in einem seperaten Mäppchen. Außerdem liegt ein Gürtelclip aus Metall bei.

Hychika DD-18BC Lieferumfang

Das Ladegerät für den Akku hat einen EU-Stecker und lädt mit 27 W. Der Akku ist damit in ziemlich genau einer Stunde wieder voll aufgeladen. Der Motor leistet 35 Nm. Ein Wert, den zwar viele 12 V Schrauber erreichen, der allerdings für jede Aufgabe rund ums Haus ausreichen sollte. Die, wie ich finde, sehr verständliche Anleitung kommt in 5 europäischen Sprachen, darunter auch Deutsch.

Design: Das kenn ich doch!

Optisch hat man sich möglicherweise ein wenig von einem etablierten deutschen Hersteller inspirieren lassen. Das ist überhaupt nicht schlimm – hättet ihr mein sechsjähriges Ich gefragt, ich hätte meinen Akkubohrer genauso angemalt.

Hychika DD 18BC Griff

Wenn man sich bei der Konkurrenz mit jahrzehntelanger Erfahrung bedient, kann man natürlich grundlegende Fehler im Design direkt vermeiden. Die Platzierung der Funktionsschalter ist sinnvoll, die Gummierung ist großzügig und auf jeden Fall ausreichend, um einen festen Griff zu behalten und bei der Verarbeitung gibt es überhaupt Nichts zu meckern. Man muss sich nicht vom vielen Plastik täuschen lassen – das ist bei den etablierten Herstellern zumindest bei den etwas günstigeren Modellen Standard.

Hychika DD-18BC Gaenge
Leider ist der Gang oben nur schwierig abzulesen. Die 1 und die 2 hätte man durchaus noch andersfarbig markieren können.

Wer anstatt der Sicherheitsschlaufe den Gürtelclip benutzen möchte, kann diesen auf beiden Seiten anbringen. Auf einen magnetischen Schraubenhalter muss man verzichten.

Hychika DD-18BC Gürtel
Auch wenn der Gürtelclip nicht der längste ist, hält der Schrauber sehr sicher am Gürtel.

Letztlich hat man aber doch einen Anfänger-Fehler begangen: Auch wenn das LED-Arbeitslicht ohne Frage hell genug ist, ist die Platzierung suboptimal. Die Lampe ist so weit oben, dass das Bohrfutter einen Schatten auf das Bohrloch / die Schraube wirft. Smarter wäre außerdem eine Nachleuchtfunktion gewesen und nicht nur das Leuchten in dem Moment, in dem Motor läuft. Im Dunkeln Bohren geht zwar irgendwie, aber das hätte man besser lösen müssen.

Hychika DD-18BC Lampe

Hychika DD-18BC Lampe leuchtet
Blöd gelöst…

Mit 1370 Gramm mit Akku fällt der Schrauber sogar positiv aus der Reihe bei Modellen mit vergleichbaren Leistungsdaten (er ist um einiges leichter), allerdings ist die Gewichtsverteilung ein wenig frontlastig. Umkippen tut der Schrauber aber weder mit, noch ohne Akku.

Hychika DD-18BC Fuss Akku

Perfomance – kann das China Modell mit Makita oder Bosch mithalten?

Ist es unfair den Schrauber direkt mit den Branchenriesen aus Japan und Deutschland zu vergleichen? Vielleicht. Aber diese Geräte setzen die Standards. Leider sind die Produktpaletten bei beiden so undurchsichtig, dass es eine Wissenschaft für sich ist, das richtige Gerät für einen adäquaten Vergleich zu finden. Bei Bosch ist es wohl am ehesten der GSR 18V-21 aus der Professional Reihe (blau) oder der PSR 1800 LI-2 aus der Home and Garden Reihe (grün), bei Makita der DDF483RAJ. Während letzterer aber mit knapp 200€ zu Buche schlägt und die Bosch Geräte mit mindestens einem Akku auch nicht für unter 100€ erhältlich sind, erreicht der Hychika DD-18BC ähnliche Werte, ist aber regelmäßig in Angeboten für <50€ erhältlich. Muss man also Abstriche bei der Qualität machen oder bezahlt man bei den Top-Modellen mittlerweile nur noch für den Namen?

ModellHychika DD-18BC

Hychika DD-18BC Lieferumfang

Bosch PSR 1800 LI-2

Bosch PSR 1800 LI-2

Bosch GSR 18V-21

BOSCH GSR 18V-21

Makita DDF482RAJ

Makita DDF483RAJ

Drehmoment35 Nm38 Nm55 Nm36 Nm
Akkukapazität1,5 Ah1,5 Ah2 Ah3 Ah
Drehzahlbis zu 1500 rpmbis zu 1350 rpmbis zu 1800 rpmbis zu 1900 rpm
Ladeleistung27 W27 W27 Wk.A.

Alle diese Modelle sind zum Schrauben und zum Bohren geeignet. Es sind allerdings keine Schlagbohrer, mit denen man auch Betonplatten bebohren kann. Bei mir im Garten habe ich den Hychika mal am Holzlager vom Vater getestet. Auch wenn der davon nicht begeistert war – an der Perfomance des Bohrers war erstmal nichts auszusetzen. Dank des 10 mm Schnellspannbohrfutters fix den Flachbohrer eingespannt und los gings.

Dazu muss man sagen, dass die Flachbohrer aus dem Beiwerk nicht wirklich was taugen. Nach wenigen Bohrungen im Holz gab es bereits Abnutzungserscheinungen und wirklich rund laufen die Bohrer nicht. Das liegt nicht am Schnellspannbohrfutter, was zwar ein wenig Spiel hat, aber in erster Linie sitzen die Bohrer einfach schlecht drin.

Hychika DD-18BC Flachbohrer

Hychika DD-18BC Bohrfutter

Auch bei den Schraubenbits wäre Luft nach oben. Beim Heimwerken werdet ihr zwar nicht in Schwierigkeiten geraten, aber wenn doch mal ein größeres Projekt ansteht, ist die Anschaffung von zusätzlichen Bits oder einem Schraubvorsatz sinnvoll. Bei den Spiralbohrern gibt es aber Nichts zu beanstanden.

Hychika DD-18BC

Abgesehen vom auffälligen Bürstenfeuer, zeigt der Bohrer keine Überlastungserscheinungen. Beim Starten ist durch die Motoröffnung oft ein kleiner Lichtblitz zu sehen, riechen oder besonders erhitzen tut der Bohrer aber auch nach einem Härtetest nicht.

Kompatibilität

Viele Anbieter bauen ihre Produktpalette mittlerweile so auf, dass die Geräte Zubehör oder auch Akku teilen. Der Vorteil ist die Kundenbindung, aber auch die Kostenersparnis für die Kunden, die keine 5 verschiedenen Ersatzakkus für die verschiedenen Geräte anschaffen müssen. Hychika bildet keine Ausnahme. Neben dem Hychika DD-18BC verkauft der chinesische Hersteller günstig einen Schlagschrauber im Bundle, der genau wie die passende Säbelsäge auf den 18V Akku setzt. Neben den Schwestergeräten, findet ihr auf Amazon auch weiteres Zubehör für den Akkuschrauber, unter anderem Lochsägeblätter und einen Zusatzakku. Letzteren würde ich auch dann uneingeschränkt empfehlen, wenn ihr euch nur den Schrauber anschaffen wollt. Zwar hält dieser 3 Stunden intensives Schrauben locker durch und ist in einer Stunde wieder voll aufgeladen, aber ein fliegender Wechsel kann, gerade wenn man ein wenig vergesslich ist und die Akkus im Vorhinein nicht aufgeladen hat, ein Segen sein.

Für wen lohnt sich der Hychika DD-18BC Akkuschrauber?

Es muss zuhause kein Makita, Bosch oder Hilti sein. Es gibt keine Aufgabe im Alltag, die das günstige Gerät aus China nicht meistern kann. Und auch bei Garten- oder Heimwerkprojekten kann der Hychika DD-18BC glänzen. Das Holzbohren ist mit dem richtigen Beiwerk überhaupt kein Problem und kleinere Bohrungen durch Metall sind auch machbar. Die Grenzen liegen dann bei Beton, aber für genau solche Fälle gibt es ja extra Schlagschrauber. Während man bei anderen Herstellern für Akku, Beiwerk und Koffer oft noch einiges Euros blechen muss, ist das Alles unter 50€ mitinbegriffen. Die Preis-Leistung hat uns jedenfalls überzeugt!

Hychika DD-18BC Lieferumfang

Nach oben hin sind bei den bekannten Marken ja mittlerweile kaum Grenzen gesetzt und es besteht sicher einiges an Sparpotenzial. Wenn ihr Lust auf mehr Werkzeugtests von chinesischen Herstellern habt, schreibt uns das gerne in die Kommentare.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henri

Henri

Wearables und Laut(!)sprecher liegen mir als Sportler sowieso am Herzen. Sonst bin ich aber auch begeistert von jedem China-Spaß, wenn er gut gemacht und praktisch ist.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (29)

  • Profilbild von Shishadeals
    # 20.08.20 um 19:41

    Shishadeals

    Leider kann man die Tabelle eurer Artikel auf dem Handy nie lesen. Wär schön, wenn man die scrollen könnte oder sowas, weil mich das oft interessiert und ich es leider nicht lesen kann.

    • Profilbild von Mimxx
      # 20.08.20 um 20:05

      Mimxx

      Ja ist echt Störend mit der Tabelle.

      • Profilbild von Gast
        # 20.08.20 um 22:09

        Anonymous

        @Mimxx: Ja ist echt Störend mit der Tabelle.

        Stimmt. Interessiert die aber nicht. Habe ich auch schon bemängelt

        • Profilbild von Kristian
          # 21.08.20 um 08:42

          Kristian CG-Team

          Interessiert uns schon – nutzen wir ja schließlich auch viel mobil. Und nervt uns auch mega. Die Lösung ist allerdings nicht gaaanz so trivial, da der Content ja per WWW (Desktop, Tablets, Smartphones) und per App (iOS/Android) rausgeht.

          Aber ich habe gestern noch eine vielversprechende Lösung als BETA hier bei uns gesehen ;-). Wir sind also dran.

          LG Kristian

    • Profilbild von Markus Schreiner
      # 21.08.20 um 00:07

      Markus Schreiner

      Browser-Einstellungen -> Destop-Website, Häkchen setzen.
      Nach Belieben vergrößern.
      Viel Vergnügen.

  • Profilbild von Phil
    # 20.08.20 um 19:46

    Phil

    Bei den technischen Daten würde ich eher zu dem kleinen Bosch GSR 12V-15 raten.
    Mit 2 x 2.0 Ah Akkus, Box und Ladegerät im Angebot (alle 2-3 Monate) für knapp unter 100€ zu bekommen.

    Unglaublich Leistungsstark für die Größe (30Nm) und sehr handlich.

    Das Zubehör bei dem Chinakracher ist anscheinend aufgrund der Qualität zu vernachlässigen fällt bei dem Vergleich also raus.

  • Profilbild von Mimxx
    # 20.08.20 um 20:05

    Mimxx

    Aber gerne mehr solcher Artikel

  • Profilbild von T. Schulz
    # 20.08.20 um 20:12

    T. Schulz

    Das Werkzeugthema solltet ihr weiter bearbeiten. Welche Hersteller kann man kaufen.

    • Profilbild von Kristian
      # 21.08.20 um 08:43

      Kristian CG-Team

      Sag ich dem Team auch immer! Finds mega spannend. Durfte jetzt auch mit der/dem kleinen HYCHIKA (IXO-Konkurrent) bissl schrauben – finde den sogar deuuutlich interessanter als dieses Modell.

      LG Kristian

  • Profilbild von Boas395
    # 20.08.20 um 20:14

    Boas395

    Ich hätte gerne auch mehr Werkzeugstests

  • Profilbild von Till
    # 20.08.20 um 20:28

    Till

    Das hier wird von einem deutschen Unternehmen Vertrieben. Natürlich kommen die Produkte alle aus China…kann ich aber durch die Bank empfehlen… Produkte von Trotec gibt es natürlich auch bei Amazon. Des weiteren gibt es auch eine 2te Wahl Shop wo man nochmal geld sparen kann…
    Hier Mal ein Beispiel
    https://de.trotec.com/shop/werkzeuge/schrauben-bohren/akku-schlagbohrschrauber.html

  • Profilbild von Jaggomolo
    # 20.08.20 um 22:04

    Jaggomolo

    Wer solche Maschinen sucht kann direkt zu Lidl.
    Oder das Einhell 18 V System.

    Für den Heimwerker absolut ausreichend!

  • Profilbild von Jaggomolo
    # 20.08.20 um 22:05

    Jaggomolo

    Und ich darf das sagen, arbeite täglich mit Festool und Hilti :p

  • Profilbild von KlausDieter
    # 20.08.20 um 23:24

    KlausDieter

    Wenn mehr solcher Werkzeugtests kommen sollten (was ich nur hoffen kann) solltet ihr euch ein paar Aufgaben ausdenken für die Vergleichbarkeit. Ich kann da "bauforum24" auf YouTube empfehlen. Man kann von ihren vergleichen halten was man will aber hinterher weiß man genau was man für sein Geld bekommt.

    • Profilbild von STKO
      # 08.09.20 um 04:31

      STKO

      Wobei " Bauforum24 " (deren Videos ich generell auch klasse finde) für einen anderen Markt / Bereich
      testet, nämlich für den Profisektor.
      Also eben für HAND-Werker und doch weniger ( ja, auch die machen mal Videos mit Marken in Vergleich
      zu "Günstig", aber halt doch selten….. ) für DIY-ler, also eben für normale HEIM-Werker.

  • Profilbild von Pattr
    # 21.08.20 um 07:59

    Pattr

    Auf jeden Fall. Wenn es da genauso gute Qualität gibt. Das Werkzeug was ja Lidl oder Aldi verkauft kommt ja auch meist aus China ist aber leider nicht so haltbar , da meist billige teile verbaut sind.

    • Profilbild von Jaggomolo
      # 21.08.20 um 09:39

      Jaggomolo

      Wo kommt denn Makita her?
      Und wer sagt diese Werkzeuge sind schlecht hat echt keinerlei Ahnung 😀

      • Profilbild von Henri
        # 21.08.20 um 09:59

        Henri CG-Team

        Genau genommen ist Makita ein japanisches Unternehmen, aber du hast schon Recht – man kann nicht alles von den Discountern verteufeln (hat Pattr ja auch nicht). Teilweise sind da richtige Geheimtipps am Start.

      • Profilbild von Normalo
        # 21.08.20 um 17:59

        Normalo

        Das sehe ich auch genauso. 👍 Chinesen haben exzellente Maschinen und Werkzeuge. Nicht umsonst kommen die besten Meßinstrumente und Systeme aus Fernost.

      • Profilbild von JonnyBlack92
        # 23.08.20 um 23:35

        JonnyBlack92

        Naja kommt halt drauf an, meine Erfahrung 5 Akkuschrauber in 5-7 Jahren von LIDL und Aldi, wenn man sie gebraucht hat immer leer oder schnell defekt. Vor 8 Jahren nen Makita für 300€ gekauft, läuft immernoch wie am ersten Tag. Gerade bei Akkugeräten bin ich absolut nicht bei Billiggeräten. Solche Kurzzeit Tests find ich auch nicht wirklich aussagekräftig. Dass ein 18V Akkuschrauber mittels Holzbohrer Löcher in ein Möbelbrett bohren kann ist ja wohl logisch. Ich bin stinknormaler Heimwerker der den Akkuschrauber ca 1-2 mal im Monat nutzt. Muss fairerweise aber sagen, dass ich in den letzten Jahren keine Erfahrungen mit den neuen LIDL Teilen gemacht hab und es viellicht besser geworden ist.

        • Profilbild von Daniel
          # 24.08.20 um 09:16

          Daniel

          Da bin ich der gleichen Ansicht.
          Wie unten geschrieben: der Akku ist bei billigen Geräten immer das Problem.

    • Profilbild von Senf
      # 21.08.20 um 12:35

      Senf

      Die LIDL Werkzeuge sind meist Einhell, die mögen dann natürlich auch aus China kommen. Da kann der geneigte Hobbyprofi dann ja einschätzen, wo er Einhell sieht, in der Nähe ist dann LIDL Parkside.

      • Profilbild von STKO
        # 08.09.20 um 04:36

        STKO

        Stimmt auffallend….
        Allerdings sind die Einhell-Geräte dann zumindest Gehäuseseitig aktuell ein wenig besser.
        ( Weniger blanker Kunststoff, dafür mehr griffiger Gummi an den wichtigen Stellen ! ).
        Kann sich ja aber auch noch ändern….
        Die Parksides haben jedenfalls vor 5, 6 Jahren qualitativ 'n deutlichen Schritt vorwärts gemacht.

  • Profilbild von Gast
    # 21.08.20 um 15:13

    Anonymous

    Auf jeden Fall pro Werkzeugtests!

  • Profilbild von Willy0815
    # 22.08.20 um 14:24

    Willy0815

    Günstiges Werkzeug kann ich von Lidl empfehlen (Parkside). Günstig und für die meisten absolut ausreichend.

  • Profilbild von Peter M
    # 23.08.20 um 08:04

    Peter M

    Vielen dank für den Test.

  • Profilbild von Daniel
    # 23.08.20 um 10:29

    Daniel

    Ich bin auch für Werkzeug tests.
    Das Problem sind meiner Meinung nach immer die verbauten Akkus.
    Habe hier einen billigen ixo Verschnitt (Red Tools) sein.
    Beim 3,6V Akku (LGDAHA11865) muss man öfter mal schauen, dass er nicht ganz entlädt, ansonsten ist er kaputt. Ich habe deshalb schon den kompletten Schrauber auf Garantie ausgetauscht bekommen.
    Ich könnte mir jetzt zwei der Akkus bei einem Händler inklusive Versand kaufen und neu in die Schrauber löten, aber dann kann ich fast schon für 20€ einen neuen kaufen.
    Von der Ausstattung her ist das Ding super, sogar mit Drehmomentvorwahl, die ich beim ixo nicht habe, aber der Akku ist der Knackpunkt, ich will nicht alle paar Monate einen neuen einlöten.

  • Profilbild von gg
    # 25.08.20 um 10:47

    gg

    aktuell als blitzangebot für 42,49

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.