Jimmy JY51 Akkustaubsauger: Unboxing-Video und Bestpreis für 158,21€

Tim testet den Staubsauger mit dem coolen Namen gerade ausführlich (Testbericht folgt) und hat für euch ein Unboxing-Video aufgenommen.

Der Roidmi F8 ist der stärkste Akkustaubsauger, den wir bislang testen durften. Auf Xiaomis Verkaufsplattform Youpin ist nun ein Modell zu finden, das auf den Namen „Jimmy“ hört und eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Roidmi-Sauger hat. Produziert wurde das Gerät offenbar von einem Drittanbieter, nicht direkt von Xiaomi. Wir haben uns den Jimmy JY51 genauer angesehen.

Youtube Video Preview

Technische Daten: Vergleich zum Roidmi F8

Roidmi F8 Jimmy JY51
Saugkraft 18500 pa (Vergleich: Dibea D18: 9000 pa) 17000 pa
Lautstärke 75 dB (auf höchster Saugstufe) 75 dB (auf höchster Saugstufe)
Akku 2500 mAh 2500 mAh
Arbeitszeit 55 Min. 45 Min.
Ladezeit 2,5 h (andere Modelle: 5 h) 5 h
Staubkammer 0,4 l 0,5 l
Maße 119,1 x 25,9 x 15,8 cm 60 x 23 x 22 cm (verstellbar)
Gewicht 2,5 kg (als Handsauger: 1,5 kg) 1,46 kg
CE-Kennzeichen nein nein
Features zwei Saugstufen, LED-Beleuchtung, App-Einbindung zwei Saugstufen

Jimmy JY51: Roidmi F8 in klein und leicht?

Jimmy ist mit den Maßen 60 x 23 x 22 cm deutlich kleiner und mit dem Gewicht von 1,46 kg auch deutlich leichter als sein großer Cousin Roidmi. Bei einer Höhe von 60 cm stellt sich allerdings die Frage, wie man den Staubsauger ohne Rückenschmerzen bedienen soll. Hierfür kann man das Saugrohr verstellen – um bis zu 50 cm größer.

Was beide vereint, ist die Rolle am unteren Ende des Akkustaubsaugers bei der Einzugshaube. Diese ist nicht nur optisch deckungsgleich mit der des F8 – was den Betrachter denken lassen könnte, dass hier der gleiche Hersteller am Werk war.

Jimmy JY51 Akkustaubsauger Rolle
Die untere Rolle ist exakt die gleiche wie beim Roidmi F8.

Nach einer Ladezeit von 5 h ist der Sauger für eine Arbeitszeit von 45 Minuten einsatzbereit. Das entspricht der doppelten Ladezeit des Roidmi F8 – mit einem Ergebnis von 10 Minuten weniger Laufzeit im Vergleich. Wie auch der F8 bringt Jimmy zwei Saugstufen mit. Auf der höheren Saugstufe erreicht man 17000 pa (1500 pa weniger als beim Roidmi) bei 10000 Umdrehungen pro Minute. Allerdings liegt die Akkulaufzeit bei durchgehend maximal verwendeter Saugkraft nur bei 8 Minuten.

Jimmy JY51 Akkustaubsauger
Die Saugkraft von 17000 pa ist geringer als beim Roidmi, aber auch sehr hoch.

Die Betriebslautstärke von 75 dB ist sehr hoch, allerdings gilt diese für die höchste Saugstufe. Damit können sich andere Personen im selben Raum kaum noch ungestört unterhalten oder fernsehen. Irgendwo muss man zugunsten hoher Saugkraft eben Abstriche machen.

Integrierter Handsauger für Allergiker

Warum der Jimmy JY51 trotz der Existenz des Roidmi F8 seine Daseinsberechtigung auf dem Markt hat, ist einerseits der austauschbare Akku (so kann man den Sauger viele Jahre betreiben) und ein Anti-Milben-Handsauger. Den entsprechenden Aufsatz auf den Handsauger (Jimmy ist ein 2-in-1-Modell) packen und schon haben wir einen Handsauger. Dieser soll in Kombination mit dem HEPA-Filter (auswaschbar) besonders gegen Milben und somit besonders für Allergiker geeignet sein.

Jimmy JY51 Akkustaubsauger Handsauger
Mit dem Handsauger lassen sich die Milben etwa aus dem Sofa entfernen.

Viele Stauballergiker (wie ich) haben Probleme mit einer zusätzlichen Hausstaubmilbenallergie. Milben sind eine Unterklasse der Spinnentiere, die sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen. Es existiert der Irrglaube, diesen seien ein Zeichen für eine dreckige Wohnung – was aber nicht stimmt. Hausstaubmilben kommen in unserer Umgebung ganz natürlich vor. Es gibt keine Wohnung ohne Staub, es gibt auch keine Wohnung ohne Milben. Entsprechend kann sich eine solche Verstärkung des normalen Saugens für Allergiker durchaus lohnen.

Jimmy JY51 Akkustaubsauger Staubkammer
Die 0,5 l große Staubkammer ist wie auch der HEPA-Filter auswaschbar.

Dass Akkustaubsauger wie der Jimmy JY51 im Normalfall beutellos sind, kommt Allergikern ebenso zugute, da sie nicht direkt in Kontakt mit dem Staub kommen. Im Lieferumfang finden sich verschiedene Aufsätze, mit denen sich verschiedene Untergründe und in komplizierten Ecken saugen lässt. Zudem findet sich hier eine Wandhalterung, durch welche der Staubsauger nicht im Weg liegen muss.

Jimmy JY51 Akkustaubsauger Lieferumfang
Der Lieferumfang: Verschiedene Aufsätze für verschiedene Einsatzbereiche.

Einschätzung

Was mir beim Jimmy JY51 fehlt, sind die LED-Leuchten an der Bodendüse, mit denen man in dunklen Ecken besser sehen und somit saugen kann. Die möchte ich seit dem Roidmi F8 und dem Dibea D18 bei einem Akkustaubsauger nicht mehr missen. Die Saugkraft ist im Vergleich zum Roidmi F8 kaum merkbar weniger, für Jimmy spricht zudem das geringe Gewicht und die vergleichsweise große Staubkammer. Der austauschbare Akku und der Milben-Aufsatz sind Punkte, die für den JY51 sprechen, allerdings bremsen die lange Ladezeit und kürzere Arbeitszeit im Vergleich zum Roidmi-Sauger die Begeisterung etwas aus.

Preislich liegt Jimmy aktuell über 120€ unter dem Preis für den Roidmi. Außer dem Milben-Aufsatz, dem Gewicht und dem austauschbaren Akku gibt es aus meiner Sicht keine Gründe, Jimmy hier zu bevorzugen, aber durch den gesunkenen Preis ist er eine gute Alternative.

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

18 Kommentare

  1. Profilbild von kein schöner Land
    kein schöner Land

    Ab ca. 150€ würde es interessant.
    Denn den V6 Dyson gab es neulich für 170€ mit Gewährleistung und Ersatzteilen bei welchen man davon ausgehen kann diese auch noch eine Weile lang zu bekommen.
    Was bringt mir eine auszutauschender Akku wenn ich in 3 Jahren keinen mehr bekomme weil die Marke vielleicht nicht mal mehr existiert.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von qwopqwop

    Testet ihr den noch ausführlich? Der klingt sehr interessant. Würd sofort zuschlagen wenn er um die 160€ kosten würde.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Bin ich nicht sicher, ob sich das lohnt. Er ist halt so ein Mittelding zwischen Dibea und Roidmi, ich bin nicht komplett überzeugt. Wenn das Feedback stimmt, können wir darüber gerne reden. 😉 Würde dir den Gefallen natürlich gerne tun, aber muss eben auch immer ausloten, wo man Arbeit reinlegt und wo nicht. Liebe Grüße Tim

  3. Profilbild von DT.

    "“Viele Stauballergiker (wie ich) haben Probleme mit einer zusätzlichen Hausstaubmilbenallergie. Milben sind eine Unterklasse der Spinnentiere, die sich mit bloßem Auge nicht erkennen lassen. Es existiert der Irrglaube.."“
    Es existiert (offenbar) auch der Irrglaube, es gäbe eine ‚Stauballergie‘. Dem ist nicht so. Diese Allergie, deren zweifelhafter Präsenz ich mich auch "“"“erfreue"“"“, ist eine Allergie gegen die Exkremente der Hausstaubmilbe(n). Und diese possierlichen Tierchen ernähren sich ieL nicht von Staub sondern von unvermeidbaren Hautschuppen – hat wiederum wenig bis gar nichts mit Kopfschuppen zu tun.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tim

      Naja, dazu finden sich viele unterschiedliche Meinungen, finde den Punkt aber sehr interessant. Werde mich da nochmal schlau machen und beim nächsten Preis-Update dann je nach Ergebnis den Text diesbezüglich bearbeiten. Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar! Liebe Grüße Tim

      • Profilbild von Rick

        Tim: Naja, dazu finden sich viele unterschiedliche Meinungen, finde den Punkt aber sehr interessant. Werde mich da nochmal schlau machen und beim nächsten Preis-Update dann je nach Ergebnis den Text diesbezüglich bearbeiten. Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar! Liebe Grüße Tim

        Ja, die finden sich auch zum Thema Impfungen, der Mondlandung, Klimawandel, und, und und… Das ändert aber nichts daran, daß DT. den Sachverhalt korrekt wiedergegeben hat.
        Die Erkenntnis, daß Hausstaubmilbenkot der Auslöser für allergische Reaktionen ist, ist alt und etabliert – das ist ein Fakt, keine Meinung.

        Im Vakuum von Wissen und Intelligenz gedeihen Meinungen prächtig und jeder geistige Tiefflieger meint heutzutage, daß es seine Berufung sei, diese möglicht laut in die Welt zu posaunen – Internet sei Dank. Meinungen haben unglaublich nützlich, wenn man Tatsachen elegant aber peinlich umschiffen möchte.

        Müssen wir uns als nächstes auf den Test eines Chemtrail-Detektors gefasst machen?

      • Profilbild von Breetai

        Die Ausführungen von DT und Rick sind korrekt. Insbesondere das es sich um etablierten Fakten(!) handelt, nicht um Meinungen. Beim klasssichen Pricktest (der dem Nachweis der Allergie dient und nicht nur ihrer Empfindung) kommt Milbenkot zum Einsatz, da ist kein normaler "“Staub"“ (also Textilfasern) oder eine tatsächliche Milbe zum Einsatz.

        Ein Staubsauger eignet sich zur Milbenbekämpfung auch nur in Ausnahmefällen. Zum einen lässt sich so eine Population im Bett (so eine gute Million und auch schonmal mehr) nicht ernsthaft mit einem Staubsauger bekämpfen (Encasings, Niemöl, häufiges Waschen (mindestens 60°) und Trockner sind da eher die Wahl), zum anderen muss man höllisch aufpassen mit dem Staubsauger nicht den Milbenkot noch in die Luft zu blasen. Denn um das zu verhindern braucht man wirklich einen guten HEPA Filter. Das Doofe ist: Von einem guten HEPA Filter den man waschen könnte habe ich noch nie gehört. Ich hätte bei dem Hersteller hier, der das behauptet, große Zweifel an der Filterwirkung. Und dann hat man sich erst recht ein Problem geschaffen.

        Ernsthaft: Wer unter einer echten Hausstauballergie leidet sollte hier sehr vorsichtig sein: Ein Dyson Allergy für den Teppichboden, gute Encasings (zahlt die Krankenkasse) für die Betten und eine Hyposensibilisierungs-Therapie sind sicher eine bessere Idee.

    • Profilbild von Sven

      Was DT. schreibt ist meines Erachtens nach richtig.
      Die im Allgemeinen bekannte Hausstaub-Allergie bezieht sich auf die Allergie gegen die Exkremente der Hausstaubmilben, welche sich tatsächlich von abgestorbenen Hautschuppen ernähren.
      Helfen tun regelmäßiges Staubsaugen und Wechsel der Bettwäsche (mit Absaugen der Matratze). Eine milbenfreie Matratze gibt es aber nicht!
      Unser Roborock S50 dreht täglich seine Runden. Erstaunlich, was immer noch für Schmutz anfällt. Trotz täglichem Einsatz seit einem Monat.

  4. Profilbild von Tavora

    @Rick: schieb dir die Milben doch in den Allerwertesten du Laberbacke

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Tahedel

    Lese ich das richtig heraus, dass die angegeben 60cm um 50cm also auf 110cm verlängert werden können? Wenn das der Fall wäre, dann finde ich dieses Gerät sogar irgendwie ansprechender, leichter und handlicher als den Roidmi, oder?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von jojothan

    wo kann man einen ersatzakku kaufen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von jojothan

    und… wo gibt es die ersatzakkus?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.