Insta360 Go: daumengroße Action Cam für 174€

Auch wenn es schon mehrere 360° Kameras auf dem Markt gibt, mit der Insta360 One X hatten wir das erste Mal das Gefühl, dass dieses Potenzial komplett ausgeschöpft wurde. Jetzt veröffentlicht der Hersteller trotz seines Namens aber eine „normale“ Action Cam, die aufgrund ihrer Größe fast überall positioniert werden kann. Vorhang auf für die Insta360 Go!

Insta360 Go Kamera

Technische Daten der Insta360 Go

Video Auflösung 1920 x 1080p FullHD, 720p @ 120 fps
Bildstabilisierung„Flowstate“ Bildstabilisierung
KonnektivitätBluetooth 5, Magnet
Akku/Laufzeit100 Clips pro Ladung
LieferumfangInsta360 Go Kamera, Ladecase, Clip-Mount, Saugnapf-Mount, Mikro-USB-auf-USB-C-Adapter, ein USB-Kabel, Ketten-Mount.´, Case
weitere FeaturesSprachsteuerung, Slow Motion, Timelapse, Verzerrungskorrektur

Superklein & superleicht

Im Gegensatz zur One X ist die Go eben keine 360° Kamera, sodass man auf der Vorderseite nur eine Linse findet. Unter dem Fish-Eye Objektiv findet sich anscheinend noch eine Status-LED sowie das Insta360-Logo. Ein Display gibt es aber nicht – ein Feature was man von einer so teuren Kamera aber durchaus erwarten dürfte. Dessen Fehlen liegt hier aber natürlich auch irgendwo an der Größe. Auf der Rückseite befindet sich nur ein Magnet sowie fünf Goldkontakte.

Insta360 Go Mount Anywhere

Die Größe ist ein wichtiges Feature der Insta360 Go. Die Kamera ist nämlich kaum größer als der Daumen an deiner linken Hand. Dadurch ist sie im Einsatzgebiet deutlich flexibler und fällt auch nicht so schnell auf wie zum Beispiel eine DJI Osmo Action Cam.

Insta360 Go Befestigung an Skateboard

Besonders wichtig ist hier das Motto „Mount anywhere“. Durch den Magnet auf der Rückseite kann man die Kamera zum Beispiel leicht an dem weißen Clip befestigen. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Mounts, zum Beispiel einen Saugnapf oder die Magnetkette. Damit kann man die Insta360 Go leicht an seinem T-Shirt anbringen, indem man die Kette um seinen Hals trägt. Dadurch soll ermöglicht werden, dass Creator die Action Cam auch im Alltag, beim Sport oder auf Reisen benutzen können.

Insta360 Go Clip-Mount

Insta360 Go Ketten-Mount

Reicht die 1080p Auflösung?

Die 1080p Auflösung der Insta360 Go Action Cam ist 2019 fast schon zuwenig, 4K hat sich auch bei Action Cams auch schon längst als Standard etabliert. Aufgrund der geringen Größe musste man diesen Kompromiss wohl eingehen, zum Glück ist Full HD Auflösung ist trotzdem weiterhin salonfähig. Die maximale Aufnahmezeit beträgt dabei aber nur 30 Sekunden. Wie die Kamera ist auch die Funktionalität etwas reduziert. Die Bedienung erfolgt über einen Button, damit lässt sich der QuickCapture-Modus auslösen. Ein Doppel- oder Dreifachklick lässt sich anscheinend frei belegen, zum Beispiel mit der Timelapse-Funktion.

Insta360 Go Kameralinse

Auch Slow-Motion Aufnahmen werden unterstützt, bei 120 fps muss man sich aber mit einer 720p Auflösung zufrieden geben. Um verwackelte Videos zu vermeiden, setzt der chinesische Hersteller auf seine FlowState Videostabilisierung.

Mit Ladecase Kamera direkt mit dem Handy verbinden

Was die Insta360 One X so besonders gemacht hat, war neben der Kamera an sich auch die App. Das soll auch für die günstige Go gelten, der Hersteller verspricht schließlich, dass die App die Videos automatisch schneidet. Das kann einen richtigen Schnitt natürlich nicht unbedingt ersetzen, dürfte aber für kurze Videos für Social Media ausreichend sein.

Insta360 Go App

Apropos Verbindung mit der App. Diese erfolgt nicht nur über Bluetooth 5, sondern auch über das Ladecase. Das erinnert etwas an ein Ladecase von den Redmi AirDots zum Beispiel, es wird aber direkt mit dem Smartphone verbunden, allerdings über einen Lightning-Anschluss. Darüber hat man einen schnellen Zugriff auf seine Aufnahmen, kann diese aussortieren und auf sein Smartphone, in dem Fall iPhone, laden.

Insta360 Go Ladecase

Im Lieferumfang befindet sich neben der Insta360 Go Kamera das Ladecase, der weiße Clip-Mount sowie der Saugnapf-Mount, ein Mikro-USB-auf-USB-C-Adapter, ein USB-Kabel und die Kette. Wir finden cool, dass man das ganze Zubehör für den Preis mitgeliefert bekommt!

Einschätzung

Die Insta360 Go ist schon sehr interessant, durch die ONE X wurde unsere Erwartungshaltung aber auch etwas erhöht. Dass man „nur“ in 1080p aufnehmen kann, ist in der Theorie etwas ärgerlich, in der Praxis hat sich 4K in vielen Bereichen aber eh noch nicht durchgesetzt. Ärgerlicher ist da in unseren Augen, dass man die Slow-Motion nur in 720p aufnehmen kann. Allerdings ist sicherlich auch vielen schon eine gewöhnliche Action Cam klein genug. Wärt ihr an einem Test interessiert oder seht ihr keinen Sinn in einer solchen Kamera?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Leohelm92
    28.08.19 um 17:16

    Leohelm92

    Ja ein Test wäre super

  • Profilbild von Sowjetunion94
    28.08.19 um 17:30

    Sowjetunion94

    Bitte testen!!!

  • Profilbild von Dirk123
    28.08.19 um 17:31

    Dirk123

    Man sollte im Test noch erwähnen das die Clips nur max 30sec lang sind.
    https://youtu.be/qbS-9JQ21JM

    • Profilbild von Thorben
      29.08.19 um 08:55

      Thorben CG-Team

      @Dirk123: Danke für den Hinweis! Werde ich ergänzen.

  • Profilbild von BihunSuppe
    28.08.19 um 22:49

    BihunSuppe

    Für Instagram ist mehr als 1080p auch überflüssig.

  • Profilbild von Nick Name
    29.08.19 um 00:21

    Nick Name

    Ansicht ne coole sache. Wenn sie so klein ist wird sie auch sehr wenig wiegen. Mein Einsatzgebiet wäre auf meinem FPV Racer, wenn man allergings nur 30sek clips aufnehmen kann wäre sie wiederum Nutzlos für mich.

    • Profilbild von maddin
      29.08.19 um 09:03

      maddin

      @Nick: Ansicht ne coole sache. Wenn sie so klein ist wird sie auch sehr wenig wiegen. Mein Einsatzgebiet wäre auf meinem FPV Racer, wenn man allergings nur 30sek clips aufnehmen kann wäre sie wiederum Nutzlos für mich.

      Dito.
      Schön klein dachte ich, perfekt am Bike für den Straßenverkehr. Aber bei 30 Sekunden war dann meine Freude weg.
      Schade.

  • Profilbild von Gast
    29.08.19 um 11:23

    Anonymous

    Mit derart eingeschränkten Möglichkeiten wären 30,- € ok. Aber auf keinen Fall mehr.

  • Profilbild von Treiberdienst
    30.08.19 um 11:19

    Treiberdienst

    @Team: Wo kommen die 174€ im Titel her? ('…daumengroße Action Cam für 174€') – Wegen der Umrechnung von $199? Hatte gehofft, dass ihr ein Angebot nach Deutschland fuer den Preis angeben koennt ^^ Im Artikel dann aber ueberall 229€.

    Wobei ich sowieso hin und her gerissen bin bei der cam. Definitiv eben als Zweitcam, aber dafuer koennte sie echt gut sein. Um seine eigenen Videos mit etwas Zusatzmaterial/Zwischensequenzen aufzufrischen. Da stoeren dann auch die 30 Sek. nicht – ganz im Gegenteil. Aber etwas bessere (Aufnahme-)Qualitaet waere schon schoen gewesen :-/

  • Profilbild von Treiberdienst
    30.08.19 um 20:03

    Treiberdienst

    Soeben im Newsletter gesehen, dass man bei TomTop tatsaechlich auf $199.99 kommt … Promotion Code: 'CMAIN'

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.