Keine Drecksarbeit mehr: Intelligenter Mülleimer von Townew T Air Lite für 59€

Manche kenne dieses Gadget eventuell bereits. Die Rede ist vom intelligenten Mülleimer. Und mach einer, kann sich vielleicht noch an das Vorgängermodell Townew T1 erinnern. Wer nicht zu viel Geld ausgeben und sich dennoch die Hände nicht schmutzig machen möchte, kann aufatmen.

TOWNEW T Air Lite intelligenter Abfalleimer

Mülleimer können smart sein

Bei dem T Air Lite Mülleimer handelt es um einen sogenannten „intelligenten“ Mülleimer. Was ihn so intelligent macht, ist, dass dieser kleine Helfer den Müllbeutel sich selbst versiegelt. Denn das System des Mülleimers ist mit einer thermoplastischer Versiegelungstechnik ausgestattet. Damit das allerdings passiert, muss man die Package-Taste drei Sekunden lang gedrückt halten. Von alleine merkt der Mülleimer es nicht, wenn er voll ist. So smart ist der dann doch wieder nicht.

smarter Mülleimer t sir lite
Auf die „Package-Taste“ drücken und schon versiegelt der Mülleimer den Beutel.

Einzelheiten

Im Gegensatz zu dem Vorgänger ist der T Air Lite etwas größer. Laut Hersteller sollen hier statt der 15 l jetzt 16,6 l Müll reinpassen. Die Maße belaufen sich hier auf 28.4 x 28.4 x 33.3 cm.Was auch anders ist, ist, dass es sich bei diesem Modell um einen offenen Mülleimer handelt. Laut Hersteller soll das den Prozess des Müllwerfens an sich erleichtern. Die Begründung an sich finde ich schon dürftig. Ich selbst bin aber kein Fan von offenen Mülleimern, vor allem nicht wenn sie knapp 60€ kosten.

TOWNEW T Air Lite intelligenter Mülleimer
Geschlossen wäre es mir lieber.

Schick ist allerdings das minimalistische Design. Bei der grauen Schlaufe handelt es sich den Mechanismus zum Öffnen des oberen Teils. Zum Herausnehmen des Müllbeutels muss man einfach nur die Schlaufe nach oben ziehen. Der T Lite Air ist akkubetrieben. Also regelmäßig aufladen, ansonsten ist der intelligente Mülleimer auch einfach nur ein Mülleimer. Voll aufgeladen, soll der Akku dann 30 Tage lang halten.

Beutel nachfüllen

Auch hier werden die Beutel per Hand ausgewechselt. Das Nachfüllen funktioniert ähnlich wie das Öffnen. Dafür die Schlaufe hochziehen, den leeren Rahmen gegen einen gefüllten austauschen, wieder herunterklappen und schon ist der Mülleimer wieder einsatzbereit. Leider schlägt der Preis für die Beutel auch ziemlich zu Buche, mit gut 29€ für 125 Beutel.

smarter Mülleimer
Nichts für den kleinen Geldbeutel. Aber vielleicht ist das auch ein Ansporn weniger Müll zu produzieren.

Die Apparatur zum Beutel Nachfüllen sieht schon ziemlich klotzig aus. Vielleicht erklärt das auch, warum der T Air Lite gute 3,6 kg wiegt. Also nicht ganz so lite, wie der Name vermuten lässt.

Einschätzung

Eine wirkliche Verbesserung zum Vorgängermodell erkenne ich hier nicht. Okay, man hat über 1 l mehr Verfassungsvermögen, aber dafür keinen Deckel. Was ziemlich unangenehm ist, meiner Meinung nach. Klar, es sieht schon cool aus und macht was her, aber meiner Meinung nach braucht man sowas nicht. Zumal auch die Beutel ziemlich teuer sind. Bei einer vierköpfigen Familie müsste man ordentlich aufstocken und tief in die Tasche greifen. Meine Devise lautet hier: Be smart, keep it simple.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Anita

Anita

Ich liebe alles was praktisch ist und einem dem Alltag erleichtert. Ganz egal, ob smarte Technik oder kuriose Gadgets. Für euch stürze ich mich in die Weiten des World Wide Webs und recherchiere nach den neuesten Trends.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von Masterbrain
    # 06.04.22 um 17:21

    Masterbrain

    In meinen Augen eine der Nutzlosesten Entwicklungen überhauupt. Horrende Preise für die Folgekosten damit ich den Beutel nicht mehr selber zumachen muss? und der Gestank kann permanent nach oben entweichen. Naja..irgendwer kauft sich sowas bestimmt auch 😂

  • Profilbild von olaf123
    # 06.04.22 um 18:10

    olaf123

    Ich habe das erste Modell.
    Ja, die Beutel sind teuer, und vor ca. 1 1/2 Jahren noch teurer geworden, aber das war es mir wert, den Maden in der Tonne draußen keine Nahrung mehr zu geben. Ich habe den Eimer überwiegend für Biokram genommen.

    Leider ist das Ding inzwischen kaputt, der Deckel öffnet nicht mehr. Hat nicht wirklich lange gehalten.
    Da es zuletzt aber auch kaum noch möglich war, die Beutel zu bekommen, war's dann nur halb so wild.

    Sind die Beutel die gleichen geblieben? Auf dem Foto sieht es so aus.

  • Profilbild von Gast
    # 06.04.22 um 18:21

    Anonymous

    Müll

  • Profilbild von Paki84
    # 06.04.22 um 18:36

    Paki84

    offener Mülleimer …..🤐🙄

    smart wäre tatsächlich eine Füllstandsmessung und das automatische verschließen…in der Pro Version dann vll sogar mit einer Pressfunktion um den Abfall zu komprimieren und so mehr Müll in eine Tüte zu bekommen.

    • Profilbild von herminegranger
      # 07.04.22 um 06:17

      herminegranger

      Das wäre wirklich innovativ. In unserer Gemeinde ist es tatsächlich verboten, den Müll zu pressen. Deutschland.

      • Profilbild von peter
        # 07.04.22 um 14:05

        peter

        lol,

        ich habe die kleinste Tonne ausgewählt und stampfe jedesmal im Mülleimer, damit mehr reinpasst.

  • Profilbild von Bedamoa
    # 06.04.22 um 19:30

    Bedamoa

    …a so a Schmarrn

  • Profilbild von Wolf
    # 06.04.22 um 20:36

    Wolf

    1 Liter mehr "Verfassungsvermögen“???
    Wie viel Verfassung geht den in so einen Beutel?

  • Profilbild von Gast
    # 06.04.22 um 21:50

    Anonymous

    Das ist in etwa so bescheiden wie einen SUV kaufen….

  • Profilbild von Carsten
    # 07.04.22 um 09:28

    Carsten

    So ganz verstehe es den nutzen noch nicht.
    Versiegeln müsste ich es ja geruchstechnisch nur bei Biomüll. Plastikbeutel gehören aber nicht in den Biomüll.
    Beim Restmüll ist der Geruch eher nicht relevant.
    Ist wohl nur für Länder interessant die Müll nicht trennen.

    • Profilbild von Kakue
      # 07.04.22 um 22:03

      Kakue

      die verschweißte Oberkante des vollen Beutels ist gleichzeitig die Unterkante des neuen Beutels.
      Die muss also absolut dicht sein.

  • Profilbild von No0ki
    # 08.04.22 um 18:54

    No0ki

    Schöne Idee, passt nur nix rein.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.